Schlaf 3-jähriger

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Schlaf 3-jähriger

Beitrag von Lilyrose »

Wieder einmal das Thema Schlaf...unser Kind war zu Beginn ein katastrophaler Schläfer. Ich habe mich von Marke zu Marke gehangelt...ab 1 Jahr wirds besser, mit 18 Monaten, mit 2 Jahren usw. Nun ist er 3 und schläft bis auf einzelne Ausnahmen nicht durch. Manchmal ist er nur 1x wach, manchmal 3-4x. Er hat länger im eigenen Bett geschlafen, da ich aber das aufstehen so anstrengend fand und er dann immer unsere Nähe brauchte, schläft er seit längerem schon bei uns im Bett. Er verwacht und weint, lässt sich aber beruhigen. Oder er verwacht und ist/scheint hellwach, will trinken, aufs Wc oder kuscheln. Er schläft dann aber bald weiter immerhin. Manchmal frage ich mich, ob er ev nicht soo gut atmen kann, da er auch öfters schnarcht und trockene Lippen hat...

Wir finden einfach keine Lösung, wie wir es ihm ermöglichen können ohne uns wieder einzuschlafen. Es ist inzwischen recht zermürbend, da wir noch 2 weitere Kinder haben...immerhin klappt das Einschlafen gut.

Homöphatie waren wir, hat etwas Besserung gebracht. Osteophatie waren wir als er ein Baby war.

Wer hat auch solche Kinder? Hat irgendwas Besserung gebracht?

Strukturierten Tagesablauf haben wir, draussen sind wir auch viel.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2230
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von ChrisBern »

Habt ihr das Schnarchen mal abgeklärt? Ich bin da völlig geschädigt, was das Thema angeht. Mein Sohn war ein Apnoe Kind: zwei Jahre de facto ohne Schlaf. Danach wurde es dank Cortison besser mit dem Schlaf und Halleluja, jetzt hatte er endlich die Mandel-OP und damit haben sich sehr viele Probleme in Luft aufgelöst.

Es ist übrigens total easy, eine Pulsoximetrie (hoffe, ich habe es richtig geschrieben) bei einem Kind zu machen (meist betreut es ein HNO oder ein Kinderneurologe) und damit kriegt man sehr viel raus, das ist ein investment von einer nacht oder zwei (man bekommt das Gerät nach Hause, die Ableitung muss einfach klappen). Ich ärgere mich noch heute, dass unsere KiA so lange rausgezögert hat, weil es wirklich wenig Aufwand ist im Verhältnis zu jahrelanger "Quälerei". Gerade Schnarchen und unruhige Nächte können darauf hindeuten. Ist dein Kind eher schmal?

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2297
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von 5erpack »

Trockene Lippen und schnarchen ab zum HNO!
Ja das Kind wacht auf, wenn es keine Luft bekommt.
Von dem her, zum HNO Arzt und mal reinschauen.
Dann weist du mehr.
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von Lilyrose »

Das war eben auch mein Impuls...ich habs bei der letzten Kontrolle beim Arzt angesprochen und er meinte nur, ja das könne man dann schon irgendwann mal anschauen, es gäbe auch einen Spray. Aber weiter sagte er nichts und hab nicht weiter drauf beharrt.

@chris: deine Geschichte spuckt mir eben auch immer im Kopf rum, wobei esbei euch wohl noch schlimmer war. Ja, unser Sohn ist sehr schmall...inzwischen hat ers zwar etwas aufgeholt, aber wegen seinem Gewicht wurden wir ja sogar mal ins Spital geschickt.

Ich schaue mal, ob ich für HNO die Überweisung brauche oder nicht...unser Kinderarzt ist leider eh nicht so toll. Aber sonst beharr ich dann diesmal einfach drauf

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2230
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von ChrisBern »

Ja, unsere KiÄ hat es leider auch lange nicht ernst genommen, obwohl ich sie auch eine gute finde. Aber Kinder, die schlecht schlafen, gelten halt oft einfach als schlechte Schläfer. Ich würde es zumindest abklären lassen und halte dir die Daumen, dass du eine Überweisung bekommst. Unsere HNO haben solche Geräte da und lesen die auch direkt nach der Angabe rasch aus.
Genau, er meine sicherlich Cortisonspray. Das ist meist die erste Intervention.

Gewicht: muss nicht sein, aber oft haben Kinder mit Aussetzern in der Nacht einen hohen Kalorienbedarf, weil der Puls immer hoch ist und sie nie richtig zur Ruhe kommen. Bei uns Im Spital lag ein Junge mit im Zimmer, der war schon 6 und bei ihm ist es erst in der Schule aufgefallen, weil er immer müde und unkonzentriert war.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von Lilyrose »

@chrisbern: hab dir noch ne PN geschriben.

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2297
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von 5erpack »

Lilyrose, als mein ehemaliger Kinderarzt sich weigerte rief ich einfach selber beim HNO an und erklärte die Situation. Ich bekam dann trotzdem ein Termin. Der Kinderarzt war dann schon ziemlich leise als sich mein Verdacht bestätigte, das mein Kind nichts hört.
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2230
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von ChrisBern »

Hier noch ein kurzer Artikel zu Mundatmung und Schnarchen: https://www.somnolab.de/gesunder-schlaf ... derschlaf/

Das Kind muss also gar keine Apnoen haben, es reicht schon die Mundatmung und vergrößerte Mandeln. Daher sollte man Schnarchen zumindest abklären lassen. Ein HNO erkennt die vergrößerten Rachenmandeln eher an der Mimik und der Gesichtsform - die Rachenmandeln selbst kann man leider nicht sehen, nur die Gaumenmandeln. Und er erkennt es daran, ob das spray wirkt. Das ist das Schwierige - wir wurden mehrfach nach Hause geschickt mit: die Rachenmandeln sind nicht auffällig, dabei kann man die gar nicht sehen...

Benutzeravatar
kiaora
Member
Beiträge: 231
Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:57

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von kiaora »

unser Sohn hatte auch sehr unruhige Nächte mit aufwachen, viel Trinken, schwitzen und schnarchen. Als dann eine monatelange Scharlach- Odysse dazukam und endlich mal die Mandeln etc beim HNO abgeklärt wurden, wurde auch hinsichtlich Schlafapnoe untersucht. Nach der Mandel OP war unser Junge nicht mehr wieder zu erkennen- er hat seit der OP ruhige Nächte ohne Apnoe, ist auch tagsüber fit und ausgeglichen.
ich wünsche Euch viel Erfolg und gute Besserung!

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2230
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaf 3-jähriger

Beitrag von ChrisBern »

Ja, ich glaube, das viel trinken ist ein guter Indikator, unser Sohn hatte schon als Baby recht viel Wasserdurst. Er hat nicht literweise getrunken, aber immer regelmäßig und vor allem auch nachts, er brauchte immer Wasser neben dem Bett.

Antworten