Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Benutzeravatar
Maltesers
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Di 8. Okt 2019, 09:43

@bibuschka Mir geht's eigentlich ganz gut, fühle mich halt einfach nicht schwanger weil ich kaum Symptome habe :roll: Manchmal wäre ich ganz froh um ein wenig Übelkeit, dann wüsste ich wenigstens das sich was tut.
Die SB könnte wirklich eine Einnistungsblutung gewesen sein, das hört man ja wirklich oft. Keine Anzeichen müssen auch absolut nichts heissen...es wäre ja auch einfach noch viel zu früh dafür und wie gesagt, ich spüre bis jetzt kaum was. Bleib positiv :)

@assena Ist doch auch ok und total normal das man sich Gedanken macht. Bin selbst nicht mehr so angespannt jetzt, es wäre zwar schlimm wenn beim Termin rauskommt das etwas nicht stimmt, aber beeinflussen kann ich es ja eh nicht. Du hast jetzt schon die hälfte der "Wartezeit" durch oder?

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Di 8. Okt 2019, 10:00

@bibuschka: das hört sich doch schon bisschen positiver an, wenn die SB wieder weg ist. Bin mir jetzt nicht sicher, aber du nimmst keine Hormone oder? Wann wäre den der effektive NMT?

@Maltese: ja ungefähr die hälfte ist um... Tagsüber geht das "warten" ja, aber Abends und so mach ich mir echt viele Gedanken. Mal mega positiv und dann mega negativ... Chaos pur bei den Gefühlen.
Ich verstehe dich was du meinst... wann hast du den Termin?

@me: also mit heute noch 7 Tage und dann abwarte ob die TR einsetzt... :? Hab echt bammel davor... den wie du auch, mach ich mir diesmal schon mega die Hoffnung - aber innerlich glaube ich werde ich bitter enttäuscht. :cry: ich weiss negativ denken ist nicht gut, aber ich bin wohl zu realistisch.
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Di 8. Okt 2019, 10:15

Ach Frauen, ich "leide" so mit euch mit! Dieses Gefühlsauf und -ab ist einfach so anstrengend und nervenzehrend. Ich hoffe so sehr, dass euer Wunsch in Erfüllung geht.
Aber selbst dann hörts ja nicht auf mit dem Auf und Ab 🙈 Man macht sich ständig Gedanken... Das gehört wohl einfach dazu, dafür hat man am Ende die schönste aller Belohnungen im Arm 😊
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Di 8. Okt 2019, 10:47

@+Fleur+ - du bist süss! 😊 Ich denke auch das dies dazu gehört und wir Frauen machen uns da zum Teil das Leben auch nicht einfach, aber wir "spüren" ja auch alles - nicht wie unsere Männer. Dafür und wegen der TR wäre ich gerne manchmal Mann :P :lol: ... Aber da wir uns hier haben, ertrage ich das Gefühlschaos doch schon besser. :)
Wie geht es dir?
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 729
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 8. Okt 2019, 12:34

@bibuscka: tut mir leid zu lesen wg SB. So kacke

@Assena: oh die Warterei stell ich mir schrecklich vor...und das du grosse Hoffnung hegst, ist mega verständlich, ginge mir genau gleich. Hoffe, dass du nicht enttäuscht wirst

@malteser: du hast ende diese Woche Termin oder? Geht ja nicht mehr lange, bis du hoffentlich positive Nachrichten bekommst und etwas zu erkennen ist, dann kannst du zumindest mal aufatmen.

@me: mir ist inzwischen eher häufiger schlecht...das wert icv mal als gutes Zeichen. Noch knapp ne Woche bis zum Termin...je näher der Termin rückt, desto grösser die Angst, falls etwas nicht gut sein sollte. Ich glaub wenn der erdte Termin vorbei ist, sag ichs im Geschäft...im Pausenrsum wird jeweils geraucht, das ist mega doof, da ich dann immer flüchten muss, aber schlafgelegdnheit usw ist eben genau da und das nutze ich ab und zu.

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Di 8. Okt 2019, 12:39

@Lilyrose, ja das Warten macht nicht so viel Spass :-P, aber es gehört in "jeder" Phase dazu. Du wartest ja auch und wie du schreibst ist das auch nicht angenehmer. Drück dir fest die Daumen das alles gut ist, aber ich glaube schon :-).Ohh nein das ist ja echt doof mit dem Rauchen im Pausenraum, das es das noch gibt. Die Raucher könnten ja raus an die "frische" Luft.
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Dena9118
Junior Member
Beiträge: 79
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Di 8. Okt 2019, 14:10

Hallo zusammen

@bibuschka
Ich würde es sogar auch eher als postives zeichen sehen :D bei ES+wieviel war jetzt die SB?
Weisst du schon wann du den test machen willst? Wan hast du dir nmt ausgerechnet?

@assena
Huiii.. Fühlt sich das warten jetzt anders an als nach den "normalen" versuchen? Spürst du iiiirgendwas?

@lilyrose
Oo gott, das währe für mich auch unschwanger unerträglich in der pause vollgeraucht zu werden. :shock: baaald ist es soweit und du siehst hoffentlich einen kleinen shrimp :P

@maltesers
Freue mich auch von dir hoffentlich bald positives zu hören.. Aber eben nimmt mich sehr wunder was ihr überhaupt sehen werdet. Vermutlich ist es eher mal um zu schauen ob alles am richtigen ort ist?!

Me:
Ovu heute positiv :)
Ich weiss es wurde schonmal disskutiert. Aber nochmal die frage: Ich hatte am tag vor der richtigen TR, ab mittag SB. Würdet ihr auch erst den tag dannach, als TR in gewohnter stärke war, als ZT1 zählen oder?
Klein Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
2. ÜZ nach FG, NMT ~ 22.10.

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Di 8. Okt 2019, 16:22

@Dena9118: also anders als sonst ist das Herzchen setzten, denn das haben wir seit der letzten TR nicht einmal. :roll: Grundsätzlich finde ich das jetzt nicht mega schlimm, aber es ist hald schon "komisch". Vorher schaut man immer das man "ständig" Herzchen setzt und jetzt einfach nix...? Naja, bei uns lief auch viel und da hat es oft auch nicht gepasst. Mal schauen ob das noch wird vor der TR.

Aber sonst ist alles wie immer und ich habe auch keine grosse Hoffnung, neee ich spüre gar nix. Nicht mal die Hormone... oke ausser das ich bei meinem GG schneller gereizt bin :-P

Super dann bist du fleissig am Herzchen setzten? Gemäss meiner FA ist der Tag an dem die SB anfängt schon ZT1, aber ich glaube da sagen alle bisschen was anderes. Aber da es sich ja nur um 1 Tag mehr oder weniger handelt ist es nicht so "relevant" oder warum fragst du?
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Dena9118
Junior Member
Beiträge: 79
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Di 8. Okt 2019, 20:15

Also dürft ihr nicht, oder bisher einfach nicht dazu gekommen?
Ja verstehe das du dir nicht zu viele hoffnungen machen willst. Ist sicher besser mal vom negativen auszugehen.. Aber trotzdem ist es nicht schlimm das du keine symptome hast! Heisst nichts.

Jaaaa wir haben am so. Geherzelt, und heute und morgen ist noch der plan. :)

Nein nein, es ist nicht unbedingt wichtig. Hatte ich nur schon ein paarmal und war mir dann jeweils unsicher welches nun ZT1 ist. Falls ich schwanger werde würde ja dadurch der ET berechnet. Un da ich bei 38+0 einleiten muss, kommt es für mich schon ein bisschen auf einen tag früher oder später an. Will das mein baby so lang als möglich drinn bleiben darf.
Habe jetzt oft gelesen, dass der erste tag an dem man nicht mehr ohne binden oder tampons auskommt ZT1 ist.. Also nicht ab SB. Aber eben wie du sagst. Gibt wohl unterschiedliche infos.
Klein Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
2. ÜZ nach FG, NMT ~ 22.10.

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Di 8. Okt 2019, 21:24

@Dena: Meine FÄ sagt auch ab erster SB. Das waren bei mir damals eben so 4-5 Tage, bevors wirklich geblutet hat. U.a. deshalb hat sie dann mit Abklärungen begonnen. Und die FAs berechnen ja nicht nur anhand der letzten TR, das hat bei mir nie gestimmt mit meinem 5-6-Wochen-Zyklus. Sie hat dann einfach nach der Messung gemacht. Weshalb ich am Do auch fragen werde, ob sie den ET noch anpasst, jetzt hat sie ein ganz komisches Datum genommen, gar nicht das, das sie am Anfang gesagt hat. Babylein ist immer fast 10 Tage größer, also würde mein ES-Datum besser passen, dann wärs nur noch ca. 5 Tage grösser gewesen.

@Assena: Danke der Nachfrage, mir gehts (wieder) gut. Seit ich das Kleine regelmässig und gut spüre, bin ich viiiiel entspannter geworden. Bis vor einer Woche hatte ich u viel Stress und dementsprechend schon viele Übungswehen, dazu Albträume von wegen mein Körper wolle das tote Baby abstossen etc. War etwas heftig. Nun ists besser und ich bin wieder sehr zuversichtlich, dass alles so ist wie es sein sollte :) Am Donnerstagabend habe ich wieder Kontrolle und einige Fragen, die ich ansprechen werde. Bin gespannt...
Ich verstehe, dass du dir keine Hoffnungen machen willst. Geht uns allen ja so ziemlich in jedem ÜZ so. Aber auch verständlich, dass du optimistisch sein willst, es ist ja jetzt eure erste wirkliche Chance. Ich drück dir wirklich ganz fest die Daumen und hoffe, dass es so jetzt rasch klappt. Ich mögts der so gönne!!!

@Lilyrose: Die Übelkeit ist ja schon mal ein gutes Zeichen ;) Wie weit bist du jetzt? Nicht mehr lange bis zur visuellen Bestätigung deines Böhnchens :)

@Maltesers: Es ist ja noch früh bei dir. Die Übelkeit und sonstigen Symptome haben bei mir erst so in der 7. Ssw eingesetzt, vorher nicht. Eines der ersten, schon vor NMT, war der gute Sex. Da hab ich meistens gleich Verdacht geschöpft ;) Aber ansonsten hab ich nicht viel gemerkt bis zu den paar Wochen später. Keine Symptome zu haben ist also auch voll okay - geniess es, so lange es so ist :P
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 729
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 8. Okt 2019, 22:39

@Assena: Was das Herzeln betrifft verstehe ich. Glaube in der Kiwu Zeit weiss man einfach, je mehr desto besser. Also sucht/schafft man Gelegenheiten...wenn es nicht "nötig" ist, lässt man eher Gelegenheiten verstreichen. Zumindest wenn man ein Paar ist, dass nicht regelmässig 4x die Woche Sex hat...

@fleur: ich bin bei 6+3...bin schon recht angespannt für den Termin, aber irgendwie auch ruhig. Komisch zum erklären...
Wegen ET hatten wir bei meinem Sohn auch so ein Wirrwar...sie hatte 10 Tage früher genommen, als es gemäss längerem Zyklus / US war. Hab dann auf Änderung bestanden, da ich bei Tochter 14 Tage übertragen habe, hätte ich definitiv längst einleiten müssen.
So Alpträume finde ich ganz schlimm...das hatte ich in beiden SS recht oft und morgens manchmal weinend aufgewacht.

@Dena: du hast es mal erklärt...muss es punkt 38 sein? Gibts keine Spattzung mit engmaschiger Kontrolle?

@bibuschka: und bliebs bei SB? Wer weiss...

Benutzeravatar
Maltesers
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Mi 9. Okt 2019, 09:13

@assena Das kann ich mir vorstellen, ist bei mir nicht anders, abends mache ich mir immer viel mehr Gedanken über alles. Morgen habe ich den Termin, aber ich bezweifle das man schon etwas sieht. Nervt mich etwas...wäre lieber nächste Woche gegangen aber da ist meine Gyn nicht da.

@Lilyrose Oh geht's aber einigermassen mit der Übelkeit oder ist es sehr schlimm? Das mit dem Pausenraum würde mich so oder so stören, ich dachte eigentlich das wäre gesetzlich gar nicht mehr erlaubt. Bei uns hat es gestern auch ziemlich nach Rauch gestunken weil die immer an der offenen Tür rauchen und es dann trotzdem reinzieht...fand ich schon ziemlich unangenehm.

@Dena Uh positiver Ovu, hoffe ihr konntet gestern nochmal ein Herzchen setzen. Das mit der SB würde mich auch verwirren, aber ich würde es wohl trotzdem als ersten Tag zählen. Ja genau, ich glaube auch nicht das man schon etwas sieht...aber ich habe viiiiele Fragen an meine Gyn, von daher ist es schon ok :D

@Fleur Das beruhigt mich danke...man liest eben oft das die Symptome in der 6. Woche kommen und da wäre ich ja jetzt :? Jänu...morgen weiss ich etwas mehr :)

avme
Member
Beiträge: 196
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 08:47

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von avme » Mi 9. Okt 2019, 10:04

Hallo miteinander
War heute bei der fa in der Kontrolle. Bei 8+6 leider kein Herzschlag
10/15 & 1/18 a de Hand
*10.14 (5.ssw) 1.17 (11.ssw) & *10.19 im Härz

Benutzeravatar
Maltesers
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Mi 9. Okt 2019, 10:46

@avme Oh nein, war das dein erster Untersuch? Es tut mir unendlich leid!!! Fühl dich gedrückt :(

avme
Member
Beiträge: 196
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 08:47

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von avme » Mi 9. Okt 2019, 11:32

@maltesers
Nein meine zweite. Di erste war bei 6+0 da sah alles ok aus bzw. noch zu früh um den Herzschlag im US eindeutig zu erkennen.
10/15 & 1/18 a de Hand
*10.14 (5.ssw) 1.17 (11.ssw) & *10.19 im Härz

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Mi 9. Okt 2019, 13:03

@+Fleur+ schön das es dir wieder gut geht. Musst uns dann berichten was am Donnerstag lief. Danke dir das ist mega süss von dir. :)

@Lilyrose ja aber trotz der IUI wäre es ja nicht verkehrt gewesen Herzchen zu setzten, aber was solls. Mal schauen ob noch vor der TR was läuft. :lol: Vielleicht ist es einfach ein Herzchenloser Zyklus... was solls. Ich glaube ich darf mir da nicht zu viele Sorgen machen.
Ja wir sind sicher nicht ein Paar das jede Woche mehrmals Sex hat.

@Maltesers verstehe ich, aber jetzt geh mal an diesen Termin und vielleicht gibt der dir dann doch mehr Sicherheit als du gedacht hast.

@avme es tut mir von Herzen leid und es gibt wohl keine Worte die deinen jetzigen Schmerz mildern könnten. Oh es ist so schrecklich solche Nachrichten zu lesen... :( Fühl dich fest gedrückt und ich schicke dir viel Kraft!

@me - alles beim alten... habe heute aber den FA angerufen, das ich seit Freitag schmerzen im rechten Unterarm spüre. Hab dann gestern Abend im Bett bisschen überlegt und da kam mir in Sinn, dass ich ja seit Mittwochabend das Progesteron nehmen. Habe kurz die Packungsbeilage gelesen und da steht man soll das Medi absetzten (habe gester aber noch eine genommen) und den FA informieren falls schmerzen in Gliedern entstehen. Tja das hab ich nun getan ...jetzt warte ich auf den Rückruf wie weiter.
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 729
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mi 9. Okt 2019, 13:36

@Avme: es tut mir einfach nur leid, dass ihr das erneut durchleben müsst. Viel Kraft....

@maltesers: bin gespannt was bei euch zu sehen ist morgen...bist du eher ende 6 woche? Dann ist wohl die Chance grösser, dass ihr ev schon ein Herzschlag seht.

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Mi 9. Okt 2019, 16:50

@update - ich soll die Dosis auf jeden zweiten Abend reduzieren und dann schauen wir ob es besser wird. Falls es akuter wird (die Schmerzen) dann soll ich zu Hausarzt. Na dann warten wir mal ab... :-)
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 216
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lalila90 » Mi 9. Okt 2019, 18:23

Hallo Ihr lieben ich melde mich kurz zurück 😄

Es ist schon krass was passiert wenn man sich nicht mehr darauf konzentriert. Zack halte ich heute morgen eine fetten positiven Test in der Hand.
Ich hatte seit ca. einer woche ein mensiges ziehen im unterleib. aber doch irgendwie anders, es kam und ging! manchmal war es fast wieder wie beim eisprung...ich hatte also einen verdacht. dann fingen die brüste an zu spannen und seit 3 tagen ist mir unterschwellig übel NMT war montag. meine angst wieder neg zu testen war so gross dass ich heute morgen fast gekniffen hab 😂
ich hoffe jetzt ganz fest, dass sich das krümelchen fest hält!
ich bin mega happy und kann mein glück noch gar nicht recht fassen 🥰🥰🥰

Euch andern viel erfolg weiterhin!

und denen die positiv getestet haben herzlichen glückwunsch!

avme: es tut mir von herzen leid dass du das wieder erleben musst!! fühl dich gedrückt!!
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Mi 9. Okt 2019, 18:47

@Lalila90... Glückwunsch! Drück dir die Daumen das alles gut geht!
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Antworten