Fragen zu ICSI - Teil 15

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Gesperrt
Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 837
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von honey81 »

Ihr lieben, ich war jetzt so frech und hab einfach den neuen Teil eröffnet. Ich finde es so wichtig das wir uns austauschen können und es wäre wirklich schade gewesen, wenn kein neuer Thread eröffnet worden wäre.

carry, ich hab deine 1. Seite einfach kopiert, hoffe das passt so.

kurz zu mir, bin auch schon seeehr lange dabei, auf der 1. Seite steht ein wenig was wir schon hinter uns haben. Leider läuft es im moment nicht wie erhofft, deshalb hab ich mich eine weile zurück gezogen. Ich werde auch in Zukunft nicht allzu oft hier sein, hoffe es ist trotzdem ok für euch. Morgen gehts in den Urlaub, deshalb hier einfach mal die kurzfassung.

Drücke allen weiterhin die Daumen.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Solcito
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 12:19
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Solcito »

liu hat geschrieben:
> [quote=Solcito post_id=7645279 time=1521891119 user_id=55849]
> @liu
> Hallo, ich bin neu hier und ich habe gelesen, dass du Bauchnabel
> endometriose hast. Ich habe dies auch. Ich versuche seit einem Jahr
> schwanger zu werden. Von entfernen ist nicht die Rede. Der Arzt vom
> Endometriosezentrum meint, dass es wahrscheinlich nicht ein Grund für
> Infertilität ist, weil es bei mir nur Lokal ist. Ich sollte mit einer
> Hormonbehandlung an der Kinderwunschklinik anfangen. Aber gleichzeitig
> besuche ich eine Naturpraktikerin, die mir chinesische Rezepturen macht.
> Sie hat mir Angst gemacht, weil sie meinte, dass diese keine gewöhnliche
> Behandlung für Endometriose ist. Was würde dir gesagt? Liebe Grüsse
> [/quote]
>
> Hallo @Solcito
> Herzlich Willkommen! Sorry für die verspätete Antwort. Ich habe mich
> zurückgezogen. Ich weiss nicht wie lange ich an Endometriose leide. Es
> wurde vor zwei Jahren diagnostiziert durch eine Laparoskopie, weil ich
> einen Bauchnabelbruch hatte. Dieser wurde operiert und während der OP wurde
> die Endo. entdeckt. Durch die OP wurde die Endometriose im Bauchnabel
> äusserlich verschleppt worden (nach einen Jahr sind Herden gewachsen). Das
> sieht nicht schön aus. Unser Kinderwunsch besteht nun seit fünf Jahren. Ich
> hatte nie eine verspätete Regel oder eine Fehlgeburt. Wir haben in den
> letzten fünf Jahren einiges versucht von Massagen, Kräuter, Homöopathie bis
> zur IUI und ICSI's hinter uns, ohne Erfolg. Der Arzt empfiehlt mir nun eine
> OP-Sanierung durchzuführen. Ich muss dir gestehen, ich habe das Gefühl,
> dass sich die Endometriose von den Hormonbehandlungen zusätzlich
> verschlechtert hat.
> Du wurdest vom Arzt in die KIWU verwiesen. Die Hormonbehandlungen in der
> Kinderwunsch Klinik ist nicht gedacht um die Endometriose zu behandeln,
> sondern sollte dich unterstützen Schwanger zu werden. Weil die Endometriose
> nicht der Grund ist nicht Schwanger zu werden.

Hallo Liu, ist schon lange her. Ich habe mich auch zurück gezogen. Ich wurde in der Frauenklinik operiert. Ich hatte nur Endo im Bauchnabel. Ganz selten. Nun mache ich einen zweiten Versuch mit ICSI Naturelle. Das erste Mal wurde die Eizelle nicht befüechtet. Wie geht es dir?

Gesperrt