spätes laufen lernen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Wahine
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zofingen

spätes laufen lernen

Beitrag von Wahine »

Hallo zusammen
alle meine 3 Söhne sind sehr späte Läufer, sie sind mit 23 Monaten, 20 Monaten und der jüngste läuft mit aktuell 23,5 Monaten noch nicht.
Gibt es hier noch andere Eltern mit Kindern, die so spät erst laufen lernen? Ich wünschte mir manchmal einfach den Austausch mit Gleichgesinnten... Ich kenne niemanden deren Kinder so spät erst laufen gelernt haben, aber ich höre immer wieder, dass jemand jemanden kennt, deren Kind(er) auch so spät waren, es muss sie also geben, ich kenne einfach niemanden und fühle mich dann manchmal sehr alleine damit.
Die einzige Diagnose, die meine Söhne haben, ist eine leichte Muskelhypotonie, ansonsten sind sie gesund.
Würde mich also sehr freuen, wenn es hier Eltern gibt, denen es ähnlich ergeht.

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3730
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Drag-Ulj »

Meine Tochter lief mit 17,5 Monaten (auch eher spät), habe in meinem Freundeskreis und in der Familie etliche Fälle, wo die Kinder mit 18-22 Mt. gelaufen sind. Der eine davon ist ein Supersportler, andere motorisch sonst sehr gut, gute Turnerinnen und und und - keines davon hat gesundheitliche Schäden o.ä.
Worum geht es dir genau? Einfach zur Beruhigung hören, dass es auch andere Kinder gibt, die so unterwegs sind/waren? Hoffe, die findest du :)

Die klassische Frage: wann sind die Eltern/Grosseltern/Onkel und Tanten gelaufen?

Benutzeravatar
Petite Souris
Member
Beiträge: 136
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 11:56
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Petite Souris »

Meine Halbgeschwister sind auch eher spät (nach 18 Monaten oder später) gelaufen. Auch sie sind jetzt alle sehr sportlich unterwegs. Es gibt sie einfach, die Spätzünder...

Benutzeravatar
Savuti
Senior Member
Beiträge: 756
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Savuti »

Meine Grosse lief erst mit 20-21 Monaten. Sie ist gesund, aber wird vermutlich keine Spitzensportlerin werden (was auch absolut ok ist).
Die KiA schickte uns nach der 18 Monatskontrolle in die Physio. Die Physiotherapeutin hat uns 3x mit jeweils einem Abstand von einem Monat getroffen. Für sie war alles ok und sie wollte nur schauen, ob die Entwicklung so ist, wie sie vermutet- was der Fall war.
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

Hermine27
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 11:27
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Hermine27 »

Unser Sohn lief mit ca. 18 Monaten. Ich verstehe deine Sorgen, aber heute (er ist sechs Jahre alt) merkt man absolut nichts mehr vom "späten" Gehen. Unser Kinderarzt meinte immer, es sei wichtig, dass sie den Drang haben irgendwie vorwärts zu kommen... Er hätte dann allfällige Abklärungen ab zwei Jahren gemacht (teilte er uns damals mit).

Unser Sohn ist auch nie gekrabbelt (heute krabbelt er mehr als damals ;-)). Er lag damals auf dem Rücken und schob sich mit den Beinen rückwärts (Drehungen machte er mit einer schwungvollen und gezielten Drehung).

Was mir gerade wieder in diesen Wochen aufgefallen ist: unser Sohn lief dann, als er bereit dazu war, sehr sehr sicher. Meine Nichte ist jetzt knapp elf Monate alt und läuft zwar schon, jedoch sehr unsicher und fällt ständig auch wieder um. Unser Sohn ist tendenziell auch eher vorsichtig und wird sicher nie ein Profisportler :-)

Benutzeravatar
Vaena
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Jan 2020, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Vaena »

meine läuft auch noch net... und wird nächsten monat 20mt alt :D
sie steht schon sehr lange, seit sie 12mt alt ist. seit sie 18mt ist kann se schon sehr lange frei stehen... aber das laufen, da kann se noch nichts damit anfangen. auf die knie und krabbeln bringt sie schneller ans ziel, darum ist es bei ihr momentan einfach keine priorität :D :mrgreen: ich nerv mich manchmal ehrlich gesagt, aber langes krabbeln ist das gesündeste fürs körper... auch für die hirnentwicklung :wink: damit tröste ich mich...
sie ist im kopf ultraweit, auch die sprachentwicklung kommt langsam, feinmotorik gigantisch, aber einfach das laufen... sie ist auch erst mit 7mt rumgerollt und hat mit 12mt gesessen... einfach weil sie so zufrieden war und der antrieb nicht da war... erst wenn es sie wirklich nervt und stört, dann hat sie sich selber 'weiterentwickelt', obwohl es körperlich wohl früher geklappt hätte :lol:

aber hat auch vorteile, sie lässt sich noch super aufm rücken in der traghilfe tragen und ich komm so vom fleck und kann gleichzeitig meine pferde machen... wenn se das laufen entdeckt hat, denke ich, wird sie selber laufen wollen und sich nicht stundenlang bewegungseingeschränkt aufn rücken schnallen :lol: :lol: :lol:

Sternli05
Posting Freak
Beiträge: 3456
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Sternli05 »

Meine Tochter mit 23 Monaten, mein Sohn mit 21 Monaten, der Kleine mit 18 Monaten.

Ich selber lief auch erst mit 23 Monaten, das wurde damals untersucht. Anscheinend habe ich schwache Muskeln. Merke ich immer wieder in den Knieen. Wir sind alle keine Sportskanonen 😂

Wahine
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zofingen

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Wahine »

danke euch für eure Antworten.
Es tut gut zu lesen, dass es auch andere Familien gibt, in denen die Kinder erst spät gehen lernen.
Mein Mann und ich sind eben beide so ca. mit 1 Jahr gelaufen. Unsere Kinder haben auch erst spät mit reden begonnen, also der jüngste sagt mit fast 24 Monaten nur Mama und Nein. Und mein Mann und ich haben auch mit dem Reden nicht spät angefangen... daher verstehe ich es nicht ganz.
Und ich finde nicht, dass es keine Folgen hat, das späte Laufen. Beim Ältesten merkt man es schon immer noch, er rennt und bewegt sich schon etwas „gstabig“ und kann z.B. mit 6.5 Jahren noch nicht auf einem Bein hüpfen. Er hatte auch Ergotherapie und Psychomotorik und der Jüngste hat Physiotherapie und heilpädagogische Früherziehung.
Aber ich finde auch mit 18 Monaten gehen lernen nicht spät. Vielleicht später Durchschnitt, aber nicht wirklich spät. Denn bei Remo Largos Babyjahre geht die Grafik, wann die Kinder laufen lernen bis 20 oder 21 Monate. Dort hört sie dann auf und unsere Kinder lernten erst danach das Laufen. Es dauert halt dann alles Motorische immer länger, also z.B. bis sie Laufrad oder Fahrrad fahren gelernt haben oder bis sie Schwimmen können... Und eben, die vielen Therapien finde ich auch zeitaufwändig... und ich bin selber Kindergärtnerin und weiss dadurch, welche Therapien es gibt und ich weiss zwar einerseits, dass es nicht gut ist, ein Kind zu übertherapieren, aber ich weiss auch, dass es Kinder gibt, die wirklich Therapien brauchen. Und bei den eigenen Kindern finde ich es schwierig zu entscheiden wo jetzt die Übertherapie beginnt....

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1696
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Papa68 »

Ich denke, es gibt einfach Kinder, die niemals Sportskanonen sein werden. Ob dies allerdings mit dem Zeitpunkt des Laufen lernens zusammenhängt, mag wohl in Einzelfällen stimmen, muss aber nicht auf alle Spätläufer zutreffen.
Mein Sohn konnte trotz vermindertem Muskeltonus bereits mit elf Monaten gehen. Heute ist er in der 3. Klasse und absoluter bewegungslegasteniker. Was ich damit sagen will: es muss absolut nicht sein, dass dein Kind, wenn es spät gehen lernt, auch sonst motorisch hinterher ist.
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

Benutzeravatar
Savuti
Senior Member
Beiträge: 756
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Savuti »

PN
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 125
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Noya »

Unsere sind zwar nicht spät gelaufen aber mit dem sprechen liessen sie sich auch Zeit. Die Mittlere startete nach 2.5 Jahren mit den ersten Wörter und nun die Jüngste mit 27 Monaten nur ca 7 Wörter. Jedoch werden nur Mama und Nein täglich gebraucht und selbst das Nein ab und zu nur mit Kopfschütteln.
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

Averi
Senior Member
Beiträge: 557
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 15:09

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von Averi »

Unser jüngerer Sohn lief auch erst mit 22 1/2 Monaten. Damals dachte ich auch, dass wir die einzigen sind, deren Kind noch nicht laufen kann. Er war ein typischer „Fudirutscher“ kam so unheimlich schnell von A nach B. Dann hat er die Krabbelphase ausgelassen. Da wurde uns auch viiiiel prophezeit, wie ungesund das sei, dass er diese Phase übersprungen habe. Aber was hätten wir tun können? Wenn er nicht krabbelt kann ich ihn nicht dazu zwingen.
Na ja jetzt ist er 12 Jahre alt und ein richtiges Bewegungs- und Sporttalent. Jede Sportart die ihn interessiert klappt. Er hat es z.b. im Badminton bis ins Juniorenkader geschafft. Du siehst, auch Kinder die spät laufen, stehen den „Frühläufern“ in nichts nach!
Lass dich nicht verunsichern!
Averi

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2204
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: spätes laufen lernen

Beitrag von 5erpack »

Meine sind zwar alle früh gelaufen ( 10-11 Monate) aber das reden klappte nie so richtig.
Alle fünf gingen daher mit Kindergarten Start in die Logopädie. Ein Kind redete erst mit fünf!
Ich würde aber wenn du schon weist das die zwei älteren Mühe haben, auch jetzt mit dem jüngsten schon starten mit Physiotherapie etc.
Besser früh beginnen, als zu spät!

Meine zweite Tochter hat im übrigen auch grösser Mühe mit Gleichgewicht etc. Bei ihr sind ihre Ohren nicht ganz in Ordnung und daher hackt es da. Sie ist jetzt 13 und Velo fahren etc ist für sie immer noch schwierig. Genauso wie rennen, balancieren etc.
Wir wissen nicht ob es vom Unfall her kommt, den sie mit 6 Monaten hatte( Schädelbruch) oder ob es vom Gehör selber ist. Das klären wir nun fachlich gut ab.

Trotzdem geht es in der Schule grad super gut und sie ist grad eine überfliegerin geworden.
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Antworten