Kinderwunsch mit Endometriose

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Benutzeravatar
Chyara
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 13:26

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Chyara »

Hallo zusammen,

Ich möchte mich bei euch anschliesen.

Mein Mann und ich versuchen von seit 11 Jahren ein Baby zubekommen.

Ich habe habe die Diagnose im Jahr 2006 zum ersten mal bekommen, hatte danach 2 OP`s.

Ich wurde mit Serophen stimuliert, hatte dann eine 6cm Zyste, die dann operiert wurde.

Im März hatte ich dann die 2 IUI. wurde dann SS und habe es verloren, in der 5. SSW :( :(
Ich wurde danach leider nicht mehr SS.
Ich wurde im Dec 2013 ins Kinderwunschzentrum überwiesen. Bei meinem Mann ist wieder alles i.0.

Meine Fä meinte so zu mir das meine Endos zurück gekommen :( :(
Die OP steht noch an.
Die Hormone sind bis auf die Schilddrüse i.o.

Ich möchte mich sehr sehr gerne austauschen

LG chyara

Benutzeravatar
Chyara
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 13:26

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Chyara »

hallo

so nun weiss ich wann die op ist, in gut zwei wochen.

lg
Bild

Leila88
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:35
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Leila88 »

Hallo chyara,oh du arme,das klingt nicht gut,seit 11 jahren probiert ihr schon.wie hälst du daa aus?
Was habt ihr den jetzt scho alles probiert?hast du auch so starke schmerzen wen du deine tage hast?
Ich bin jetzt zusätzlich noch in der akupunktur,in etwa einer woche habe ich einen kryotransfer,bin sehr aufgeregt.
Lg jasmin

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

Hallo Ladys

Ich bin selber auch Endometriose geplagt. Bei mir wurde die Endometriose im Jan 2012 festgestellt, dannach wurde ich im April 2012 operiert. Man konnte dann dort alle Herde entfernen. 2 Monate später war ich schwanger, auf natürlichem Wege. Genau 1 Jahr nach der Geburt meines Sohnes wurde ich wieder Schwanger. Habe aber in der Zwischenzeit die Visanne genommen. Was ich sagen will ist eigentlich nur, gebt nicht auf. Bei mir hats einfach so geklppt. Mein FA meint zwar es sei ein kleines Wunder abder die solls doch auch geben. Warum auch nicht bei euch. Ich drücke allen die Daumen das es bald klappt, egal auf welchem Weg...

Benutzeravatar
Chyara
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 13:26

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Chyara »

hey ihr lieben

@laila88
wie war dein transfer?

wenn ich meine mens habe, geht für mich immer eine welt zusammen. und diese schmerzen ich könnte weinen und schreien.
wie ich das aushalte weiss auch nicht. ich war schon sehr oft davor alles aufzugeben und mir ein leben ohne kinder aufzubauen. :( :(
meine familie meinte es kommt so wie es kommt.
ihr werte schon eltern werden.
aber es wird immer schwieriger je älter das man wird.

@Pitsm1
danke für deine antwort.
ich hoffe sehr das es bald klappt und ich bald ss werde.
es ist schwierg mit dem um zu gehen.
wie hast du das geschafft?

lg chyara
Bild

Tanja87
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 23:40
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Tanja87 »

Hallo zusammen

Mein Mann und ich versuchen seit 2,5 Jahren schwanger zu werden. Obwohl ich kaum Beschwerden habe (nur starke Mens-Schmerzen) hatte meine FÄ den Verdacht auf Endometriose. Jetzt habe ich gerade eine Bauchspiegelung hinter mir und habe die Endometriose bestätigt bekommen. Mein linker Eileiter ist nicht mehr durchgängig und Eierstock, Darm, Blase und Gebärmutter sind verklebt. Meine FÄ will mich mit Zoladex behandeln, also künstliche Wechseljahre einleiten.
Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Liebe Grüsse Tanja

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

@Chyara: Tut mir sehr leid zu Lesen, dass du solche Schmerzen hast. Ich drücke dir die Daumen das es bei dir auch bald klappt. Hast du jetzt die OP? Man sagte mir damals dass die Changen nach der OP am besten sind. Aber klar nüzt einem nicht viel, da man es leider nicht beeinflussen kann.

Bei mir wurde damals die Endo durch zufall diagnostiziert. Just in dem moment als ich SS werden wollte. Da die Zysten dann innerhalb 3 Monaten sehr gewachsen waren, ging dann alles schnell, OP und danach üben. Hab mir natürlich auch viele Gedanken gemacht ob es klappt oder nicht. Ich hatte Glück und wurde nicht so lange auf die Folter gespannt. Ich glaube es gibt kein Rezept dagegen. Weiss genau wie du dich fühlst und wie es sein muss wenn man nicht gerade nach 2 Monaten ein Happy End hat.

@Tanja87: Ich habe keine Erfahrung mit Zoladex. Warum will deine FA mit Zoladex behandeln? Also klar, die Endo hat man im Griff damit, aber du bist doch noch sehr jung. Und schwanger denke ich wirst du dann auch nicht. Habe damals die Visanne genommen ( wirkt wie die Pille aber keine Versetzung in die Wechseljahre). Aber auch dort mit Visanne keine Schwangerschaft.

Tanja87
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 23:40
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Tanja87 »

@Pitsm1 Nein, schwanger werde ich mit Zoladex sicher nicht. Da ich schon ziemliche Verwachsungen habe, befürchtet meine FA, dass die Endo in den Darm wachsen könnte. Deshalb soll die Endo durch die Wechseljahre ausgetrocknet werden. Nach ein paar Monaten können wir dann das Zoladex wieder absetzen und mit Kinderwunschbehandlung (z. B. Insemination) anfangen. Allerdings habe ich ziemlich Angst vor den Nebenwirkungen (Depression, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Akne und und und...). Ich frage mich, ob eine OP nicht einfacher wäre...

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

@Tanja87: Ja da kenn ich mich leider auch zu wenig aus. Bei mir war die OP aufjedenfall super. Zysten raus, Herde entfernen und los gings. Aber ob das bei allen geht? Vielleicht würde es dir nützen eine 2. Meinung einzuholen?

sonnenstrahl55
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:32

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von sonnenstrahl55 »

hallo zusammen
habe auch endo.komme gerade aktuell von Bauchspiegelung nach Hause.
LG sonnenstrahl55

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

Hallo Sonnenstrahl, und ist alles gut gelaufen? Hast den auch KIWU oder schon ein Kind?

sonnenstrahl55
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:32

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von sonnenstrahl55 »

hallo caro

ich war in st.gallen. chef hat persönlich operiert.

endo haben sie diesmal nicht so viel entdeckt:am meisten im bereich sigma; eierstock war an gm angewachsen und gm ist mit endo befallen.da können sie aber nichts machen.

eine Entzündung im bauch hat man entdeckt, die ich anscheinend schon länger habe.muss jetzt Antibiotika nehmen.

bin zuhause noch am auskurieren.brauch diesmal etwas länger.blute noch; ; schulterschmerzen.

ein zweites wunder wäre wunderschön.

LG sonnenstrahl55

Benutzeravatar
Betty Boop
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 12:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Betty Boop »

Hallo zusammen,

ich habe einen 5 jährigen Kiwu-Weg hinter mir: Serophene, 4 Inseminationen, 1. ICSI mit nur 3 EZ-negativ. Dann wurde auf mein Drängen eine Bauchspiegelung gemacht und die gefundene Endometriose gleich entfernt. (Verwachsungen und Zysten) 2 Monate später hats bei der 2. ICSI nun geklappt und ich erwarte unser 1. Kind im Oktober.
Die Mens nach der OP war ohne Schmerzen!
Für mich war die OP das Richtige und ich hoffe, ich kann euch Mut machen!

Sonnenstrahl, gegen die Schulterschmerzen half mir das warme Hirsekissen und kurze Spaziergänge. Mir tat auch das tragen von Jeans noch lange weh. Hätte ich doch damals schon meine Schwangerschaftshose mit kurzem Bund gehabt.... ich wünsche dir gute Besserung und dass bald ein 2. Wunder zu dir kommt.

Auch allen anderen hier drücke ich ganz fest die Daumen!
Es ist, wie es ist, und es kommt, wie es kommt“ (Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand)

sonnenstrahl55
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:32

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von sonnenstrahl55 »

@betty boot
Tja, mein zusätzliches Handycap ist inzwischen mein Alter (40), da ich auf meinem sehr langen Kinderwunschweg (siehe profil) wertvolle Zeit verloren habe und ob ich für eine erneute künstl. Befr. (es wäre jetzt meine 11.) nochmals genügend Kraft habe, weiss ich nicht. Die Hormone nehmen mich jedes mal noch mehr mit und ich habe zuhause ja auch noch zu funktionieren.
Im Moment weiss ich wirklich nicht wies weiter gehen soll nach der BS.

LG sonnenstrahl55

Leila88
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:35
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Leila88 »

Hallo sonnenstrahl,hast du es schon mit akupunktur probiert?
Liebe grüsse

sonnenstrahl55
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:32

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von sonnenstrahl55 »

@ leila88
auf solche gutgemeinten Ratschläge bin ich etwas allergisch, sorry. Bei 13 jährigem Kiwu-weg ist man mit der Zeit hochsensibel und sehr verletzbar was Ratschläge von anderen angeht. Dein Ratschlag gehört für mich schon in die Schublade "geht doch mal locker in die Ferien, dann klappts dann schon".

glaube mir, ich hab schon vieles ausprobiert.

Akkupunktur finde ich trotz allem eine sehr tolle Therapie. Endo wegzaubern kann sie auch nicht.Aber nach der OP wieder zu Kräften kommen oder den aus den rhytmusgekommenen Zyklus wieder einstellen, das kann Akku super. Auch die KiWu-Kliniken unterstützen dies sehr. Ich war gestern in der Akku und heute gehts mir schon viel besser.

Ich denke es ist auch ein Unterschied ob man Endo mit Kinderwunsch mit 26 Jahren oder mit 40 Jahren hat.

LG sonnenstrahl55

Dinedinee
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 01:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Basel

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Dinedinee »

Hallo zusammen
Ich hatte mit 26 J. eine OP, musste die Zysten und Verwachsungen operativ entfernen lassen. Die Zysten an den Eierstöcken, beidseitig, hatten einen Durchmesser von je 5cm! Hatte schlimme Verwachsungen im unteren Bauchraum, die Mens war kaum auszuhalten wegen der Schmerzen. Nach der OP war es wieder besser.
Ich war im Frauenspital Basel.
Vorletztes Jahr (2013) wurden wieder Zysten diagnostiziert pro Eierstock 1 je 1cm Durchmesser, ich hatte Sorgen nie SW zu werden. Da habe ich es sehr schleifen lassen mit der Verhütung, da ich davon ausging eh nie SW zu werden. Sehr zum unmut von meinem Freund. Ich bin nun in der SSW 34 und die SW war bis jetzt sehr umkompliziert! Mein Freund hasst mich dafür und das Baby...

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

Hallo Ladys bin wohl etwas späht aber ich würde trotzdem noch gerne kurz meine Erfahrung deponieren. Ich habe auch endo welche entdeckt wurde, als ich das erste mal ss werden wollte. Ich hatte 2 Zysten. Also hat man dann die Zysten mittels op entfernt und auch gleich alle Herde. 2 Monate später wurde ich auf natürlichem wege SS. Kaum war mein Sohn geboren, rieten mir die Aerzte, wenn ich ein 2. Kind haben möchte solle ich am besten gleich wieder mit üben beginnen. Dies war mir aber zu schnell. Meine FA verschrieb mir dann auch die Visane. Nach 3 Mte setzte ich aber wieder ab und wir sagen uns probieren wir es. Nach 2 Monaten war ich wieder SS und habe nun im Nov 14 unsere Tochter geboren. Es muss also nicht zwingend schwierig sein mit Edno SS zu werden. Mir ist bewusst das ich viel Glück hatte. Die Aerzte sagten mir damals 50% Change das es natürlich klappt. Ich hoffe das es auch einigen Mut macht.

Pitsm1
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Pitsm1 »

ah ha grad gseh ha jo do schomol gschriebe :-) sorry :-)

Hope81
Member
Beiträge: 275
Registriert: Di 23. Jun 2015, 22:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SO

Re: Kinderwunsch mit Endometriose

Beitrag von Hope81 »

Hoi zäme

Auch ich hab mit der Endo zu kämpfen... Hab zuerst 1.5 Jahre die Visane genommen, danach musste ich sie wegen dem Kinderwunsch absetzen. Hab sie gut vertragen und war praktisch beschwerdefrei. Wir haben danach 1
Jahr erfolglos "geübt" (Ladycomb zur Bestimmung für die fruchtbaren Tage verwendet). Wurde im April operiert, nebst der Entfernung der Endoherde wurden auch die Eileiter durchgespühlt. Da das SG leider auch nicht top ist, wurde uns eine Ins empfohlen. Wir beginnen nun in diesem Zyklus..
Ich finde es erschreckend, wie das Krankheitsbild auch in Spitälern unbekannt ist. Ich landete einmal zu Beginn meines Leidens auf der Notfallstation mit Verd. Auf Blinddarm und musste 2 Tage zur Untersuchung bleiben. Als die Ärzte nichts fanden, kam einer zu mir und fragte mich, wie lange er mich krankschreiben solle, da ich wohl Ferien machen wolle...

Antworten