Gesichtspflege

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9120
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Phase 1 »

Drachenstern ist doch ein Troll der nur links hier rein stellt.
Also ihre Aussage nicht ernst nehmen ;-)

Meine Tochter hat jetzt immer extreme Pickel wenn sie ihre Periode bekommt.
Sie isst ausgewogen und gesund hat kein Übergewicht und schläft 6 Stunden in der Nacht.
Die Pickel stören jetzt doch sehr.

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Nuuneli »

Wegen dem Selbstbewusstsein kann ich mich grad nicht so anschliessen - ich bin selber überrascht darüber! Unser Sohn hat (in meinen Augen) viele Pickel - ich würde sie behandeln. Hat er anfangs dann auch. Einmal mit AB-Tabletten, was wenig nützte, bzw. er bekam wieder und noch mehr. Dann mit Roaccutan, wovon er aber sehr trockene Haut und Schleimhaut bekam, dass er es absetzte. Wenn ich ihn darauf anspreche meint er jeweils: Mami, alle Teenager haben Pickel, das ist normal! Item, er hat nun eine Salbe (um alles sehr einfach zu halten), die zwei Wirkstoffe enthält und die er 1x täglich aufträgt. Damit hält es sich in Grenzen mit den Pickeln (vorallem mit den Entzündungen). Das Problem der trockenen Haut scheint bei ihm viel grösser zu sein als Pickel...

Unsere Tochter benützt auch Lubexyl (nicht täglich), sie hat aber erst ein paar Mitesser - was sie aber schon so etwas von stört ;-) ! Sie crèmt ihre Haut abends mit einer gewöhnlichen Hautcrème ein, damit diese nicht so austrocknet.Wichtig ist, dass diese nicht fettig ist. Ausserdem verstopft auch Schmink-Puder die Poren und das fördert zusätzlich die Pickelausbildung. Ich habe gelesen, dass 1x täglich die Haut mit Reinigungsmilch oder synthetischer Seife in den Anfängen reicht.
200120042007

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

Hallo,

meine Tochter ist zwar noch nicht richtige Teenie, aber hat schon mit fast 12 , einige Pickel am Stirn und Nase. Bis jetzt nicht so schlimm. Ich habe sie ein Waschmittel von Dermalogica für Junge Haut gekauft, aber sie ist noch nicht gewöhnt ihre Gesicht regelmässig zu waschen damit. Hoffe das kommt....
Heute habe ich bemerkt sie hat auch ein Paar schreckliche schwarze Mitesser am Nase, so seitlich. Hat jemanden Erfahrung damit? Am besten zu Kosmetikerin oder zu Hautarzt?

Danke viel mal!!

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Nuuneli »

Unsere "wäscht" sich mit Wattebausch und M-Clear-Tonic. Unter der Dusche nahm sie zuerst Lubex/Dermed, jetzt ab und zu Lubexyl, wenn sie mehr Pickel hat als sonst. Sie hatte auch schon einen riesigen Mitesser an der Lippe, der ihr Schmerzen bereitet hat. Wir haben ihn zusammen ausgedrückt und ich habe ihr so gerade die wichtigsten Hygieneregeln beibringen können. Sie drückt aber sonst nicht an ihren Pickeln rum.
Ob Du mit ihr zur Kosmetikerin möchtest, entscheidet wohl dein Portemonnaie. Ich persönlich machte mit verschiedenen Kosmetikerinnen (o.k., es waren nur drei...) schlechte Erfahrungen, weil ich eine absolute "No-Schminkerin" bin - das sieht ja nach der Behandlung voll schlimm und ist dann viel schlimmer aus als vorher! Das Geld spare ich mir und geh zur Fusspflege ;-) .
200120042007

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9120
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Phase 1 »

Wir fahren gerade super mit DOVE seife.
Und halt alle zwei Tage unter die Dusche ( mindestens!).

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

Danke für Euere Antworten.
Ja, deshalb bin ich nicht so sicher über Kosmetikerinnen, oft haben Frauen schlechte Erfahrung gemacht. Warten wir und schauen wie es sich weiter entwickelt. Ich habe ihr auch wichtige Hygieneregeln beigebracht. Zum Glück ,sie drückt nicht an ihren Pickeln rum, und hat nicht so viel.

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

Hallo wieder,

hat jemanden gute Erfahrung mit einem Hautarzt wegen Teen Akne gemacht, und einen in Raum Zürich empfehlen kann?

Danke!

Benutzeravatar
Schwups
Vielschreiberin
Beiträge: 1037
Registriert: So 20. Mai 2007, 07:59

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Schwups »

Die Tochter hatte schon in der 10-Jahres-Kontrolle Pickel im Gesicht und es wurde Epiduo abgegeben. Mit 13.5 Jahren als ihr Leidensdruck immer grösser wurde, wurde sie vom Arzt an https://www.dermis-hautklinik.ch/ überwiesen. Betroffen ist das Gesicht, Brust und Rücken. Es wurde wieder Epiduo und Lubexyl Emulsion und noch anderes verschrieben. Alles äusserlich angewendete nützte nichts und sie nun in einer Behandlung mit Retinoid (Medis). Sie ging vor ca. 2 Monaten einmal zur Kosmetikerin und dadurch wurde ihr Hautbild schöner (alle schwarzen Punkte sind nun weg). Die Nebenwirkungen des Medis sind nicht ohne, sehr ausgetrocknete, empfindliche Haut und die Lippen müssen sehr intensiv mit teuren Produkten gepflegt werden, da sie sonst innert kürzester Zeit Risse, die bluten könnten, bekommen würden.
Der Sohn ist 12,5 Jahre alt und hat bis heute eine schöne Haut ausser paar wenigen kleine Püggeli auf der Nase.
Deine Tochter ist ja erst 12 Jahre alt und erst einige Pickel, da würde ich sie nicht schon zum Hausarzt schleppen. Hat sie die Mens schon?
Meitli 12/05
Bueb 06/07

Benutzeravatar
Züri Mami
Moderatorin
Beiträge: 538
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 12:35
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Züri Mami »

Ich_bin_ich hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 13:23
Hallo wieder,

hat jemanden gute Erfahrung mit einem Hautarzt wegen Teen Akne gemacht, und einen in Raum Zürich empfehlen kann?

Danke!

Bist du fündig geworden?Kann Dir sonst einen guten Hautarzt empfehlen bin mit beiden Teenager dorthin gegangen. :wink:
han eui 3 mega lieb
Fussballerin 2003
Leichtathlet 2004
Schwimmer 2011

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

Züri Mami hat geschrieben:
> [quote=Ich_bin_ich post_id=7740842 time=1576671802 user_id=54867]
> Hallo wieder,
>
> hat jemanden gute Erfahrung mit einem Hautarzt wegen Teen Akne gemacht, und
> einen in Raum Zürich empfehlen kann?
>
> Danke!
> [/quote]
>
>
> Bist du fündig geworden?Kann Dir sonst einen guten Hautarzt empfehlen bin
> mit beiden Teenager dorthin gegangen. :wink:

Hallo, Züri Mami,

ich war lange nicht hier im Forum. Ich war mit meine Tochter in Dermatologisches Ambulatorium, sie hat übliche Therapie bekommen, Differin, Lubex... Es ist etwas geholfen, aber nicht ganz. Sie hat leider schon einige Narben. Und ich suche noch immer guten Hautarzt. Wäre sehr dankbar für die Empfehlung. Danke !

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

Schwups hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 20:07
Die Tochter hatte schon in der 10-Jahres-Kontrolle Pickel im Gesicht und es wurde Epiduo abgegeben. Mit 13.5 Jahren als ihr Leidensdruck immer grösser wurde, wurde sie vom Arzt an https://www.dermis-hautklinik.ch/ überwiesen. Betroffen ist das Gesicht, Brust und Rücken. Es wurde wieder Epiduo und Lubexyl Emulsion und noch anderes verschrieben. Alles äusserlich angewendete nützte nichts und sie nun in einer Behandlung mit Retinoid (Medis). Sie ging vor ca. 2 Monaten einmal zur Kosmetikerin und dadurch wurde ihr Hautbild schöner (alle schwarzen Punkte sind nun weg). Die Nebenwirkungen des Medis sind nicht ohne, sehr ausgetrocknete, empfindliche Haut und die Lippen müssen sehr intensiv mit teuren Produkten gepflegt werden, da sie sonst innert kürzester Zeit Risse, die bluten könnten, bekommen würden.
Der Sohn ist 12,5 Jahre alt und hat bis heute eine schöne Haut ausser paar wenigen kleine Püggeli auf der Nase.
Deine Tochter ist ja erst 12 Jahre alt und erst einige Pickel, da würde ich sie nicht schon zum Hausarzt schleppen. Hat sie die Mens schon?
Hallo, meine Tochter ist jetzt 14, wir waren gerade in Dermatologische Ambulatorium und sie haben auch Medis vorgeschlagen, ich habe schon einbisschen Angst wegen Nebenwirkungen. Musste deine Tochter regelmäßig Blutwerte kontrollieren? Was für Produkte für Lippen sind hilfreich in dem Fall?
Hat diese Behandlung mit Medis geholfen? Seid ihr zufrieden mit dermis-hautklinik?
Bis jetzt hat meine Tochter Skinoren und Lupe benutzt, hat etwas geholfen, nicht viel eigentlich. Jetzt sollte sie mit Lubexyl Gesicht waschen.
Vielen Dank.

Benutzeravatar
JPEG
Member
Beiträge: 120
Registriert: Di 26. Dez 2006, 13:55

Re: Gesichtspflege

Beitrag von JPEG »

Hallo, hier kurz unsere Erfahrungen. Unser Sohn nimmt seit etwa 6 Monaten Isotretinoine (Tretinac). Er muss in sehr kurzen Abständen (immer alle 2-4 Wochen) seine Blutwerte kontrollieren lassen, da er einen Morbus Meulengracht hat. Ansonsten halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen, ausser, dass halt die Haut sehr trocken ist. Ein guter Sonnenschutz ist wichtig und eine gute Befeuchtung der Haut und Lippen. Für die Haut verwendet er Avène Cleanance Hydra und für die Lippen Similasan Nasen-Wundsalbe und den Omida Stick 1,3,8&11.

Viel Erfolg mit der Behandlung!

LG JPEG

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

JPEG hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 17:43
Hallo, hier kurz unsere Erfahrungen. Unser Sohn nimmt seit etwa 6 Monaten Isotretinoine (Tretinac). Er muss in sehr kurzen Abständen (immer alle 2-4 Wochen) seine Blutwerte kontrollieren lassen, da er einen Morbus Meulengracht hat. Ansonsten halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen, ausser, dass halt die Haut sehr trocken ist. Ein guter Sonnenschutz ist wichtig und eine gute Befeuchtung der Haut und Lippen. Für die Haut verwendet er Avène Cleanance Hydra und für die Lippen Similasan Nasen-Wundsalbe und den Omida Stick 1,3,8&11.

Viel Erfolg mit der Behandlung!

LG JPEG
Vielen Dank :-). Es bedeutet mir viel über Erfahrungen mit solchen Behandlungen zu lesen. Danke auch für die Empfehlung für Haut und Lippen Pflege.

LG

Benutzeravatar
JPEG
Member
Beiträge: 120
Registriert: Di 26. Dez 2006, 13:55

Re: Gesichtspflege

Beitrag von JPEG »

Das wichtigste habe ich ja vergessen... Es hat etwa 2 Monate gedauert bis sich die Anzeichen einer Besserung gezeigt haben, aber dafür sieht die Haut jetzt wirklich toll aus!

Ich_bin_ich
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:44
Geschlecht: weiblich

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Ich_bin_ich »

JPEG hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 19:05
Das wichtigste habe ich ja vergessen... Es hat etwa 2 Monate gedauert bis sich die Anzeichen einer Besserung gezeigt haben, aber dafür sieht die Haut jetzt wirklich toll aus!
Danke, das klingt gut. Das ist etwas was sich meine Tochter sehr wünscht, toll aussehende Haut...

Benutzeravatar
Mondschrein
Senior Member
Beiträge: 557
Registriert: Di 6. Apr 2004, 17:12
Wohnort: Kt. Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtspflege

Beitrag von Mondschrein »

Mein Sohn hat auch Tretinac genommen. Die Haut trocknet extrem aus, er hat dann ganz fettige Gesichts und Körpercrème genommen und täglich viele Libello und co gebraucht. Da brauchte es übrigens nicht unbedingt was sehr hochwertiges. Die Libellos von der Migros (sind sehr günstig und man kauft immer 3 Stück zusammen) haben super genutzt. Das Blut musste er regelmässig untersuchen lassen, da die Nierenwerte überwacht werden musste. Nach ca. 9 Monaten wurde sein Gemütszustand immer schlechter und wir mussten die Behandlung abbrechen, das war dann aber nicht schlimm, weil er schon genug lange die Medis eingenommen hatte. Wir hatten verlängert, da er noch ein paar Pickel hatte. Die Haut ist nun wunderschön, nur hin und wieder gibt es einen Pickel. Leider hat er ein paar Narben davon geholt.

Meine beiden Jüngeren wollen nun auch zur Hautärztin. Der zweite mit 15,5 hat nun auch recht viel Akne (aber weniger als sein grosser Bruder) und der jüngste (13) hat auch einige Pickel. Mein Mann hatte Akne und hat sehr darunter gelitten, er hat auch viele Narben und immer noch eine sehr unreine Haut. Darum wollte er immer recht früh intervenieren, damit die Kinder nicht so leiden. Mein Grosser wollte aber lange nicht Medis nehmen.
2003,2004 und 2007

Benutzeravatar
häsli
Member
Beiträge: 137
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:47

Re: Gesichtspflege

Beitrag von häsli »

Meine 17 jährige Tochter hat soeben eine 10 Monate Curakne Kur abgeschlossen. Sie hatte starke Akne im Gesicht und am Rücken. Ich hatte grossen Respekt vor der Behandlung mit diesem starken Medikament. Die Pflege der Haut ist das A und O und zwar konsequent - täglich. Die Haut trocknet stark aus, es kommt vor, dass auch die Augen sehr trocken sind. Die Produkte von La Roche Posay haben ihr sehr geholfen. Nun bin ich gespannt, ob und wie sich das Hautbild in den nächsten Wochen/Monaten verändert.

Ach ja, regelmässige Blutkontrollen und ein sehr guter Sonnenschutz sind ein MUSS.

Antworten