Kindergarten 2019

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Engeli88
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Engeli88 » So 27. Okt 2019, 09:33

@Logo: Bei uns in der Gemeinde kommt die Logopädin in den KiGa und schaut welches Kind Logo benötigt.

An der Sprachheilschule ist fix für jedes Kind zwei Lektionen Logo eingeplant, nebst dem üblichen Unterricht.

Wo liegen denn bei euren Kindern die Schwächen in der Sprache? Einzelne Buchstaben, Satzstellung, Stottern,....?
Unser hat mühe überhaupt neue Wörter aus zu sprechen. Es kommt einfach nicht das raus was im Kopf ist.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Benutzeravatar
tris
Senior Member
Beiträge: 634
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:21
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von tris » So 27. Okt 2019, 09:46

bei uns kommen die buchstaben nicht altersgerecht- k, l und was wars noch genau...(?es waren drei) mussten geübt werden- im moment kommt halt ein „sch“ anstatt ein „s“ (bugsch bunny)..
üses chline Sterndli 27.10.2012- du beschützisch üs
Bild

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Finchen » So 27. Okt 2019, 09:58

Hier kommt die Logopädin auch in 2 Wochen... ich bin gespannt. Er spricht noch kein R. Aber das hat ja noch Zeit...
Ansonsten schreibe ich mal was, wenn ich am Computer sitze. Vom Handy ist es mir zu mühsam...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » So 27. Okt 2019, 14:20

Meiner spricht das R gar nicht aus. Er ersetzt es auch gar nicht. Dazu kommt, das er öfters Wörter ganz vergisst zu sagen, also zum Beispiel: ich Lego drüben, statt ich spiele drüben Lego.
Seine Aussprache ist undeutlich weil er zu schnell spricht. So richtig haspelig, Hauptsache er hat’s schnell erzählt.
Das kenne ich aber bereits von den anderen Kindern. Mein ältestes Kind redet heute noch so schnell das wir kaum nachkommen mit zuhören 😂.

Ich hab ja privat eine Logopädin, sie ist aber erst wieder nächstes Jahr verfügbar. Im Moment ist sie zuhause, weil sie einen kleinen Jungen aus Dem Ausland adoptiert haben. Ihr erstes Kind geht aber schon in die zweite klasse bei uns im Dorf. Daher kenne ich sie recht gut.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » So 27. Okt 2019, 17:54

Hier war die Logopädin auch letzte Woche da. Meine Tochter musste dafür einen zusätzlichen Vormittag kommen, denn sie konnte nur an einem Tag, wo die Kinder mit reduziertem Pensum nicht gehen. Das bestätigte mich gerade, sie weiterhin reduziert (3 Vormittage + ein Nachmittag anstatt 5 Vormittag + 1 Nachmittag) gehen zu lassen. Ihr hat es zwar gefallen, aber sie war völlig kaputt. Da merkt man dann, dass sie zu den jüngeren gehört.

Was die Logo anbelangt erwarte ich eigentlich nichts. Sie spricht das R auch noch nicht aus, aber sonst sehr verständlich und mit grossem Wortschatz. Würde mich also überraschen, wenn etwas käme.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Finchen » Mo 28. Okt 2019, 09:31

So, jetzt mal vom Laptop :-)

Mein Sohn ist jetzt seit genau einer Woche 5 :-) Er macht es weiterhin echt gut und geht gerne in den Kindergarten, auch wenn wir Höhen und Tiefen haben. Er ist ja ein sehr intelligenter, der vieles hinterfragt und sich über alles Gedanken macht. Er ist schlau, er rechnet gut, kann weit zählen und sich sprachlich sehr gut und komplex ausdrücken. Dafür ist er dann oft sozial und emotional etwas überfordert. Er scheint durchaus beliebt glaube ich (hatte vorgestern Kindergeburtstag und alle eingeladenen Kinder sind zur Party gekommen), geht aber glaube ich nicht so von sich aus auf die anderen zu. So hat er zum Beispiel noch nie mit wem abgemacht für nachmittags. Er hatte gerade in den Ferien Momente, wo er nicht gehen wollte in den Hort. Und morgens muss ich jetzt wieder ab und an begleiten, nachdem er zu Beginn immer allein gehen wollte. Heute ist das Nachbarmädchen krank und da möchte er, dass ich ihn abholen komme. Naja, mache ich.
Ab Ende November stehen dann die Elterngespräche an. Da bin ich dann echt mal gespannt, wie er bei der Kindergärtnerin so rüberkommt. Nimmt mich wunder :-)
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Engeli88 » Di 29. Okt 2019, 14:10

Heute waren wir beim HNO. Dieser stellte, oh Wunder, fest, dass es immer noch entzündet und eiterig ist. Er hat das Ohr ausgesaugt und uns Ohrentropfen mitgegeben. In zwei Wochen ist Nachkontrolle, sofern wir uns nicht früher melden.
Früher wäre echt schlecht, dann sehe ich uns langsam im Kinderspital.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » Di 29. Okt 2019, 14:24

Engeli sind den paukenröhrchen nötig?
Meine älteste und ich selber hatten welche. Sonst wären die Entzündungen nie weg gegangen.

Mein Sohn hatte jetzt eine intensive schwarz Phase.
Alle Bilder immer in schwarz.
Da freut es mich grad riesig das er im Moment mir Bilder mit tausend Farben nach Hause bringt.

Heute morgen grundsatzfrage... warum sind Elstern schwarz und weiss....
Konnte diese Frage erst mal nicht beantworten 😇
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Engeli88 » Di 29. Okt 2019, 15:07

Es fing alles mit einer einfachen Mittelohrenzündung an, diese wurde laut Kinderarzt besser. Kaum beim KiA raus und eine Nacht voller Freude, dass es bald komplett durch ist, fing es an zu eitern. Er bekam dann Antibiotika, dieses wurde dann um zwei Tage verlängert. Somit zieht sich das alles schon über mehr als zwei Wochen, bald drei Wochen.

GG hatte als Kind auch mühe und sein Bruder hatte Paukenröhrchen. Mein Onkel hatte auch Probleme mit den Ohren. :roll:
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » Do 31. Okt 2019, 08:34

Engeli das tönt wie bei uns vor vielen vielen Jahren... dann kamen die paukenröhrchen und sie war nie wieder krank mit einer MOE.

Wir hatten eine strube nacht( gähn). Der kleine stand gestern schon heisser auf. Ging normal zum kiga, war ja sonst top fit.
Tja am Abend änderte das dann. Kind hat hochgefiebert und logischerweise auch sehr schlecht geschlafen.
Von mir rede ich gar nicht erst...
Also heute das erste mal nicht in den Kindergarten können. Er war nicht gerade begeistert das er nicht darf.und morgen erst recht nicht. Krank ins schwimmen geht gar nicht!
Find es einfach etwas doof. Er hätte morgen das letzte mal schwimmen. Dann gibt es eine Pause bis zu den frühlingsferien.

Macht ihr was für Halloween? Wir haben Kürbisse geschnitzt und zältli liegen auch parat.
Und mein Sohn zieht heute noch sein Grusel pijama an. Der leuchtet so schön im Dunkeln hihi.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 774
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Do 31. Okt 2019, 10:40

MOE
Oh, ja, da können wir auch Lieder singen bei beiden Kindern.
Beim Grossen war verlässlich drei Wochen nach Absetzen der AB die nächste MOE da. Bis wir einen Termin zur Abklärung beim Kispi bekamen, ging es eeeeewig, bis wir den Termin für das Einsetzen der Paukenröhrchen kriegten nochmals (und als dann der Termin endlich dagewesen wäre, war der Arzt krank... nochmals Verzögerung). Er hatte dann trotz Paukenröhrchen noch ein oder zweimal eine MOE.
Bei der Kleinen sind wir jetzt mit der Homöopathin dran, weil wir vor einem Jahr dasselbe Prozedere hatten (drei Wochen nach AB-Absetzen die nächste). Ist zwar zäh mit ihr und sie braucht jedesmal wieder andere Globuli, totale Detektivarbeit für die Homöopathin, aber bis jetzt kamen wir in dieser Saison um AB herum und brachten die Entzündungen und Paukenergüsse so weg (immerhin kann sie nun besser kommunizieren, wie es mit dem Paukenerguss gerade steht). Paukenröhrchen würden bestimmt auch Erleichterung bringen, nur haben wir da wohl ohne aktuelle medizinisch protokollierte MOE gar keine Chance, wir bräuchten ja eine kinderärztliche Überweisung...

Halloween:
Habe zum Glück Chor heute Abend. Mein Mann freut sich gar nicht, weil er die Kinder nicht kennt. Habe Süssigkeiten bereit gelegt, Fraueli wird nach dem Schwimmkurs auch in ihr Gespenster-Pyji schlüpfen. Aber unsere gehen nicht auf Betteltour.
Die Kleine war aber am Samstag an der Halloweenparty im dorf, der Grosse wollte nicht.
Zweitklässler 12/11 und Kindergärtlerin 09/14

Träumerli
Senior Member
Beiträge: 575
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:49
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Träumerli » Do 31. Okt 2019, 21:10

@engeli88: oh jeh, hoffentlich wirds nun bald besser und ihr kommt um den Spitalbesuch rum!

Halloween: finde, dass der Kleine noch zu klein dafür ist und mitgehen würde ich nicht.
Der Grosse wollte ursprünglich gehen, hat es sich dann aber anders überlegt. Ich bin kein grosser Halloween-Fan, schaue aber immer, dass ich dann
was Süsses zu Hause habe, damit ich den Kindern, die Klingeln was mitgeben kann.
Jungs 2011/2015

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1221
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » Do 31. Okt 2019, 22:00

Ich finde Halloween doof. Wenn man auf die Grosse hört, sind wir wohl die einzigen im Dorf, die nichts machen. Sohn hat schon böse Träume, nur weil er weiss, dass sein Freund auf Betteltour geht. Mit ihm ginge so was gar nicht.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Engeli88 » Do 31. Okt 2019, 22:20

Wir feiern Halloween auch nicht. Bei uns gibt es auch nichts und damit unser Sohn in Ruhe schlafen kann wird die Türklingel ausgeschalten. Ich finde, dass sich die Eltern erst informieren sollen und ihr wissen an die Kinder weitergeben sollten, natürlich altersentsprechend.

@MOE: Bin heute "morgen" zwischen 02.00 und 03.00 aufgewacht und dachte mir erst, was da so komische Geräusche macht. Er hatte wieder eine super verstopfte Nase. Da musste ich an seine verstopfte Nase denken, die er hatte als es durchbrach und dann konnte ich nicht mehr schlafen. Denn da hatte er eine total zugeklebte Nase mit einer Mischung von Böge und Blut (er hat gerne mal Nasenbluten).
Habe heute gleich in der Drogerie nach einem Erkältungsbad gefragt. Danach durfte er einen Film schauen und sich dabei einnebeln lassen, er inhaliert nicht gerne. Aber mit dem ätherischen Öl drin wirkt es recht gut, wenn es nur daneben steht.
War auch gerade das richtige Programm nach 7h KiGa (07.45 kommt der Schulbus und um 15.30 kommt er wieder mit dem Bus nach hause) Jetzt hoffen wir auf eine ruhige Nacht und dass nach einem sehr entspannten Wochenende er wieder fit ist.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » Fr 1. Nov 2019, 06:28

Also um die Häuser ziehen meine auch nicht.
Aber viele Familien gegen durchs Dorf und klingeln auch nur bei den Familien. Also daher hält es sich recht in Grenzen.
Wir mussten aber gestern bis kurz vor 21 Uhr warten bis alle durch gewesen sind. Sind ja die fast letzten im Dorf.
Mein Sohn hatte Freude die Kinder zu erschrecken die gekommen sind und die grossen erst recht. Mein Sohn ist da schon etwas abgehärtet finde ich. Ist aber auch logisch, er hat nur ältere Geschwister und die sind nicht grad zimperlich.

Engeli ich hoffe deinem jungen geht es schnell besser.
So MOE sind auch nicht einfach und kommen sie immer wieder kann das ja gar nicht richtig ausheilen.
Soweit ich mich erinnern kann meinte mal der HNO Arzt zu uns, das je nach Verengung vom inneren Ablauf des ohrs( es hat so einen Gang vom innenohr zum Rachen) kann man mehr oder weniger MOH bekommen. Ich hab seit Jahren so ein nasenballon zuhause. Der drückt das sekret wieder aus dem Ohr raus. Meine Kinder machen das noch öfters. Aber mit akuter MOH und Erkältung darf man das nicht benutzen.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 1. Nov 2019, 09:27

@ Engeli
Oh je, ist mühsam mit der MOE. Ich hoffe, es bessert sich.

Wir haben dafür gerade mit einem sehr starkem Neurodermitis-Schub zu kämpfen und kommen dieses Mal auch nicht um die Cortison-Salbe herum. Ich hasse dieses Zeug, aber es kann ja auch nicht sein, dass das Kind vor lauter Juckreiz nicht schlafen kann.... :roll: :roll:

@ Halloween
Hier ist das Fieber auch ausgebrochen. Ich finde es nicht so toll, aber ich lasse die Kinder gehen. Geklingelt wird hier nur an Türen von Leuten die man kennt oder die einen beleuchteten Kürbis draussen stehen haben, das ist so das "Dorfzeichen", dass Kinder willkommen sind. So finde ich es vertretbar. Die Kleine wollte natürlich auch mit den Grossen mitgehen, schliesslich lief mein Mann mit, da die Strasse nicht ungefährlich ist. Ich kam auch um die Zeit mit dem Auto heim und musste höllisch wegen der vielen Kinder aufpassen. Eigentlich völlig grotesk: Den Schulweg dürfen sie auch Mittags nicht ohne Leuchtveste machen, weil zu gefährlich, aber an Halloween laufen dann die Kinder schwarzgekleidet durch die Dunkelheit... :shock:

@ Kiga
Wir sind sehr zufrieden und ich weiss, dass hier a) alles sehr spielerisch gemacht wird und b) mein Kind eh geistigen Input extrem fordert und es darum für mein Kind gut passt, trotzdem musste ich leer schlucken als auf dem Quartalbrief Ziele aufgeführt waren:

- die Kinder kennen die Merkmale des Herbstes
- die Kinder vertiefen ihre mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten
- die Kinder können selbständig in der Werkstatt arbeiten und ihre Arbeit organisieren

Das Kind ist 4 Jahre alt, welche "mathematischen Fähigkeiten" soll es denn vertiefen? Und "Arbeit selber organisieren"? Ernsthaft? Ich kann durchaus verstehen, dass die Verschulung des Kindergartens kritisiert wird. Ich habe gerade ein déjà-vue von einer Freundin, der empfohlen wurde, das Kind ein drittes Jahr im Kiga zu lassen, weil sie "Defizite in Deutsch und Mathematik" hat (Schweizer Familie mit deutscher Muttersprache). Völlig verrückt.

Ansonsten ist bei uns der KIGA-Weg zur Zeit ein Streitpunkt. Das Fräulein will unbedingt alleine (d.h. mit Freunden) gehen, wir finden den Weg mit 4 Jahren nicht alleine machbar und es läuft auch niemand, der den gleichen Weg hat, alleine. Zur Zeit klappt es noch mit der "Zwischenlösung": sie darf nicht alleine gehen, aber ohne Erwachsenen mit den grossen Geschwistern. Trotzdem haben wir jeden Tag Diskussionen.... :roll: Laufe Eure alle alleine?
Bild Bild Bild

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » Fr 1. Nov 2019, 09:39

Habe gerade eine kurze Pause.

Danci Zitat:
- die Kinder kennen die Merkmale des Herbstes
- die Kinder vertiefen ihre mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten
- die Kinder können selbständig in der Werkstatt arbeiten und ihre Arbeit organisieren

Punkt eins , einfach das im Herbst Blätter bunt werden es nebelig ab und zu stürmig ist. Mehr wird da nicht verlangt.
Punkt zwei. Ja das ist wichtig.
Dabei geht es hauptsächlich darum das das Kind weis wie alt es ist, das es anfängt zu begreifen was die Zahlen bedeuten. Man kann zwar bis hundert zählen auswendig lernen, aber wissen was hundert ist, ist nochmal was ganz anderes. Mein Junge weis jetzt wieviel 5 ist, das er jetzt fünf ist und er kann schon verstehen wenn man drei Joghurt im Kühlschrank hat und einen weg nimmt es nur nich zwei hat :lol: ja war auch erstaunt, aber das wird heute im kiga wichtig. Ganz spielerisch wohlgemerkt ;-)
-selbständige arbeiten organisieren. Ja auch das muss gelehrt werden. Ich sehe es ja bei den grossen. Es wird viel wert darauf gelegt das die Kinder sich selber Informationen beschaffen können, selber ihre Arbeiten einteilen etc. Das fängt schon im Kindergarten an. Ich finde es gut. Denn je früher Sie das lernen desto besser ist das. Selbstständig sein ämtli in der Schule erledigen, ohne Hilfe anziehen, ohne Hilfe das Bild malen, aufhängen und kreuzli machen bei seinem Namen.
Es dünkt viel, aber ich hab bis jetzt mit diesem System nur gutes erfahren.
Zeit für spielen haben sie auch genug und natürlich um blödsinnige Ideen zu haben.
Gegenüber von den beiden grossen hat sich im Kindergarten einiges verändert, aber ich finde das äusserst positiv.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 1. Nov 2019, 10:24

@ 5erpack
Ja, ich weiss, dass das jetzt nicht heisst, dass die Kinder am Pult sitzen und die Integralrechnung lernen :wink: Trotzdem finde ich schon, dass es "krass" tönt. Noch vor 3 Jahren hiess es, ein Kind müsse bis Schuleintritt (und nicht etwa im 2. Quartal des 1. Kiga-Jahres) bis 20 zählen können. Heute geht es ums Zählen, aber auch um Würfelzahlen und Bündeln. Ich merke da eine grosse Entwicklung und diese ist gut, wenn Kinder das einfordern und es sie packt. Wenn es aber dann zum Problem wird, weil ein 4jähriges etwas nicht kann, was bisher auch nicht für 4jährige vorgesehen war, kann ich es nicht nachvollziehen.
Die selbständige Organisation der Arbeit wird in der Schule immer mehr verlangt und selbst viele Schulkinder sind damit überfordert. Warum ist es besser, wenn es immer früher kommt? Man darf ihnen auch etwas Zeit geben. Gerade wenn die Kinder immer jünger sind.

Aber nochmals: Aus meiner persönlich Warte kann ich darüber schmunzeln, denn ich habe ein Kind, das darin aufgeht und das auch zu Hause stundenlang an Kindergarten-Rätselbücher und ähnlichen "Arbeitsblättern" sitzt, immer versucht die Hausaufgaben der Grossen mitzumachen, wenn sie etwas gefragt wird, die Antworten zu buchstabieren versucht oder (Kinder-)Dokumentationen bei Youtube schaut, deren Inhalt sie dann wiedergibt. Sie geniesst das und das ist auch völlig in Ordnung. Wie es aber auch völlig in Ordnung wäre, wenn sie "verspielter" und "verträumter" wäre und das alles für sie noch weit weg wäre. Nur wird daraus dann zu oft ein Problem gemacht, was ich schade finde. Oder anders gesagt: ich bin froh, geht ausgerechnet sie heute in den Kindergarten und nicht meine Grossen, denn sie waren da noch ziemlich anders interessiert und hätten viel mehr Mühe mit dem verschulten gehabt.
Wobei auch hier halt jeder Kindergarten, jede Schule letztlich von den Lehrpersonen lebt und je nachdem wie sie das aufziehen, wird es entspannter oder strenger.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 774
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Fr 1. Nov 2019, 11:15

@Verschulung und Übergänge
Als Unterstufenlehrerin, die seit der Geburt des Grossen nicht mehr in der Primarschule tätig ist, war ich auch echt überrascht über das Blatt beim Gespräch im zweiten Kiga bezüglich Schuleintritt. Was da so alles aufgelistet war, von dem ich als 1. Klasslehrerin nie davon ausging, dass das alle können würden... Nicht dass es Dinge gewesen wären, welche unser Grosser nicht gekonnt hätte, aber der Schnitt hätte das nie fertiggebracht.
Hatte das dann am Gepsräch angesprochen. Die Kigä (sehr erfahren aber erst das zweite Jahr in unserem Kanton tätig) meinte dann, sie hätte das im vorherigen Jahr auch nicht so ernst genommen. Aber sie hätte dann die Kinder mit gutem Gefühl in die Schule ziehen lassen - und hätte die Rückmeldung bekommen: Die können ja nichts!
Bei unserem Grossen wars dann anders rum: All die Sachen wurden von der 1. Klasslehrerin alles andere als vorausgesetzt, nein, sie übten nochmals bis zum Abwinken vorwärts zählen, rückwärts zählen, Würfelbilder...
Irgendetwas läuft da zumindest in unserer Gemeinde komplett falsch! Nicht nur in diesem Bereich! Leider :-(
Zweitklässler 12/11 und Kindergärtlerin 09/14

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von 5erpack » Fr 1. Nov 2019, 12:40

Xera ich hab jetzt 12 Schuljahre mit den Kindern hinter mir und ja bei einigen LPs ist echt Hopfen und Malz verloren!
Hier war es die 1-2 klasse LP die sich so unmöglich verhalten hätte, das wir Eltern, als sie diesen Sommer gegangen ist, eine Party für die Kinder veranstalteten!
Jetzt haben wir eine Quereinsteigerin und es läuft bis jetzt gut in dieser Klasse.
Die Kindergärtnerin ist auch neu, nachdem die alte gegangen ist. Sie ist Wirklich toll und herzallerliebst.
Aber mein Sohn wird hier wahrscheinlich nur den Kindergarten und höchstens erste klasse machen. Er wird definitiv nicht in die 3/4 klasse hier gehen!
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Antworten