Ökologisch Putzen

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
jupi2000
Wohnt hier
Beiträge: 4133
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Ökologisch Putzen

Beitrag von jupi2000 » Mi 27. Nov 2019, 14:54

Ladies
Wer teilt hier mit mir seine Öko Putztips? Was für Produkte verwendet ihr? Wie putzt ihr zB euer Bad?
Gestern im Kassensturz haben sie Bad - und WC Reiniger getestet und meiner hat leider schlecht abgeschnitten. Obwohl Öko aus der Migros :cry:

Benutzeravatar
Tinky
Member
Beiträge: 478
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 12:03
Wohnort: Grossrum Bärn

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Tinky » Mi 27. Nov 2019, 15:01

Wir haben wohl denselben Badreiniger. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Problem an diesem Produkt, dass er allergen ist. Das hat aber mit Ökologie nur sehr wenig zu tun.
Bild Bild

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Nineli » Mi 27. Nov 2019, 15:55

Ich habe den Kassensturz noch nicht geschaut... bin ja gespannt :wink:

Ich benütze den Badreiniger und WC-Reiniger von Coop Oecoplan (waren die auch im Test?)

Spültrog und Glaskeramikherd putze ich mit der Scheuermilch von Sonett. Spültrog/Küchenarmaturen ca. 1 x pro Woche mit Essigreiniger von der Migros (OecoPower Apfelessig), weil ich die Kalkrückstände so einfacher wegkriege. Der Essigreiniger ist auch toll, um z. B. verdreckte Blumenvasen zu reinigen oder kalkige Pfannen u. ä.

Für Böden habe ich noch eine alte Flasche HaRa zum Aufbrauchen und seit kurzem nun den Allesreiniger von Sonett. Sowohl HaRa als auch Sonett-Allesreiniger kann man sonst noch für allerlei benützen, das find ich noch praktisch, weil ich nicht 1000 Flaschen Putzmittel haben will, aber hauptsächlich kommen diese bei mir für die Plattenböden zum Einsatz.

(Von Sonett habe ich noch Olivenwaschmittel für Wolle/Seide und ab und zu flüssige Handseife, einfach wenn ich schon beim Thema Sonett bin :wink: )

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Nineli » Mi 27. Nov 2019, 15:57

...Der Vorteil der Sonettprodukte ist auch, dass man die Flasche z.B. in der Drogerie auffüllen lassen kann und somit Abfall und Plastik spart (von anderen Themen her denke ich, dass das für Dich noch ein wichtiger/interessanter Punkt sein könnte).

Trio
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 14:11
Wohnort: Kt. Zürich

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Trio » Mi 27. Nov 2019, 16:43

@ Nineli
Riechen die Sonett-Produkte neutral oder womöglich sogar noch fein? Ich finde eben diesen (Essig-)Geruch der Öko-Reiniger von Migros und Coop furchtbar :oops:

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Nineli » Mi 27. Nov 2019, 17:55

Trio hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 16:43
@ Nineli
Riechen die Sonett-Produkte neutral oder womöglich sogar noch fein? Ich finde eben diesen (Essig-)Geruch der Öko-Reiniger von Migros und Coop furchtbar :oops:
Sehr fein sogar :mrgreen: Hab grad extra bei allen den Schnuppertest für Dich gemacht :wink:

Coop Oecoplan WC- und Badreiniger: Riechen nach Lemongrass, also recht erfrischend, Null Essiggeruch :D . Mir passt das vom Geruch her. (Ich hatte mal ein Müsterli für einen Badreiniger, der hat so nach Kaugummi gerochen, Spearmint oder so, für mich ganz übel, wenn das Bad nach Minze riecht (und ich liebe sonst Minze!! Aber nicht zum putzen, das roch mir viel zu "scharf" :oops: )
Sonett Scheuermilch: riecht nicht besonders, aber für meinen Geschmack sicher besser als so ein Sipuromittel für Herd und Chromstahl :oops:
Sonett Allesreiniger: riecht nach Orange und Lemongrass :D
Sonett Kraftreiniger (hab ich grad gesehen, hab ich ja auch noch seit kurzem...): riecht fein nach Orange :D

Essigreiniger riecht logischerweise nach Essig :mrgreen: :lol: :wink: (aber der ist ja nicht unbedingt zum grossflächig putzen gedacht sondern für etwas wie eben z. B. mein Spültrog, der einfach so Kalktropfenablagerungen hat oder halt sonst mal was "punktuelles" wie vielleicht Zahngläser, Blumenvasen, sonstige Gläser, die irgendwie einen Kalkrand gekriegt haben...)

Was ich nicht so mag, ist der Duft vom Olivenwaschmittel von Sonett :oops: , das riecht halt dann schon überhaupt nicht nach "frischer Wäsche", wie man sich das so vorstellt, aber das benütze ich hauptsächlich für Merinowolle, die wir drunter tragen, oder Wollmützen und so, das stört mich jetzt nicht, der Duft ist jetzt nicht grusig, aber halt auch nicht irgendwie mega fein.

Benutzeravatar
Nea
Senior Member
Beiträge: 755
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:11
Geschlecht: weiblich

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Nea » Mi 27. Nov 2019, 20:17

Ich habe das WC-, Bad-, Geschirrspül- und Plattenputzmittel sowie Entkalker, Waschmittel und Handseife von Sonett. Nichts riecht nach Essig, da sie Zitronensäure enthalten. Ich lasse alles im Claro auffüllen. Die Sonettprodukte sind 100% biologisch abbaubar. Alles riecht fein und frisch und der Preis ist auch total ok.
Meitli 2011, Bub 2013, Bub 2017

Benutzeravatar
Sandy84
Member
Beiträge: 315
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:08

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Sandy84 » Mi 27. Nov 2019, 22:02

Ich benutze hauptsächlich die Produkte von Frosch.
Gerade den Badreiniger liebe ich. Der riecht so gut. Oder auch den Sodareiniger von Frosch.
Für Abflüsse gebe ich Soda in Pulverform und etwas Essig hinein. Das funktioniert super.
Für die Wäsche benutze ich auch Froschwaschmittel oder das Ecco-Egg. Die Wäsche wird tatsächlich sauber und mit einem Ei kann man ca. 700 Wäschen waschen.

jupi2000
Wohnt hier
Beiträge: 4133
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von jupi2000 » Do 28. Nov 2019, 06:53

Vielen dank euch! Dann google ich mal Sonett- und Froschprodukte.

Sandy
Abflüsse: kannst du mir eine Mengenangabe machen? Wieviel Soda etwa und wieviel Essig gibst du hinein?

Trio
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 14:11
Wohnort: Kt. Zürich

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Trio » Do 28. Nov 2019, 07:51

@ Nineli und Nea
Danke, das klingt ja vielversprechend. Ich werde das gerne ausprobieren :D

Benutzeravatar
Xanthippe
Member
Beiträge: 281
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Xanthippe » Do 28. Nov 2019, 08:05

Ich benutze nur Essig und Spüli. Mehr braucht es nicht und ist meiner Meinung nach nur Geldmacherrei. Für den Duft mache ich in ein Essig-Wasser Gemisch ab und zu ein paar Tropfen ätherisches Öl rein aber eigentlich verfliegt der Essig Geruch so schnell, das stört mich nicht. Wenn man noch etwas Spülmittel rein mischt gibt es beim sprühen einen Schaum, den kann man zum Beispiel fürs WC benutzen.

greenguapa
Senior Member
Beiträge: 933
Registriert: So 6. Okt 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von greenguapa » Do 28. Nov 2019, 08:06

Ich benutze auch nur noch mit Sonett Produkten (ausser WC-Reiniger, der von Sonett riecht nach dem Putzen nach Urin, darum nehme ich den von Held) Sonst riecht wirklich alles sehr fein & erfrischend von Sonett und mit dem Putzresultat bin ich auch zufrieden.

Benutzeravatar
Lotus
Vielschreiberin
Beiträge: 1752
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Lotus » Do 28. Nov 2019, 09:05

Ich putze kaum mit Putzmittel. Ich habe angefangen die Küche mit heissem (Mikrowelle) Lappen zu wischen - wird ziemlich sauber. Alles, was in die Spüli geht, wird ja da eh gut sauber. Der Abfluss wird mit kochendem Wasser hie und da gereinigt (selten!). Gegen Schmutz habe ich noch einen günstigen Essig zuhause.

Alles, was sowieso gleich wieder dreckig wird, wird nur noch vierteljährlich gereinigt. Die Fenster gar nicht mehr. Aber dafür desinfiziere (!) regelmässig Türfallen und Wasserhähnen. Wir waren seit fast 2 Jahren nicht mehr richtig krank, von daher scheint es zu nutzen ;)

Das WC ist der einzige Ort, wo wir mit Reinigungsmittel nachhelfen, weil's halt sonst gruselig wird. Aber wir spülen öfters, seit wir oben im Haus ne Verstopfung hatten. Wassersparen ist nicht immer was Gutes!

Seit etwa 8 Jahren haben wir kein Haushaltspapier mehr zuhause. Früher haben wir 1 pro 2 Tage aufgebraucht, und heute leben wir ohne ;)

Waschmittel habe ich Öko, aber für richtige Schmutzwäsche muss ich sagen, dass es dann nicht frisch riecht :( aber sauber wird's schon.

Grüssli
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

Bild
Grosser Käfer 2008
Kleiner Käfer 2010

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1354
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Coneli » Do 28. Nov 2019, 11:22

Für mich gibt es nur ein Mittel und das ist Kaisernatron. Dieses Mittel sollte in keinem Haushalt fehlen. Ich mische Natron mit Essig und kriege so fast alles sauber. Für das Klo nehme ich zwischendurch WC-Ente und schütte ab und zu Cola ins Klo.
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
Tinky
Member
Beiträge: 478
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 12:03
Wohnort: Grossrum Bärn

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Tinky » Do 28. Nov 2019, 13:02

Coneli hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 11:22
Für mich gibt es nur ein Mittel und das ist Kaisernatron. Dieses Mittel sollte in keinem Haushalt fehlen. Ich mische Natron mit Essig und kriege so fast alles sauber. Für das Klo nehme ich zwischendurch WC-Ente und schütte ab und zu Cola ins Klo.
Gerade die WC-Ente ist gemäss Kassensturz ökologisch bedenklich.
Bild Bild

Yoghurt
Senior Member
Beiträge: 709
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 21:16

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Yoghurt » Do 28. Nov 2019, 13:57

Und Cola gehört erst ins WC, nachdem es den menschlichen Körper durchlaufen hat. Alles andere ist Zerstörung eines Kulturguts! 8)

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von Nineli » Do 28. Nov 2019, 14:27

Yoghurt hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 13:57
Und Cola gehört erst ins WC, nachdem es den menschlichen Körper durchlaufen hat. Alles andere ist Zerstörung eines Kulturguts! 8)
:lol: :lol: :lol:

jupi2000
Wohnt hier
Beiträge: 4133
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von jupi2000 » Do 28. Nov 2019, 16:10

Wie putzt man denn den Dampfabzug in der Küche ohne Putzmittel?? Das nimmt mich sehr wunder!

Also dann probiere ich mal, unser Bad mit Essig zu putzen. Füllt man da purer Essig in eine Sprühflasche oder verdünnt man das?

sunny_1986
Member
Beiträge: 155
Registriert: Mo 24. Dez 2018, 10:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Region Bülach

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von sunny_1986 » Do 28. Nov 2019, 16:12

Essig unbeding verdünnen! Beutze ich immer um den Wasserkocher zu entkalken.

Natron ist echt ein super Putzmittel. Ich reinige damit z.b. Chromstahlflächen in der Küche die Kalkablagerungen haben.
Unser Junge: 18.08.2019!

jupi2000
Wohnt hier
Beiträge: 4133
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Ökologisch Putzen

Beitrag von jupi2000 » Do 28. Nov 2019, 16:20

sunny_1986 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 16:12
Essig unbeding verdünnen! Beutze ich immer um den Wasserkocher zu entkalken.

Natron ist echt ein super Putzmittel. Ich reinige damit z.b. Chromstahlflächen in der Küche die Kalkablagerungen haben.
Und wie stark verdünnen?

Antworten