Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 217
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lalila90 » Fr 16. Aug 2019, 14:33

Hallo Ihr lieben, also kurz ein Update zu mir.
Ich bin grad etwa 50% glücklich und 50% angsterfüllt.
Bei mir ist alles in Bester Ordnung, auf der rechten Seite wächst ein Ei heran das ist jetzt 12mm gross. Das wichtigste sogenannte Anti Müller Hormon ist weit über dem mindest wert. Und auch alle andern Hormone sind im Normbereich. Die Schleimhaut ist auch gut aufgebaut. Besser könnte es fast nicht sein.

Ich hab dann nochmals gefragt wegen dem Spermiogramm und dass man ja normal ein Jahr wartet. Er meinte dann aufgrund seiner Vorgeschichte mit den Leistenhoden fände er es sinnvoll jetzt schon zu schauen ob die Spermien gut sind. Wäre das nicht hätte er mir gesagt ich soll Geduld haben. Das wären dann die 50% die mich etwas beunruhigend. Wir werden also das SG definitiv machen. Hoffentlich ist alles gut mit seinen Schwimmern.
Jetzt heisst es aber erst mal ran an den Speck bevor das Eili springt. Dumm nur dass er jetzt bis sonntag Abend weg ist. aber dann werden wir noch ein Herzchen setzen ☺️ und den montag werden wir sicher auch noch nutzen. und dann hoffe ich es klappt gleich 😉 darum denke ich dass wir abwarten bis NMT. nicht das er das SG umsonst macht. Denn das kostet etwa 500 kröten.
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Ronjabe
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 16
Registriert: Sa 10. Aug 2019, 12:56
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Ronjabe » Fr 16. Aug 2019, 21:09

Hallo zusammen,
Hab mal etwas eure Beiträge gelesen und dachte ich meld mich auch mal. Mir gehts nämlich mit dem Thema Kinderwunsch gerade sehr schlecht und ich wäre froh, wenn ich mich mit jemandem austauschen könnte, der in einer ähnlichen Situation steckt. In meinem Umfeld haben nämlich mittlerweile alle Kinder oder sind schwanger. Und da fällt es mir schwer, mit ihnen über meine Ängste zu sprechen. Ich hab erst seit etwa einem halben Jahr Kinderwunsch, nachdem ich vor einem Jahr meinen Partner kennengelernt habe. Wir haben dann im März mit dem Üben begonnen. Doch schon von Anfang an hatte ich Sorgen, dass es bei mir schwer werden könnte. Nun scheint sich meine Angst Monat für Monat zu bestätigen. Wir waren schon in einer Klinik für einen Beratnugstermin und Sono, da mein Partner der Meinung war, das würde mir helfen meine Ängste zu nehmen. Hat es aber nicht. Auch Gesprächstherapie bei einer Lebensberaterin/Naturheilpraktikerin hat nicht geholfen. Ich falle jeden Monat kurz nach ES mit dem Beginn meiner starken PMS Beschwerden in ein totales Loch. Und komm immer schwerer wieder heraus. Mein Partner wird in den nächsten Monaten ein Spermiogramm machen, da er auch schon mal einen Hodenkapselriss hatte, der operiert werden musste (es verzögert sich nur stark wg. kaum vorhandenen Urologenterminen). Er hat allerdings bereits ein Kind aus einen früheren Beziehung. Einerseits beruhigend, andererseits macht es mir noch mehr Angst. Für mich wärs so schlimm, wenn er ein Kind hat und ich mit ihm keins bekommen kann. Ich hab nun nächste Woche einen Termin bei einem Kinderwunschcoaching. Es muss einfach irgendetwas geben, was mir die Zeit erleichtert, denn mein Leben ist nicht mehr so leicht wie es vor dem Wunsch war, ein Kind zu bekommen. Auch höre ich mit bald 33 in der Ferne schon meine Uhr ticken. Wie geht ihr damit um, nicht zu wissen wann und ob es jemals sein wird?
Ich hab gelesen dass einige von euch schon schwere Schicksalsschläge mit FG bewältigen mussten. Ich musste mit solch schweren Krisen in meinem Leben bisher nicht umgehen lernen. Ich möchte deshalb dass ihr wisst, dass mir durchaus bewusst ist, dass man meine Situation damit nicht zu vergleichen ist und ich es eigentlich locker nehmen könnte. Doch das krieg ich nicht hin. Es beschäftigt mich stark, weil ich gewohnt bin Situationen zu steuern und Einfluss nehmen zu können. Was in diesem Bereich nun nicht oder nur minimal möglich ist.... Das verunsichert mich so....

Krömli
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 13:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Krömli » Fr 16. Aug 2019, 23:51

@Ronjabe: herzlich willkommen! Oje es tut mir leid bist du in dieser Negativspirale gelandet und gefangen. Ich kann dich verstehen, es kann wirklich schwierig sein gelassen mit dem Thema umzugehen. Schön aber zu lesen, dass dein Partner offen für Abklärungen scheint, das ist ja glaube ich nicht selbstverständlich und kann schon sehr helfen, wenn man am gleichen Strang zieht. Fühl dich auf jeden Fall gedrückt, du bist ganz und gar nicht alleine mit solchen Ängsten.

Benutzeravatar
assena
Member
Beiträge: 321
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 14:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von assena » Sa 17. Aug 2019, 10:58

Hallo ihr Lieben
Ewigkeiten her das ich mich gemeldet habe, aber es tat mir echt gut nicht immer darüber nachzudenken. Nachdem ich ja zweimal falsch pos.getestet habe ist leider auch diesmal nichts!:-(
Die TR ist noch nicht da, aber kommt bestimmt Di./Mi., tja habs mir eigentlich gedacht und sobald die TR da ist mach ich die EL Prüfung.

@allen schwangeren, hoffe es gehr euch allen gut und passt gut auf euch auf!
@Ladies in im neuen Zyklus, Kopf hoch und ich drück die Daumen das der nächste Zyklus Eurer wird.
10/19 erste IUI :arrow: neg. :(

Blupp
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:37
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Blupp » Sa 17. Aug 2019, 12:08

@Ronjabe: willkommen bei uns! Mit deinen Gedanken und Ängsten bist du hier nicht alleine. Und das Gefühl von Hilflosigkeit, insbesondere bei diesem Thema nicht Einfluss nehmen und nicht Steuern zu können, hat mich ebenfalls sehr beschäftigt, einerseits in Bezug auf den Kinderwunsch und auch die Fehlgeburten die ich hatte. Nicht zu wissen ob es jemals gut kommen wird, hat mich neben dem Trauma wegen FG, wahnsinnig gemacht. Das zu bewältigen habe ich schlussendlich nicht alleine geschafft, ich war und bin noch in psychologischer Betreuung. Ich bereue es, nicht schon früher Hilfe in Anspruch genommen zu haben. Heute geht es mir wesentlich besser und ich kann gut mit der ganzen Situation umgehen. So etwas würde ich jedem empfehlen, der das Gefühl hat, alleine damit nicht fertig werden zu können und in seinen Mustern gefangen zu sein. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du deinen Weg findest und nicht labge auf dein Baby Glück warten musst. 🍀

Blupp
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:37
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Blupp » Sa 17. Aug 2019, 12:14

@Ronjabe: übrigens bin ich in anderen Gruppen aktiv (Langzeithibbelerinnen), habe hier eher zufällig deinen Beitrag gelesen und fühlte mich angesprochen von deinem Post.😉 😘

elanor88
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von elanor88 » Sa 17. Aug 2019, 15:13

hallo ihr lieben,

darf ich mich noch bei euch anschliessen? hab hier ja sowieso letztens kurz geschrieben und nun haben mein mann und ich definitiv beschlossen, die verhütung wieder wegzulassen und auf ein neues wunder zu hoffen...

wir haben bereits eine tochter, sie ist knapp 10 monate alt. der weg zu diesem ersten kleinen wunder war für uns kein leichter, ich hatte damals zuerst eine MA mit zwillingen ende 11. woche (nach fast 7 wochen heftigster übelkeit und kreislaufbeschwerden erst recht ein schock) und danach wurde ich ein jahr nicht mehr schwanger. war mit die schlimmste zeit meines lebens, obwohl ich eigentlich schon einiges erlebt habe... ich hoffe sehr, dass diese hibbelzeit nun entspannter wird, habs mir auch sehr vorgenommen. da unsere kleine wirklich noch sehr klein ist, wäre es für mich durchaus auch ok, wenns noch etwas länger dauern würde. ich stille zudem noch, habe aber einen regelmössigen zyklus seit kurz nach der geburt.

Ronjabe
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 16
Registriert: Sa 10. Aug 2019, 12:56
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Ronjabe » Sa 17. Aug 2019, 18:31

@krömli Ich danke dir für deine Nachricht, es ist einfach schön zu wissen dass ich wohl doch nicht allein bin mit dem Thema. Und ja ich bin sehr dankbar, dass mich mein Partner so gut wie möglich unterstützt. Denn es ist tatsächlich so, dass es sich für die Männer wohl komplett anders anfühlt wie für uns Frauen. Sie können viel lockerer damit umgehen. Liegt zum grossen Teil sicher daran, dass sie keinen Hormonschwankungen unterliegen und auch nicht in dem Körper drin stecken, der uns täglich Infos darüber gibt, wie es gerade steht. Und so sehr man sich auch abzulenken versucht, bei mir ist es so, dass ich spätestens 4-5 Tage nach ES überrollt werde mit Rückenschmerzen, Brustspannen und depressiver Verstimmung .... da ist dann die ganze Ablenkungsstrategie immer wieder dahin.

@Blupp Danke für deine lieben Worte. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie herausfordernd das sein muss, mit einer FG umgehen zu müssen. Es trifft so viele und trotzdem gehört es in der Gesellschaft nicht zu den Themen, über die man spricht. Ich habe tiefen Respekt vor jeder Frau, die so etwas bewältigt hat und lernt, wieder nach vorne zu schauen. Und es irgendwann in ihr Leben integrieren kann.
Ich denke auch, dass man sich unbedingt Hilfe holen soll. Sei es wie bei mir, um mit Ängsten umgehen zu lernen oder um echte Krisen und Traumata bewältigen zu können. Ich kann mir noch nicht vorstellen, ob mir das Gespräch nächste Woche helfen wird. Aber ich würd mittlerweile alles tun, damit der schwere Steinbrocken auf meinem Herz ein bisschen leichter wird und ich das Leben wieder richtig einatmen kann.

@assena ich habe gerade deine Nachricht gelesen.... ich kenn mich damit nicht gut aus, aber wusste nicht, dass falsch positiv öfter mal vorkommt. Und dann gleich zwei Mal. Manchmal ist das Leben echt gemein. Es tut mir sehr Leid für dich. Ich hab noch keine so lange Zeitspanne des Wartens hinter mir. Aber ich kann mir vorstellen dass es extrem belastend sein kann. Ich hoffe ihr werded gut begleitet und beraten bzgl. weiterführenden Untersuchungen/Interventionen. Ich denke Unterstützung ist da echt so wichtig.

Liebe Grüsse euch Allen

LoMalein
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Aug 2019, 11:55
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von LoMalein » So 18. Aug 2019, 12:18

Hey Mädels (:
Ich schliess mich euch gerne an wenn ich darf.
Bin 27J. alt und wir üben seit Mai 19 auf unser erstes Glück (:
Bin heute ES + 6 und hätte gleich schon eine Frage und zwar war ich ab ca ES+ 2-3 erkältet mit Schnupfen,Husten etc jedoch ohne Fieber. Nun ist die letzten Tage meine Temp erstaunlich hoch geblieben ( Wie noch nie )
Kann das sein, dass sie wegen der Erkältung so hoch ist?

Euch allen eine schöne Hibbelzeit und auf eine baldige Kugelzeit (:

Krömli
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 13:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Krömli » So 18. Aug 2019, 19:24

@LoMalein: das könnte natürlich schon sein aber denke muss nicht - ich wollte dir nur kurz schreiben, dass ich bei meiner 1. ss nach ES eine starke Erkältung hatte und schon dachte, dass der Zyklus gelaufen ist. Anscheinend ist es aber so, dass es die Einnistung fördern kann, weil das Immunsystem mit der Erkältung beschäftigt ist, und eine Einnistung begünstigt. Will dir keine falschen Hoffnungen machen aber drück dir fest die Daumen!

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » So 18. Aug 2019, 20:39

Guten Abend zusammen

Ich verweile grad mit meinen Mädels bei meiner Mama in der CH, da bei uns Dorffest ist und das bei GG immer ausartet Fr-Mo 🙈 Wir sind mit dem Zug gefahren, die Mädels haben super mitgemacht. Viel entspannter als mit dem Auto.

@Flusi, ja säg nüt, nur noch paar Wochen. Ich bin am 6.9. bei 12+0, fiebere dem schon etwas entgegen, wobei ich den ETT erst am 11.9. hab, erst danach werde ich mich "richtig" entspannen können. Grad die letzten Tage packt mich manchmal wieder die Unsicherheit. Es kommt und geht in Wellen. Ich freu mich soooo auf die Bewegungen, das war bei mir immer ein wichtiger "Entspannungsfaktor".

@Lalila: Finde es gut, dass ihr da bereits "vorwärts macht", wegen der Vorgeschichte. Und wie du sagst, falls alles bestens ist, könnt ihr ja immer noch zuwarten mit weiteren Abklärungen. Denke, wenn ihr wisst, dass alles gut ist soweit, nimmt das viel Unsicherheit und trägt zu mehr Gelassenheit bei. Und falls nicht, könnt ihr aktiv etwas dagegen unternehmen und ärgert euch später nicht, dass ihr (zu) lange zugewartet habt.

@Maltesers: Meine Güte, du Arme mit dem Endloszyklus. Das ist echt eine Mordsgeduldsprobe! Ende August nochmal zu gehen, nimmt dir dein FA sicher nicht übel, wie gesagt, u.a. verdient er ja sein gutes Geld mit dir ;)

@Jay: Und? Konntest du warten bis jetzt? :P Bin gespannt, was dein Test sagt, bzw. ob TR kommt...

@Dena: Sie hat immer noch keinen ET festgelegt :D Beim ersten US in der 7. Ssw wars anscheinend noch winzig (eher Anfang 6. Ssw, hat sie mir aber damals nicht gesagt, bin sehr froh drum!), jetzt wars ja genau richtig, aber vllt will sie noch den ETT abwarten, keine Ahnung. Ich belasse es für mich mal so (hat bei der Kleinen auch besser gepasst als ihrer :P ).
Du kannst dir auf jeden Fall gute Hoffnungen machen. Mehrere FG hintereinander sind doch eher seltener (auch wenn es hier bei uns grad einige gibt, aber so allgemein gesehen meine ich). Beim nächsten Versuch kommts bestimmt gut. Und ich würde auch nicht länger warten wollen (in den ersten 3 Monaten nach einer FG sind die Chancen am grössten, wieder ss zu werden anscheinend), und ausserdem gibt es doch eh nie den richtigen Zeitpunkt für ein Baby. Irgendwas kommt immer "dazwischen". Würde wieder drauflos hibbeln, sobald du morgen (?) das Go von deinem FA hast.

@Lilyrose: top, dass du so entspannt bist, das kann ja nur gut kommen :) Drück dir fest die Daumen!

@Princess: Ich wünsche euch wunderschöne Ferien, geniesst sie! Und wer weiss, was so viel relaxation mit sich bringt ;) Und sonst gehts dann nach den Ferien immerhin vorwärts mit Abklärungen, auch das wird euch bestimmt helfen.

@Ronjabe: Ich glaube, hier können alle deine Sorgen und Ängste nachvollziehen. Und ich finde es gut, dass du dir Hilfe holst, um damit klarzukommen. Das wird dir bestimmt guttun, um Vertrauen in deinen Körper und dich zu bekommen.

@Assena: Schön von dir zu hören. Hoffe, bei der EL-Prüfung ist dann alles gut, sodass ihr mit der ersten IUI starten könnt. Ich bin zuversichtlich, dass es so dann klappen wird :)

@Elanor: Willkommen! Auf dass diese Hibbelzeit möglichst kurz werden wird!

@Lomalein: Willkommen auch dir. Mit Tempi kenne ich mich leider gar nicht aus. Drücke dir die Daumen, dass es was Gutes bedeutet! :D

@me: Wie gesagt, lange Zugreise in die CH mit den Hexen, hier volles Programm mit Besuchen (muss es ja ausnützen, wenn ich schon mal daheim bin). Die Übelkeit ist viiiel besser geworden, bin jetzt bei 9+2 - worum ich ja froh bin, hankerum eben dann gleich wieder die Sorgen und Beunruhigung. Kann auch wieder besser/mehr essen, wobei ich dann im Nachhinein oft merke, dass es doch zu viel war. Ich plange so auf den 11.9., das word schon eine Hürde sein. Auch wenn ich weiss, dass FGs seltener sind, nachdem das Herzchen geschlagen hat, und dass ich ja die letzte Ss verloren hab, also hoffentlich nicht so ein grosses Pech haben werde, mach ich mir halt trotzdem Gedanken. Das werden alle kennen, die bereits ein Kind haben 😅 Wie gesagt, ansonsten gehts mir gut, weniger Übelkeit, nicht mehr so schwindlig, weniger müde. Vllt hab ich ja einfach Glück und ich komme bereits in den Genuss des angemehmen Teils der Ss. Ich hoffe es sehr!

Wünsche euch eine gute Nacht! Bis bald :)
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Jay27
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 10:37
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Jay27 » So 18. Aug 2019, 21:50

@Fleur Bis jetzt (ZT 29) konnte ich warten. Ich hoffe, dass meine Mens nicht kommt aber habe auch keine typischen SS-Anzeichen bis jetzt. Das einzige was mir auffällt, ist das ich so einen extremen Durst habe. Aber habe noch nie gelesen, dass das ein Anzeichen sein kann. Bin gespannt. Meine letzten drei Zyklen waren 34, 27 und 28.
4 ÜZ - NMT ca. 18.08.

LoMalein
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Aug 2019, 11:55
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von LoMalein » Mo 19. Aug 2019, 01:06

[quote=Krömli post_id=7724367 time=1566149047 user_id=58011]
@LoMalein: das könnte natürlich schon sein aber denke muss nicht - ich wollte dir nur kurz schreiben, dass ich bei meiner 1. ss nach ES eine starke Erkältung hatte und schon dachte, dass der Zyklus gelaufen ist. Anscheinend ist es aber so, dass es die Einnistung fördern kann, weil das Immunsystem mit der Erkältung beschäftigt ist, und eine Einnistung begünstigt. Will dir keine falschen Hoffnungen machen aber drück dir fest die Daumen!
[/quote]


Besten Dank für deine Antwort, das macht mir doch wieder ein bisschen Hoffnung (:

elanor88
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von elanor88 » Mo 19. Aug 2019, 15:26

LoMalein hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 12:18
Hey Mädels (:
Ich schliess mich euch gerne an wenn ich darf.
Bin 27J. alt und wir üben seit Mai 19 auf unser erstes Glück (:
Bin heute ES + 6 und hätte gleich schon eine Frage und zwar war ich ab ca ES+ 2-3 erkältet mit Schnupfen,Husten etc jedoch ohne Fieber. Nun ist die letzten Tage meine Temp erstaunlich hoch geblieben ( Wie noch nie )
Kann das sein, dass sie wegen der Erkältung so hoch ist?

Euch allen eine schöne Hibbelzeit und auf eine baldige Kugelzeit (:
Hallo LoMalein,

schön bist du auch hier :D Zu deiner Frage, ich hatte für erste Kind das Ava Armband benutzt und meine Tempi hat in jedem Zyklus immer so ein bisschen was anderes gemacht... Ausschlaggebend ist schlussendlich erst, was die Tempi am Ende des Zyklus macht, alles was vorher ist, hatte bei mir nie Aussagekraft. Ich denke also, du kannst weiter vorsichtig optimistisch sein, wie jeden Zyklus :D solange TR noch nicht da ist, besteht die Chance... Ich hatte mir allerdings oft auch fälschlich zu viele Hoffnungen gemacht, wenn irgend etwas "speziell" war in den Parametern und wurde oft enttäuscht. Daher würde ich selber jetzt nicht mehr Tempi oder sowas beobachten, geschweige denn Ovus machen oder so... Kommst du gut zurecht mit dem Tracking, stresst es dich nicht mega?

LoMalein
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Aug 2019, 11:55
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von LoMalein » Mo 19. Aug 2019, 18:05

[quote=elanor88 post_id=7724478 time=1566221194 user_id=52840]
[quote=LoMalein post_id=7724339 time=1566123486 user_id=59030]
Hey Mädels (:
Ich schliess mich euch gerne an wenn ich darf.
Bin 27J. alt und wir üben seit Mai 19 auf unser erstes Glück (:
Bin heute ES + 6 und hätte gleich schon eine Frage und zwar war ich ab ca ES+ 2-3 erkältet mit Schnupfen,Husten etc jedoch ohne Fieber. Nun ist die letzten Tage meine Temp erstaunlich hoch geblieben ( Wie noch nie )
Kann das sein, dass sie wegen der Erkältung so hoch ist?

Euch allen eine schöne Hibbelzeit und auf eine baldige Kugelzeit (:
[/quote]

Hallo LoMalein,

schön bist du auch hier :D Zu deiner Frage, ich hatte für erste Kind das Ava Armband benutzt und meine Tempi hat in jedem Zyklus immer so ein bisschen was anderes gemacht... Ausschlaggebend ist schlussendlich erst, was die Tempi am Ende des Zyklus macht, alles was vorher ist, hatte bei mir nie Aussagekraft. Ich denke also, du kannst weiter vorsichtig optimistisch sein, wie jeden Zyklus :D solange TR noch nicht da ist, besteht die Chance... Ich hatte mir allerdings oft auch fälschlich zu viele Hoffnungen gemacht, wenn irgend etwas "speziell" war in den Parametern und wurde oft enttäuscht. Daher würde ich selber jetzt nicht mehr Tempi oder sowas beobachten, geschweige denn Ovus machen oder so... Kommst du gut zurecht mit dem Tracking, stresst es dich nicht mega?
[/quote]


[quote=elanor88 post_id=7724478 time=1566221194 user_id=52840]
[quote=LoMalein post_id=7724339 time=1566123486 user_id=59030]
Hey Mädels (:
Ich schliess mich euch gerne an wenn ich darf.
Bin 27J. alt und wir üben seit Mai 19 auf unser erstes Glück (:
Bin heute ES + 6 und hätte gleich schon eine Frage und zwar war ich ab ca ES+ 2-3 erkältet mit Schnupfen,Husten etc jedoch ohne Fieber. Nun ist die letzten Tage meine Temp erstaunlich hoch geblieben ( Wie noch nie )
Kann das sein, dass sie wegen der Erkältung so hoch ist?

Euch allen eine schöne Hibbelzeit und auf eine baldige Kugelzeit (:
[/quote]

Hallo LoMalein,

schön bist du auch hier :D Zu deiner Frage, ich hatte für erste Kind das Ava Armband benutzt und meine Tempi hat in jedem Zyklus immer so ein bisschen was anderes gemacht... Ausschlaggebend ist schlussendlich erst, was die Tempi am Ende des Zyklus macht, alles was vorher ist, hatte bei mir nie Aussagekraft. Ich denke also, du kannst weiter vorsichtig optimistisch sein, wie jeden Zyklus :D solange TR noch nicht da ist, besteht die Chance... Ich hatte mir allerdings oft auch fälschlich zu viele Hoffnungen gemacht, wenn irgend etwas "speziell" war in den Parametern und wurde oft enttäuscht. Daher würde ich selber jetzt nicht mehr Tempi oder sowas beobachten, geschweige denn Ovus machen oder so... Kommst du gut zurecht mit dem Tracking, stresst es dich nicht mega?
[/quote]

Hallo elanor88
Erstmal danke für deine Antwort über deine Erfahrungen mit dem Tracking.
Nun ja was heisst stressen, es ist schon mühsam in der Nacht nicht aufzustehen geschweige denn von den Messzeiten die man ja jeden Tag einhalten muss.. Besonders am Wochenende stört es mich da ich jeden Tag den Wecker um 05;50 stelle und messe, das muss ich halt dann auch an den Wochenenden 😌
Ich hatte lange Zeit keinen geregelten Zyklus, wusste auch nie ob und wann ich den ES hatte, nun teste ich ab dem 10 Zyklustag mit Ovus und hab dann die Bestätigung durch die Temp Kurve..
Da mein NMT erst am 25.8 ist muss ich mich noch etwas gedulden 😌
Werde mich aber sicherlich melden, bis jetzt hab ich noch keine wirklichen Anzeichen...
Grüessli

Jay27
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 10:37
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Jay27 » Mo 19. Aug 2019, 20:16

Guten Abend zusammen

Hatte heute beim Einkaufen auf einmal das Bedürfnis einen SST zu kaufen, weil ich es mit der Ungewissheit doch nicht mehr ausgehalten habe. Habe ihn dann direkt da auf dem WC gemacht und kann es immer noch nicht glauben obwohl es zwei fette pinke Linien sind. Falsch positiv gibt es nicht oder? Werde Morgen noch einen zweiten machen. Meinem Partner habe ich noch nichts erzählt. Weiss nicht ob er sauer werden würde, weil ich ohne ihn einen Test gemacht habe. Momentan spielen meine Gefühle verrückt...

Liebe Grüsse
4 ÜZ - NMT ca. 18.08.

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Mo 19. Aug 2019, 20:51

@Jay27: Normalerweise nicht, wenn es einer einer zuverlässigen Marke ist. Assena hatte hier einfach meeeega Pech. Also in dem Fall: Gratuliere!!! Kannst ja den morgen mit deinem Partner machen?
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Jay27
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 10:37
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Jay27 » Mo 19. Aug 2019, 21:08

@Fleur Danke! War einer von der Migros. Ich überlege jetzt ob ich Morgen einen mit ihm zusammen machen oder ob ich noch einen alleine machen und ihm dann schön verpacken und schenken soll.
4 ÜZ - NMT ca. 18.08.

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Mo 19. Aug 2019, 21:13

Das ist auch eine gute Idee :) Kannst ja einen CB machen, die sind sehr zuverlässig, auch wenn sie sacketeuer sind. Die vom Migi sind aber auch gut, der stimmt bestimmt. V.a. wenn beide Linien so fett sind :D
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
Maltesers
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Di 20. Aug 2019, 09:37

@Dena Haha, das ich schwanger bin dachte ich tatsächlich auch das ein oder andere Mal und habe dann getestet, war natürlich nicht so :D
Wenn dir dein Gefühl sagt das du nicht länger abwarten willst, dann hör darauf! Alles andere bekommt man schon irgendwie geregelt. Ich würde tatsächlich eher die Ferien verschieben als länger zu warten, vor allem wenn dich die Anreise usw. wirklich stresst.

@Princess Ich wünsche dir schöne Ferien!! Geniess es und ich drücke die Daumen das es geklappt hat bis du wieder hier bist im September

@Lalila Wow super das alle deine Werte so gut sind! Jetzt kannst du dich was das betrifft total entspannen. Nimmst du den Mönchspfeffer trotzdem noch?
Weisst du ob es oft vorkommt das es aufgrund des Mannes nicht klappt mit dem schwanger werden? Finde es super das der Arzt deine Sorgen ernst nimmt, hoffe beim SG ist alles ok bzw. wärs natürlich noch besser es klappt diesen Monat.

@Ronjabe Ich verstehe dein Ängste und finde es super das du dir Hilfe suchst. Es ist ein ganz neues Gefühl wenn man eine Sache nicht beeinflussen kann, obwohl man es sich so sehr wünscht. Bei mir hat der KiWu auch einiges verändert…eine ganz neue Erfahrung.

@Jay Ich Gratuliere juhuuuu!! :D Mega cool das es geklappt hat! Überasche deinen Freund doch mit der schönen Nachricht, der wird es schon verstehen…du bist schwanger! :D Du hattest echt ein riesen Glück das dein Zyklus so regelmässig war nach absetzen der Pille :D

@Me Leute ich kann es selbst kaum glauben aber gestern kam tatsächlich nach 83 Tagen meine Periode :D
Bin jetzt also ZT 2 und hoffe einfach das dieser Zyklus wieder normal ist :P

Antworten