Clustern beim Pumpstillen

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Mialania »

Weiss jemand, wie das Clustern beim Pumpstillen funktioniert?

Junior geht bei mir nicht an die Brust, habe es schon mit Stillberaterinnen angeschaut, von daher betreiben wir Pumpstillen und üben zwischendurch, wenn wir Zeit haben und der grosse Bruder uns die Freiheit gibt (der wird noch gestillt).

Habe das Gefühl, der Kleine würde gerne Clustern, erbricht dann aber wegen zu viel Milch. Dann bin ich am Pumpen und Pumpen und wenn's nicht oben raus kommt, dann unten raus geschossen. ..

Ich füttere via Brusternährungsset oder Fingerfeeder.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von honey81 »

liebe Mialania

herzlichen Glückwunsch zu deinem Wunder. Weisst du wieso er nicht an die Brust mag? Wart ihr beim Osteopathen, oder evtl. das Zungenband kontrollieren lassen? Meine Kleine hat das clustern auch nie hinbekommen. Sie hat dann abgedockt wenn Milch kam... ich hab sie dann einfach sehr viel getragen und auf diese Weise viel nähe gegeben.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Mialania »

Danke, honey81
Nach dem Kaiserschnitt ging mir aufgrund meines Blutverlusts die Milch kurzzeitig aus und es wurde stillfreundlich zugefüttert.
Die Hebammen meinten, dass sein Mund zu klein für meine Brustwarze sei.
Die Stillberatung zu Hause dann auch. Eine stellvertretende Wochenbetthebamme mit Stillberaterinnenausbildung meinte der könne das doch...Die Ostheopatin meinte, rein körperlich sollte es gehen.
Hier wird Hunger signalisiert und irgendwann rumgehampelt, gekotzt und wieder von vorne.
Zungenband haben sich wohl alle angeschaut.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von honey81 »

mialania
ach je, das tut mir so leid habt ihr so einen schwierigen stillstart. Kennst du die Gruppe "stillen Schweiz" im Facebook? Kann ich dir sehr empfehlen. Von dort weiss ich auch, dass es nur 2-3 Ärzte gibt, die das Zungenband kontrollieren können. Oft heisst es alles i.O., ist es dann aber doch nicht. Und sorry, mund zu klein für deine Brustwarze :shock: sowas dämliches hab ich noch nie gehört....
Also, er dockt an und trinkt, kötzelt dann aber wieder, oder dockt er gar nicht an? Wie klein ist denn dein würmchen? Hast du genug Zeit für das Wochenbett? Nackt im Bett kuscheln, immer wieder versuchen anzudocken, dir einfach viiiel zeit nehmen. Und komm umbedingt in die Gruppe und stell deine Frage dort. Es sind ausgebildete Stillberaterinnen, die dir auch jemand in deiner Nähe empfehlen können, oder auch eine Ärztin.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Mialania »

Bei Stillen Schweiz bin ich freiwillig raus, als die Moderatorinnen mir erklärt haben, ich trauere falsch um mein erstes Kind.

Ob die Kinderärztin das Zungenband kann ich so nicht sagen, aber sie meinte beim Austritt, dass er eigentlich schon normal trinken können sollte und meinte, die Hebammen haben doch Quatsch erzählt.

Ich bekomme die Brustwarze kaum in seinen Mund und wenn, dann saugt er nicht lange genug. Er bleibt dann einfach mit offenem Mund da und wartet oder schiebt sie mit der Zunge raus. Irgendwann wird es nervös und es wird geweint. Vor dem Stillen Pumpen, auf grossen Hunger warten, anfüttern etc. Alles schon probiert. wir üben einfach täglich, wenn der Grosse es zulässt. Der trinkt nämlich auch noch an der Brust.

Er ist jetzt drei Wochen alt und ich betreibe Fingerfeed oder Brusternährungsset.
Ich habe eine gute Stillberaterin, aber die meint, ich müsse uns einfach Zeit geben. Ich komme leider kaum dazu, sie anzurufen, weil der Grosse mir aktuell den letzten Nerv raubt.

Benutzeravatar
Netterl
Stammgast
Beiträge: 2275
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Netterl »

Könnte es evtl. daran liegen? Dass es mit dem Großen sehr stressig ist und dann wenig Ruhe für den Kleinen da ist:‘q? Hast Du Inseln? Sowohl für den Großen wie auch den Kleinen?
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2201
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von 5erpack »

Hm lippenbändchen auch angesehen?
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von honey81 »

das tut mir sehr leid, musstest du so eine schlechte Erfahrung machen. Die Gruppe ist manchmal schon speziell, ich nehme mir einfach das raus, was mir hilfreich ist... kann aber deinen Austritt gut verstehen.

Ist evtl. das Brusternährungsset zu leicht eingestellt? Also das die Milch einfach fliesst und dein Kleiner nicht selbst was dafür tun muss? Ich hab einfach davon gelesen, dass man es "streng" einstellen soll, damit das Baby trotzdem saugen muss.Ich schau dir mal nach ob ich die Adressen betreffen Zungenband finde. Da du bereits so gut zu fütterst, geh ich davon aus das du eh keinen Nuggi gibst, das könnte zur Saugverwirrung führen. War bei meiner so, sie dockte nicht mehr an und schrie die Brust immer an, egal ob Hunger oder nicht, ein Geschrei. Mir half extrem, im halb schlaf zu stillen. Da konnte sie es immer problemlos, aber wehe sie war wach. Evtl. auch Position wechseln usw.

Betreffend dem Grossen, hättest du Möglichkeiten ihn ein bisschen abzugeben, paar Stündchen zur Oma, Tante, oder abends soll der Papa übernehmen und du einfach zeit mit deinem Baby haben.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

pünktli91
Member
Beiträge: 156
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 17:52

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von pünktli91 »

ich lese gerne mit, wie haben das ähnliche Problem und schon viele Termine ohne Output hinter uns

Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Mialania »

Oh man, Text gelöscht...

@Netterl
Hier hat niemand mehr Inseln. Vielleicht die Kinder, wenn mein Mann da ist oder ich den Grossen meinem Vater gebe und wir uns aufteilen. Dann haben sie 100% Aufmerksamkeit. Aber das reicht wie nicht. Ich gehe davon aus, dass der Grosse extra Scheiss macht, aber am Schluss brüllen beide und ich bleibe auf der Strecke.

@5erpack
Ja, ihm haben eine Kinderärztin, diverse Hebammen und drei Stillberaterinnen, sowie eine Ostheopatin in den Mund geschaut.

@honey81
Nein, das Problem ist, dass ich meine Brustwarze kaum in seinen Mund bekomme. Dann bekomme ich den Schlauch nicht mehr rein, weil er schon wieder abgedockt hat und wenn nicht, will er nicht so lange saugen, bis was kommt. Dann macht der Schlauch, den ich evtl. lösen konnte, nur noch Sauerei. Ich habe genug Milch. Der Grosse stillt ja nach wie vor. Habe auch schon abgepumpt und dann angesetzt. Beim Stillversuch ausgestrichen. Er leckt es nur ab und verharrt dann reglos. Gewartet, bis er Hunger hat, gefüttert, dass der grosse Hunger gestillt ist etc.
Egal, ob Morgens, Mittags, Abends. Positionen habe ich alle schon durch.

Junior gebe ich schon zwischendurch ab, aber ich will ihn nicht fix jeden Tag meinen Eltern aufdrängen. Wenn mein Mann da ist, teilen wir uns auf. Meist sperre ich mich dann in ein anderes Zimmer ein und der Grosse hat dann in der Zeit einen Tobsuchtsanfall vor der Türe.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Lilyrose »

Ich bin ja sehr pro Stillen, aber was bei euch grad läuft tönt ziemlich schwierig. Du tönst selber auch sehr genervt vom grossen. Er macht sicherlich nicht Extra Scheiss, sondern weil er etwas so ausdrücken will. Bei 2 Kindern sollte eine Aufteilung doch möglich sein? Soll dein Mann doch ne halbe Stunde raus mit dem Grossen? Wieso schlechtes Gewissen Grosseltern einzuspannen? Du bist noch im Wochenbett und es scheint ihr könntet die Unterstützung gur gebrauchen? Vielleicht gibst du auch mal das Baby kurz ab und unternimmst was kleines mit dem Grossen, der momentan wahrscgeinlich eher zu kurz kommt und deawegen "randaliert"

Deine Postings machen den Eindruck, dass du selber kaum weisst wo unten und wo oben ist. Vielleicht nehmt ihr einfach den Druck raus und schöppelet? Wie gesagt, eigentlich bin ich total fürs stillen, aber wenns für alle nur ne Belastung zu sein scheint, das kanns ja auch nicht sein.

Tönt ech ziemlich verfahren bei euch...

Mialania
Senior Member
Beiträge: 888
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von Mialania »

Ich gehe ja davon aus, dass er mit seinem Scheiss ausdrücken will, dass er nicht mehr 100% Aufmerksamkeit bekommt.

Wenn mein Mann da ist, geht er ja raus, aber er arbeitet wieder. Da geht es halt nicht. Und logisch, bin ich genervt, wenn ich beim Füttern als Klettergerüst verwendet werde, oder man mir x Mal die Spritze aus der Hand reisst, oder ich nicht kurz pinkeln gehen kann und ihn erwische, wie er dem Kleinen einen Kugelschreiber in den Mund schiebt oder die Malfarben anfrisst oder zerbröselt oder die Vitrine zum Andenken an meinen verstorbenen Sohn auseinander nimmt.

Meine Mutter ist kraftmässig (gesundheitlich) am Anschlag mit ihm. Er lupft mir locker einen Pack von 10kg Zucker von einem Stuhl runter und mein Vater mag ihm ja mit seinem neuen Knie noch hinterher rennen. Aber nach einem 3h Spaziergang hat jeder gerne mal Pause. Mein Sohn nicht.

Ich mache ja mit meinem Grossen was, wenn der Kleine schläft, aber aktuell weckt er ihn bewusst und dann bin ich die Doofe, weil der Kleine halt nicht mehr schlafen will.

Ich habe meinem Grossen 6 Wochen Zeit zum stillen gegeben, die bekommt der Kleine jetzt auch.

Mir fehlt halt das Verständnis, warum es nicht klappt.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Clustern beim Pumpstillen

Beitrag von honey81 »

mialania
ach mensch, das hört sich so streng an. Ich kann einfach nicht glauben, dass alles i.O. sein sollte und tippe wirklich ganz stark auf das Zungen oder Lippenband. Ich hah dir ein paar Adressen rausgesucht, evtl. ist davon was in deiner Nähe.
-Judith Ballüder, Bülach (Stibe) die sich das ganze anschaut und Dr. Zimmermann der schneidet
-Therese Röthlisberger Solothurn
-Schaffhausen Rebekka Bertolin-Kühne
-Spital Frauenfeld und Umgebung Rahel Oberholzer
-Tägerwilen, Frau Dübendorfer
Ich hoffe da ist jemand in deiner Nähe das sich das ganze anschauen kann.

Ich kann dir so nachfühlen.Ich war wochenlang nur mit stillen beschäftigt, wollte meinem zweiten Kind die gleichen Chancen geben wie dem 1. Es war uh streng, aber mein grosser ist schon 4 Jahre alt und da war viel verstädnis von seiner Seite. Dein grosser ist noch klein und ich glaube er hat halt auch mega mühe mit der ganzen Umstellung. Sein verhalten ist ganz typisch wenn ein Geschwisterchen kommt. Ich hoffe du findest einen Weg um bisschen mehr ruhe zu bekommen und auch deinem grossen die sicherheit zu geben, das alles ok ist.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Antworten