Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Hier können sich junge Eltern gegenseitig helfen.

Moderator: stella

Antworten
Jelisa
Junior Member
Beiträge: 91
Registriert: So 5. Aug 2018, 18:47
Geschlecht: weiblich

Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Jelisa » Mi 7. Aug 2019, 15:28

Hallo zäme,

ich wäre mal wieder froh um ein paar Erfahrenswerte... 🙈 Und zwar hat unser Junior vor ca 6 Wochen die ersten beiden Zähnchen bekommen. Von allen Seiten hört man, dass man unbedingt ab dem 1. Zahn täglich putzen muss. Nur - am Anfang fand er das ja noch ganz spannend und hat auch gut mitgemacht. Inzwischen findet er es total doof, will den Mund nicht aufmachen und schiebt immer die Zunge dazwischen. Wir sind nun so hin- und hergerissen: Einerseits wollen wir die Zahnpflege nicht auf die leichte Schulter nehmen, andererseits wollen wir ihm kein Zahnputztrauma zumuten.

Habt ihr Tricks, wie man so kleinen Kindern das Zähneputzen etwas schmackhafter machen könnte? Oder habt ihr die Erfahrung gemacht, dass auch mit selteneren Zähneputzen nachher alles i.O. war / ist mit den Zähnen? Dann würden wir das auch gern etwas lockerer sehen und weniger machen! 🙂

Vielen Dank schon mal und liebe Grüsse,
Jelisa

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5704
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von stella » Mi 7. Aug 2019, 17:02

Wir haben das einfach von Anfang an angenehm gestaltet. Zum Teil mit Versli (Zähnli putze nid vergässe...) oder dem Baby auch eine Zahnbürste gegeben und es durfte auch mithelfen und dazwischen haben wir mit einer anderen geputzt.

Jedes Alter verlangt da immer wieder kreative neue Zugänge. Selbst bei der 15 Jährigen ist das immer mal wieder ein Thema.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

9. Klasse und 6. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3765
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von jupi2000 » Mi 7. Aug 2019, 17:27

Wir haben einfach nur kurz geputzt, also nur ein paar Sekunden. Sind ja auch nur 2 Zähnchen :lol: . Liebevoll aber bestimmt. Und wenns gekreische gab, haben wir uns nicht davon abhalten lassen zu putzen. Sie merkten schnell, dass das putzen einfach dazu gehört. Und es geht ja wirklich schnell und ein Zahnputztrauma haben meine Kinder nicht. Die sind nun Teenager und putzen freiwillig, ohne das ich was sagen muss.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4818
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Helena » Mi 7. Aug 2019, 17:48

Hier auch. Kurz, aber bestimmt. Und sie waren auch dabei, als WIR unsere Zähne putzten.
War nie ein Problem.

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 215
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von ChrisBern » Mi 7. Aug 2019, 19:41

Bei uns immer wieder drama. Mal besser, mal schlechter, bei beiden Kindern. Bedingung bei uns war ganz am Anfang, dass irgendwie mal zahnbürste und zahnpasta "im Mund" waren. Irgendwann waren wir dann schon bestimmter, aber es war oft mühsam, haben x Strategien versucht (selbst putzen, gemeinsam putzen, singen, mit Puppe oder Tier, leuchtende Zahnbürsten, aber es half alles nur mässig). Bei der Tochter (fast 7) bis jetzt kein Loch. Beim kleinen ist es noch schwieriger, ich hoffe, wir haben da nix verpasst. Einmal am Tag bin ich jetzt schon sehr bestimmt, notfalls mit Zwang und Geschrei.
In der kita lässt er es zum Glück besser über sich ergehen. Ich bin auch sehr unsicher, wie genau es wirklich sein muss. Bei der großen waren wir nicht übergenau (oft nur Sekunden geputzt) und es hat nichts geschadet. Aber ich weiss nicht, ob das norm oder ausnahme ist...

Benutzeravatar
mariposa_2
Junior Member
Beiträge: 95
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von mariposa_2 » Mi 7. Aug 2019, 20:49

Als mein Sohn 8 Monate alt war haben wir halt auch nur ganz ganz kurz geputzt. Wenn er nicht wollte dann haben wir es gelassen.
Als er etwas älter wurde hat er sich die Zähne gar nicht putzen lassen. Wir haben uns dafür entschieden, ihn nicht zu zwingen. Er hat dann selber geputzt. Mittlerweile ist er 2 und nun machen wir es so, dass er mit einer Fluoridfreien Zahnpaste mehrmals am Tag selber putzt. 1x pro Tag gebe ich ihm eine Zahnpaste mit Fluorid.

I.d.R. lässt er sich 1x am Tag kurz die Zähne putzen. Das ist aber nicht am Abend, sondern zu einer Zeit wo er fit und gut drauf ist.

Es sind ja mehrere Faktoren die Einfluss auf Kariesbildung haben. Zähneputzten ist nur einer davon.
Chline Buddha 2017

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 521
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Jamiro » Mi 7. Aug 2019, 20:57

Wir haben zwar nur kurz geputzt, aber dies täglich. Zur allgemeinen Erleichterung hatten wir bis etwa 4jährig diese Bürsten, die alle 3 Seiten (innen, aussen und Kauflächen) gleichzeitig reinigen. So hat man quasi 3 in 1 und ist noch viel effizienter in kurzer Zeit.

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 107
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Noya » Fr 9. Aug 2019, 15:10

Wieviel mal putzt ihr am tag? Wir versuchen 2x. Jedoch nicht vor dem zu bett gehen am abend da sie während dem stillen einschläft.
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

Jelisa
Junior Member
Beiträge: 91
Registriert: So 5. Aug 2018, 18:47
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Jelisa » Sa 10. Aug 2019, 10:28

herzlichen dank für eure antworten!! ist ja schon schön zu wissen, dass es bei anderen auch nicht die lieblingsbeschäftigung der kleinen ist... 😅 und dass andere da auch unsicher sind. und ja klar, irgendwann diskutiert man dann mit dem kind, weil es nicht will, darauf freu ich mich auch nicht, aber jetzt wo er es gar noch nicht verstehen kann ihn zu zwingen fällt mir eben auch schwer... ich hoffe, er gewöhnt sich daran, wenn wir einfach konsequent bleiben ohne hektisch zu werden!

wir putzen 1x am tag (irgendwo haben wir das so gesagt bekommen, 1. lebensjahr 1x, 2. 2x, ab 3. 3x täglich), jeweils abends nach dem essen und vor dem baden. so um die 10 sekunden kriegen wir eigentlich immer hin, dass wir das gefühl haben, die bürste ist auf den zähnchen..

dann versuchen wir das mal noch mit einem lied dazu (musik mag er allgemein sehr sehr gern) und einer zusätzlichen zahnbürste. wenn wir das gröbste gemacht haben, darf er immer noch selber. er lutscht zwar mehr drauf rum als dass er kaut, aber zahnpasta ist ja trotzdem noch ein bisschen im mund... 🙈

jamiro, weisst du noch, wo ihr die dreiseitigen zahnbürsten her hattet? oder wie die hiessen? hab die auf anhieb nicht gefunden, fänd ich aber interessant auszuprobieren.

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 521
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Jamiro » So 11. Aug 2019, 19:20

Die heissen Dr. Barmans Superbrush. Ich habe sie jeweils über den Zahnarzt einer Kollegin gekauft, unterdessen gibt es sie aber online in vielen Shops und sicher auch in Apotheken oder Drogerien.

Jelisa
Junior Member
Beiträge: 91
Registriert: So 5. Aug 2018, 18:47
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Jelisa » Mo 26. Aug 2019, 10:55

Jamiro hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 19:20
Die heissen Dr. Barmans Superbrush. Ich habe sie jeweils über den Zahnarzt einer Kollegin gekauft, unterdessen gibt es sie aber online in vielen Shops und sicher auch in Apotheken oder Drogerien.

Super, vielen Dank!

Alia41
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 09:37

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Alia41 » Mo 9. Sep 2019, 10:01

Wir geben unserer Tochter ab und zu das Bürsteli in den Mund - so kaut sie selber draufrum.
Abends gebe ich ihr Tee mit Gerstengras und putze auch ganz sanft die Zähnchen damit. Allerdings trinkt sie noch etwas und schläft danach. Bis jetzt haben wir das Ritual noch nicht geändert - obwohl wir nicht ganz wohl sind damit. Allerdings denke ich oft, dass es auch übertrieben sein kann mit dem Putzen und dem Fluorid - oder liege ich da falsch? Die Weleda - Zahncreme ist auch in Gebrauch - doch zusammen mit der Flasche abends findet sie es nicht so toll.

Rekiznuh
Junior Member
Beiträge: 80
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 08:13
Geschlecht: weiblich

Re: Zähne putzen bei knapp 8-monatigem Baby

Beitrag von Rekiznuh » Mo 9. Sep 2019, 21:04

Ich gebe auch noch meinen Senf dazu ...

Unser Jüngster ist 11 Monate und es ist jeden Abend ein Geschrei. Wir hatten das schon bei den grossen Schwestern ... Es wurde bereits geschrieben; Versli, Büechli, Liedli, das hat bei uns nichts gebracht sondern das Procedere noch mehr in die Lànge gezogen. Jetzt ist es kurz (klingt brutal aber je mehr sie weinen desto besser geht's :shock: :roll: ) und dann ist es zack vorbei. Bei den Grösseren ging das vorbei und es geht ruhig und ohne Geschrei. Ich bin optimistisch und glaube, dass es sich auch bei Sohnemann noch einpendeln wird.

Und ja, ich finde es ehrlichgesagt wichtig, dass die Zähne täglich geputzt werden. Natürlich gibt es Ausnahmen aber für UNS (ich kann da nicht für andere sprechen) ist es klar, dass das Zähneputzen jeden Tag sein muss, ob mit oder ohne Geschrei ...

Antworten