Kindergarten 2019

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 736
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Fr 7. Jun 2019, 09:37

Dann bin ich mal gespannt, ob es hier nach wie vor die orangen Lüchzgis gibt. Hier haben die Kindergärtler bis jetzt die orangen Lüchzgis, die 1. Klässler gelbe - und für den Winter haben die 1. Klässler gelb-orange Westen erhalten.
Am 18.6. wissen wir mehr...
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1170
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » Fr 7. Jun 2019, 21:33

Was heisst denn lesen usw "beibringen"? Aktiv ins Hirn hämmern tun wir natürlich nicht. Aber wenn ein Kind etwas fragt, dann bekommt es die Antwort. Und wenn die Kleine Schule spielen möchte, dann bringen die Grossen ihr einiges bei. Sie kennt schon eine Menge Buchstaben, alle Ziffern und interessiert sich jetzt für die Uhrzeit. Soll ich ihr das verweigern? Wenn sie lesen kann, wenn sie in die Schule kommt, dann ist es halt so. Langweilig wird es ihr deswegen nicht. Es gibt ja noch eine Menge andere Dinge in der Schule.
Seltsame Einstellung der Kigä, finde ich.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 736
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Fr 7. Jun 2019, 22:18

@Papa
Waren genau meine Gedanken bez. lesen. Wenn ein Kind lesen lernen will, kann man es ja gar nicht stoppen. Unsere liest und schreibt auf Wortebene, die Ziffern kennt sie auch, Rechnen tut sie nicht explizit, aber sie mathematisiert sprachlich. Als der Große in die Schule kam, gab es nichts attraktiveres für sie als seine Husi. Was hätte ich tun sollen??
Die Kindergärtnerin hat bestimmt selber keine Kinder...

Aber Sorgen mache ich mir schon im Hinblick auf die Schule, da unsere hiesige Schule teils sehr befremdliche Ansichten hat und nur nach unten individualisiert. Gute SuS erhalten „Beschäftigungstherapie“.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1170
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » Sa 8. Jun 2019, 22:24

Das ist sehr schade! Ich bin eigentlich zufrieden mit unserer Schule, aber trotzdem ist ein fader Beigeschmack, wenn ich sehe, dass die Schwachen 6 Std pro Woche Förderunterricht bekommen (zusätzlich je nach dem noch Deutsch), und die Starken gerade mal zwei Stunden. Ich gönne es den Schwachen ja, auch sie sollen eine Chance haben. Aber wenn die Starken dann keine Lust mehr auf Schule haben, stimmt das schon nachdenklich. Ich schreibe jetzt auch nicht von Erstklässlern, die schon lesen können, sondern von Schülern, die einfach schneller lernen als der Durchschnitt.
Leider hatten wir beim Sohn auch eine Kigä, die der Meinung war, dass lesen und rechnen Sache der Schule sei. Es war ihr egal, dass Söhnchen 3.-Klasse-Mathe beherrschte. Das Ergebnis: er zog sich zurück, langweile sich und rechnet jetzt schlechter als vor zwei Jahren. :x
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Benutzeravatar
Käfermutti
Member
Beiträge: 210
Registriert: Do 2. Feb 2017, 09:48

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Käfermutti » Di 11. Jun 2019, 01:19

Xera und Papa: das ist wohl überall so ne Empfehlung. Ich wurde damals auch ermahnt, als meine älteste Tochter bereits mit Kiga-eintritt lesen und schreiben konnte (so 5 - 6wort sätze ind grossbuchstaben und damit geschichten erfunden). Naja, erst hatte ich ein schlechtes gewissen aber später hoffte ich auf eine frühere einschulung. Heute bin ich froh konnte sie das alles schon beim regulären schuleintritt. Sie hatte nun zeit vieles zu vertiefen, besonders in die welt der bücher einzutauchen und ihrer freude am lesen und rechnen zu frönen. Die schule geht ihr ring und sie hat so zeit und die möglichkeit ihren interessen nach zu gehen. Ob die ersorgte langeweile mal kommen wird? Ich weiss es nicht, aber im moment kann sie ganz gut verständnis für die schulisch schwächeren auf bringen. Lediglich ihre Freizeit verbringt sie lieber mit 3. Klässler, die sie herausfordern.
Also ich finde, dieses 'zurück-halten-wollen' funktionert einerseits nicht und andererseits hoffen sie wohl, dass die kinder dann weniger anspruchsvoll sind, da ja alle in der 1. Klasse somit gleich weit sind. Dabei schneiden sich die LP so wohl eher ins eigene fleisch. Lieber ein Kind, dass gelernt hat, sich selbst dinge beibringen zu dürfen als eines, das strikte davon abgehalten wurde und dann auf knopfdruck plötzlich lernen soll.
Mutti von drei Käferladys
Januar 2012
Januar 2015
September 2016

Benutzeravatar
Amlina
Junior Member
Beiträge: 71
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 09:42
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Amlina » Mi 12. Jun 2019, 14:01

So,heute haben auch wir endlich die Einteilung und Stundenpläne erhalten. Wir sind happy, unsere Tochter kommt zu der selben KiGä,die unser Sohn die letzten 2 Jahre hatte. Sie macht es toll mit den Kinder und ich glaube für unsere Tochter passt sie perfekt. Sind wir gespannt, am nächsten Mittwoch ist Schnuppermorgen.
Luusbueb April 2012
Häxli Dezember 2013
Chlinä Prinz Oktober 2015
Chlini Schwöschter August 2017

und es Stärnli im Härze, April 2011

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 736
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Mi 12. Jun 2019, 14:47

@Käfermutti
Ich bin selber Lehrerin und mir ist klar, dass ich ein Kind, das unbedingt lesen lernen WILL, gar nicht zurück halten kann. Das Problem ist halt so oder so, wie die Schule hinterher mit solchen Kindern umgeht - und das gibt es sehr unterschiedliche Philosophien. An der hiesigen Schule erachten sie Deutsch und Mathe in der ersten Klasse als Alleinseligmachend, daher wird NMG kurzerhand gestrichen und mehr Deutsch (Tobi bis zum Abwinken und Ablöschen) und Mathe unterrichtet. Für Kinder, die schon weiter sind, der Horror, weil es so erst recht langweilig ist - und schulisch schwachen Kindern werden so andere Lernerlebnisse verunmöglicht. Der Unterricht wird auf die Schwachen ausgerichtet, weil man ja viel mehr Zeit hat mit den NMG-Stunden (ach ja, auch RKE hatten sie in diesem Jahr bisher dreimal pseudomässig - nichts nach Lehrplan).
Ein Freund von unserem Grossen - klassischer Durchschnittschüler (diese kann man ja in der Regel gut abholen!) hat den kompletten Schulverleider.
Unser Sohn wurde verhaltensauffällig und die Schule fand, wir müssten ihn dringendst auf ASS abklären. Auf den Termin warten wir noch, ob wirs wirklich durchziehen, wissen wir noch nicht, meine Hypothese sieht anders aus. Wir haben uns entschieden, ihn aufs neue Schuljahr aus der Schule zu nehmen und in eine Privatschule zu schicken - was für uns als Familie viele Entbehrungen in den nächsten fünf Jahren mit sich bringen wird. Seitdem der Entscheid steht, hat sich sein Verhalten in der Schule normalisiert, am Zeugnisgespräch war die Lehrerin plötzich des Lobes voll. Und im Augenblick sehe ich von ihr gewisse Versuche, ihm etwas Futter zu geben...
Was wir machen, wenn Töchterchen in die Schule kommt (ev. sogar zur gleichen Lehrerin), wissen wir noch nicht. Ich tendiere im Moment auf ein Jahr "Zoo- and Forest-Schooling", um sie danach in der zweiten Klasse wieder einzufädeln. Im Gegensatz zu unserer Schule erachte ich NMG als sehr wichtig - und lesen, schreiben und rechnen kann man auch im Zoo oder im Wald. Den zweiten Kindergarten möchte ich sie nicht überspringen lassen. Denn unsere Grosser hat im zweiten Kindergarten sehr viel mehr gelernt als in der ersten Klasse. Zudem ist sie ein Kind, das im Rollenspiel völlig aufgeht, was in der Schule ja nicht mehr gefragt ist.

@Schnuppern
Ist bei uns am Dienstagnachmittag in der kommenden Woche - und Fraueli freut sich riesig. Leider dauert es nur eine Stunde, aber immerhin. Dafür darf sie hinterher grad noch im Kindertanztheater schnuppern - es war ein grosser Wunsch von ihr, dort mitmachen zu können.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3900
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Mi 12. Jun 2019, 17:24

Wir hatten heute Schnuppertag und ich muss zugeben, ich war sehr irritiert:

Auf der Einladung stand, dass dieser Tage den Eltern und dem Kind eine Möglichkeit gibt, den Kindergarten und die Kindergärtnerin kennenzulernen und dass die Kinder, falls möglich, einen Teil des Morgens alleine verbringen. Für mich kein Problem. Dann kamen wir rein und die Kigä meinte vor den Kindern und den Eltern, dass alle Schnupperlis ein Gotti von den grossen Kindergärtner bekommen und schon mal reingehen können, die Eltern sollen noch kurz in der Garderobe bleiben, damit sie einige Infos mitgeben kann und kämen dann nach. Ok. Dan verteilte sie die Stundenpläne und andere Infos und meinte, wir sollen jetzt heimgehen. Die Eltern waren etwas irritiert, eine Mutter meinte noch, sie wolle eigentlich ihrem Kind Tschüss sagen, die Kiga liess sie aber gar nicht, sondern meinte, sie spielen ja friedlich und das sei besser so. Wir sollen einfach nach 1,5 Stunden wieder kommen. Dann gingen wir. Beim Abholen durften wir nicht einmal mehr in die Garderobe, sondern mussten draussen warten. Mein Kind war etwas überfordert damit, dass sie sich nun ganz alleine bereits machen muss, sie wurde auch nie darauf vorbereitet. Sie kann schon ihre Sachen anziehen, aber halt an alles denken etc. war das erste Mal.

Ich fand es sehr schräg, kenne es auch so nicht (obwohl mein Sohn bei der gleichen KiGä war) und es stimmte für mich nicht wirklich. Ok, ich kenne ihn ja schon, aber die Eltern durften den Kigaraum gar nicht besichtigen oder auch nur reingehen und es wurde ganz anders kommuniziert. Die Kigä meinte zwar, sie sei völlig offen für eine Begleitung, wenn ein Kind Mühe hat (das hatten wir bei unserem Sohn oft und durften auch immer mit, daher glaube ich ihr), aber irgendwie widersprach das für mich allem, was ich sonst so kenne von Kita, SpiGru, Kiga und Schule....

Für meine Tochter war die Trennung ok und sie fand es auch ganz schön im Kiga, aber ich muss zugeben, ich ärgere mich, dass ich quasi gezwungen wurde, sie anzulügen, sprich ihr etwas zuzusichern, was ich nicht einhalten konnte. Hätte es schon auf der Einladung geheissen, dass nur die Kinder reinkommen, hätte ich das auch so kommuniziert, Tschüss gesagt und es wäre völlig ok gewesen. Aber so? Sehr komisch....

Der Vormittag an sich wurde für die Kinder aber anscheinend schön gestaltet, also das was ich von ihr gehört habe, und sie freut sich auf den Kiga. Sie haben auch ein süsses Geschenk bekommen, wo sie die Wochen abzählen können, bis es losgeht. Und auch der Lüchtzgi ist natürlich dabei. Den Stundenplan haben wie auch schon, wie erwartet 3 Vormittage und einen Nachmittag. Daher sind wir jetzt bereit.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Käfermutti
Member
Beiträge: 210
Registriert: Do 2. Feb 2017, 09:48

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Käfermutti » Mi 12. Jun 2019, 20:42

Oh danci, das wäre für mich auch nicht wirklich OK gewesen. Auch ich habe meiner Tochter versichert, dass ich am Schnuppermorgen dabei sein werde und nur für den Info-Teil den Raum verlassen werde. Das mit dem Gotti und Götti hätte bei uns auch gar nicht geklappt, da unsere Tochter nicht mit fremden Kinder mitgeht, erst nach etwas beschnuppern.

Wir hatten auch Schnuppermorgen (also nur eine Stunde), wie oben geschriben durften wir mit rein und nach einem kurzen Kennenlernen im Kreis, durften die Kinder mit ihrem KiGa-Gotti/Götti spielen gehen. Wir Eltern wurden in die Garderobe gebeten um die Infos der LPs entgegenzunehmen. Diese waren im Wechsel bei uns und bei den Kindern, damit sie die Kinder auch kennen lernen konnten (fand ich sehr gut). Meine Tochter wollte, wie erwartet, nicht mit dem Götti los ziehen, aber mit paar Erklärungen und aufmerksamen Begegenen der LP konnte auch sie sich ins Getummel stürzen. Nun ist sie ein stolzer Prä-Kindergärteler und darf an einer Blume die Wochen bis zum KiGa-start abzählen. <3

Xera: genau das ist das Problem. Im 1. Schuljahr wird dann bei 0 begonnen (Math und Deutsch) und für die etwas 'Fortgeschrittenen' wirds langweilig. Unsere LP ist da sehr vorbildlich. Ich behaupte mal, dass sie div. Deutschlektionen durch NMG ersetzt hat und dann das Deutsch dort einfliessen liess. Sie waren so oft draussen und unterwegs mit der Klasse, haben den Wald, Wiesen und Bäche besucht (NMG Themen), da blieb gar nicht so viel zeit für Deutsch und Mathe. Dennoch sind die Kinder scheinbar genügend voran gekommen in diesen Fächer. Sie haben selbst schon Vorträge im NMG erarbeitet und gestaltet, die Blitze im Mathe durchgearbeitet und im Deutsch die Buchstaben durch.
Ich glaube ganz fest daran, dass meine Tochter auf grund der gekonnten Unterrichtsform der LP, nicht gelangweilt ist. Wäre alles nur deutsch und Mathe, dann wäre ich total langweilig (rechnet im 100-raum, kleines 1x1 und liest im Antolin eingestufte 4. Klass lesebücher).
Mutti von drei Käferladys
Januar 2012
Januar 2015
September 2016

Benutzeravatar
Amlina
Junior Member
Beiträge: 71
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 09:42
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Amlina » Fr 14. Jun 2019, 13:55

@danci, das hört sich ja wirklich etwas speziell an, hätte mich wohl auch irritiert und meine Tochter wahrscheinlich ziemlich aus dem Konzept gebracht.
Ich nehme jetzt mal an, oder hoffe,dass es bei uns gleich abläuft wie vor 2 Jahren beim Grossen.

Wir haben grad heute die KiGä wieder angetroffen,als wir während der Pause über den Schulhausplatz gelaufen sind. Sie freut sich auch sehr,dass sie nun auch unser 2. Kind begleiten darf. Bin gespannt auf Mittwoch,auf die anderen (neuen) Kinder, die halbe Klasse kenn ich ja schon.
Luusbueb April 2012
Häxli Dezember 2013
Chlinä Prinz Oktober 2015
Chlini Schwöschter August 2017

und es Stärnli im Härze, April 2011

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1184
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Cary2000 » Fr 14. Jun 2019, 16:33

@danci
Find ich auch sehr irritierend, die Einstellung, dass man die Kinder austrickst. Wenigstens hats ihr gefallen.

@lesen,schreiben,rechnen
Fand die Erklärungen auch eher seltsam. Werde Junior sicher nicht bremsen, wenn er sich dafür interessiert. Bei uns ist nächsten Di Besuchsmorgen. Bin gespannt, wies wird.

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1170
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » Fr 14. Jun 2019, 17:08

Die LPs haben es nicht leicht, alle Kinder auf ein Level zu bringen. Einige können bei Schuleintritt kein Deutsch, andere lesen fliessend. Aber eine gute LP sollte meiner Meinung nach verschiedene Aufgaben verteilen. Sohn durfte z. B. manchmal etwas für interessierte Kinder im Lexikon nachlesen und es ihnen erklären. Tochter durfte einen Vortrag über ein Naturthema (NMG) erarbeiten und halten. War super für sie und auch für die Klasse. So können die Starken gefordert und die Schwächeren normal unterrichtet werden.
Deutsch und NMG kann sehr gut vereint werden, Mathe und NMG eigentlich auch. Die Kids könnten z. B. abmessen, wie weit ein Frosch springt und ausrechnen, wie weit der Frosch in drei Sprüngen kommt usw. Ich hätte da schon Ideen, bin aber keine Lehrerin. :wink:
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 736
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Mo 17. Jun 2019, 21:49

Bin grad vom Kiga-Elternabend zurück und sehr begeistert von der Kindergärtnerin und dem, was ich gesehen und gehört habe.
Morgen ist noch Schnuppernami, ich bin mir sicher, Fraueli wirds gefallen!

Von dem her, was wir etwas weiter vorne diskutiert haben:
Schreiben und Lesen ist in diesem Kindergarten definitiv nicht verboten. Schrift ist in einfacher Art präsent: Lesegelegenheiten auf Wortebene - und an verschiedenen Orten hing auch Geschriebenes von Kindern. Da dürfte unser Meiteli gut abgeholt werden.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Träumerli
Senior Member
Beiträge: 564
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:49
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Träumerli » Mo 17. Jun 2019, 22:06

Ich habe gerade den Bericht von Danci vom Schnuppermorgen gelesen und das wäre bei uns in die Hose gegangen, da hätte sich mein Sohn verweigert. Er freut sich zwar sehr auf den Kindergarten, beim Schnuppern war er aber froh, dass ich dabei bleiben durfte, so lange wie es mich brauchte (das wurde auch so kommuniziert). Im Verlauf des Morgens konnte ich mich dann verabschieden und konnte auch wirklich mit einem guten Gefühl gehen. Ehrlich gesagt, finde ich das etwas viel verlangt, wenn Kinder an einem fremden Ort mit Fremden Erwachsenen (z.T. auch fremden Kindern) einfach bleiben müssen. So sehe ich dem Kindergartenstart sehr entspannt entgegen, bei uns ist es auch möglich, wenn es nötig ist, am ersten Tag noch etwas zu bleiben.
Jungs 2011/2015

Benutzeravatar
tris
Senior Member
Beiträge: 569
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:21
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von tris » Mo 24. Jun 2019, 18:42

Hallo Zusammen

wir hatten heute Schnupperstunde, Bubi war von 10.00 Uhr bis 11.40 Uhr im Kindergarten. Sie haben einen Film über Erdmännchen geschaut. Die LP und die KigaLP scheinen beide sehr nett und die LP hat zurückgemeldet, dass Bubi es sehr gut gemacht hat. Ich bin gespannt und eigentlich gut vorbereitet und trotzdem unglaublich nervös.

alles gute euch
üses chline Sterndli 27.10.2012- du beschützisch üs
Bild

Benutzeravatar
nepomuk83
Member
Beiträge: 143
Registriert: Di 26. Okt 2010, 08:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von nepomuk83 » Do 27. Jun 2019, 14:01

Wir hatten heute unseren schnuppertag.
Maus war anfangs sehr schüchtern und nur bei mir. Nah dis nah taute sie auf und als sie in den bäbiegge konnte war sie total glücklich....
Nachher im Kreis war sie wieder eher zurückhaltend...
Den kindsgibändel durfte sie heute mitheim nehmen und ist uu stolz drauf...

Die Kindergärtnerinnen sind super nett und lassen den Kinder die Zeit zum ankommen...
Maus ist aber auch mit 3monaten Abstand die jüngste...

Miss_Mommy
Member
Beiträge: 143
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:32
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Miss_Mommy » Fr 28. Jun 2019, 08:41

Wir hatten gestern auch den Kindergartenbesuch. Eigentlich ging ich davon aus, dass meine Kleine ohne mich da bleiben würde. Sie geht ja auch in den Hort etc. und das war/ist kein Problem. Aber im Kindergarten angekommen, war sie sehr schüchtern und anhänglich. Also blieb ich die Besuchszeit da. Die Lehrerin ist wirklich super. Sehr freundlich und offen. Am Schluss der Stunde war meine Tochter aufgetaut und hat fleissig mitgespielt. Ich denke wir werden im August gut starten. Sie freut sich sehr darauf!
Und ich bin etwas wehmütig, dass sie schon so gross ist....:-(

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3900
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 28. Jun 2019, 08:58

@ Käfermutti/Träumerli

Hätte es mir jemand erzählt, hätte ich auch nicht geglaubt, dass es klappt. Sie war aber so eine der letzten, die aufgerufen wurden und da hat sie bei den anderen abgeschaut, wie es geht und hat spontan auch mitgemacht. Ich konnte nur noch staunen. Auch wenn ich es nicht gut fand, bin ich froh, war es für sie offensichtlich ok. Und sie freut sich nachwievor auf den Kindergarten. :mrgreen:

(Nur über die Frage, ob wir unserer Nanny unbedingt ein Zebra kaufen müssen, damit ihr morgens nicht so langweilig ist, wenn sie dann im KiGa ist, diskutieren wir noch :lol: :lol: :lol: )
Bild Bild Bild

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 705
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Engeli88 » Fr 5. Jul 2019, 19:05

Oh mein Gott. Dies war eine super strenge Woche. Unser Sohn war permanent überfordert, da überall Abschied gefeiert wurde (Logop. und Heilp. Spielgruppe, Logo, Gottesdienst für die Kleinen).
Zum Glück sind jetzt Ferien und man kann auch mal 1Woche anderes machen.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Benutzeravatar
tris
Senior Member
Beiträge: 569
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:21
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von tris » Mo 29. Jul 2019, 13:11

Hallo, wie geht es euch?

In der Zwischenzeit haben wir ein umfängliches Büechli mit allen Infos erhalten. Jetzt eine Frage an euch. Bubi hat supertolle neue Hallenturnschuhe, welche er für das Tschuttitraining in der Halle hat. Ich habe ja ihn immer begleitet und somit die Schuhe gschnürrt. Natürlich üben wir jetzt fleissig, damit er es zum Kindergartenstart und der ersten Turnstunde selber kann. Aber was wenn wir es nicht rechtzeitig schaffen? Mamis, ist das eine Zumutung wenn die LP beim binden helfen müsste oder soll ich noch andere Turnschuhe mit Klettverschluss besorgen?

Hrüessli
üses chline Sterndli 27.10.2012- du beschützisch üs
Bild

Antworten