Kindergarten 2019

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
Käfermutti
Member
Beiträge: 209
Registriert: Do 2. Feb 2017, 09:48

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Käfermutti » Fr 15. Feb 2019, 09:54

Wir haben auch Luxus, das heisst:
- Ich arbeite an 2 Tagen, einer davon hat sie dank reduziertem Pensum sowieso frei.
- ich arbeite als Spielgruppenleiterin und bin Mittags jeweils zu Hause.
- unser 'hoffentlich' KiGa liegt auf dem weg zu meiner Arbeit (zu fuss) , der andere würde gleich bei der Schule der grossen Schwester sein.
- es geht bei uns nur um einen Morgen, an dem aber alles klappen muss, da ich 10 min nach KiGa-beginn anfangen muss.
Mutti von drei Käferladys
Januar 2012
Januar 2015
September 2016

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 15. Feb 2019, 10:08

Käfermutti hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 08:12
Eine Frage an die berufstätigen Mütter, resp. Doppelverdiener. Nehmt ihr die 1. Schulwoche frei um die Kinder selbst zu begleiten und auch in die TaSchu einzugewöhnen? Bei uns nimmt mein Mann eine Woche Ferien um die Dame in den KiGa zu begleiten, wenn ich arbeiten muss. Aber ab der 2. Woche muss es dann quasi klappen, dass ich sie auf dem Weg zur Arbeit gleich zum KiGa begleite, resp. sie mit einem Gspändli ohne mich laufen kann. Bei meiner Grossen damals war es kein Problem, da ich wegen der SS sowieso zu Hause war und ich sie abholen oder begleiten konnte.
Gute Frage. Ich werde wie immer den ersten Tag freinehmen, aber gleich eine Woche schaffe ich nicht, evtl. etwas im Homooffice.
Ich gehe aber zur Zeit davon aus (bei uns ist beruflich/betreuungstechnisch gerade seeeehr viel in der Schwebe :roll: :roll: ), dass wir von Mai bis Ende September ein AuPair/In-House-Nanny haben werden, die dann die Begleitung übernehmen wird. Eine Eingewöhnung bei einer (leider neuen :roll: ) Tagesmutter wäre dann erst in den Herbstferien. Ansonsten kann ich auch mal etwas später anfangen, das ist nicht so ein Problem. Am Mittag könnten evtl. teilweise die Geschwister die Abholung übernehmen. Wenn sie Turnen haben sowieso, denn die Turnhalle ist gleich neben dem Kiga und sonst ist es ein kleiner Umweg. Oder dann muss es eben die Nanny machen. Einen Tag kommt noch meine Mutter und begleitet dann. Irgendwie klappt es schon....
Bild Bild Bild

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Feb 2019, 10:53

Käfermutti
Ist ja genial, hoffentlich klappt dann auch dieser eine Morgen.

Och danci, wie mühsam!! Wie geht die Kleine mit dem Wechsel um? Binden sich die Kids nicht an die jeweiligen Tagesmütter? Ich hatte bei den Grossen nie Bedenken (bzw. Kind 1 hatte eh schon Mühe und die Bedenken waren gross, aber wir haben die Planung inkl. Bedenken machen können) - aber der Jüngste ist einfach unser Kleiner, da merke ich, dass ich als Mutter anders ticke. Phuu, wies wohl beim nächsten wird 🙈

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 15. Feb 2019, 13:13

@ Drag-Ulj
Doch, sie sind an sie gebunden und ich bin auch traurig. Aber ihre Kinder werden grösser und sie brauchte einen Job mit höherem Pensum und besserem Verdienst, was sich gut verstehe. Ich gönne es ihr von Herzen, dass sie ihn gefunden hat. Aber eben, für uns kommt das gerade neben 100 anderen Dingen dazu. Um die Kleine mache ich mir keine Sorgen. Sie ist anpassungsfähig, aber ich traue mich zur Zeit gar nicht, es meinem Sohn zu sagen.....der ist ein anderes Kaliber mit einer sehr schweren Phase. :roll: :roll:

Beim Nächsten??? Willst Du uns etwas sagen? :shock: :mrgreen:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Caledonia
Member
Beiträge: 353
Registriert: Di 9. Jun 2015, 07:29
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Caledonia » Fr 15. Feb 2019, 15:30

Bei uns ist im 1. KiGA Jahr Unterricht jeden Vormittag von 8.35-11.55, aber die Kinder dürfen bereits ab 8.15 dort sein. Mein neuer Arbeitgeber ist zum Glück so flexibel, dass ich an den 2 Tagen, an denen mein Mann und ich beide arbeiten, etwas später bei der Arbeit auftauchen kann, sprich, den Grossen begleiten kann bzw. später warten, bis er aus dem Haus ist, sodass wir an den Tagen zusätzlich zur Mittags- und Nachmittagsbetreuung nicht auch noch Morgenbetreuung brauchen. Ich empfinde es als einiges aufwändiger, die Betreuung zu organisieren, wenn nicht mehr beide in die Krippe gehen. Da war alles noch so einfach :lol:
Danke für den Input, Käfermutti, wo weit habe ich noch gar nicht gedacht. Vermutlich werde ich schauen, dass ich in der ersten Woche die zwei Tage freinehmen kann, um den Grossen vom KiGa in den Hort zu begleiten.
Bei uns geht es leider noch bis Juni, bis die Zuteilung offiziell ist. In Frage kommen aber vor allem 2 Kindergärten, die beide fast am selben Ort sind. Ich hätte einfach gerne möglichst früh Gewissheit, damit wir etwas üben können...
Grosser Bruder Juli 2014
Kleine Schwester März 2016

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Feb 2019, 18:05

Danci
Einen Sohn vom Kaliber deines Sohns habe ich auch... da hätte ich auch Mühe, es zu kommunizieren. Hoffe, es klappt besser als gedacht.

Ob ich dir was sagen will? Ja, hab vor 2 Monaten Verstärkung bekommen :D

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Fr 15. Feb 2019, 19:30

Und du sagst nichts?

Herzlichen Glückwunsch! Freut mich gerade sehr. Da wird bestimmt jemand verwöhnt mit drei grossen Brüdern :mrgreen:
Bild Bild Bild

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Drag-Ulj » Fr 15. Feb 2019, 19:34

Jetzt hab ichs ja gesagt!

Ist schon speziell, muss ich zugeben. Aber die Jungs haben eine riesige Freude an ihr ;)

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1621
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Finchen » Fr 15. Feb 2019, 22:54

Glückwunsch!

Ich fange zum 1. August einen neuen Job an und arbeite immer Mittwoch bis Freitag. Daher kann ich ihn die ersten 2 Tage gut begleiten. Donnerstags ist Papa Tag, da ist das auch kein Ding. Aber mein Mann fängt um 7 an mit arbeiten und ich 7.30. Mittwochs und freitags muss er also um 7 in den Hort. Da hatte ich echt Respekt. Ihn am ersten Hort Tag einfach so um 7 abgeben müssen ohne Zeit... aber jetzt kann für die 3 Tage in der ersten Woche zum Glück meine Mutter kommen und ihn morgens mit etwas mehr Musse und ohne Stress in den Hort begleiten... weiß gar nicht, ob es da vorher die Möglichkeit gibt, mal einen Tag zu schnuppern oder so. Wäre noch schön.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Drag-Ulj » Sa 16. Feb 2019, 08:56

Ich ging mit den zwei Grossen reinschauen, werde ich mit dem Kleinen nun auch tun. Obwohl er die Frauen & den Hort vom Abholen kennt.

Glückwunsch zum Job!!

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 733
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Sa 16. Feb 2019, 14:01

@Hort schnuppern
Können sie hier gleich im Anschluss an den Kiga-Schnuppernami. Zudem gibt es in der letzten Sommerferienwoche zwei Eingewöhnungstage, an denen die Anwesenheit der neuen Kiga-Kinder erwünscht ist. Müssen noch schauen, Fraueli würde eigentlich in der Woche gerne in die Waldspielwoche. Wobei sie den Hort schon recht gut kennt.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1169
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » So 17. Feb 2019, 20:33

Darf ich mich hier auch noch rein schleichen? Unser Mädel, Kind nr. drei, kommt im Sommer auch in den Kiga.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

Mirma
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 18:14

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Mirma » Mo 18. Feb 2019, 14:28

@Hort
Bei uns gibt es leider keinen richtigen Schülerhort. :roll: Mittags-/Nachmittagsbetreuung wird von einer Kita in der Nähe angeboten, doch die ist so klein, dass sie nur wenige Plätze haben. Wir haben zum Glück eine tolle Tagesmutter gefunden, die unsere Jungs betreut, wenn ich arbeite (40%). Sie wird sich auch nach Kindergarteneintritt jeweils über den Mittag bzw. am Nachmittag betreuen. Ebenfalls wird sie den Kleinen am Anfang sicher auch in den Kindergarten begleiten. Ich hoffe allerdings, dass das nicht so lange nötig sein wird. Unser Kindergartenweg ist relativ ungefährlich, alles nur 30er-Zone (wenn es dann eingehalten würde :twisted: ). Wenn es nach meinem Sohn ginge, würde er jetzt in der Spielgruppe schon am liebsten alleine laufen. :wink:

Benutzeravatar
lovelyy81
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SO

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von lovelyy81 » Mo 18. Feb 2019, 14:29

@danci
Ja wir sind definitiv aus derselben Region, wohne auch im Oberaargau (in meinem Profil steht noch Kt.So, stimmt aber nicht mehr). Wir haben auch 5 Kindergärten, 3 oben und 2 unten. Ich hoffe, dass meine Tochter in einen der Oberen kommt, da wir auch im oberen Teil des Dorfes wohnen. Mal schauen, Infoabend ist erst im Juni.
Ist es für deine Kleine klar, dass sie ein Täschli will? Ich frage mich, ob aufgrund des Weges ein Rucksack nicht besser wäre?

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1169
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Papa68 » Mo 18. Feb 2019, 22:22

Wir haben mit Rucksäcken gute Erfahrungen gemacht. Zum Teil haben die Kinder so viel umhängen! Kindergartentasche, Turnsack und Posttasche kann da schon mal ein Gewirr geben.
Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreissen. Also kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Naja, Gras. Gras geht.

riel
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 20:51
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von riel » Mo 25. Feb 2019, 21:18

Hallo Zusammen

Unsere Grosse kommt im Sommer vielleicht auch in den Kindergarten ;) Sie ist ein Julikind und wir tun uns mit der Entscheidung noch e bizzeli schwer.

Wie wusstet ihr, dass eure Kids ready sind?

Wir sind nicht ganz sicher, ob sie die Intensität (5 Mörgen à 3.5h) packen würde. Sie ist jetzt in der Spielgruppe und an einenhalb Tagen fremdbetreut. Das geht ganz gut, aber sie ist jeweils total geschafft, verweigert einen Mittagsschlaf und ich frage mich deshalb, ob ich ihr nicht noch ein Jahr "eifach sii" gönnen soll. Trotzdem denke ich, dass ihr das Grundkonzept vom KiGa gefallen würde (spielen, basteln, Geschichten, etc.).

Wir wissen, dass wir unser Kind am Besten kennen und die Entscheidung ganz alleine treffen müssen, aber vielleicht hat ja jemand von euch einen Input, welcher uns Eltern bei der Entscheidung helfen würde :)

Liebs Grüessli
riel
Bild

Benutzeravatar
Xera
Senior Member
Beiträge: 733
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 14:33
Wohnort: Heiweh LU in ZH

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Xera » Di 26. Feb 2019, 08:09

@riel
Ich weiß, es ist eine sehr schwierige Entscheidung. Die erste, mit der ich an eurer Stelle nun sprechen würde, ist die Spielgruppenleiterin. Eine erfahrene gute Spielgruppenleiterin kann oft wichtige Hinweise geben. Bei uns in der Gemeinde besuchen eine Kindergärtnerin und die Logopädin gemeinsam die lokale Krippe und die Spielgruppen und suchen bei Bedarf das Gespräch mit den Eltern. Von einer anderen Gemeinde habe ich schon gehört, dass ein Kind bei Unsicherheit mal einen Morgen im Kiga schnuppern gehen durfte und so von der Kigä beobachtet werden konnte. Vielleicht fragst du mal in der Schule nach, ob es so eine Möglichkeit geben würde?
Die Frage nach der Energie kann dir aber wohl auch die SG-Leiterin und die Kigä nicht beantworten.
Erstklässler 12/11 und Spielgruppenmeitschi 09/14

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von danci » Di 26. Feb 2019, 08:36

@ lovelyy
Ja, dachte ich mir doch, dass es die gleiche Region sein muss, wenn bei Dir SO steht, Du aber vom Kt BE schreibst :wink:
Meine Tochter will definitiv ein Täschchen, was mich noch etwas überrascht, weil sie eigentlich nicht einmal einkaufen geht, ohne ihren Rucksack. Aber der ist wohl für die Schleichtiere reserviert. :lol: Im Moment sagt sie jedoch, sie will das alte des Bruders. Mal sehen, ich werde das Thema irgendwann um Ostern nochmals ansprechen.

@ riel
Ich kenne das Problem, wir hatten es vor einigen Jahren mit dem Mittleren (Juli-Kind). Und haben uns dann für die Rückstellung entschieden, v.a. wegen der emotionaler Reife, die ihm noch fehlte. Er mag neues nicht so gerne und fühlt sich dann unsicher. Nur kurz vor dem geplanten Eintritt kam seine kleine Schwester auf die Welt und wir fanden damals, das reiche. Uns halfen damals die Gespräche sowohl mit der Kindergärtnerin wie auch mit der KITA-Leiterin, aber auch die Erkenntnis, dass es nicht nur ein richtig und falsch gibt. Vielleicht wäre es auch ganz ok gewesen, wenn wir ihn geschickt hätten, wer weiss. So ist es aber auch gut.

Bei der Kleinen (Mai-Kind) ist es einfach das Bauchgefühl, aber mit 2 Schulkindern wissen wir in etwa, was uns erwartet und ich weiss, dass sie das packt. :mrgreen:
Bild Bild Bild

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Drag-Ulj » Di 26. Feb 2019, 09:01

Ich würde auch sagen "Bauchgefühl", jedoch würde ich die Entscheidung noch hinauszögern - denn es kann noch vieles ändern!

Unser Junikind war damals sehr wohl reif genug, aber mit eben knapp 4 Jahren körperlich ziemlich gefordert (täglich im Wald), er ging eine Zeit lang zw. 18.00 & 18.30 h ins Bett & ich musste ihn um 07.45 h wecken!! Im Frühling "bestellte" ihn die KiGä dann jeden Morgen um 08.00 h, da er beim Stoff der Grossen mitmachen wollte.

Benutzeravatar
Käfermutti
Member
Beiträge: 209
Registriert: Do 2. Feb 2017, 09:48

Re: Kindergarten 2019

Beitrag von Käfermutti » Mi 27. Feb 2019, 09:22

Bei uns ist es und wird es auch nie grenzwertig sein (2x januar und 1x september) aber ich als SG gebe auch empfehlungen ab. Das heisst, ich schaue darauf, wie das kind bei Gruppenaktivitäten dabei ist (oder kann ea kaum konzentriert dabei sitzen), mit welchen Kindern spielt es lieber (ältere oder jüngere), wenn es lieber alleine spielt, in welcher intensität spielt es an einem Platz (ausdauer, konzentration, vertiefung), selbstständigkeit (kann es den z'Nüni +/- selbst wegräumen?, werden spielsachen selbst geholt, aber auch wieder zurückgelegt?) und natürlich die emotionale Reife (Konflikte, Teilen, Abwechseln, Verabschiedung usw.). Die Kinder müssen noch alles können, aber sie sollten im KiGa den anderen Kindern 'gewachsen' sein. Und natürlich gibt es charakterbedingte Stärken und Schwächen. Es gibt z. B. 7-jährige, die mühe mit neuen Situationen haben, es gibt aber auch 3-jährige, die vor nichts angst haben. das heisst nicht, dass der 3-jährige eher reif ist als der 7-jährige.
Mutti von drei Käferladys
Januar 2012
Januar 2015
September 2016

Antworten