Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Mo 28. Okt 2019, 13:57

Hej strubelis
Ja natürlich darfs du.. Herzlich willkommen.
Leider läuft aber nicht mehr so viel hier :(
Viele sind schwanger geworden, oder haben sich für eine pause aus dem forum vorübergehend zurückgezogen.
Wie lange übt ihr nun schon fürs 2.? Wie schätz ihr deinen ES ein? Machsd du ovus, oder temp. Messung? Oder lasst ihr der natur freien lauf? :)

@farmmom
Wie gehts dir? Ist TR gekommen? Viel glück für deinen termin morgen.
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Benutzeravatar
Maltesers
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Di 29. Okt 2019, 10:49

@Strubelis Herzlich willkommen hier! Leider ist gerade wirklich nicht viel los, aber ich hibble auf alle fälle mit!

@Me Hatte einen Untersuch und leider wars nicht so toll. Ich bin 8+1 und das Kleine ist nur 12mm gross :( Herzchen schlägt zwar noch aber ich befürchte das schlimmste. Die Gyn meinte ich soll mir keine Sorgen machen, bestimmt habe sich nur mein ES verschoben und ich bin erst Anfang 8. Woche. Da ich ja aber Ovus gemacht habe bin ich mir 100% sicher mit dem ES.
Joah...mal abwarten, spätestens beim nächsten Termin weiss ich dann was Sache ist.

Wie geht's euch allen so? Gibt's Neuigkeiten?

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 915
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 29. Okt 2019, 12:28

@maltesers: bitte bleib positiv, bei meiner zweiten SS wars auch so. War bei ca 7+5 beim Arzt und wurde aufgrund der Grösse auf 6+2 zurückgestuft...sie erklärte mir, dass man zwar ES ziemlich gnau eingrenzen könne, aber unmöglich die Einnistung, die unterschiedlich lang sein kann. So könne man einige Tage Differenz haben...und die Messungen sind ja auch nicht immer so genau. Ich drucke dir fest die Daumen, dass es bei dir gleich ist...meine (eventuelle FG wie Ärztin es nannte) ist 19 Monate alt. Wann darfst du dann nochmal hin? Ich durfte ne Woche später nochmal und da war eine deutliche Weiterentwicklung vorhanden.

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 915
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 29. Okt 2019, 12:33

Ps. 12mm wäre ja nur knapp ne Woche Unterschied wenn überhaupt...vielleicht noch 1mm vermessen und schon wäre wieder alles in der Norm. Wenn FA meint, sollst dir kekne Sorgen machen, dann ist das doch dchon mal gut...und Herz schlägt ja. Wieso meinst du, dass es "noch" schlägt? Hat das FA gesagt?

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Di 29. Okt 2019, 13:45

Hej schön von euch zu lesen

@maltesers
Wie lilyrose schon geschrieben hat. Mach dir keine sorgen!! Habe genau diese geschichte, wie du sie beschreibst, schon oft gehört und es hat sich dann alles wieder normalisiert.
Die messungen sind nich soooo genau. Eben wie lilyrose schreibt. 1mm grösser und es währe schon altersentsprechend. Wen dein kleines sich gerade etwas gekrümmt hat oder iiirgendwas beim messen nicht ganu 100% korrekt war, gibt es schon diese fehler. Verstehe das du dir sorgen machst! Würde mir bestimmt nicht anders gehen... Aber von aussen sieht man doch meist klarer :) ansonsten wie geht es dir? Hast du nun ein paar symptome bekommen oder bist du weiterhin verschont?

@lilyrose
Wie geht es dir? Wann ist deine nächste untersuchung?

Me:
Habe täglich ziehen im unterleib, so als wen TR kommt. Zudem habe ich im 30 minuten takt das gefühl, dass blut rauskommt.. Ist zum glück aber nur ausfluss :roll:
Allgemein habe ich sicher mehr symptome als in der letzten ss, ähnlich wie in der ersten.. Sehe das als gutes zeichen. Habe aber weiterhin meist grosse angst und denke, nein dass ist jetzt doch ein schlechtes zeichen... (z. B. Spüre ich seit 2 tagen meine brüste wieder weniger :() Die angst ist schon ein ständiger begleiter.
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 915
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 29. Okt 2019, 20:26

@Dena: so gehts mir auch...immer bei Ausfluss hab ich grad Angst, aber die Angst wird immer weniger. Kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es noch viel schlimmer ist, wenn man ne FG hatte. Deine Anzeichen sind sicher ein gutes Zeichen. Kommt bestimmt alles gut...hast du schon einen Termin abgemacht?

@me: ich hab am 20.11 den nächsten, also noch 3 Wochen. Aber dafür sm 13.11 mit der Hebamme, um zu schauen, ob sie allenfalls mich als Hausgeburt annehmen würde. Das wäre soooo toll, kann/will mir grad gar nichts anderes mehr vorstellen

Farmmom
Junior Member
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Farmmom » Di 29. Okt 2019, 20:45

@Dena ja die TR ist leider gekommen. Der Termin heute bei der FÄ war gut, ausser dass sie eine riesen Kugel hatte und ich das im Moment nicht so ertrage, aber es war ja nur die Ärztin. Fand es toll, dass wir zusammen entscheiden konnten was gemacht wird. Auf Grund der vermutlich genetischen Ursachen beider Fehlgeburten, wurde Blut abgenommen für ein Basis Check verschiedener Werte.

Endlich geht es mir psychisch etwas besser, dass war eine ziemlich heftige „Krise“. Vermutlich bis zur nächsten TR.

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Di 29. Okt 2019, 20:58

@lilyrose
Aa lustig. Mein 1. Untersuch ust auch am 20.11. :) ist dan bei dir schon ETT??? Nein oder??
Huiii das würde ich mich nicht trauen, auch beim 5. Kind nicht :D aber drücke dir natürlich die daumen, dass es für dich klappt. Würdest du dich nach anderen hebammen umsehen, oder wenn sie nicht kann doch ins KH/Geburtshaus?

@farmmom
Schön ist der termin für dich positiv verlaufen. Ist doch schön, wenn man es angehen kann. Wan wird der blut-check durchgeführt und wann bekommst du ca. Die resultate?
Wie lang sind deine zyklen? Wan rechnest du mit ES?
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Benutzeravatar
Melissentee
Junior Member
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 19:23

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Melissentee » Di 29. Okt 2019, 21:24

Hallo zusammen

Ich würde mich gerne noch anschliessen, wenn ich darf? Und ihr mich nehmt? :)
Wir hibbeln fürs zweite, eigentlich seit ich abgestillt habe so richtig. Mittlerweile sind wir aber auch schon im 7. ÜZ angelangt.

Liebe Grüsse Melissentee

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 915
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 29. Okt 2019, 22:10

@Dena: yep, ist schon ETT...bin dann in ssw 13. Ich würde sicher noch die anderen beiden Hebammen kontaktieren. Geburtshaus wäre noch ok, ins KH kriegen mich keine 10 Pferde, solange nichts medizinisches vorliegt :) Dann können wir uns ja gemeinsam auf den Termin freuen

@Farmmom: tut mir leid, dass du so ne Krise hattest, aber wenigstens geht ihr mal einen Schritt weiter und schaut, ob da wirklich was ist oder einfach 2x purer Zufall. Hoffe, dass ihr irgendwie wieder Mut fasst und zusamnen weiter schauen könnt.

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 232
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Flusi » Di 29. Okt 2019, 23:51

Nur schnell zu maltesers:

Ich liege gerade im Bett und kann (oder will ;) ) nicht schlafen, weil ein kleines Wunderwesen in meinem Bauch fleissig herumstrampelt!
Auch unser Wurm wurde bei 6+4 eine Woche zu klein eingestuft, was nach meiner Berechnung nicht stimmen konnte, da ich meinen Eisprung ganz eindeutig spüre. Natürlich hatte ich da auch Angst. Eine Woche später hat es im Wachstum schon 3 Tage aufgeholt, einen Untersuch später war es von der Grösse her genau richtig und seit da ist es sogar immer ein wenig Voraus.
Du musst an deinen Zwerg glauben!!! Es braucht positive Energie, um fleissig wachsen zu können! Und deine FA hätte dir bestimmt gesagt, wenn etwas nicht gut wäre.
Warte nicht auf ein Unglück, sondern glaube an dieses grosse Glück. Passieren kann immer etwas. Aber solange alles gut aussieht darf man sich freuen!

@alle anderen:
Ich grüsse euch alle ganz herzlich!

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1934
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Mi 30. Okt 2019, 08:04

@Maltesers: Ich kann mich den anderen nur anschliessen! Ich weiss, es ist mega schwierif, dieses Auf und Ab an Gefühlen, aber gib noch nicht auf. Ich hoffe ganz fest, dass das Würmli gut wächst in den nächsten Tagen. Alles Gute!

@Flusi: Hehe so ein Kandidätli hab ich auch :D Aber da ich eh mehrmals wach bin nachts wegen der Kleinen, störts mich nicht gross. Das einzige, was mir etwas "Sorgen" macht, ist, dass ich dann zwei nachtaktive Nichtschläfer hab 🙈 Aber irgendwie werd ich das auch schaffen. Und wer weiss, vllt geschieht bis dahin ein Wunder und die Kleine schläft! Die Hoffnung stirbt zu letzt :P

@Farmmom: Ich finds gut, dass ihr erste Schritte zur Abklärung unternimmt. So weisst du nachher wenigstens, was Sache ist, und wie man evtl was unterstützen könnte.

@Melissentee: Willkommen, und dass ihr nicht mehr allzu lange hibbeln müsst.

@Dena: Kann dich soooo gut verstehen, mir gings genau gleich in dieser Ss! Aber eben, solange nix ist, glaub ans Würmchen. 2 FGs hintereinander sind doch eher selten, wenn man schon Kinder hat. Das wird!

@me: In 2 Wochen Organscreening. Ich freu mich schon, unser Würmli mal wieder zu sehen :) Spüren tu ichs sehr gut und oft, GG hats auch schon zu spüren bekommen und sich voll gefreut. Mittlerweile hat er sich gut an den Gedanken von 3 Wirbelwinden gewöhnt, zum Glück. Bisschen oft Kontraktionen wieder, aber Magnesium hilft gut.

Wünsche euch einen schönen Tag!
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Mialania
Member
Beiträge: 218
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Mialania » Mi 30. Okt 2019, 08:47

Hallo zusammen
Mein Mann und ich hibbeln auch gerade für das dritte Kind. Hatte eine Fehlgeburt im 2012 und dann mussten wir unseren ersten Sohn mit zwei Wochen beerdigen und konnten aber letztes Jahr dann unseren zweiten Sohn in Empfang nehmen. Das Bedürfnis nach einem lebenden Geschwisterchen für ihn ist vor allem bei mir sehr stark, von daher üben wir schon über ein halbes Jahr. Auch wenn viele sagen, ich solle abstillen, bin ich der Meinung, dass ich auch stillend schwanger werden kann. Was im Sommer auch passierte, leider gab es dann einen spontanen Frühabort und jetzt sind wir wieder am üben.
Der Ovulationstest bestätigte eigentlich nur mein Gefühl und den Zervixschleim, aber auch wenn die Frauenärztin bestätigte, dass ich einen Eisprung hatte, wurde ich nicht schwanger. Auch im letzten Zyklus nicht und meine Tage dauern zirka anderthalb Wochen, es macht mich so kaputt. Es ist halt auch die biologische Uhr, die bei mir tickt, mit 38 und bald bin ich 39. Ich möchte eigentlich noch mind. 2 weitere Kinder und man stresst sich dann halt unterschwellig selber.
Ich gönne aber jedem eine weitere Schwangerschaft, aber der Neid, dass man selber nicht schwanger ist, ist dann halt doch da.
Allen Schwangeren eine gute Schwangerschaft und allen Hibbelnden wünsche ich, dass es bald zu einer intakten Schwangerschaft kommt.
Habt einen schönen Tag.

Benutzeravatar
Maltesers
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Mi 30. Okt 2019, 11:41

@Lilyrose Danke vielmal für deine Antwort! Du hast recht…an die unterschiedliche Einnistungszeit habe ich gar nicht gedacht. Ich kann erst in zwei Wochen wieder hin und hoffe ganz ganz fest dass es bis dahin etwas gewachsen ist. 12 mm wären doch so ca. 7. Woche oder nicht? Ich habe natürlich 100 Sachen durchgelesen und oft steht eben es sollten mindestens 16mm sein aktuell. Auf einigen Seiten steht sogar das Kleine wäre in der 9 Woche so gross wie ne Erdbeere.
Nein sie hat nichts gesagt zum Herz…aber ich habe einfach ein super schlechtes Gefühl. Irgendwie hört mir die Fä manchmal gar nicht so richtig zu…denn eigentlich habe ich ihr gesagt das ich genau weiss wann der ES war.
Total cool das du dich eine Hausgeburt traust, ich bewundere sowas mega :D Drücke die Daumen das es klappt!

@Dena Danke dir! Das gibt mir etwas Hoffnung wenn du sagst dass sowas öfters vorkommt. Nein ich wurde natürlich nicht weiter verschont – im Nachhinein kann ich nicht verstehen wieso ich mir Übelkeit gewünscht habe :D Mir ist super oft schlecht, ich habe Hunger aber auf nichts Lust und bin super müde.
Das Gefühl das die TR kommt habe ich auch oft, habe heute sogar davon geträumt. Aber deine Symptome sind bestimmt ein gutes Zeichen. Bei mir ist es auch so dass einiges mal mehr – mal weniger stark ausgeprägt ist. Mach dir deshalb nicht so viele Sorgen, es ist bestimmt alles genau so wie es sein soll.

@Melissentee Herzlich Willkommen hier!

@Flusi Hihi das ist aber süss :D Danke dir vielmal für deine Erfahrung, vielleicht habe ich ja auch so viel Glück wie du und es wächst doch noch. Ich bin inzwischen auch wieder etwas entspannter und versuche positiv zu bleiben - mal funktioniert es ganz gut, mal eher nicht.

@Fleur Danke dir vielmal! Oh wow cool schon in 2 Wochen! Freut mich sehr das bei euch alles gut ist :)

@Miralania Ohje es tut mir so leid was ihr schon durchmachen musstet...ich kann total verstehen das es dich stresst weil es im moment nicht klappt. Aber gib deinem Körper etwas Zeit und versuch auf andere Gedanken zu kommen…dann geht es dir bestimmt etwas besser und vielleicht klappt es dann auch wieder. Es ist so hart das man das alles nicht beeinflussen kann, verstehe dich nur zu gut.

Ponymaus
Junior Member
Beiträge: 69
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 11:21
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Ponymaus » Mi 30. Okt 2019, 13:05

@Melissentee
Herzlich willkommen. Ich habe mich hier im Forum etwas zurückgezogen, da ich mittlerweile auch im 7. ÜZ bin.. habe ehrlich gesagt wenig Hoffnung auf ein Wunder. Wie lange musstet ihr fürs erste hibbeln?
ÜZ 11
NMT ca 2.3.20

Benutzeravatar
Melissentee
Junior Member
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 19:23

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Melissentee » Mi 30. Okt 2019, 13:33

@Ponymaus: Danke. Ich habe die ÜZ beim ersten nicht gezählt, aber es war so ca. ein halbes Jahr. 7 ÜZ sind eigentlich nicht viel, aber wenn ich sehe, wie leicht gewisse Paare Erfolg haben... Die müssen sich ja nur einmal krumm anschauen und zack, schwanger!

@Mialania: Wow, da hast du eine schwierige Geschichte hinter dir. Sein eigenes Kind zu verlieren stelle ich mir unglaublich schlimm vor. Seit ich selbst Mamma bin sowieso. Solange es für dich und deinen Kleinen mit dem Stillen stimmt, würde ich nicht auf die anderen hören. Da du ja schwanger geworden bist, hast du ja einen Zyklus mit ES.
Das mit dem unterschwellig stressen kenne ich gut. Bei mir sind es gewisse Ereignisse, wo ich denke, bis da muss es geklappt haben. Z.B. der Zyklus, in dem ich vor 2 Jahren schwanger wurde, jetzt möchte ich, dass es vor Jahresende klappt, usw.

@Me: Alles ruhig zur Zeit, ZT 9

@Alle: Danke fürs willkommen heissen.

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 915
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mi 30. Okt 2019, 17:26

@maltesers: ich hab schnell im Mutterpass geschaut, da steht bei mir scheitel-steiss länge 7.9. Ich war laut zyklus bei 7+2 und wurde zurückgestuft auf 6+5...also bei dieser ss und laut FA alles wuunderbar. Dann wären ja 12mm bei dir völlig ok. Wenn die FA gar nichts gesagt hat, wurde ich mir echt nicht allzu viel Angst machen oder frsgen, ob du nicht in einer Woche ganz kurz hin kannst....

mialania: ich kann mir den Schmerz kaum vorstellen wenn man sein Baby beerdigen muss...mich tschuderts grad...tut mir so leid, dass ihr das erleben musstet. Hoffe, dass ihr bald ein Erdengeschwisterchen bekommt für euren kleinen. Den Stress mit dem Alter kenne ich, bin zwar noch 2 Jahre jünger...aber man mscht sich trotzdem schnell Gedsnjen diesbezüglich

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 221
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lalila90 » Mi 30. Okt 2019, 22:21

melde mich nur kurz, hoffe es geht euch allen gut und herzöich willkommen den neuen :)

@ maltesers: ich dreh durch... seit 2 tagen versuche ich dir eine pn zu senden, die geht aber nicht raus 😠echt mühsam
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1934
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Mi 30. Okt 2019, 22:45

@Lalila: Die brauchen manchmal eine Weile... Geduld bringt Rosen ;)
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
Maltesers
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Do 31. Okt 2019, 10:42

@Lalila Habe sie bekommen - bei mir hats irgendwie auch nicht richtig funktioniert :x

@Lilyrose Muss sich denn die grösse nicht jede Woche ca. verdoppeln? Sonst könnte es schon hinkommen. Ich versuche einfach mir keine Gedanken mehr zu machen und warte ab. Falls ichs nicht aushalte rufe ich auf jedenfall an...auf der anderen Seite wären 2 Wochen vielleicht nicht schlecht weil man dann ja wirklich nen unterschied sehen muss.

Antworten