Mein Kind quengelt sobald ich auftauche

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Tamara85
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Di 27. Mär 2018, 11:06
Geschlecht: weiblich

Mein Kind quengelt sobald ich auftauche

Beitrag von Tamara85 »

Hallo Liebe Mamas

Ich möchte gerne eure Erfahrungen wissen.
Meine Tochter 2.5 Jahre quengeld wenn ich anwesend bin und NUR mama darf.
Meine Tochter ist wenn ich Arbeiten bin bei meiner Mutter oder einer Freundin (arbeite 40%)
Sobald ich sie abhole ist sie total qunegelig und weinerlich und nichts kann man ihr recht machen. Die anderen sagen dann immer, sie war das liebste kind. Sobald du kommst ist sie total anderst.
Das hat mein Mann auch schon gesagt. Wenn er mit Ihr alleine ist, ist sie total lieb quengelt kaum und ist auch drausen voller freude und endteckungslust. Sobald ich dabei bin will sie nur mama ist schnell genervt quengelt und klebt an mir wie kaugummi. Was mach ich falsch?
Ich war bis vor kurzem immer zuhause, aber ich habe nicht das gefühl das sie von mir zu wenig beachtung oder sogar zu fest verwöhnt wurde.
Sie ist bei mir auch total lieb wenn wir alleine sind, aber sobald jemand anderes auftaucht wird sie zur kleinen diva/zicke. Liegt es daran das sie dann nicht meine volle aufmerksahmkeit hat?
Was kann ich tun?
Ich bin gerne für meine tochter da, aber es zehrt schon an den nerven keine ruhige minute zu haben und sich nicht 10min in ruhe zu unterhalten ohne das sie bei mir sitzt oder nach mir ruft oder weint oder quengelt.

Bin gespannt ob jemand auch die gleichen erfahrungen macht.

Ich will sie nicht zwingen das jemand anders DAS jetzt mit ihr macht was mama sollte. Da weint sie und schreit bis ich komme.

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 125
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von Noya »

Hallo tamara85

Meine jüngste ist ebenfalls 2.5 jährig und auch bei uns ist es ähnlich mit dem quengeln. Sie kann sich zwar super alleine beschäftigen, sobald aber andere Mamas mit ihren Kids dabei sind, ist sie sehr unzufrieden, quengelig und weinerlich. Ich kann von der Arbeit nach Hause kommen, höre sie beim reinkommen lachen und vergnügt spielen, sobald sie bemerkt dass ich Zuhause bin, beginnt sie schon weinerlich nach mir zu rufen, nicht selten beginnt sie zu weinen und möchte sofort zu mir.

Ich glaube meine älteste Tochter hatte auch so eine Phase. Mir scheint es, dass sie meine Aufmerksamkeit vermisst sobald andere Mamas/Kinder dabei sind. Zuhause dasselbe. Ich denke sie möchte einfach meine Aufmerksamkeit / mich nicht teilen. Bin ich mit ihr alleine ist sie das fröhlichste Kind 😁
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

conny85
Moderatorin
Beiträge: 515
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von conny85 »

Normale Phase, hatten meine beiden auch in dem Alter. Mein Mann hat auch immer gesagt, sie waren ruhig haben gespielt usw, sobald ich zur Tür reinkam ging das gejammer los 🤷‍♀️

Benutzeravatar
mariposa_2
Member
Beiträge: 408
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von mariposa_2 »

Ist bei uns noch immer so (Sohn wir im Sommer 4). Besonders schlimm ist es wenn ich ihn von den Grosseltern abhole. Deshalb haben wir jetzt ausgemacht, dass ihn meine Mutter am Abend bringt wenn er bei ihnen war. So fällt dann wenigstens das strenge anziehen/ins Auto steigen weg.
Chline Buddha 2017

Tamara85
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Di 27. Mär 2018, 11:06
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von Tamara85 »

Und wie geht ihr damit um?

Benutzeravatar
mariposa_2
Member
Beiträge: 408
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von mariposa_2 »

Ich gebe ihm das, was er braucht......Nähe, spielen, Aufmerksamkeit.

Mein Bedürfnis nach Austausch (z.B. telefonieren) erfülle ich mir, wenn er TV schaut.

Ich treffe mich mit anderen Mamis/Familien. So können die Kinder spielen und wir Eltern können quatschen. Das klappt sehr gut. In einer Phase, wo das zuhause nicht gut ging (weil Sohnemann Mühe mit Teilen hatte und dann auch anhänglich war), haben wir uns ausserhalb unseres Zuhauses getroffen.
Chline Buddha 2017

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 125
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von Noya »

Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und sie weint, nehme ich sie zu mir. Sobald ich aber mit dem Abendessen vorbereiten starten möchte etc. sage ich ihr, dass ich nun dies und das erledigen muss und sie nun spielen solle oder neben mir sein könne, ich aber gerade keine Zeit habe zu sitzen und halten da die Schwestern&Papa nun auch hunger haben. Ich sage ihr dass ich mich danach mit ihr hinsetzen werde oder zu Papi gehen kann. Meistens weint sie dann kurz, geht dann aber spielen und vergisst es für einen Moment. Abendessen möchte sie dann oft auf meinen Beinen.
Benimmt sie sich auf dem Spielplatz mit anderen Mamis/Kinder so, darf sie ja bei mir höcklen. Plagt sie aber deswegen andere Kinder damit ich ihr Aufmerksamkeit schenke oder rennt einfach davon, schimpfe ich und erkläre dass das nicht geht. Schenke ihr aber nicht extra mehr Zeit/Aufmerksamkeit. Sie kennt das „hintenanstehen“ eigentlich ja von zuhause mit den Geschwistern aber mit Fremden Personen ist es immer schwierig. Grundsätzlich schenke ich ihrem Verhalten nicht besondere Aufmerksamkeit, resp. Erkläre wo nötig und wenn möglich kann sie bei mir sein oder halt warten.
Ich arbeite 20%, bin somit die meiste Zeit Zuhause. Daran liegt es nicht.
Es ist einfach eine Phase... bei meiner ältesten Tochter ging sie auch ziemlich lange.
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

conny85
Moderatorin
Beiträge: 515
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von conny85 »

Ich hab die Kinder dann meist in die Trage genommen und so den Haushalt gemacht oder was auch immer

Benutzeravatar
naura
Vielschreiberin
Beiträge: 1837
Registriert: Di 8. Aug 2006, 16:13

Re: Mein Kind quengeld sobald ich auftauche

Beitrag von naura »

mit Meite (07)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wir sind da um zu strahlen, wie es die Kinder tun.
Mandela

arielle89
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 21:55
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Kind quengelt sobald ich auftauche

Beitrag von arielle89 »

Was mir noch geholfen hat ist folgender Gedanke: Die Kinder funktionieren häufig sehr gut in der Kita oder bei den Grosseltern. Frust ablassen können sie aber genau dort am besten, wo sie sich am meisten angenommen fühlen, also bei den Eltern. Das heisst nicht, dass wo anders nicht lieb mit ihr umgegangen wird, sondern einfach, dass du ihr sicherer Hafen bist, wo sie auch "schlechte" Gefühle rauslassen kann.

Mit diesem Gedanken habe ich mich häufig getröstet, wenn wir am Abend nach der Kita noch ein wenig Theater hatten. Der Tag war lang, die Kinder haben super mitgemacht und brauchten dann unsere Versicherung, dass wir sie auch lieben, wenn sie mühsam und anstrengend sind :)

Antworten