Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Benutzeravatar
Grisu84
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 13:38
Geschlecht: weiblich

Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Grisu84 »

Hallo ihr lieben.
Mittlerweile ist unser kleiner 9 Monate, 71cm und 9,1 Kilo schwer.
Wir sind irgendwie auf 5x 240 ml Folgemilch 2 am Tag und Nacht gerutscht, folglich hat er nicht mehr gross was gegessen, weil satt. Ich dachte mir dabei nix, sondern nur das er irgendwann schon essen würde.
Nun hies es das er nur noch zwei Schopen pro Tag bräuchte und wir unbedingt reduzieren müssen. Gesagt getan ich hab von 5 auf 3-4 Schopen umgestellt, er isst auch wieder mehr, allerdings sind unsere Nächte nun viel unruhiger als sonst. Er wacht auf und hat hunger. Und ohne das ich ihm was gebe schläft er nicht mehr. Verdünnte Schopen stellen ihn auch nicht zu frieden. Ich mag nicht mehr und will ihm jetzt Nacht halt wieder einen vollen Schopen geben. Kann ja nicht sein das er ab Mitternacht alle Stunde wach ist, weil er hunger hat.
Den Nachtschopen müssten wir auch weglassen weil er sonst nicht durchschlafen würde. Ich weiss gar nicht wo wir nun anfangen sollen, beim Nachtschopen oder das er Tags mehr isst, beides geht irgendwie nicht. Vieleicht habt ihr ein Tip oder Eure Meinung dazu.
Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Linli »

Mein Tipp wäre, höre auf dein Herz und Bauchgefühl.
Kann es wirklich richtig sein ein Baby hungrig sein zu lassen weil irgendwer denkt, "EIN BABY" hat ab 6 Monate nachts keinen Hunger mehr zu haben. Das weiss die Person woher? (Wusstest du das KiÄ in ihrer Ausbildung nicht wirklich was zum Thema Ernährung lernen? Sie sind für Krankheiten da :) )

Meine Kinder brauchten bis 1.5 - 2 Jahre nachts noch ihre Milch. Sie haben trotzdem durchgeschlafen - als sie bereit waren. War bei allen dreien ab ca. 2 jährig..

Sie wachsen NIEMALS mehr als im ersten Lebensjahr, also natürlich braucht ihr Körper, und vor allem die Entwicklung des Gehirns viiiel Energie.

Allerdings solltest du lieber PRE oder max. 1er Milch wählen solange er nicht viel isst. In der 2er sind nicht mehr alle Nährstoffe enthalten.
♥Chatterbox 3.'12♥ Sound-Specialist 7.'14♥ Räubertochter 4.'17♥

★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Leela
Stammgast
Beiträge: 2783
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Leela »

Dem kann ich mich nur anschliessen.
Am besten haben meine gegessen, wenn sie nicht zu hungrig und nicht müde waren.
Sonst hatten sie keine Geduld zum selber essen und in der Nacht schon gar nicht.
Milch in der Nachts gabs noch bis lange nach jährig.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1842
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Finchen »

In dem Alter habe ich beide Kinder nachts noch mindestens einmal, die Tochter eher zwei oder dreimal gestillt...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Thermophilus
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:27
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Thermophilus »

Meine hatte bis 18 Monate Hunger nachts (gestillt). Jetzt mit 2 nur noch selten bzw. wenn sie krank ist. Wenn sie Hunger hat, kann sie nicht schlafen. Wie soll essen weglassen da helfen?

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1272
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von ChrisBern »

Ich glaube, es geht auch um die milchmenge. Irgendwo gibt es "Vorgaben" dass Kinder um jährig herum nicht mehr als 400ml Milch trinken sollen (wenn ich mich recht erinnere). Hat irgendwas mit der Belastung der Nieren zu tun. Wenn das Baby 5 Schoppen a 240 ml trinkt, braucht es nebendran nichts zu essen, das ist ja quasi wie voll gestillt. Daher kam jetzt vermutlich die Vorgabe (Arzt, mübe?), weniger milch und mehr essen. So interpretiere ich das jedenfalls. Mein Ratschlag:
- das mit den Milchmengen nicht sakrosankt nehmen. In anderen Ländern (Spanien) liegt die Grenze beispielsweise höher.
- Milch hat viele Kalorien, Brei /essen meistens weniger. Scheint mir logisch, dass das Kind nachts wieder Hunger hat, wenn es weniger Milch gibt. Kommt auch auf Essensmengen an. Gibst du gut Fett an das essen (Butter, Öl, Mandelmus?). Gemüse füllt den Magen halt nicht Immer nachhaltig (ausser das Kind isst grosse Mengen Brei).
- isst das Kind denn gerne und einigermaßen zureichende Mengen? Falls nein, erklärt das, dass es mit Milch besser funktioniert. Ich würde zuerst Essen geben und danach Schoppen. Dann kann das Kind "auffüllen". Allerdings nehmen nicht alle nach Brei/Essen noch den Schoppen, weil Magen gefüllt. Musst vielleicht bisschen jonglieren, vielleicht mittags mehr Brei, dafür Nami nen schoppen und danach Apfelmus oder so.
- nachts würde ich milch geben, so viel das Kind mag...anscheinend holt es Kalorien nach. Finde das Kind noch zu klein, um da nachts zu versuchen, zum Essen zu erziehen.

Es gibt einfach Kinder, die nehmen sehr viel Milchprodukte zu sich und werden so am besten satt. Ich würde dem Wunsch nachkommen und immer wieder essen anbieten. Das gibt sich meistens irgendwann von allein. Dann essen sie mehr und brauchen weniger Milch.

Leela
Stammgast
Beiträge: 2783
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Leela »

So weit ich weiss gilt das mit der maximalen Milchmenge für Vollmilch, die man ja ab jährig geben darf.
Vielleicht wäre es wirklich sinnvoll wieder auf pre zu wechseln?
Wobei ich mich mit PuMi nicht auskenne aber pre entspricht glaubs am ehesten der Muttermilch und da weiss man die Menge ja nicht mal.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Grisu84
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 13:38
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Grisu84 »

Hallo an alle, vielen Dank erstmal.
Ja ChrisBern, mir wurde das von der Kinderärztin so aufgetragen, aber nicht wegen der Nieren sondern weil er angeblich im Verhältnis zur Grösse sehr! gut zugenohmen hat. Er isst kein Brei was das ganze ziemlich schwierig macht, er isst auch nur wen er wirklich sehr hunger hat, aber auch nur mini Portionen. Ich gebe ihm hauptsächlich Brot, Nudeln, Zwiback, Kartoffeln, immer etwas Butter dran. Er isst aber auch Früchte und verschiedenes Gemüse. Er isst häufig, aber sehr sehr wenig. Ich gebe ihm seit einer Woche Morgens den Schopen, dann ca.13.00 vor dem Mittagschlaf, nach dem selber Essen einen und Abend vor dem Schlafen. Nachts haben wir verdünnt, was aber nur dazu führt, dass er alle Stunde wach wird und trinken will. Darum wollte ich eure Meinung wissen, weil mich störts überhaupt nicht das er Nachts zwei mal wach wird. Lieber als 6 mal was bei uns lange Standart war.
Ich werde de Nachtschopen auch beibehalten solange er möchte und ihr das nächstes mal auch sagen. Sie meinte halt auch wegen den Zähnen und Karies und so. Ich werde das mal so bei behalten.

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1272
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von ChrisBern »

Leela hat geschrieben: So 27. Sep 2020, 14:27 So weit ich weiss gilt das mit der maximalen Milchmenge für Vollmilch, die man ja ab jährig geben darf.
Vielleicht wäre es wirklich sinnvoll wieder auf pre zu wechseln?
Wobei ich mich mit PuMi nicht auskenne aber pre entspricht glaubs am ehesten der Muttermilch und da weiss man die Menge ja nicht mal.
Nein, Milch ist Milch, egal ob "richtige" oder Pulver. Zu viel Eiweiß kann den kindlichen Stoffwechsel und die Nieren überlasten - habe das gerade noch einmal nachgelesen. Ab Jährig sind 400 ml die empfohlene Menge. Eiweiß ist überall drin und man geht halt davon aus, dass nach dem ersten Jahr ein Kind weniger Milch trinken sollte.
Aber eben: wenn das Kind nicht so gerne Brei isst, müssen die Kalorien halt anders kommen. ;-)

Ich würde weiter essen probieren und dann halt Schoppen geben. Würde überlegen, ob es wirklich 2er Milch sein muss, wenn das Kind prinzipiell "gut im Futter steht". In dem Alter muss man ein Kind ja nicht auf Diät setzen, aber extra mästen muss man ja auch nicht. Das kommt schon gut, irgendwann pendelt sich das ein.

Benutzeravatar
Grisu84
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 13:38
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Grisu84 »

Ich werd wohl wieder auf pre wechseln.
Gut im Futter steht er nicht, er hat weder ein Bäuchlein noch dicke Backen, ich seh da nix an überfett😅ich find ihn eher kräftig im sinne er hat recht viel muskel, er bewegt sich viel, steht auch schon.

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1292
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von 5erpack »

Dein Kind hat Hunger also gib ihm zu essen oder halt schoppen!
Meine Kinder haben bis 18-24 Monate extrem viel Milch getrunken. Sei es per stillen oder halt Flasche.
Hunger ist Hunger. Mit der Zeit hat das Kind vom Tisch immer mehr gegessen und irgendwann assen sie auch normal morgen Mittag Abend.
Meine Kinder hatten sicher bis 2-3 jährig noch nachts schoppen.
Hat mich nie gestört.

Heute isst keiner mehr nachts, ausser der betreffende hat wirklich Hunger.
Aber Teenager haben halt immer Hunger 🤪

Mein Tipp ist also, gib die Flasche, der kleine will essen!
Und bitte hör auf auf alles Butter zu geben!
Das ist nicht gesund!
Biete deinem Kind essen an, mach ein Teller für ihn und lass ihn dann selber experimentieren.
Das kommt dann ganz von alleine!
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Benutzeravatar
Grisu84
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 13:38
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Grisu84 »

Hallo 5erpack
Danke auch für deine Antwort. Ja das mit dem Butter war wohl ne falsche überlegung, aber man wird beim ersten Kind meist so verunsichert, ich dachte mir er muss ja irgendwie die Kalorien bekommen. Mein Mann meinte sogar ich soll ihm die 2er Milch lassen. Er hatte jetzt gestern am Tag seine 3 Schopen und das hat ihm mit dem Essen was er hatte wohl gereicht. Er hatte Nachts noch einen, aber er hat ihn nicht fertig getrunken. Ja klar geb ich ihm Essen und/oder Schopen wen er hunger hat! Darum hab ich mich an euch gewendet. Ich halte auch nicht viel von der Gewichts/Grössenkurve solange ein Kind Aktiv und Gesund ist. Ob in den oberen Bereich oder nach unten, was er afangs war. Ich finde schon krass wie extrem da geschaut wird. Und meine Kiä ist da ganz penibel. Vieleicht weil ich übergewichtig bin und sie Angst hat ich stopf ihn voll, siehe Butter, ging wohl nach hinten los. Dabei hab ich eher ein Auge darauf das er eben nicht so wird wie ich.

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6062
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von sonrie »

Wenn ein Kind voll gestillt wird hat man überhaupt keine Ahnung, wieviel es wirklich trinkt. Schoppen in der Nacht hatten wir auch recht lange, allerdings haben wir immer nur die Pre Milch gegeben (also quuasi analog zu Muttermilch). Ich würde von der 2 er auf Pre wechseln und dann einfach schauen wie es läuft, somit musst du dir zumindest über Kalorien etc keine Gedanken machen.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1272
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von ChrisBern »

Aber was spricht gegen Butter im Brei? Oder Öl? So ein bisschen Gemüse oder Obst ist ja nicht wahnsinnig nährreich.

Edit: das ist sogar die Empfehlung in den Leitlinien.

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6062
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von sonrie »

ich kenn das nur vom brei - ein Löffel Rapsöl dazu, damit die Vitamine vom gemüse besser augenommen werden können.

Ich glaube, 5er Pack meinte eher, dass diese "extra" Butter auf Brot und Nudeln etc. nicht notwendig ist. Allerdings bekommen sie das dann automatisch mit, sobald sie vom tisch mitessen, da wird ja auch mit Butter und öl gekocht oder mit Rahm verfeinert etc.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1292
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von 5erpack »

ChrisBern hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 10:40 Aber was spricht gegen Butter im Brei? Oder Öl? So ein bisschen Gemüse oder Obst ist ja nicht wahnsinnig nährreich.

Edit: das ist sogar die Empfehlung in den Leitlinien.
Öl, Vorallem Olivenöl ist sehr gesund. Das gehört definitiv mit in den Brei. Ich hab auch immer ein Löffel Öl in den Brei gerührt. Aber dich nicht Butter!
Butter am Morgen aufs Brot, ok gut kein Problem. Aber dann noch Butter, auf pancroc, Butter and gemüse( Olivenöl ist da besser) und Butter auf Nudeln etc etc.
Das ist Zuviel.
Das meinte ich.
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

ausländerin
Vielschreiberin
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von ausländerin »

Meine Tochter hat sich bis 2.5 Jahre hauptsächlich von Stillen und ab 8Monsten - Schoppen ernährt und gar keinen Brei und Finger Food bis 13 Monate gegessen. Ab dann nur ein wenig was von Tisch aber in mini mengen. Wir haben dann mal auch Folgemilch, einmal am Tag noch mit Getreide drin um Eisen unter Kontrolle zu halten. Pre- hat sie überhaupt nicht Satt gemacht. Mit 9 Monate war sie noch oft jede 30-90 min wach in der Nacht und hat dann manchmal Schoppen getrunken. Zum Glück hat ihres Kinderarzt gemeint dass kein Stress das beste Weg ist. Sie hat keine Probleme mit den Nieren, Zähnen sind OK, und Gewicht ist an der untere Grenze - aber weil wir beide eher klein sind und sie das Essen als nötigste übel sieht und gerne verzichten mag. Ich würde da einfach mitmachen was das Kind will - unsere alle Versuche was zu ändern haben nur zu riesen Stress geführt und waren nicht Nachhaltig.

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1272
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von ChrisBern »

5erpack hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 21:13
ChrisBern hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 10:40 Aber was spricht gegen Butter im Brei? Oder Öl? So ein bisschen Gemüse oder Obst ist ja nicht wahnsinnig nährreich.

Edit: das ist sogar die Empfehlung in den Leitlinien.
Öl, Vorallem Olivenöl ist sehr gesund. Das gehört definitiv mit in den Brei. Ich hab auch immer ein Löffel Öl in den Brei gerührt. Aber dich nicht Butter!
Butter am Morgen aufs Brot, ok gut kein Problem. Aber dann noch Butter, auf pancroc, Butter and gemüse( Olivenöl ist da besser) und Butter auf Nudeln etc etc.
Das ist Zuviel.
Das meinte ich.
Also die offizielle Empfehlung ist ein geschmacksneutrales Pflanzenöl, Rapsöl ist der Klassiker. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass Olivenöl nicht so toll ist. Weiss aber nicht, ob es schlicht wegen des strengen Geschmacks war oder wegen "kaltgepresst". Ich finde, in Obstmus passt Mandelmus geschmacklich besser (Mandeln haben auch Kalzium) und mein Sohn mochte Butter im Brei lieber als Öl. Es geht um das Fett, um Vitamine besser aufnehmbar zu machen. Und schlicht auch wegen der kalorien. Insofern ist egal, was es für fett ist, Hauptsache, es hat welches. ;-)

Mitläserin
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 14:41

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von Mitläserin »

Hallo

Wenn ich den Titel richtig interpretiere, dann stresst es dich vor allem dass der Kleine nachts kommt und häufig Hunger hat?
Habt ihr schon einmal Schoppenzusätze zum Beispiel Bimbosan oder Holle oder so probiert? Wir haben das unserer Grossen und jetzt auch dem Kleinen immer (ab ca 6Monaten) in den letzten Schoppen am Abend gegeben (da sie zu müde war für Milchbrei) und waren sehr zufrieden damit. Sie kam dann mit 9 Monaten glaub ich nur noch 1 mal nachts. Aber du darfst keine Wunder erwarten, wenn er sich jetzt gewöhnt ist, mehrmals Nachts aufzuwachen und dann Milch zu bekommen, könnte es natürlich auch sein, dass er sich erst daran gewöhnen muss dass er vielleicht eig keine mehr braucht. Babys müssen ja auch erst lernen „nahtlos“ die Schlafphasen zu wechseln ohne hellwach zu werden dazwischen.

Alles Gute und durchhalten! irgendwann pendelt sich alles ein...

PS: ein Breisauger (mit grösserem Loch) ist dann allerdings empfehlenswert

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1292
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Baby 9 Monate hat Nachts hunger.

Beitrag von 5erpack »

ChrisBern auch um die genügende vitaminE Zufuhr.
Hm also Butter hat man mir nie empfohlen. Im Gegenteil. Eher abgeraten. Olivenöl war immer die Empfehlung. Kann aber sein das das wieder änderte, mein kleinster ist ja schon sechs und isst fast alles.

Kochen tue ich aber seit jeher entweder mit Rapsöl oder Olivenöl. Sonneblumenöl oder Bratfett etc kommt mir nie und nimmer ins Haus.
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Antworten