Ständig nasse Unterhosen

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderatoren: Tiramisu, Mrs. Bee

swam
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon swam » Mi 9. Aug 2017, 00:01

Meine Tochter, sie wurde im März 4, ist seit fast 1.5 Jaharen trocken. Seit ca. 2 Monaten hat sie ständig nasse Unterhosen. Sie sagt immer, sie hätte es nicht gemerkt oder es hätte ihr nicht mehr aufs WC gereicht oder sowas ähnliches. Heute hat sie sogar 2 mal richtig in die Hose "bisled". Langsam mache ich mir schon etwas Sorgen
Wer kennt das? Könnt es mit dem bevorstehendem Kindsgistart zusammenhängen? Mache mir nTürlich etwas Sorgen, dass sie im Kindsgi dann auch nasse Unterhosen oder sogar Hosen hat....
Bild Bild

Schmuusibuu
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 05:36
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Schmuusibuu » Mi 9. Aug 2017, 05:48

Ich kann das nachvollzuehen, dass du dir Sorgen machst. Ich bin Kindergärtnerin und habe des Öfteren damit zu tun. Es kann gut mit dem Neustart zusammen hängen, aber das kann ich natürlich nicht beurteilen. Es ist ganz normal, dass dies vorkommen kann. Gib deinem Kind einen Sack mit Ersatzwäsche mit. Ich habe die Wäsche dann unmerklich jeweils mit dem betroffenen Kind gewechselt. Es gibt auch so Uhren, die alle Stunde vibrieren und dann weiss das Kind jetzt muss es auf die Toilette. Vielleicht hilft das zur Unterstützung. Ich weiss das hilft dir nicht viel, aber dies legt sich bestimmt wieder [-]

Malaga1
Vielschreiberin
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Malaga1 » Mi 9. Aug 2017, 07:22

Das kenne ich bei meinem Sohn auch. Es war einfach zu spannend fürs WC. Da hilft nur konsequentes schicken. Und wegen dem KiGa würde ich mir nicht zu viele Sorgen machen. Vielleicht sagst du der Kindergärtnerin, dass sie deine Tochter gerade am Anfang in der Pause aufs WC schicken soll.

Meinen Sohn muss ich übrigens auch hin und wieder zum essen zwingen. Alles rund herum ist viiiieeel spannender. Er kommt bis heute regelmässig hungrig von Geburtstagspartys heim :D
Malaga1 mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8626
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Phase 1 » Mi 9. Aug 2017, 07:33

Kann mich hier malaga anschliessen. Ist völlig normal. Auch bei uns, konsequent aufs wc schicken auch wenn sie sagen man müsse nicht...
Im ersten Liga Jahr hatten alle meine Kids min 1-2 mal eine nasse Hose!
Gibt einfach ersatzkleider mit. Bei uns im Kindergarten und 1-2 klasse hat es extra für so was eine wäschebox. Wie du siehst ist das völlig normal.
wenn man fünf Kids hat, dann darf man alles :mrgreen:

dan79
Member
Beiträge: 331
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon dan79 » Mi 9. Aug 2017, 09:21

hallo zusammen, es geht mir mit meinem 4-jährigen genau gleich... da geht praktisch IMMER ein tröpfli in die Hose :( wie die anderen sagen, es ist alles viel zu spannend....erst wenn ich sage: das Spielzeug/das Essen/der Besuch läuft dir nicht davon, du hast Zeit aufs WC zu gehen.
Ich möchte eben kein Machtkampf, darum zwinge ich ihn nicht für aufs WC. Aber es ist ja für ihn auch lästig, wenn er dann halt jedes Mal die Wäsche wechseln muss.
Bild

millou
Senior Member
Beiträge: 900
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon millou » Mi 9. Aug 2017, 10:18

Für den Kiga-Start würd ich schauen, dass sie aufs WC geht bevor sie aus dem Haus geht und dann die Kiga bitten sie in der Pause aufs WC zu schicken. Dann eine Ersatzunterhose und evt. Hose (ich nehme Leggings, brauchen kaum Platz) mitgeben, das kann sie entweder im Kigatäschli lassen oder bei uns im Kiga haben sie pro Kind eine Schublade. Das ist auch gäbig falls sonst Mal was passiert (unsere hats Mal verregnet....)
Bild Bild

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » Mi 9. Aug 2017, 17:03

Ich kenne es such sehr gut. Sie ist seit sie 2.5 sauber/trocken, jetzt ist sie 4 und wir haben phasen wenn es 1 monat lang mehrmals pro tag hosen nass waren, und dann wieder 1 monat kein problem. Bei ihr war das Problem klar in Kita und an kitatagen. meistens in der Ferien war es wieder vorbei. Jetzt ist wieder besser, mit 1-2 mal nassen hosen pro woche. Mit Kiga habe ich es am besuchstag besprochen und sie hat es als "normal und keine sorge" eingestufft. Einfach kleider mitgeben und selber kleider wechseln üben. Es nervt manchmal trotzdem...

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » Mi 9. Aug 2017, 17:13

Auf WC schicken geht bei uns nicht. Und zwingen/machtkampf möchte ich wirklich nicht. Was geht - ich sage selber "ich muss umbedingt auf WC" und sie will meistens als erste dort sein und rennt vor mir los.

swam
Senior Member
Beiträge: 553
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon swam » Mi 9. Aug 2017, 21:10

Herzlichen Dank Euch allen! Ich bin sehr beruhigt, dass das normal ist.... Ich nehme sie nun öfters mit, wenn ich aufs WC gehe. Habe gemerkt, dass sie dann auch plötzlich dringend aufs WC muss.
Werde mit den Kindergärtnerinnen sprechen, danke für den Tipp! Er kommt zu den 2 gleichen, bei denen auch mein Sohn nun 2 Jahre war. Werde schauen, dass sie sie aufs WC schicken und wir Ersatzkleider deponieren können.
Bild Bild

Benutzeravatar
Amaryllis
Senior Member
Beiträge: 501
Registriert: So 15. Mär 2015, 20:25

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Amaryllis » Mi 9. Aug 2017, 22:01

Ich würde auch regelmässig aufs wc schicken, damit sie sich daran gewöhnt und das ritualisiert wird.

Manche hier schreiben, aufs wc schicken ginge bei ihnen nicht. Das verstehe ich nicht. Müssen eure kinder sonst auch nur folgen, wenn sie lust haben? Es gibt - jedenfalls bei unseren kindern und den meisten anderen, die ich kenne - ziemlich viele sachen, die die kinder einfach auswegslos müssen. Schlafengehen, zähneputzen, anziehen, waschen, kämmen lassen, zu tisch kommen... aufs wc, wenn sie geschickt werden, gehört da doch einfach dazu? (Ich schicke regelmässig, zb wenn wir das haus verlassen, damit dann nicht nach 2 min unterwegs jemand sagt “ich muss bisi...“) Ich wurde als Kind auch geschickt und fand das ganz normal.

Benutzeravatar
nepomuk83
Member
Beiträge: 103
Registriert: Di 26. Okt 2010, 08:48
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon nepomuk83 » Mi 9. Aug 2017, 23:03

Liebe swan,
Ich würde ev noch auf eine Blasenentzündung testen lassen. Da kann man den Urin auch nicht so gut halten und man muss nicht immer schmerzen haben.

Unsere KiÄ ratet übrigens davon ab Kinder zu oft aufs WC zu schicken. Sie sollen lernen auf ihren Körper zu hören und merken wann sie gehen müssen. Zu oft (Teil)- leeren seie nicht gut...
Und ja klar, auch meine Kinder schicke ich vor einer langen Auto/Zug/... Fahrt aufs Klo.

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » Do 10. Aug 2017, 00:00

Amaryllis, wenn ich ein Kind ausweglos auf WC schicke, dann lernt es eventuell auf komando bisi ins WC zu machen und punkt. Wenn es zu oft wird, lernt sie gar nicht wie sich so eine volle blase anfüllt. Ich finde aber Sinnvoll dass sie lernt auf eigene körper zu hören und druck in blase richtig zu deuten. Es führt zu mehr nassen hosen, aber das nehme ich in kauf, auch wenn ich manchmal genervt bin darüber. Ein kind ist für mich nur dann trocken wenn es selber merkt wenn es auf WC muss, und nicht wenn es jede 30 min auf Befehl auf WC sitzt. Wenn ich die frage ob sie mitkommen will, hat sie der Wahl. Wenn es ein Befehl ist - nicht. Und das macht die unterschied.
Und ich finde übrigens sinnvoll wenn ein kind zähne putzt weil es versteht warum es wichtig ist, schlafen geht weil es müde ist, zum Tisch kommt weil zusammenessen was schönes ist und nicht weil Mama es befohlen hat und es nur folgen soll. Es ist nicht immer möglich, nicht bei jedem Kind und Situation, aber es ist für mich die optimalere und nachhaltigere weg als mit allen mitteln Folgen zu erzwingen.

Malaga1
Vielschreiberin
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Malaga1 » Fr 11. Aug 2017, 08:42

Ich halte nicht viel von diesen hochpsychologischpädagogischen Erziehungsgrundsätzen. Mein Sohn ging ja nicht nicht auf die Toilette weil er nicht spürte, dass er musste, sondern weil das andere rundherum viel spannender war. Und ich schickte ihn ja nicht alle 30 Minuten aufs WC, sondern wenn ich wisste, er muss. Auch heute noch schicke ich meine Kinder aufs WC bevor wir das Haus verlassen. Wenn eines sagt "Ich war grad" ist es auch ok. Und ich bin wohl sehr altmodisch der Meinung, dass gewisse Dinge einfach gemacht werden müssen, weil ich es sage und weil ich die Mutter bin. Ich diskutiere nicht, warum die Kinder den Tisch abräumen oder Zähne putzen müssen. Das wird einfach gemacht, punkt. Gerade in KiGa und Schule gibt es auch nicht immer für jedes Kind eine Extra-Einladung und eine ausufernde Begründung. Das ist bei 20 - 25 Kindern gar nicht möglich.
Malaga1 mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

Benutzeravatar
Amaryllis
Senior Member
Beiträge: 501
Registriert: So 15. Mär 2015, 20:25

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Amaryllis » Fr 11. Aug 2017, 16:53

Malaga1 hat geschrieben:Ich halte nicht viel von diesen hochpsychologischpädagogischen Erziehungsgrundsätzen. Mein Sohn ging ja nicht nicht auf die Toilette weil er nicht spürte, dass er musste, sondern weil das andere rundherum viel spannender war. Und ich schickte ihn ja nicht alle 30 Minuten aufs WC, sondern wenn ich wisste, er muss. Auch heute noch schicke ich meine Kinder aufs WC bevor wir das Haus verlassen. Wenn eines sagt "Ich war grad" ist es auch ok. Und ich bin wohl sehr altmodisch der Meinung, dass gewisse Dinge einfach gemacht werden müssen, weil ich es sage und weil ich die Mutter bin. Ich diskutiere nicht, warum die Kinder den Tisch abräumen oder Zähne putzen müssen. Das wird einfach gemacht, punkt. Gerade in KiGa und Schule gibt es auch nicht immer für jedes Kind eine Extra-Einladung und eine ausufernde Begründung. Das ist bei 20 - 25 Kindern gar nicht möglich.
Danke für diesen Beitrag. Unterschreib mit ganzem Herzen.

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » Fr 11. Aug 2017, 22:55

Malaga - heute diskutiere ich auch nicht bei zähne putzen, tisch abreuemen usw. Ich habe es aber gerne ein paar mal gemacht wenn sie zum beispiel 2 war und nicht zähne putzen wollte. Seit dem weiss sie warum zähne putzen wichtig ist und ich muss gar nicht mehr diskutieren weil sie von sich aus nachputzen einfordert. Und seit sie weiss was mit gaggi passiert wenn es in WC kommt, ist es kein problem mehr gaggi ins WC zu machen. Und seit dem sie genau weiss wo ich hinflige und was ich dort genau mache, ist es kein problem mehr für mich beruflich 1 woche weg zu sein. Mein Kind braucht der Wissen um selber entscheidung zu treffen und die entscheidungen die sie trifft sind vernüftig. Ich verstehe wirklich nicht warum soll man ihr die entscheidungsfreiheit weg nehmen? Was bring es überhaupt? Wenn es bei dem Kind nicht funkzioniert - ok dann sucht man andere lösungen, aber wenn Wissen und freiraum hilft? Ich gehe selber auf WC wenn ich aus dem Haus gehe - dann kann sie mitkommen oder auch nicht. Warum soll ich sie zwingen? Was bringt das genau? Ich verstehe die Logik nicht dahinten zu folgsamkeit trotz wiederstand zu zwingen und brechen wenn es schneller, einfacher und nachhaltiger geht ohne das ganzen theater.
Ich unterrichte übrigens auch - aber Erwachsene, oder Junge Erwachsene aus verschiedenen kulturen, mit und ohne Motivation und ich würde nie auf Idee kommen ihnen nicht die Ausführliche begründung zu geben warum wir eine Thema bearbeiten und für was das nützlich ist. Ich finde es befremdlich dass es bei Kinder nicht der Fall sein soll.

millou
Senior Member
Beiträge: 900
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon millou » Fr 11. Aug 2017, 23:56

Ist denn eine Aufforderung wie 'geh noch schnell aufs WC' ein Zwang? Das ist für mich das gleiche wie 'zieh noch die Schuhe an', 'komm wir essen'.
Zwang hat für mich etwas gewaltsames (psychisch oder physisch), Machtausübung es.
Bild Bild

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » Sa 12. Aug 2017, 12:36

Millou - nein überhaupt nicht, wenn ein kind auch nein sagen kann. Wenn es kein nein akzeptiert wird und kind trotz wiederstand auf WC muss - dann ist es zwang.

Benutzeravatar
Amaryllis
Senior Member
Beiträge: 501
Registriert: So 15. Mär 2015, 20:25

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Amaryllis » Sa 12. Aug 2017, 21:46

Ich gehe selber auf WC wenn ich aus dem Haus gehe - dann kann sie mitkommen oder auch nicht. Warum soll ich sie zwingen? Wa
weil wir das letzte mal, als du zuhause nicht aufs wc gegangen bist [bem: wie auch alle anderen male davor auch - das sage ich hier aber nicht] im dümmsten moment dann panikartig unterwegs ein wc suchen mussten, weisst du noch?

Und auf das habe ich keinen bock und deshalb wird aufs wc gegangen. Punktundschluss.

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8626
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon Phase 1 » Sa 12. Aug 2017, 22:28

ausländerin hat geschrieben:Millou - nein überhaupt nicht, wenn ein kind auch nein sagen kann. Wenn es kein nein akzeptiert wird und kind trotz wiederstand auf WC muss - dann ist es zwang.

Also jetzt musste ich echt lachen.
Wirst du nie im Leben zu etwas gezwungen obwohl du nein sagst?
Ah ja Rechnungen zahlen :mrgreen:
Oder Haus putzen :mrgreen:
Oder wegen Baustelle andere Strasse nehmen :mrgreen:
Oh noch besser. Du müsstest doch auch wehen aushalten um das Kind zu gebären.

Also ich zwinge meine Kids auch aufs wc wenn wir weg gehen.
Auch zum Zähne putzen oder zur Schule gehen oder beim Arzt Blut abnehmen. Und nein ich hab keine 5 Stunden Zeit um mit dem Kind zu diskutieren.
wenn man fünf Kids hat, dann darf man alles :mrgreen:

ausländerin
Member
Beiträge: 389
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 16:09
Geschlecht: weiblich

Re: Ständig nasse Unterhosen

Beitragvon ausländerin » So 13. Aug 2017, 18:08

Hey, ich verstehe das ganze aufregung nicht. Ich habe geschrieben dass ich für mein kind eine einfache alternative habe, um sie nicht zu zwingen. Ein satz anderes formulieren, freiraum geben - und es funkzioniert bei ihr ohne zwingen, geschrei und wiederstand. Um das geht es doch! Ich habe nur meine erfahrung geteilt mit meinem kind. Was soll das ganze diskussion? Was willst du, und andere beweisen? Dass zwingen so toll ist? Nötig ist? Super wichtig ist fürs leben? Warum ist es so nötig zwang anzuwenden wenn es ohne geht? Wenn es mit deinen kindern nicht geht - dann zwing doch sie.
Ich muss nie lange diskutieren: aber bei mir gibt es nach "mach das" kein punkt sondern "weil". 5 sekunden unterschied und alle sind zufrieden. Wir waren übrigens vorgestern blut abnehmen - zum glück hat assistentin 5 min zeit genommen zu erklären und es war alles kein problem. Zwingen geht doch länger.


Zurück zu „Spielgruppe- / Kindergarten- / Schul-KIDS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder