Bettzeit

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von Mialania »

Wir haben Familienbett. Muss beim Grossen aber das Timing erwischen, zwischen müde und überdreht. Dann wird immer noch Einschlafgestillt und dann kann man den Abend ausklingen lassen. Vor allem am Wochenende wird einfach nach dem z'Nacht pischelet und die Zähne geputzt und wenn die Kinder auf dem Sofa einschlafen, ins Bett gezügelt.

Alleine einschlafen kenne ich hier nur vom Hörensagen.

Benutzeravatar
Miss_Piggy
Junior Member
Beiträge: 77
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von Miss_Piggy »

Mialania hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 15:17
swozzie99 hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 13:57 Liebe Mariposa, für mich auch. Ich frage mich auch (und das meine ich überhaupt nicht wertend denen gegenüber, die dies so machen) wie das dann gehen soll, wenn die Kinder mal in KiGa und Schule gehen werden - sie sind sich bis dann ja einen total anderen Rhythmus gewohnt?
Ich habe das Schlafen gehen bis jetzt wie das Stillen gehandhabt. Einfach nach Bedarf.
Als Baby schlafen sie meist ja eh viel und machen noch Mittagsschlaf. Den Grossen bekam ich dann Abends nicht mehr ins Bett, ergo wurde der Mittagsschlaf gestrichen. Weil er aber dann halt morgens zwischen 8 und 10 Uhr aufgestanden ist, ist er auch zwischen 2130 und 23 Uhr ins Bett.

Seit ein paar Wochen (er wird bald drei) schläft er zwischen 19 und 2130 Uhr Abends ein und dann ist zwischen 0630 und 0830 Tagwache. Es verändert sich alles stetig und so lange ich noch keine fixen Termine habe, lasse ich uns diesen Luxus.
Fängt dann der Kindergarten an, wird sich das von selber regeln, da bin ich ganz sicher.
wir handhaben es genau gleich wie mialania! :-)
geniesse das auch noch sehr. unser sohn ist 18 monate.

Fritzili
Member
Beiträge: 103
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 09:09
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von Fritzili »

Unser Sohn (16 Monate) geht seit ca. 6 Monaten gegen 19 Uhr ins Bett und schläft dann bis 6 - 7 Uhr. Ich finde das gut so, da wir Eltern so noch einen gemeinsamen Abend haben. Länger würde er auch gar nicht durchhalten, er ist dann einfach müde, egal ob er an dem Tag in der Kita war oder mit uns zu Hause.

conny85
Moderatorin
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von conny85 »

Meine Kinder sind absolute Frühaufsteher, der grosse ist meistens um 5:30 wach, der kleine wenn er lange schläft wirds 6:30. und da ist es egal um welche Zeit sie ins bett gehen. Wir gehen um 19:00 langsam ins Bett und um spätestens 20:00 schlafen beide (bald 3 und bald 5). Mittagsschlaf machen beide seit sie zweijährig sind nicht mehr

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 706
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Bettzeit

Beitrag von Joeyita »

Unsere (5 und fast 3) gehen um 20.00 Uhr ins Bett und schlafen meist zwischen 20.15 und 20.30. Der Kleine zügelt immer in der Nacht irgendwann zu uns ins Bett. Am Morgen schlafen sie so bis 7/8. Früher bringen wir sie trotz Kindergarten und Waldspielgruppe und keinem Mittagsschlaf nicht ins Bett. Ich finde es aber völlig ok so, dann stehen sie am Wochenende auch nicht um 6.00 Uhr auf der Matte.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

pünktli91
Member
Beiträge: 156
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 17:52

Re: Bettzeit

Beitrag von pünktli91 »

Ich gehe mit dem fast 2.5-jährigen um 20:00 ins Bett, wir schauen noch ein Büechli und hören Musik und je nach Tag schläft er zwischen 20:30 und 21:30. Bin schon etwas eifersüchtig auf diejenigen, die ihre Kinder ins Bett legen können und die dann einfach so einschlafen, ich muss mich oft zum Stein verwandeln und schlafe teils sogar eher als das Kind ein 😅
Tagwache haben wir zwischen 6:30 und 8:00.

Benutzeravatar
Knirps2010
Member
Beiträge: 128
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 19:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SG

Re: Bettzeit

Beitrag von Knirps2010 »

Hallo Swozzie

Ich bin auch überrascht das so viele erst so spät ins Bett gehen. Bei uns waren alle 3 so Klein echte Frühaufsteher und gingen um 19 Uhr schlafen, die Grösste stand jeweils zwischen 5- 6 Uhr auf, die kleineren so um 6 Uhr. Heute sind die Kinder alle spätestens um 20 Uhr im Bett und die Grosse (10 J) liest noch bis 20.30. Die mittlere schläft meistens grad ein und der Kleinste (3J) auch,ca 19.30. Ausser er ist ausnahmsweise Mittags eingeschlafen, dann wirds 20.30/20.45 Uhr. Die Grossen müssen 6.30 aufstehen, der Leine kommt zwischen 6-7.30 Uhr.

Ich glaube es ist überall etwas anders. Achja tagwach am Wochenende ist immernoch vor 7 Uhr ☺️

Liebe Grüsse

Knirps

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2196
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von 5erpack »

Ich habe alle grösseren Kinder immer um 19 Uhr ins Bett gebracht. Das war fix und ich hab das nicht geändert.
Es war einfach nötig.
Ab Kindergarten würde es dann 20 Uhr und dann 21 Uhr.
Beim jüngsten war ich dann nicht mehr konsequent und er schlief einfach dann wenn ich ins Bett ging.
irgendwie wird man mit dem Alter unkomplizierter 🤷‍♀️😂
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Benutzeravatar
Vaena
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Jan 2020, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von Vaena »

also meine, jetzt 20mt, geht seit jeher um 19.00h ins bett. bis ca jährig war dass 18.30h... jetzt 19.00h... auch mal 19.10h. aber dann sind schotten dicht... sie schläft dann relativ gut bis 7.45/8.00h. spätestens um 8.30h weck ich se aber... dann mittagsschlaf so von 12.00-13.30h/14.00h...

Benutzeravatar
swozzie99
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von swozzie99 »

Liebe Alle

Ich danke euch für eure Antworten und Feedbacks. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie Familien und Dynamiken verschieden sind, und das ist ja auch gut so.

Problematisch wird es einfach dann, wenn ein Rhythmus den anderen "stört". Kennt das evtl. jemand - euer Kind geht um 20 Uhr ins Bett, das obendran aber erst nach 22 Uhr und bis dahin ist oben Jubel, Trubel, Heiterkeit, während eures schlafen sollte und ein paar Mal verwacht wegen dem Lärm oben? Oder umgekehrt, stört sich jemand an den Frühaufstehern?

Wie geht ihr damit um?

Benutzeravatar
danci
Plaudertasche
Beiträge: 5204
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Bettzeit

Beitrag von danci »

Wir sind eher von der späteren und flexibleren Sorte. Bis zum Kindergarteneintritt gab es bei uns nie feste Schlafenszeiten. Auch heute gibt es in den Ferien keine Regeln. Jeder schläft dann, wann es will. :wink: Mittagsschlaf gab es bis ca. 2,5-3 Jahren. In der KITA schliefen sie meistens noch 6 Monate länger als zu Hause, da sie da früher auf mussten und es mehr los war.

Ab Kindergarten gingen die Kinder dann um 20.30 Uhr ins Bett, geschlafen wurde meistens um 21.00 Uhr. Und auch heute ist das die Zeit, wo sie ins Zimmer sollen. Die älteren (12 und 9) dürfen noch lesen, zeichnen oder etwas für sich machen. Klar dauerte die Umstellung etwas, aber es klappte recht schnell.

Wenn keine Schule ist, schlafen meine Kinder auch recht lange. Die beiden Jüngeren (9 und 5) bis ca. 8.00/9.00 Uhr, die Grosse länger. Die Grosse war schon immer eine Eule und schlief auch als Kleinkind bis 10.00 Uhr aus, ging aber erst gegen 23.00 Uhr ins Bett....Wir geniessen das in den Ferien immer sehr, sowohl abends, dass wir länger auswärts sitzen bleiben können, wie auch morgens. :D

Was mir einfach immer wichtig ist/war: Ich mache nur eine Schlafbegleitung! Das hiess, als sie kleiner waren, dass dasjenige Kind, das länger aufbleiben wollte, meistens einfach unten bei uns blieb und irgendwann dort einschlief. Mein Mann trug es dann rauf. Heute heisst es für das ältere Kind (aktuell der Mittlere mit 9) dass es dann alleine einschlafen muss, wenn es zur Begleitung nicht schlafen will.

Unterschiedliche Bedürfnisse und Schlafenszeiten lösen wir am abend so, dass sie dann einfach ruhig im Zimmer spielen etc. müssen. Kein Tohuwabohu, das mag ich selber dann auch nicht mehr. Morgens beschäftige ich die Jüngeren aktiv, solange die Grösseren schlafen. Da gehen wir zu Fuss zum Beck oder backen schon mal etwas, malen etc. Allerdings ist meine Jüngste eh ein ruhiges Kind, das schon mit zwei Jahren einfach mal eine Stunde in einer Ecke für sich spielen konnte. Der Mittlere ist eher das Problem, denn ihm ist ohne die grosse Schwester schlicht langweilig. Das war schon immer so auch als er ein Kleinkind war. Ab 10.00 Uhr lasse ich sie aber machen, was sie will und wenn dann jemand geweckt ist, ist es dann so. Ist ja auch schon 10.00 Uhr.

Für mich ist es dafür immer etwas irritierend, wenn Kinder vor 20.00 Uhr schlafen gehen. :oops: Kein Vorwurf, ich kann es mir nur nicht vorstellen. Wir essen ja meistens "erst" gegen 19.00 Uhr, da wäre so frühe Bettzeit gar nicht möglich. Wenn ich früher auftische, stehen um 21.00 Uhr alle drei da und rufen, sie hätten noch Hunger! :oops: :oops:
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7036
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von sonrie »

swozzie99 hat geschrieben: Di 16. Feb 2021, 10:06
Problematisch wird es einfach dann, wenn ein Rhythmus den anderen "stört". Kennt das evtl. jemand - euer Kind geht um 20 Uhr ins Bett, das obendran aber erst nach 22 Uhr und bis dahin ist oben Jubel, Trubel, Heiterkeit, während eures schlafen sollte und ein paar Mal verwacht wegen dem Lärm oben? Oder umgekehrt, stört sich jemand an den Frühaufstehern?

Wie geht ihr damit um?
Ja, ich :oops: Alles vor 6h ist meine persönliche Hölle, bin froh sind die Kinder aus dem Alter raus als sie um diese Zeit wach waren ;-)

Was meinst du mit "Lärm von oben"? Bei den Nachbarn?
Wir haben hier keinen Lärm mehr abends, ausser wenn draussen grad was los ist, aber dann halt Fenster zumachen und gut ists. Unsere sind (wenn sie mal eingeschlafen sind) nie nochmal wegen Lärm oder so aufgewacht, das war immer egal.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
swozzie99
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von swozzie99 »

Was meinst du mit "Lärm von oben"? Bei den Nachbarn?
Wir haben hier keinen Lärm mehr abends, ausser wenn draussen grad was los ist, aber dann halt Fenster zumachen und gut ists. Unsere sind (wenn sie mal eingeschlafen sind) nie nochmal wegen Lärm oder so aufgewacht, das war immer egal.
[/quote]

Liebe Sonrie, ja, Lärm von oben von den Nachbarn. Wir haben überall nur Parket. Zudem sind wir in einem älteren Haus, es ist ziemlich hellhörig bei uns. Wenn es also Abend wird und alles rundherum langsam ruhig, ist alles sehr gut zu hören, vor allem Herumgerenne und Bobbiecar, welcher herumgeschmissen wird...

Benutzeravatar
danci
Plaudertasche
Beiträge: 5204
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Bettzeit

Beitrag von danci »

Ups, dann sehe ich gerade, dass ich die Frage falsch verstanden habe....
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2196
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von 5erpack »

Ich hatte es auch anders verstanden.
Zimmer wechseln vielleicht?
Oder eine andere Geräuschkulisse produzieren?
Ich habe das auch gehasst, wenn meine schlafen sollten und dann draussen die deitsschweizer Schulkinder mitten inbder nacht gröhlend den Fröschen und Salamandern nachliefen ( offenbar denken Lehrer nicht daran das eine Nachtwanderung um 23 Uhr mitten unter der Woche keine gute Idee ist!)
Oder wenn meine Nachbarin in ihren wirlpool steigt und dann in einer Lautstärke sich mit ihrem Gatten unterhält...
Da Dreh ich auch fast durch...
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Benutzeravatar
swozzie99
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von swozzie99 »

5erpack hat geschrieben: Di 16. Feb 2021, 13:01 Ich hatte es auch anders verstanden.
Zimmer wechseln vielleicht?
Oder eine andere Geräuschkulisse produzieren?
Ich habe das auch gehasst, wenn meine schlafen sollten und dann draussen die deitsschweizer Schulkinder mitten inbder nacht gröhlend den Fröschen und Salamandern nachliefen ( offenbar denken Lehrer nicht daran das eine Nachtwanderung um 23 Uhr mitten unter der Woche keine gute Idee ist!)
Oder wenn meine Nachbarin in ihren wirlpool steigt und dann in einer Lautstärke sich mit ihrem Gatten unterhält...
Da Dreh ich auch fast durch...
die Kinderzimmer sind (zum Glück) versetzt und er schläft schon seit er 4 Monate alt ist entweder mit Radio (ganze Nacht) oder mindestens eine Tonie-Geschichte zum Einschlafen...

Labskaus
Member
Beiträge: 157
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von Labskaus »

Also Bobby Car und lautes Rumrennen in einem Haus, das sehr hellhörig ist, finde ich um die Zeit ziemlich rücksichtslos, auch wenn es sich noch nicht um die offiziellen Ruhezeiten handelt.
Gibt es die Möglichkeit mit den Nachbarn zu reden und sie zu bitten, auf die extrem lauten Aktivitäten ab 20 Uhr zu verzichten? Vielleicht ist ihnen gar nicht klar, dass sie damit eurer Kind wecken.

Benutzeravatar
swozzie99
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von swozzie99 »

Labskaus hat geschrieben: Di 16. Feb 2021, 13:13 Also Bobby Car und lautes Rumrennen in einem Haus, das sehr hellhörig ist, finde ich um die Zeit ziemlich rücksichtslos, auch wenn es sich noch nicht um die offiziellen Ruhezeiten handelt.
Gibt es die Möglichkeit mit den Nachbarn zu reden und sie zu bitten, auf die extrem lauten Aktivitäten ab 20 Uhr zu verzichten? Vielleicht ist ihnen gar nicht klar, dass sie damit eurer Kind wecken.
Ja, ich denke wir werden das Gespräch suchen müssen. Es zehrt nämlich langsam aber sicher an unseren Nerven...

Benutzeravatar
swozzie99
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Bettzeit

Beitrag von swozzie99 »

es hat mich einfach auch wunder genommen, ob jemand von euch in einer ähnlichen Lage ist...

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 706
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Bettzeit

Beitrag von Joeyita »

Wir wohnen nicht in einer Wohnung, aber in einem Reihen-Einfamilienhaus und hören von den Nachbarn nebenan manchmal, wenn ein Kind weint oder wenn sie Besuch haben (was ja aktuell aber nicht der Fall ist) und die Kinder noch rumrennen. Das kann auch mal um 21.00 Uhr noch vorkommen, wenn unsere im Normalfall jeweils schlafen. Glücklicherweise sind aber unsere, wenn sie mal schlafen, auch weg und fast gar nicht mehr zu wecken, deshalb stört mich das auch nicht (zumal ich mir auch bewusst bin, dass wir tagsüber durchaus auch nicht immer die leisesten sind) und ich sage da nichts. Wenn aber meine Kinder dadurch nicht einschlafen könnten oder wieder geweckt würden, würde ich es auf jeden Fall ansprechen. Vielleicht sind sie sich ja gar nicht bewusst, wann euer Kind zu Bett geht...
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Antworten