Stillprobleme

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Tröpfli83
Member
Beiträge: 268
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Stillprobleme

Beitrag von Tröpfli83 » Do 20. Okt 2016, 17:24

Ich stille voll, gebe aber abends nach Bedarf noch einen zusätzlichen Shoppen. Manchmal funktioniert es nicht schlecht, aber oft weint sie vor und während dem Trinken. Ich weiss nicht, woran das liegen könnte. Weint ein Kind, wenn es noch nicht hungrig ist und nicht trinken will? Ich setze sie alle 2h an, da sie nicht soo gut zunimmt, aber dann weint sie manchmal nur resp fängt richtig an zu schreien. Sie ist 10 Wochen alt, ist es ok, wenn ich die Abstände vergrössere (ausser natürlich wenn sie selber Hungeranzeichen zeigt). Ich habe immer im Hinterkopf, dass sie zunehmen muss, deshalb etwasBedenken, dass sie viel zuwenig zunimmt, wenn ich sie einfach lasse...von selbst kommt sie jenachdem nur alle 3-4h

Sunshinemom
Member
Beiträge: 219
Registriert: Do 14. Jan 2016, 19:22
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Sunshinemom » Do 20. Okt 2016, 17:36

Meine hatte nach der Geburt sehr viel abgenommen weil sie ständig geschlafen hat, aber dennoch haben sie mir im Spital gesagt es reicht wenn sie alle 4h trinkt. Vielleicht schreit deine nur weil du sie weckst und sie eigentlich schlafen möchte. Hast du denn zuwenig Milch, dass du noch einen Schoppen gibst? Ich würde den weglassen, das brauchts nicht resp. Ist sogar eher ungünstig. Stress dich nicht wegen dem Gewicht, die nimmt dann schon zu und mästen kann man sie sowieso nicht. [-]

Snoopy2014
Senior Member
Beiträge: 694
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 21:46
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Snoopy2014 » Do 20. Okt 2016, 17:39

Eigentlich stillt man heutzutage nach Bedarf. Das mit dem Gewicht sind immer nur Durchschnittswerte, jedoch ist jedes Kind anders. Mein Sohn ist 23mt und nur 12kg. Solange es ihr gut geht, wird sie dass bekommen was sie braucht. Das Weinen kann unterschiedliche Ursachen haben, entweder Sie hat noch keinen hunger, oder Bauschmerzen von der Verdauung, oder sie möchte zwar an die Brust aber nur wegen der Nähe und nicht zum trinken, da aber Milch kommt mekert sie, usw.
Mein 2. geborener kam die erste Zeit auch nur alle 3-4Stunden, plötzlich änderte es auf 1.5-2h, dann nach 2-3Wochen wieder alle 3-4h usw. Es schwankt sehr. Ich habe eine App bei der ich messen kann wie lange er trinkt und wie oft und was der gesamt Tageswert ist. Lustigerweise waren es am Anfang immer Durchschnittlich 1.20h egal ob ich 9x oder nur 7x gestillt habe. Mir gibt dies eine zusätzliche Sicherheit dass er sich nimmt was er braucht, und ich weiss so immer wann welche Seite mit stillen dran ist. Wenn du sie alle 2h stillst braucht es nicht einen zusätzlichen Shoppen am Abend. Abends kommen Kinder eh öfters (Clusterfeeding) so bestimmen sie die Trinkmenge für den nächsten Tag.

Mami2013
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Mami2013 » Do 20. Okt 2016, 20:01

Beachte auch, dass am anfang der stillmahlzeit die vordermilch, sprich wässriger und weniger sättigend, kommt. Erst nach einer gewissten zeit, fliesst dann die hintermilch (sahniger). Wenn du also zu oft ansetzt, kann es seit dass sie schneller wieder einen vollen magen hat, aber nicht wirklich die sättigende milch gekriegt hat und somit nicht gut zunimmt?
Ich würde nach bedarf stillen, wenn du das gefühl hast, dass du genug milch hast.
Schoppen würde ich auch weglassen, der kann mämlich auch zu frust an der brust führen, weil sie sich beim trinken an der brust viel mehr anstrengen muss.

Tröpfli83
Member
Beiträge: 268
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Tröpfli83 » Fr 21. Okt 2016, 17:32

Vielen Dank für eure tipps...habe jetzt wirklich nur noch auf mein Baby gehört und sie gefüttert, wenn sie danach verlangt. Sie schläft nachts trotzdem fast immer noch durch. Ich werde jetzt einfach weiterhin das Gewicht im Auge behalten, damit sie genügend zunimmt.

@shoppen:haben angefangen, da ich abends scheinbar eher zu wenig hatte, das hat sich inzwischen aber glaub gut eingependelt, dass ich auf shoppen verzichten kann

Biloba
Member
Beiträge: 215
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 16:20
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Biloba » Sa 22. Okt 2016, 23:00

Sprich doch mal mit einer Stillberaterin der La Leche Liga. Die sind in der Regel sehr kompetent und einfühlsam. Sie machen auch telefonische Beratungen und das Angebot ist kostenlos. Die Kontaktdaten findest Du unter http://lalecheliga.ch/home/stillberatung/telefon

Chiapudding
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 16. Okt 2016, 22:43

Re: Stillprobleme

Beitrag von Chiapudding » So 23. Okt 2016, 11:17

Hatte mal wegen eines ähnlichen Problems bei einer Stillberaterin nachgefragt. Sie sah das damals so, dass auch bereits ein kleines Baby die Wahl habe, so nach dem Motto "Wenn es Hunger hat, wird es schon trinken, wenn die Brust angeboten wird". Sie empfahl ausserdem, zur Stärkung der Stillbeziehung immer mal wieder Hautkontakt mit der Kleinen herzustellen (z.B. indem wir im Bett kuscheln oder auch mal zusammen ein Vollbad nehmen) und es mit dem Stillen auch mal in neuen, fürs Baby ungewohnten Situationen zu versuchen (anders halten, anderer Raum, während des Vorsingens...). Das Problem hat sich dann innert weniger Tage gelegt. Denke, wir brauchten nur ein wenig Entspannung. Vielleicht reicht das bei euch ja auch aus.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Finchen » Sa 15. Jul 2017, 15:22

Ganz anderes Thema, aber irgendwie auch keinen neuen Thread wert...
Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und voll gestillt. Seit jeher ist sie eher faul und profitiert von meinem heftigen Milch Spende Reflex. Will heißen, sie dockt an und wartet. Saugt also nicht, lutscht allerhöchstens etwas. Nach einer Minute etwa kommt dann die Milch und sie trinkt 2 bis 3 Minuten je Seite und dann ist gut... Seit kurzem scheint ihr aber diese Minute warten wohl zu lang oder blöd oder was auch immer. Wenn also nix kommt - und es kommt eben nicht sofort, wenn Madame nicht saugt - dann brüllt sie. Das klappt auch. Sie kann den Milch Spende Reflex erbrüllen. Geht aber länger (dauert gut mal 3 Minuten) und vor allem NERVT es... wenn es dann mal läuft, trinkt sie brav und wir haben ja schnelle Still Mahlzeiten und ordentliche Abstände (3-4 Stunden) und ein gut genährtes Baby (95. Perzentile). Kennt das wer? Kann man das irgendwie optimieren? Vor allem nachts nervt das Erbrüllen der Milch echt!
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Hibiskus
Senior Member
Beiträge: 569
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 17:56

Re: Stillprobleme

Beitrag von Hibiskus » Sa 15. Jul 2017, 16:35

@Finchen
Ich konnte den Milchspendereflex auslösen, indem ich die Brustwarze von Hand etwasstimuliert habe

@Tröpfli83
mal einen halben Tag nackt im Bett verbringen wirkt manchmal Wunder und die Kinder nehmen sich dann zuverlässig genug

Tröpfli83
Member
Beiträge: 268
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Tröpfli83 » Sa 15. Jul 2017, 20:30

@Hibiskus: meine Stillprobleme sind längst Vergangenheit. Sie ist 11 Monate und seit sie ca 4 Monate alt ist, klappt es wunderbar. Sie ist inzwischen vom Tisch, wie ein Scheunendrescher und gewicht ist immer noch zuunterst...sie ist einfach so,inzwischen mach ich mir keine Gedanken mehr.

@Finchen: weiss dir leider keinen Rat...hast du mal Stillberatung angerufen?

Benutzeravatar
maple
Member
Beiträge: 238
Registriert: Do 10. Mär 2016, 14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Stillprobleme

Beitrag von maple » Mi 19. Jul 2017, 20:59

@Finchen: Mir geht es im Moment ein bisschen ähnlich. Seit ich nicht mehr so oft stille, dauert es viel länger, bis der Milchspendereflex ausgelöst wird, und die Kleine ist dann oft ungeduldig. Was bei mir hilft, ist wenn ich mich vornüber lehne und so die Schwerkraft mithelfen lasse.
Grosse Schwester 08/13
Kleine Schwester 10/16

werrddy
Junior Member
Beiträge: 83
Registriert: Di 17. Sep 2013, 14:43
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von werrddy » Fr 12. Jan 2018, 09:32

Ich stimme zu zu nackt eine Weile verbringen . Hat bei mir sehr gut geholfen.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4070
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von Helena » Fr 12. Jan 2018, 09:37

@werrdy: was bezweckst du? Du holst gerade überall uralte Freds hervor. Wofür brauchst du so viele Posts?

sugus
Member
Beiträge: 379
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Stillprobleme

Beitrag von sugus » Fr 12. Jan 2018, 09:39

@werrddy:hast du gesehen,vom wann dieser thread ist?bist du am beiträge sammeln?

edit:helena war schneller :D
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Antworten