Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Züri Mami

Antworten
Irma80
Senior Member
Beiträge: 689
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 15:39
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Irma80 »

Guten Morgen Ihr Lieben

Wir geben noch nicht auf und werden es nächstes Jahr mit EZS probieren. Das wird unsere letzte Chance sein. Ich hatte so viel Hoffnung in den Versuch in Bregenz gesteckt, so gehofft diese Weihnachten wenigstens endlich SS zu sein... wenn es nächstes Jahr auch nicht klappt müssen wir aufgeben, definitiv.

Vielen herzlichen Dank für die lieben Worte Sonne, mahalo, Moowgli und Knuffel

Natürlich wünsche ich auch Euch, dass Ihr nächstes Jahr endlich Euer Glück in den Armen halten dürft.
ICSI Okt./Nov. 18, pos., MA, Kryos März/Mai 19, negativ
ICSI Sept. 19, kein TF Ü.Stimm.
Kryo Okt. 19, kurze Einnistung, Dez. 19 pos. MA 6 SSW
Kryo Mai 20 neg.
IMSI Aug. 20 neg.
Kryo Nov. 20 neg.

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Hallo zusammen

Wollte mich auch nochmals melden und etwas zur Ermunterung schreiben: Ihr alle seid jetzt schon so starke Kämpferinnen sonst wäred ihr gar nicht in diesem Forum... und wenn man etwas unbedingt will kämpft man bis fast zum umfallen... wir hatten 7 Jahre Kinderwunsch mit 5 Fehlgeburten und jetzt spielt mein kleiner neben mir und macht mich jede sekunde so unendlich glücklich😘 jeder Schmerz und jede Träne ist ganz weit... und irgendwann steht man da und denkt einfach: es hat sich so unemdlich gelohnt!!!!
Jetzt versuchen wir unser Glück mit einem Geschwisterchen was einfach nochmals alles Übertreffen würde...
In diesem Sinne: Gebt nicht auf ihr werded irgendwann belohnt❤️
Nur wer kämpft kann gewinnen...

Moowgli81
Member
Beiträge: 238
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 16:27
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Moowgli81 »

Kurzer Egopost: hatte heute den 1 US und meinem kleinen geht es gut.. das Herz schlägt kräftig und es sieht alles gut aus..
ich bin so Glücklich und erleichtert..

Anouk2019
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 22:22
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Anouk2019 »

Ich habe mal noch eine ganz andere Frage: Wir jemand von euch noch zusätzlich (alternativ, psychologisch etc.) begleitet? Mein Mann und ich gehen seit September in die Akupunktur und werden das auch weiterführen. Zusätzlich begleitet ich meine Kineseologin seit ca. 2 Jahren psychologisch. Da ich psychisch schon recht angegriffen bin, ist es mir vor allem wichtig, dass ich psychisch gesund durch den ganzen ICSI Prozess gehen kann.

Benutzeravatar
mahalo8
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Do 20. Aug 2020, 16:23

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von mahalo8 »

@Knuffel: Naja, ich würde lieber gerne mit IVF weiter machen weil einfach die Chancen höher sind. Aber da wir eh diesen Monat nicht mehr mit der Downreg starten könnten bin ich froh können wir's nochmals mit IUI versuchen und nicht einfach 2 Monate untätig sein müssen. Wer weiss vielleicht klappt es genau diesmal weil ich nicht wirklich Erwartungen habe :).
Wie geht es dir denn nach dem Gespräch? Bist du zufrieden mit dem Vorgehen. Andernfalls würde ich doch auf die IUI bestehen. Die KKs zahlen ja da 3 Versuche und auch wenn die Spermienqualität gut is kann es ja sein dass sie Schwierigkeiten haben durch deinen Gebärmutterhals zu kommen. Zumindest wurde mir das mal so erklärt dass selbst wenn die Spermien gut sind, es sein kann dass dein Zervix "zu aggressiv" ist und die nicht durchlässt...

@Amalthea: könntet ihr nicht den ES aufhalten falls er genau auf's Wochenende fällt? Wäre ja schon ziemlich blöd wenn du stimulierts und Medis nimmst und dann könnt ihr die IUI nicht mal durchführen? Ich hoffe auf alle Fälle für dich dass es schlussendlich passen wird.

@Irma: Du bist so eine Kämpferin. Ich habe echt Respekt vor deiner Kraft und deinem Mut immer weiter zu machen. Ich hoffe so fest, dass die EZs ein Erfolg wird. Wo würdet ihr dass denn machen? Müsstet ihr dafür in's Ausland?

@Sonnenblume: Danke für deine ermunternden Worte. Es ist echt schön zu sehen dass du nach einen langen Weg noch dein Glück gefunden hast. Ich hoffe fest dass der Weg zum Geschwisterchen leichter wird.

@Mowgli: Super news. weiter so und geniess die Zeit.

Benutzeravatar
Knuffel
Member
Beiträge: 125
Registriert: Mo 13. Jul 2020, 13:57

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Knuffel »

Liebe Frauen

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein gutes Wochenende!

@amalthea: Wie geht es Dir mit der Stimu? Ist schon etwas schade, wenn es so ein Nervenkitzel ist, ob ihr überhaupt inseminieren könnt und es dann vor Weihnachten noch dazu kommt. Andererseits habt Ihr hoffentlich noch etwas Geduldsreserve, da Ihr erst gerade mit der Hilfe fürs Geschwisterprojekt angefangen habt!

@irma: Respekt, wie Du Dich immer wieder aufrappeln kannst! Bleibt Ihr dann gleich in Bregenz? In Österreich ist EZS ja legal. Ich drücke Dir so sehr die Daumen, dass 2021 endlich Euer langersehntes Glück bringt!

@anouk: Ja, so ein KiWu-Weg kann einige psychologische Extremsituationen umfassen, da macht es einfach Sinn, dass man sich auch dafür Hilfe sucht. Selber mache ich 'nur' TCM, da mir das von der KiWu empfohlen worden ist. Ein Psychologe o.ä würde eigentlich ebenfalls noch sehr viel Sinn machen (auch wegen anderer Baustellen), aber konnte mich noch nicht dazu durchringen, da es halt noch ein Termin ist, der an der Arbeit vorbei geplant werden muss...

@mahalo: Das sind doch sicher gute Voraussetzungen, dass Du mit wenigen Erwartungen in diese IUI steigst! Vielleicht kannst Du auch überlegen, ob Du nicht ganz 'abschalten' willst und die Ärzte bittest, Dir weniger Infos zu geben (also z.B. nicht wie viele Spermien oder wie gross die EZ - die medizinisch notwendigen natürlich schon)?
Hm, also ich erwarte nicht, dass GVnP mit Stimu etwas erreichen wird. Ich werde es einfach wohl 3 Zyklen machen und dann auf 3xIUI umsteigen. Eigentlich 'plane' ich seit diesem Wochenende (da mich letzte Woche einfach schon sehr desillusioniert hat), dass wir dann im Herbst 2021 mit ICSI anfangen und meine Deadline fürs ss werden ist dann im Sommer 2022. Vorher mache ich mir keine grossen Hoffnungen mehr... Aber wenn wir erst mal mit GVnP anfangen, dann habe ich noch zwei weitere mögliche Schritte, das wirkt viel weniger final. Und wenn ich Moowgli's Glück habe, dann schaffen wir es vielleicht trotz allem noch, dass es nicht bei einem Einzelkind bleiben muss.

Moowgli: Ach, so schön zu hören, dass es Dir und dem Kleinen gut geht!!!

Moowgli81
Member
Beiträge: 238
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 16:27
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Moowgli81 »

@Knuffel: ich wünsche dir soviel Glück, das es mit dem Geschwister Projekt klappt. Und wie du schreibst ihr habt ja noch alle Möglichkeiten offen, fang jetzt mal mit GNVP an das war auch unser Start im Frühling 18 auch 3 Monate und danach auf IUI die beim ersten Mal eingeschlagen hat, ich wünsche dir genau dieses Glück.

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Hallo zusammen

Melde mich nochmals kurz.... habe heute das Resultat vom Blutwert bekommen und der ist bei Transfer +11 bei 52.... bin gerade mega traurig aber wollte doch noch fragen ob da auch schon jemand so einen tiefen Wert hatte und doch noch alles gut gekommen ist.
Damke euch

Benutzeravatar
TaRi13
Member
Beiträge: 121
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 19:48
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von TaRi13 »

Ui da ist wieder viel geschrieben worden. Bin nicht zu oft im Forum, um mich auch ein bisschen selbst zu schützen. Sorry dafür....

@Irma: oh je, ich habe keine Ahnung wie es dir gehen muss, wenn man diese Ausgangslage hat. Aber ich spüre, dass du für ein Kind kämpfst und nicht aufgeben möchtest. Ich bewundere dich, deinen Mut und deine Zuversicht und bitte bitte behalte dies so bei. Das braucht es! Ich drücke dir wirklich die Daumen, dass es mit EZS klappt.

@Sonnenblume: danke für deine aufmunternden Worte an alle.... ich denke wir alle können das brauchen und alle die bereits nach einem steinigen Weg ein Baby nun in den Armen halten dürfen, wissen auch, dass es sich lohnt. Leider sind aber nicht alle mit diesem Glück gesegnet und dies tut mir von Herzen leid.

@Moowgli: Ich freue mich, dass dein US so positiv war und ihr ein schlagendes Herzli bewundern konntet. Weiterhin ganz viel Glück und vor allem beschwerdefreie SS.

@Amalthea: danke für's drücken :-)

@Anouk: Eigentlich wollte ich bereits anfangs Oktober mit Akupunktur beginnen. Im Nachhinein bereue ich es ein wenig, dass ich es nicht gemacht habe. Mein früher Abgang nach dem positiven Test hat mir regelrecht den Boden unter den Füssen weggezogen. Nun hatte ich am letzten Dienstag die erste Sitzung und es hat so gut getan. Mir geht es vor allem auch um das psychische Abzufangen.

@mahalo: eine IUI ist doch immer noch besser, als einfach zu pausieren. und wer weiss, evt. ist es ja der richtige Zeitpunkt. Das mit den Festtagen ist halt wirklich blöd. Trifft bei mir wohl dieses Jahr wiederum zu :-(

@Knuffel: manchmal ist es auch einfach gut, dass man einen Plan hat wie es weitergeht. So weiss man wenigstens woran man ist.

@Sonne: super dass die Blutungen aufgehört haben. Wie geht es dir sonst?

@me: nun ich habe diesen Zyklus zum ersten mal voll mit Merional stimuliert. Am letzte Samstag nun konnten wir in St. Gallen antraben zur IUI. Wir hatten einen Rekord an Spermien 5 Mio!!!!! Ich glaub das gar nicht. Die IUI selbst war super schnell vorbei. Man merkt, dass diese Ärzte nichts anderes machen :-) Auch am Empfang fühlt man sich sofort willkommen. Naja, aber am Weg ist es für uns trotzdem nicht. Jetzt drehe ich mal wieder die Warteschlaufe und jedes ziepen wird wieder mal interpretiert. Ich hoffe jetzt einfach ganz fest dass es geklappt hat, damit dieses hin und her ein Ende hat. Weil wenns nicht geklappt hat, müssen wir eh einen Zyklus Pause machen, da das Fiore "Betriebsferien" :roll: hat über die Feiertage.
KiWu seit 2014 / ⭐MA August 2017 / März 2018 3. IUI --> POSITIV 💙

Geschwisterprojekt seit 11.2019 / Okt. 2020 4. IUI positiv-⭐ 6.SSW / Dez. 2020 6. IUI --> POSITIV :D

thisisme_86
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von thisisme_86 »

Sonnenblume81 hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 18:01 Hallo zusammen

Melde mich nochmals kurz.... habe heute das Resultat vom Blutwert bekommen und der ist bei Transfer +11 bei 52.... bin gerade mega traurig aber wollte doch noch fragen ob da auch schon jemand so einen tiefen Wert hatte und doch noch alles gut gekommen ist.
Damke euch
Ich hatte bt an tag 12 und 13.da hiess es jeweils hcg müsste mind. 50 sein.
Theoretisch müsste er sich jeden 2-3 tag verdoppeln znd das müsste man kontrollieren. Ich hatte 26 bei der ersten icsi, wurde 3 tage später nochmals kontrolliert und ist nicht gestiegen. Ich persönlich stehe tiefen werten skeptisch gegenüber, würde es aber nochmals testen lassen. Bei mir hiess es klar, der wert müsste nach diesen 3 tagen über 200 sein.

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Danke Thisisme_86 für deine Antwort. Ja ich werde morgen nochmals zum Bluttest bevor ich die Medis absetze aber Hoffnung habe ich keine mehr...

Benutzeravatar
Sonne2
Member
Beiträge: 340
Registriert: So 29. Mär 2020, 14:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonne2 »

@Irma: Macht ihr die EZS auch in Bregenz? Ich drück euch sooo fest die Daumen, dass ihr damit euren Traum erfüllen könnt.

@Sonnenblume: Ich hatte bei TF+11 ein Hcg von 399 die Mpa hat aber gesagt, dass alles über 50 ok sei. Ich glaube wichtig ist, wie sich der Blutwert entwickelt, wenn er so niedrig ist. Hat er sich beim nächsten Mal verdoppelt ist wohl alles gut. Bleibt er stehen, dann ist es wohl keine intakte SS. Ich drück dir fest die Daumen für den zweiten Test.

@Mahalo: Ich verstehe deinen Frust, dass du nun wegen den Weihnachten bis Anfang Jahr mit der ICSI/IVF warten musst. Aber ich finde es super, statt einfach zwei Monate warten, dass ihr diese nochmals mit IUI nutzen könnt. Das gibt ja doch das Gefühl eine Chance zu haben. Wer weiss, manchmal schlägt es ja unverhofft ein. Ich wünsche dir viel Glück! Macht ihr eigentlich ICSI oder IVF?

@Anouk2019: Psychisch kann die Kiwu Zeit einem schon an die Grenzen bringen, deshalb ist es sicher nicht verkehrt sich Hilfe zu suchen. Ich habe mir das auch ein paar Mal überlegt es aber dann nie durchgezogen. Die Akupunktur hat mir aber schon ein bisschen geholfen. Zudem war es für mich psychisch besser, als wir mit den Behandlungen angefangen hatten. Da hatte ich mehr Hoffnung und fühlte mich nicht mehr ganz alleine in diesem "Kampf". Alles Gute euch.

@Knuffel: Super, dass es jetzt bei dir auch einen Schritt weiter geht. Hast du schon angefangen oder wartest du noch auf die Mens? Ich hoffe sehr, dass bei dir nur der fehlende ES das Problem ist und du dann mit den Medis und GvNP ganz schnell SS wirst und alle anderen medizinischen Interventionen nicht mehr nötig werden. Falls nicht, hast du noch zwei weitere Schritte mit IUI und IVF/ICSI, sodass es noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ich drück dir fest die Daumen.

@TaRi: Wow, du hast schon wieder die IUI durch. DAs ging schnell, sehr cool. Toll, dass ihr so viele Spermien dieses Mal hattet. Das gibt Hoffnung. Drücke dir fest die Daumen, dass es erfolgreich ist und dann auch hält.

@me: Keine Veränderung bei mir. Das Hämatom ist leider nicht kleiner geworden, aber das Embryo hat sich bis jetzt normal entwickelt. Ich hoffe weiter...
12 ÜZ natürlich -> negativ
3x IUI 06/07/08 2020 -> negativ
1. ICSI 09/10 2020 -> 💕🌈🍀

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Vielen Dank Sonne 2 für deine Antwort. Da der Urintest schon bei Transfer +7 angezeigt hat müsste der Wert im Blut jetzt viel höher sein... finde es viel schlimmer so als wenn der Test von anfang an negativ ist.

Ich kann dir auch noch Mut machen und zwar hatte ich bei meiner letzten Schwangerschaft ein riesen Hämatom und es hat so fest geblutet dass ich nur noch am weinen war und dachte es sei vorbei aber das Hämatom war dann ca ab der 11ten Woche nur noch ganz klein und die ganze Schwangerschaft verlief super... wünsche dir eine wunderschöne schwangerschaft und versuche dich zu entspannen und freue dich dass es deinem Baby gut geht❤️🙏🏻 (Ich weiss ist leichter gesagt als getan)

Irma80
Senior Member
Beiträge: 689
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 15:39
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Irma80 »

Sonnenblume81 hat geschrieben: Mo 23. Nov 2020, 20:31 Danke Thisisme_86 für deine Antwort. Ja ich werde morgen nochmals zum Bluttest bevor ich die Medis absetze aber Hoffnung habe ich keine mehr...
Liebe Sonnenblume
Habe nur kurz Zeit aber Dir möchte ich kurz schreiben. Mach Dir keine grosse falsche Hoffnung bei dem Wert. Hatte ich auch schon an TF plus 10... einmal 17, und einmal 65 wo es weiter schön mit der Verdoppelung weiterging. Zweimal hatte ich damit nur kurze Einnistung und schon 2 Tage später sinkender Wert. Habe auch gegoogelt wie ein Weltmeister. In wenigen Fällen kommt es mit dem tiefen Startwert gut. Aber mehr als 5% Chance würde ich nicht geben. Trotzdem, jede Chance ist eine Chance und deshalb Medis weiter nehmen und HCG nochmals prüfen. Viel Glück und Kraft!
ICSI Okt./Nov. 18, pos., MA, Kryos März/Mai 19, negativ
ICSI Sept. 19, kein TF Ü.Stimm.
Kryo Okt. 19, kurze Einnistung, Dez. 19 pos. MA 6 SSW
Kryo Mai 20 neg.
IMSI Aug. 20 neg.
Kryo Nov. 20 neg.

Benutzeravatar
TaRi13
Member
Beiträge: 121
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 19:48
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von TaRi13 »

@Sonne: ja es ging in der Tat schnell. Normalerweise war die Insemination meist am 15.-18. Zyklustag. Diesmal am 13. ZT. Evt. weil ich zum ersten Mal mit Merional stimuliert habe. Ich hoffe jetzt einfach, dass es auch zweimal hinter einander klappt. Aber ich bin echt skeptisch.... leider.
Super, dass es deinem kleinen Wurm gut geht und sich gut weiterentwickelt. Das macht Hoffnung. Es gab ja schon viele Geschichten, welche gut ausgegangen sind. Du wirst sicher dazu gehören! Du weisst ich habe ja das schlechte Los gezogen... Musst du dich eigentlich schonen? Liegen?
KiWu seit 2014 / ⭐MA August 2017 / März 2018 3. IUI --> POSITIV 💙

Geschwisterprojekt seit 11.2019 / Okt. 2020 4. IUI positiv-⭐ 6.SSW / Dez. 2020 6. IUI --> POSITIV :D

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Danke Irma 80 für deine Antwort. Wie erwartet sinkt der Hcg wert und heute war er auf 48.
Hat man bei dir irgendwas daraus leiten können warum du zwei mal eine Einnistung hatte und es sich nicht weiter entwickelt hat? Ist ja schon ein gutes Zeichen dass es sich einnistet aber dann aus irgend einem grund nicht weiter wächst. Ich habe gelesen dass der Embrio ev nicht intakt war aber bei mir wurde eine PID gemacht also war zumindest genetisch alles ok mit dem Embrio.
Tja schlussendlich kann einfach nicht alles erklärt werden und es ist immer ein Wunder wenn alles klappt.

Wünsche allen weiterhin viel Kraft und Energie weiter zu
machen❤️

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von honey81 »

super Irma, ich drück euch sowas von die Daumen!!

sonnenblume
Das tut mir sehr leid. so war es bei uns auch. Hatte 3 biochem. SS. Ich sah es immer eher positiv, es kann sich was einnisten, war wohl einfach nicht der richtige. Beim Wert kommt es halt drauf an wann der Transfer war. Bei einer Blasto müsste der Wert an TF +9 schon über 100.

sonne
ich drück dir weiterhin die Daumen und denke fest an dich. Super das sich dein Kleines schön weiter entwickelt. Nun hoffe ich, dass den Hämatom endlich kleiner wird.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 175
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Vielen Dank Honey81 für deine Antwort. Phuuuu gleich drei mal diesen Hcg Krimi!!! Du arme!!! Wusste gar nicht dass es doch so oft vor kommt... merke dass es mich noch viel trauriger macht als die letzten negativen Versuche wo es von Anfang an klar war..und ich mir doppet Gedanken mache was mit meinem Körper los ist aber ich glaube da das HCG doch erhöht ist merke ich dies hormonell und empfinde dies als Verlust.
Aber nach jedem tiefen Loch gehts wieder bergauf...das kennen die meisten hier in diesem Forum zu gut....

Benutzeravatar
Knuffel
Member
Beiträge: 125
Registriert: Mo 13. Jul 2020, 13:57

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Knuffel »

Hallo Ihr Lieben

@tari: das war nun wirklich schnell! Wie geht es Dir und wann kannst Du testen? Kann es verstehen, dass Du nicht so oft ins Forum magst. Schau einfach, wie es für Dich passt, Du bist niemandem Rechenschaft schuldig!

@sonnenblume: Es tut mir so Leid! Ich kann mir gut vorstellen, dass ein hcg-Krimi viel viel nervenaufreibender ist als ein negativer Test. Bei letzterem hat man wenigstens direkt klare Verhältnisse. Und leider ist es wirklich so, dass ein tiefer Wert oder ein kaum erkennbarer zweiter Strich am Ende grundsätzlich auf keine SS hinausläuft, auch wenn es immer wieder die grossen Ausnahmen gibt und man halt hofft, eine davon zu sein. Wie geht es denn nun bei Euch weiter?

@amalthea: Wie sieht es bei Dir aus? Erwischt Ihr diesen Zyklus? Drücke Dir die Daumen!

@sonne: Ich kann mir die Achterbahn der Gefühle, in der Du gerade bist, kaum vorstellen. Du hättest es so verdient, Dich einfach auf Dein Baby zu freuen, ich könnte mir vorstellen, dass dies aktuell nur mit absolut angezogener Handbremse geht? In welcher Woche bist Du denn jetzt? Und was sagen die Ärzte? Aus dem Bauch heraus würde ich meinen, dass je länger es geht, desto höher werden die Chancen, dass es gut kommt, aber ich bin keine Fachperson...
Ich muss noch auf die Mens warten, bis ich anfangen kann, zu stimulieren. Wenn sie Montag nicht da ist, dann wird es aber wohl Januar. Etwas PMS habe ich bereits, daher hoffe ich noch.

Benutzeravatar
AmaltheaBL
Member
Beiträge: 117
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 09:56
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von AmaltheaBL »

@knuffel
Danke dir fürs Nachfragen 💗

@Me
Es war jetzt spannend bis zum Schluss und kann auch schon zu spät gewesen sein. Wir hatten heute IUI. Am 10. ZT ausgelöst und heute ist ZT 12. Am 10. ZT bei der Kontrolle war das Ei schon 24-26mm gross :shock: Aber Hormone noch unten. Gestern hatte ich allerdings viel Schleim und etwas Blut am Nachmittag und etwas Bedenken Ob es nicht da schon weg ist... IUI war erst heut früh gegen 9.30... Aber mal abwarten. Alle Werte waren wie bei meinem Sohn. Der ZS war heute früh aber definitiv anders. Ab morgen Abend werde ich wieder zweimal täglich Utrogest nehmen. Bei einem neuen Versuch würde ich das Letrozol etwas runterschrauben.

@sonnenblume
Oh nein das tut mir wahnsinnig Leid :/ Sei ruhig traurig, Weine, man muss sich nicht alles schön reden.
Kiwu seit 2009/PCOS
2014 Medis+2GVnP-neg.
2018 Medis+3IUI - 3.IUI pos. :mrgreen:
5/2019 - 💙
Start IUI für zweites Kind: 11/20
11/20 - 1.IUI mit Medistimu - negativ
12/20 aussetzen für Feiertage

Antworten