Fragen zu ICSI - Teil 14

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
Sincera
Member
Beiträge: 126
Registriert: So 19. Mär 2017, 18:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Sincera » Mo 6. Nov 2017, 21:11

@maosch: oh je, dann hast du immer noch nichts gehört. Tut mir leid, ich wollte dir keine Sorgen bereiten. Aber in dem Forum hat grad ne Userin geschrieben, dass diese das ERA Test Ergebnis innerhalb von 8 Tagen erhalten hat.
Ich schreib dir noch ne PN.

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Manuela82 » Mo 6. Nov 2017, 22:14

@sincera sind das den auch Leute aus der Schweiz?
@ maosch ich würde auch noch einmal anrufen und die Medis holen, dann bist du etwas entspannter. Wäre das einfrieren der Spermien, denn wirklich so schlimm? Ich bewundere deine Geduld und hoffe weiter für euch. Ach ja, mein BT ist am Donnerstag.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
Sincera
Member
Beiträge: 126
Registriert: So 19. Mär 2017, 18:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Sincera » Mo 6. Nov 2017, 23:03

@manuela: die meisten sind aus Deutschland, auch die von der ich gelesen habe, dass es nur 8 Tage gedauert hat. Und der Weg von DE nach Spanien ist ja auch noch ein wenig länger.
Ich meine bei maosch sinds doch weit mehr als 3 Wochen...? Oder? Da sollte dann das Resultat ja schon mal kommen, weil der Test ja eigentlich auch für den Folgezyklus gedacht wäre.?

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von honey81 » Di 7. Nov 2017, 07:24

hunny & carry
ach so schön fand bei beiden der TF statt. Nun drück ich euch sowas von die Daumen das ihr gleich beide positiv testen dürft.

cookie2016
darf ich fragen wieso dein Mann nicht weiter machen möchte? Wahrscheinlich hast du es schonmal geschrieben :roll: ihr hättet ja Kryos oder möchte er keine weiteres Kind?

maosch
ich würde anrufen und druck machen!

sincera
du hast noch gefragt wanns bei uns weiter geht.... ich warte jetzt noch auf ES und dann auf TR und dann dürfen wir endlich weiter machen. Mussten 1 Monat Pause einlegen nach der Stimu.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

maosch
Member
Beiträge: 302
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 12:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von maosch » Di 7. Nov 2017, 19:58

@Sincera: Danke für die PN. Ich schreib dir noch zurück.
@Manuela: Nein, das Einfrieren wäre nicht so schlimm, aber es heisst halt, dass die Qualität der Spermien dann weniger gut ist. Aber bei euch haben sie ja immer ein brauchbares gefunden, oder? Wie geht es dir? Spürst du nun etwas?
@honey81: Macht ihr mit einem Kryoversuch weiter?
@me: Ich habe heute Morgen angerufen. Das Resultat des ERA-Test ist heute gekommen, aber meine FA arbeitet am Dienstag und Mittwoch nicht, sie wird mich am Do. dann anrufen :roll: Ich hab gesagt, dass aber langsam die Zeit drängt, da versprach mir die MPA, dass sie der Chefärztin sagt, sie solle mich heute noch anrufen. Das hat sie aber leider nicht gemacht. Nun gut, jetzt wart ich halt bis Do. und hoffe, dass die TR bis dann nicht kommt. Wann ich die Medis für die Stimu holen kann, weiss ich auch noch nicht. Wenigstens konnte sie mir das Resultat vom Zika-Virustest sagen, welches zum Glück negativ ist.
KiWu seit 2012; 05/15-12/18 7 ICSI's mit 7 TF's, alle negativ. 09/19 1. Kryo in Dänemark > positiv!

Bild

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Manuela82 » Di 7. Nov 2017, 21:18

@ maosch das ist ja echt langweilig. Ich hoffe es geht alles noch auf. Ja wir haben kein Problem mit den Spermien. Mein Arzt meinte das mache heute keinen Unterschied mehr. Aber wir haben ja auch sonst kein Problem mit seinem SG, das Problem bin ich.
Me: ich spüre gar nichts und werde aber wohl nicht vorher testen, es kommt wies muss.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von cookie2016 » Mi 8. Nov 2017, 09:18

@Manuela82: Ich finde das echt schade, dass man immer für alles kämpfen muss. Der Arzt meinte halt, dass frisches Sperma besser sei. Er wusste ja, dass mein GG grosse Schwierigkeiten damit hat. Im Nachhinein ist man immer schläuer...denn jetzt sehe ich es so...besser gefrorenes Sperma als gar keines.

Danke für deine lieben Worte. Das hoffe ich auch.

Ich drücke die Daumen für morgen!!!!!

@Honey81: Ehrlich gesagt weiss ich nicht genau, wieso er im Moment keine Kryo machen möchte. Er sagt, wenn es natürlich klappt, dann ist es ok, anders möchte er nicht.

Im September meinte er, dass es schade ist, dass ich in den Ferien nicht ss geworden bin. Er plant auch oft für ein weiteres Kind (z.B. beim Thema Wohnungssuche oder Autokauf).

Ich denke, dass er gerne ein zweits möchte. Aber er wird bestimmt keine weitere künstliche Befruchtung machen. Die Chancen, dass er sein ok für die Kryo gibt, sind wohl nicht schlecht. Ich muss einfach geduldig sein.
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von honey81 » Mi 8. Nov 2017, 09:49

maosch
ach mensch, dass ist obermühsam. hoffe deine mens kommt nicht und falls doch, dann würde ich da anrufen und darauf bestehen das besprochen wird wie es weiter geht. Meine ärztin hat immer alles notiert, auch wenn sie nicht da ist, weiss jemand bescheid wie es weiter geht und was für medis ich benötige.

manuela
oh es wird spannend. hoffe sooo sehr für dich morgen. Spürtst du nichts im sinn von ob positiv oder negativ? so ging es mir nämlich :wink: musst du morgens zum BT?

cookie2016
weiss denn dein Mann wie eine Kryo abläuft? das er da nichts abgeben muss, sondern nur du eure "Babys" abholst? Ich würde da mal nachhaken, an was es liegt das er nicht möchte. GG und ich sprechen immer sehr offen darüber, über seine bedenken/sorgen und meine usw. das nützt bei uns am besten. Eine Kryo ist so einfach und unkompliziert, vielleicht weiss er das ja einfach noch nicht :wink:
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von cookie2016 » Mi 8. Nov 2017, 11:38

@honey81: Ich habe GG bereits gesagt, dass er bei einer Kryo nichts machen muss. Er hat Mal etwas wegen Zwillingen gesagt. Denke, dass er "Angst" vor Zwillingen hat. Aber diese "Gefahr" besteht ja auch, wenn es natürlich klappt.
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von honey81 » Mi 8. Nov 2017, 15:34

cookie2016
ihr könntet ja auch immer nur eines zurück nehmen? sorry will nicht nerven gell, aber ich würde bei meinem gg keine ruhe geben, bis ich zumindest den genauen Grund wüsste :roll: finde deine Geduld echt bewundernswert :oops:
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Manuela82 » Mi 8. Nov 2017, 16:03

@-, deine Situation kommt mir ein wenig bekannt vor. Mein GG war auch lange sehr verschlossen. Er wünscht sich unheimlich gerne Kinder, möchte aber möglichst nichts dafür tun. Die Kryospermien waren die einzige Möglichkeit, ihn dazu zu bringen, da er ja nur einmal die Spermien abgeben musste. Nun mache ich alles alleine. Er ist immer per Handy dabei.
Wenn ihr keine Zwillis wollt, könnt ihr ja nur eine Eizelle einsetzen lassen.
Me: Ich habe heute morgen nicht warten können und doch einen Test gemacht. Und es gab zwei Linien!!! Wenn auch nicht mega stark. Aber eindeutig zwei. Ich bin trotzdem sehr unsicher, nach allem was war. Ich hoffe morgen einen guten BT zu erhalten. Ich spüre gar nichts, ausser, dass ich seit ca. 3 Tagen schlecht schlafe und früh aufwache. Das war bei meiner ersten ss im 2005 schon so. Deshalb machte ich den Test. Aber sonst nichts..., dass macht mich ganz nervös.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von honey81 » Mi 8. Nov 2017, 16:23

manuela
ooohh sooo toll, ich gratuliera ganz vorsichtig. lass dir morgen den Wert sagen, aber hey, du kannst sicher weiter hoffen und positiv eingestellt bleiben. Ich drück dir weiterhin ganz fest die Daumen.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von cookie2016 » Mi 8. Nov 2017, 16:48

@honey81: Das habe ich ihm auch schon gesagt. Bei meinem GG nützt Druck gar nichts. Bewirkt eher das Gegenteil. Ich muss ihm Zeit geben. Muss mich halt in Geduld üben.

Eine Frage habe ich. Ist die Chance ss zu werden mit zwei Eilis nicht besser?

@Manuela82: Wir haben es wohl ähnlich. Habe eigentlich auch alles alleine gemacht. Aber das war mir "egal". Ich wusste ja, wofür ich es mache. Uiiiiii was...wie toll ist das denn? Ich habe noch nie einen SS-Test gemacht. Dabei wollte ich immer so ein Foto mit den zwei Strichen. Tja...hoffentlich beim nächsten Mal.

Ich freue mich so für dich...drücke weiterhin die Daumen für morgen. Juhhuuiiiiii!
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
Missy
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 20:06
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Missy » Mi 8. Nov 2017, 17:16

Ui ui ui ui .. liebe Manuela82...was les ich denn da?? zwei Striche... das ist ja der HAMMMMMMER :-)
ich freue mich riiiiiesig für Dich und gratuliere Dir schon mal ganz vorsichtig. :-) *hüpf-spring-freu*
Der BT morgen wird bestimmt auch positiv ausfallen. ...jjuupppiiiduuuuu...
Jetzt muss einfach alles gut kommen ... 2018 wird unser Jahr :-)

Drück Dich aus der Ferne :-)
Bild

Benutzeravatar
Sincera
Member
Beiträge: 126
Registriert: So 19. Mär 2017, 18:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Sincera » Mi 8. Nov 2017, 17:41

Oh manuela, das ist ja wirklich fantastisch! Ich schliesse mich den Anderen an und gratuliere ganz vorsichtig!
Du hast das so was von verdient. :lol:

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Manuela82 » Mi 8. Nov 2017, 18:48

MeM vielen dank. Ich warte lieber noch, soweit war ich schon 2x...
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
mariposa_1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 956
Registriert: Di 21. Jun 2016, 06:40
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von mariposa_1 » Mi 8. Nov 2017, 19:17

Oh manuela ich würde dir das so fest gönnen wenn alles gut kommt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass der BT morgen eindeutig ist!
Bei mir wurde der 2. Strich erst 1-2 Wochen nach BT richtig stark. Vorher war er auch immer nur sehr fein.
chline buddha 2017 ♡

Benutzeravatar
Hunny_B
Senior Member
Beiträge: 512
Registriert: Do 10. Jul 2014, 12:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Hunny_B » Mi 8. Nov 2017, 20:44

:o Ohhhh..... Manuela82.... ich drück dir Daumen und was man sonst noch alles drücken kann für einen super BT morgen! Verstehe deine Zurückhaltung nach deiner Geschichte.... aber du hast es so verdient. Es kommt alles gut Liebes...

@-: je mehr Embryonen du zurück nimmst, je höher die Chance auf eine SS aber auch auf Mehrlinge. Bei einem Blastozysten-TF ist die Chance ja auch nochmal etwas höher als bei Tag 3 oder 4. Ganz ausschliessen kann man Zwillinge auch bei 1 nicht (eineiige Zwilis)
Unser Sonnenschein geb. 09/15 nach IVF

03/16-07/17: TCM/Homöop. Kryo 10/17 & 11/17 neg, 11/17 Stimuversuch mit Letrozol: Keine EZ, 12/17: Gonal neg, 01/18: Abbr/ Cyclacur, 03/18: ICSI positiv

Benutzeravatar
Daddy
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Di 12. Sep 2017, 12:16
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Daddy » Mi 8. Nov 2017, 23:18

manuela82
ch drücke dich soooooo fest. weisst du, das du heute der grund warst warum ich im geschäft einen freudentanz gemacht habe, als ich las, dass bei dir 2 striche drauf waren? ich weiss das du schon so weit warst, aber soll ich dir mal was sagen: als du bei der vorstellungsrunde geschrieben hast, das dass euer letztes eisbärchen ist, hatte ich persönlich so ein gefühl das dieses das wahre sein wird - ein leises hipp hipp hurra für dich/euch (morgen gibts dann das ganz laute)

hunny & carry
die daumen sind auch für euch ganz ganz fest gedrückt, ich hoffe ihr könnt uns auch bald eine frohe botschaft wie manuela mitteilen. ich denke ganz viel an euch.

-
typisch mann :( lass ihm zeit, meiner hat sie auch gebraucht.. irgendwie haben die das gefühl das sie entmannt werden.. hat zumindest meiner mal gesagt, er meinte er fühle sich als versager da wir eine icsi machen müssen. aber wie die anderen so schön geschrieben haben, ist dies ja ein paar-problem und nicht des einzellnen.

missy
ich feiere dich so sehr, deine kommentare sind so herzlich und ehrlich, hab manchmal das gefühl als würde ich dich seit eh und je kennen :) du bringst mich immer zum lachen und dafür einfach mal DANKE
3x IUI / 2013= Neg.
1.ICSI 2014= Neg.
1.Kryo 2015= Neg.
2.ICSI 2016/17= kein TF
3.ICSI 2018=keine PU/ auf Medis nicht angesprochen
1.IVF 2018= Juni POSITIV ♥️

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1211
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 14

Beitrag von Cary2000 » Do 9. Nov 2017, 07:51

@honey
Na, dann wünsch ich dir, dass die TR bald kommt.

@maosch
Ich hoffe, du bekommst heute endlich Bescheid. Geht’s auf mit der TR? Der Urologe sagte uns mal, dass es heutzutage keine Rolle spielt, ob die Spermien kryokonserviert werden, oder ob sie frisch sind. Freut mich, dass wenigstens das mit dem Zika schon mal gut ausgefallen ist.

@sincera
Wie sieht's bei dir aus? Ihr macht nochmals einen NC-Versuch, nicht? Wenn bei uns negativ ausfällt, können wir ja nochmals einen Parallelversuch starten :wink:

@manuela
Wow, das ist doch schon super! So früh können die Linien ja auch noch nicht mega stark sein im Pipitest. Drück dir ganz ganz fest die Daumen heute, dass der BT das bestätigt. Diesmal kommt bestimmt alles gut!

@cookie2016
Du kennst natürlich deinen GG am besten, aber die Chancen für Zwillinge kann man ja bei einer Kryo bzw. künstlichen Befruchtung viel besser kontrollieren, wenn man immer nur eines zurück nimmt (im Gegensatz zur natürlichen Zeugung, wo man nicht so genau weiss, wieviele grad im Rennen sind). Ich mein, wenn man nicht bereit ist für ein weiteres Kind ist das ja verständlich, aber ein weiteres Kind wollen, aber nur wenn’s natürlich klappt, obwohl man für s’Erste Hilfe gebraucht hat, finde ich schon etwas seltsam. Entschuldige, wenn ich da so direkt bin, ich will ja niemanden angreifen. Ich bewundere nur, wie geduldig du einfach wartest. Ich könnte es wohl nicht ohne konkrete Erklärung. Und damit meine ich nicht, Druck machen, bis er nachgibt, sondern nachfragen, damit du genau verstehst, was für ihn im Moment nicht passt. Dann kannst du besser mit dem Warten umgehen und ihm allenfalls auch seine Sorgen nehmen?
@Chancen
Bei jedem Embryo ist die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt übrigens gleich gross. Wenn du also zwei zurücknimmst, ist nur die Chance pro Transfer grösser. Aber wenn du ohnehin geduldig bist (und das scheinst du ja zu sein :D ), dann ist z.B. nach 2 Zyklen die Erfolgsrate gleich gross, ob du jetzt beide in einem Kryozyklus zurücknimmst, oder in 2 Zyklen je einen. Bloss die Zwillingsrate ist bei einem Einzeltransfer natürlich signifikant kleiner!

@daddy
Danke dir. Dasselbe wünsche ich natürlich dir auch. Ich hoffe, ihr bekommt die Hormone langsam in den Griff? Ich find es auch ganz stark, wie du mit eurer Diagnose umgehst!

Antworten