Schatzsuche - wie/wo?

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Do 14. Mär 2019, 14:33

Hallöchen

Sohnemann spricht nur noch von seinem Geburi... :roll: & wünscht sich eine Schatzsuche. Ich würde diese am liebsten in der Nähe im Wald machen & zwar bei jeder Witterung (ausser Sturm). Wer hat mir erprobte Tipps:

- wie vorbereiten?
- worin verstecken?
- wie sehen die Hinweise aus?!
Etc.

Und noch eine weitere Frage: sind bei euch kleine & grosse Geschwister immer mit dabei? Daaaanke!!

Grüsse
Dragulj

Benutzeravatar
Ursi71
Member
Beiträge: 418
Registriert: Do 24. Aug 2006, 13:51
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Ursi71 » Do 14. Mär 2019, 14:49

ach Herrjeh, Schatzsuchen... so gar nicht mein Ding aber vor allem bei der Kleinen ging kein Geburi ohne. :roll:

Ich finde den nahegelegenen Wald und bei jedem Wetter super.
Hinweise: ich habe eine Schatzkarte gezeichnet und dann zerrissen. Hinweise gab es dann etappenweise: Immer von einem Hinweis zum nächsten. Je nach Wetter Schatzkarte in kleine Plastiksäckli packen. Den Schatz jeweils so verstecken, dass ihn nicht ein Spaziergänger vorher mitnimmt. Wir haben eine verzierte Kartonschachtel gebraucht.
Auch schon haben wir die Schatzsuche wie eine Schnitzeljagt gemacht, wo sie "Spuren" finden mussten. Die Kleine hat kurz vor Weihnachten Geburi, da war es zum Beispiel Engelshaar, das ein Engel verloren hatte (Lametta).
Was bei uns sehr gut ankam (Bei Euch im Frühling aber wohl kaum eine Option ist): Wir haben die Schnitzeljagd wenn möglich nach dem Einnachten im Dunkeln gemacht. So mussten die Kinder zB einerSspur von fluoreszierenden Leuchtsteinen folgen. Oder jedes bekam eine kleine Taschenlampe zur Suche (die es dann als Give Away mit heimnehmen durfte).
Grössere/Kleinere Geschwister durften immer mit.
Es hat auch schon geholfen, wenn die Grössere über Weg und Verstecke informiert war. Als sich die Kleinen im Eifer zu sehr verlaufen hatten, konnte sie sie in die richtige Richtung führen.

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Do 14. Mär 2019, 17:06

Dankesehr Ursi

Der Älteste würde mit Papi eine Zeit vorher in den Wald & das Zeug verstecken!! Dann wäre es auch vor Spaziergängern "gesichert". Wieviel vorher hast du es denn gemacht? Wie hast du die Karte gezeichnet, auswendig?

Ach... wie du siehst, ist es auch nicht mein Ding. Jänu. Das mit den Steinen werde ich mir merken, es folgen ja noch zwei Kinder (Herbst & Winter) ;)

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4474
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Helena » Do 14. Mär 2019, 20:27

Geschwister nie dabei.
Einmal mit Rätselposten und Schatz nicht versteckt sondern am Veloständer angekettet. Nummer musste erspielt werden.
Einmal als Fotorallye
Einmal mit Schnitzeln in den Wald, Kiste dort verbuddelt
Einmal mit Kreidezeichen

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Do 14. Mär 2019, 21:54

Danke Helena! Welches Alter war das ungefähr?

Und: Geschwister aus bestimmten Grund nicht dabei?

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4474
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Helena » Do 14. Mär 2019, 22:06

Uuuh. Rätselposten war sicher im 2. Kiga.
Rest zwischen 1. Kiga und 1. Klasse (hab mehr als 1 Kind;-)).

Ach ja, Schatzkiste ist bei mir eine Weinschachtel aus Holz mit Scharnier, goldig angesprayt.
Beim „eingraben“ (Baumstrunk mit Blättern getarnt) im Wald hat mein Mann geholfen, damit der Schatz nicht zu lange alleine ist.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4474
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Helena » Do 14. Mär 2019, 22:07

Ja, Geschwister extra nicht dabei. Kleine Schwester klappte nicht, da zu langsam. Und Bruder soll auch mal ohne sie was machen können an seinem Geburifest.
Grosser Bruder will ich nicht, weil er sonst den Lead übernehmen würde.

Webele84
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 13:28
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Webele84 » Do 14. Mär 2019, 23:42

Ich habe Ballone aufgehängt & in den Ballonen war jeweils ein Wort auf einem Zettel. Alle Wörter ergaben einen Satz wo der Schatz ist.
Wörter hatte ich rückwärts geschrieben, um es etwas schwieriger zu machen.
Ich hatte pro Kind 1 Ballon aufgehängt. Geburikind durfte immer zuforderst laufen inkl. 1 Gspändli (abwechselnd nach jedem Ballonposten) so gab es kein Gstürm mit davon rennen. Bei jedem Ballon machte ich ein Spiel/Rätsel/Aufgabe anschl Ballon verplatzen, Zettel versorgen, neu bestimmen wer zuvorderst sein darf. So waren waren wir sicher 1h unterwegs für ca 1.5km langer Weg im Wald. War mega toll!
Jüngeres Geschwister hängte Ballone auf & war dabei.
Bild

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Mär 2019, 07:46

Helena hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 22:07
Ja, Geschwister extra nicht dabei. Kleine Schwester klappte nicht, da zu langsam. Und Bruder soll auch mal ohne sie was machen können an seinem Geburifest.
Grosser Bruder will ich nicht, weil er sonst den Lead übernehmen würde.
Das mit der Kiste oben klingt toll, werd ich übernehmen. Deswegen geht der Grosse mit Papi vor ;) ich finds irgendwie komisch, ohne Geschwister zu feiern, aber bisher kriegten die anderen auch jeweils eine Einladung :D

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Mär 2019, 07:50

Webele
Klingt toll, das ging mir so auch durch den Kopf gestern.. Rätsel in den Ballon stecken im Sinne einer Anleitung, wo das nächste ist!
Danke für den Input

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Netterl » Fr 15. Mär 2019, 08:00

Geschwister: Kleinerer definitiv nicht mit dabei. Das funzt nicht.
Großer auch nicht bzw ich glaube 1x hat er versteckt+Hinweise.


Schatzsuchen:
Mal mit laminierten Bildern ( es regnete), da konnten sie noch nicht gut lesen

Mal im Ort zu Bekannten: Sie mussten jeweils Aufgaben erfüllen und bekamen dann den nächsten Hinweis. Bekannte hatten das abgwandelt, dass die Kids dann Zutaten bekamen und dann daraus was gebacken wurde.

Mal im Dunkeln im Wald mit Leuchtbändern. Ziel war eine Burg mit Lagerfeuer zum bräteln.

Cool war ab einem bestimmten Alter alleine gehen. Da bekamen sie ein Handy mit, falls sie nicht weiterkamen.

PS: Gabs da nicht mal nen Thread mit witzigen Ideen für Schatzsuche? Photos schießen mit Verkleidung als Aufgabe u.ä.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 976
Registriert: Di 10. Jan 2006, 14:35

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von AnnaMama » Fr 15. Mär 2019, 08:10

Ich habe auch schon Ballone eingesetzt. Folgende Idee fanden die Kinder immer ganz toll:
Alle bekamen ein Trinkröhrli und ein Grillstäbchen. Dieses habe ich mit dem Sackmesser ganz spitzig gespitzt. Die Kinder blasen das Stäbchen durch das Röhrli und versuchen den Ballon zum Platzen zu bringen.

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 976
Registriert: Di 10. Jan 2006, 14:35

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von AnnaMama » Fr 15. Mär 2019, 08:17

viewtopic.php?f=45&t=45208&hilit=Schatzsuche
Hier hat es auch noch viele Ideen.

Meintest du diesen Thread, Netterl?

Benutzeravatar
Ursi71
Member
Beiträge: 418
Registriert: Do 24. Aug 2006, 13:51
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Ursi71 » Fr 15. Mär 2019, 08:28

Drag-Ulj hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 17:06
Dankesehr Ursi

Der Älteste würde mit Papi eine Zeit vorher in den Wald & das Zeug verstecken!! Dann wäre es auch vor Spaziergängern "gesichert". Wieviel vorher hast du es denn gemacht? Wie hast du die Karte gezeichnet, auswendig?

Ach... wie du siehst, ist es auch nicht mein Ding. Jänu. Das mit den Steinen werde ich mir merken, es folgen ja noch zwei Kinder (Herbst & Winter) ;)

Auch hier:Schatzsuchen sind gar nicht mein Ding.
Versteckt habe ich immer so spät wie möglich, also kurz bevor die Kinder kamen. Meist hat es aber doch noch ein bis zwei Stunden gedauert, bis die Suche losging, da wir noch anderes Programm hatten:
Schatzkarte habe ich selbst gezeichnet, einfach mit Eckpunkten, die die Kinder leicht erkennen könnten, zB die Rutschbahn vom Spielplatz, den markanten Baum vor dem Haus, den Kirchturm... Im Wald ist das natürlich schwierirger (Stichwort: vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen... :roll: :wink: )

Übrigens sieht die Schatzkarte schön alt aus, wenn du sie zerkrüngelst, in Schwarztee legst und dann wieder trocken lässt...

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Mär 2019, 10:54

Danke allen, es kommen doch schon tolle Ideen zusammen. Ich befürchte, dass dies, wenns gefallen sollte, nicht die letzte Schatzsuche sein wird!! Die letzten paar Geburis, wo mein Sohn eingeladen war, fanden im Kino, im Indoorspielpi, Trampolinpark etc. statt - das möchte ich nicht toppen ;) wir gehen bewusst in die Natur raus, das Andere hat ja in den nächsten Jahren noch Platz.

Unsere Kinder waren im Waldkindergarten & kennen den Wald deshalb sehr gut - Heimvorteil quasi ;) Mann und ich werden mal wieder da laufen gehen, aber die Punkte sind schon ziemlich klar!

Unser Grosser hat auch mal die Tendenz zu stören 🙄 deshalb darf er bei der Vorbereitung dabei sein... die Brüder möchten einander halt immer dabei haben, ist ja auch schön! ❤

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5099
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Schatzsuche - wie/wo?

Beitrag von stella » Fr 15. Mär 2019, 14:46

HIer auch... Jahrelang Schatzsuche! Bei der Grossen habe ich es immer irgendwie organisiert, dass mein Mann die Fährte legen gegangen ist, bei der Kleinen hat dies die grosse Schwester bereits ab der 3. Klasse übernommen. Wir hatten immer so einen Rätselpostenlauf zu einem Thema, bei dem die Lösung der Hinweis auf das nächste Rätsel war und das letzte Rätsel war dann der Hinweis auf den Schatz. Versteckt habe ich immer in einem Garten von Gspändli oder Nachbarn, die ich vorher angefragt hatte. So kam der Schatz nicht weg.

Ich habe jeweils für das jüngere Kind einen Babysitter engagiert. Das Hüetimodi hat dann auf die Kleine aufgepasst. So konnte ich entspannt den Geburi ausrichten und die Kleine konnte auch dabei sein.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

8. Klasse und 5. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Antworten