Märzlis 2020

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Antworten
Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Mi 17. Jul 2019, 09:44

Hallo Fleur

Wow, ja das ist ein unglaubliches Wunder! Ich höre von so vielen, die ewigs üben musste. Meine Eltern mussten drei Jahre (!!) auf mich warten! Ich bin so dankbar, dass ich eine solche Zeit nicht erleben musste!

Oh, ich denke an dich am Wochenende! Das es gut geht und dein Wunder bei dir bleiben darf! In welcher Woche bist du denn jetzt?

Hihi jaa, wir freuen uns extrem. Auch mein Mann ist extrem gespannt! Uuh ja das fühlt sich ewig an, ging mir gleich :roll: :lol:

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Mi 17. Jul 2019, 10:08

@sweetcherry: das ist enorm zehrend, wenn man so lange warten muss. Haben für die Kleine auch fast ein Jahr gebraucht, weil ich nach der Geburt der Grossen eine SD-Unterfunktion entwickelt hatte, aber nichts davon merkte. Und die ist eine sehr gute natürliche Verhütung, leider. Aber eben, als es dann entdeckt wurde, gings ratzfatz :) Dieses Jahr war allerdings psychisch sehr belastend.

Danke, ich bin eigentlich optimistisch, aber dennoch zurückhaltend. Kann natürlich auch danach noch schief gehen, das weiss ich. Bin jetzt erst bei 4+5, die FG hatte ich bei 5+2.

Hihi ja beim 1. Kind sind die GGs meist extrem gespannt. Schon bei Nr. 2 kam er nur noch zu den wichtigen US mit. Deshalb hab ich ihm jetzt auch noch gar nix gesagt, sondern zeige ihm dann ds Bildli in 2 Wochen :D Da wird er sich dann hoffentlich freuen.
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Mi 17. Jul 2019, 21:09

hi fleur

oh das wirst du und dein wunder gut meistern! und dein mann wird sich bestimmt total freuen!!

aber ich glaube, die zurückhaltung in den ersten wochen ist immer da, auch ohne verlust zuvor.
ich habe immernoch angst davor, mich darüber zu freuen🙈

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Mi 17. Jul 2019, 21:26

@Sweetcherry: Das hat was, ja. Ich kanns auch gar noch nicht so richtig glauben und vergesse es sehr oft. Ich merke bisher kaum was von dieser Ss, ausser jetzt seit 2 Tagen oder so ab und zu mal wieder kurz ein Ziehen/Stechen und mir wird sehr schnell schwindlig. Aber sonst ist da nix anders als sonst, (noch) keine Übelkeit, Müdigkeit geht auch (also schon, aber bin ich wegen den schlechten Nächten seit 1,5 Jahren sowieso immer), nicht mehr Hunger, keine Launen, etc. Deshalb ists eh noch irgendwie unreal. Mache morgen noch meinen letzten Billigtest. Habe auch bei 4+6 nochmal getestet bei der FG und der Strich war immer noch nicht richtig fett (kaum so wie am Montag, da hab ich jetzt das letzte Mal getestet). Hoffe sehr, dass er morgen schnell sichtbar/fett wird, dann wäre ich wohl entspannter fürs WE. Am Montag mache ich den CB mit Wochenanzeige, den ich noch von der FG her habe und hoffe, dass da dann mind. 2-3 steht. Und dann gehts ja nur noch eine Woche bis zum FA-Termin.

Ob er sich freuen wird? Also nach heute bin ich mir mal wieder nicht so sicher... Er hat sich eh lange geziert, bis er eingewilligt hat zum 3. Kind und vorher sagte er, ach komm wir belassens bei zwei, es ist doch grad gut so wie es ist. Wenn er wüsste... Hab kurz überlegt, ob ich sagen soll, dafür seis jetzt schon zu spät, aber nein, ich bleibe bei meinem Vorhaben, ich glaube, wenn ers bildlich sieht, ists besser, dann hat er auch gleich was "in der Hand". Und dann kommt die Freude dann schon. Er habe einfach Schiss vorm Unbekannten und dass wir uns übernehmen und nicht "z'schlag" kommen mit dreien. Hab ihn schon gefragt, ob er diese Ängste begründen könne, so konkret. Nein, das nicht, nur einfach so ein Gefühl. Aber es lasse ihn zuversichtlicher sein, dass ich so überzeugt sei, dass wir das hinkriegen. Und das bin ich zu 200%! Ich freu mich schon so drauf :) Er meinte nur, ich sags dir dann, wenn alle drei gleichzeitig schreien 😅 Ja auch das wird vorkommen, aber das sind ja kurze Momente, die meiste Zeit läuft ja alles gut.
Ach ich hoffe so sehr, dass er sich dann freut! 😕
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Do 18. Jul 2019, 09:32

hallo liebe fleur und an alle werdenden mamis :)

Wie geht es dir/euch?

Ich kämpfe jeden Tag gegen die Übelkeit. Das einzige was aktuell hilft, sind Nature Chips und Cola Zero (allerdings nur ein Glas wegen dem Koffein). Solange ich es so meistern kann möchte ich auf jegliche Medikamente verzichten! Was machen eure ersten Wochen? :)

Fleur ich glaube, wenn dein Mann das Bild eures Wunders in der Hand hält, sind erstmal alle Zweifel vergessen... :D

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Do 18. Jul 2019, 10:02

@Sweetcherry: Ja das glaube ich auch. Hab mich wieder etwas gefangen. Und habe auch von anderen gehört, deren Männer gleich tickten und sich dann sowas von gefreut haben, bin also beruhigt :)
Ohje du Arme! Ich kenne starke Übelkeit nicht so, es war mir bei der Kleinen einfach den ganzen Tag latent übel. Manchmal etwas mehr, manchmal etwas weniger. Ich gab in der Apotheke von Weleda die Reisekrankheittabletten geholt, die Apothekerin meinte, die helfen gut. Habe dann schlussendlich nur glaubs 3 genommen. In der 12. Ssw schön pünktlich hörte es dann auf. Und eben, jetzt merke ich noch gar nix, ausser schneller schwindlig, etwas mehr Pipi machen. Kommt vllt noch, kam bei den anderen Ss auch erst um die 6/7 Ssw rum.
Wegen dem Koffein, mach dir da keine zu grossen Sorgen. Meine FA meinte, so 3 Tassen Kaffee am Tag seien voll in Ordnung. Man merke es ja selber, wenn man dann nur noch zittere, seis zu viel gewesen :D In der 2. Ss hat sie mir sogar gesagt, ich solle doch etwas mehr trinken, damit mein Blutdruck etwas hochgehe (war immer ultratief, so 50/90 - 55/100).

Der Strich ist übrigens dick und fett sofort erschienen! Yay!!! :D Beruhigt mich schon, da es bei der FG am selben Tag nicht halb so fett war. Langsam werde ich zuversichtlicher - trotz fehlender Symptome :)
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Do 18. Jul 2019, 11:38

hi fleur

Uuuuh das freut mich für dich!! Nun hast du ein entspanntes Wochenende vor dir! Geniess es noch ohne Symptome. Ich habe auch schon gehört, dass es nach dem ersten bzw. zweiten Kind nicht mehr so ausgeprägt ist.

Danke für deine Info bezüglich dem Koffein. Mir fällt das alles nicht so schwer da ich so oder so kein Kaffee trinke. Nur hin und wieder eine Cola und da habe ich einfach reduziert jetzt.

Ja also die Übelkeit ist hässlich aber nun gut, es wird vorbei gehen. Ich hoffe wie bei dir in der 12. SSW ist dann spätestens gut!

Ich muss jetzt noch zwei Stunden bis zum US warten und bin wie ein kleines Kind - ungeduldig und nervös :D

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Do 18. Jul 2019, 11:43

Jaja bin ja eigch schon froh, dass es mir (noch) so gut geht. Bei der 1. Ss hatte ich null Übelkeit, und auch sonst nicht viel, das war herrlich. Bei der 2. diese Dauerübelkeit war schon anstrengend, v.a. noch mit einem 1,5-jährigen Strupf den ganzen Tag. Mal sehen, wie es jetzt wird....

Uuuuh ich bin gespannt, sag dann Bescheid! Drück die Daumen, dass alles gut ist, aber bei derartiger Übelkeit muss es eigch tiptop aussehen. Wie weit bist du jetzt?
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
pat86
Member
Beiträge: 123
Registriert: So 13. Jul 2014, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Märzlis 2020

Beitrag von pat86 » Do 18. Jul 2019, 13:20

Hallo zusammen.

Melde mich auch wieder mal.

Bei uns gibts eher meines Mannes willen noch ein drittes. In meiner Lebensplanung kamen immer nur 2 vor. 🙈 Also es ist jetzt nicht mehr so das ich ganz abgeneigt bin (hihi) aber ich habe Riesen Respekt vor der Aufgabe mit 3en.
Die grosse und der mittlere haben fast 3 Jahre unterschied. Der mittlere zu Bauchi hoffentlich nicht auf den Tag genau 2. 😝 A. war schon sehr selbstständig als klein Y. geboren wurde.

Das mit weiteren Kindern die Übelkeit etc abnimmt kann ich leider nicht bestätigen. Bei Nummer 2 wars mir 20 wochen 24h übel. Bei Nummer 1 12 Wochen morgens. Mich stört im moment sehr der doofe Durchfall. Der hatte ich auch schon in den anderen ss.

Vielleicht mach ich mich jetzt sehr unbeliebt dann tuts mir leid. Ich persönlich bin aber für jede FG die ich hatte dankbar. Dankbar das sich das Baby selber entschieden hat zu gehen und wir keine Entscheidungen treffen mussten. Vorallem auch weil GG und ich nicht die selbe Meinung haben. Hört sich fies an aber mir gehts so. Nichts desdoteotz brauch ich aber FG 4 nicht und hoffe das es Baby beim ersten mal schafft bei uns zu bleiben.

@sweetcherry93. Wie ist dein Termin gewesen?

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Do 18. Jul 2019, 13:25

@Pat: Wäre jetzt auch schlecht, wenn du sehr abgeneigt wärst, oder? ;) Bzgl. FG bin ich ganz bei dir, ich bin auch froh, dass es selbst gegangen ist, und v.a. so früh! Trotzdem wärs natürlich schöner ohne. Aber jetzt kommts sicher gut :)
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Do 18. Jul 2019, 15:09

Hallo zusammen

Liebe Pat ich seh das genau gleich mit der FG aber die Hoffnung, das alles in Ordnung ist, überwiegt glaube ich immer! :)

Ich bin gerade zurück vom Termin und mein Mann und ich hatten beide Tränen in den Augen. Den Herzschlag von diesem Wunder zu hören war das unglaublichste, was ich je gehört habe!! Alles gesund, alles gut!

Oh je Pat sag das nicht mit der Übelkeit, ich halte sas nicht 20 Wochen aus😂

Benutzeravatar
pat86
Member
Beiträge: 123
Registriert: So 13. Jul 2014, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Märzlis 2020

Beitrag von pat86 » Do 18. Jul 2019, 21:05

Haha @ Fleur definitiv wäre sehr zu spät. 🤣

@sweetcherry wäre sonst etwas komisch wenn ich mir eine fg wünschen würde. 🙈 und ja traurig war ich jedes mal aber ich wurde nach jeder fg innert 1x zyklus wieder schwanger und durfte zwei, zum glück bei der grossen, gesunde und wunderbare kinder gebären.

Ich fands super. 😝 bin stark übergewichtig und ich darf nicht zu viel zu nehmen in der ss. Dank der Übelkeit waren es nach 40 Wochen 7kg. Nein jetzt ernsthaft. Ich fands gar nicht toll

Ganz herzliche Gratulation zum schlagenden härzli. 😍😍

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Do 18. Jul 2019, 22:20

@Sweetcherry: Hach so schön und auch gleich den Herzschlag gehört! Wie toll! Gratuliere! Ich hoffe soooo, dass ich das in 12 Tagen auch nochmal erleben darf. Es haut einen einfach immer wieder vom Sockel, egal das wievielte Mal. Erst das Zittern beim Sst, dann diesen Punkt zu sehen und auch noch zu hören, dass es tatsächlich ein Lebewesen ist! Und später die gaaanz feinen Streicheleien der ersten Bewegungen... *hach seufz* ich freu mich sooooo!
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 220
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von Flusi » Do 18. Jul 2019, 22:45

Hallo zusammen

Allen Neuen ein herzliches Willkommen und alles Gute!

@Beolina: Wie gahts dir mitem Stäche? Ich ha das im Fall ide 2. SS au gha. Kei Ahnig woher das cho isch. Mängisch isches nur fiin gsi und mängmal würkli voll starch, so dass mer fascht nöd chan laufe. Bis jetz hanis zum Glück no nie gha... Ich verstah dich, dass du dir drum Gedanke machsch...

@TM-Lari: Ui, ich ha no nie grad so vomene Toxo-Fall ghört. Was chönd da d'Konsequenze drus si? Wemer eimal positiv druf teschted worde isch bliibt das so oder? Ich wünsche dinere Schwöster alles Gueti!

@sweetcherry: Oje, die cheibe Übelkeit isch scho belastend, aber defür es zimli sichers Zeiche. Mir hilft im Fall au chli Cola gägä d Übelkeit oder au Zitronewasser. So magis bis jetz guet überbrücke... Schön isch bim Untersuech alles guet gsi, das isch scho unbeschrieblich! Ich hoffe es chömed nur so gueti Nüigkeite da inne vor!

@fleur: Oje, blöd dass din GG gester chli blöd reagiert hät, obwohl du ja scho meh weisch. Aber chli chan ich ihn ja au verstah. Ich dänke mängmal au: Hm, jetz sind mir sones iigspielts Team, das wird denn wieder schön durenand gmischlet. Obwohl sich das ja bestimmt au schnell wieder ipändlet. Aber die Zahl 3 macht mängmal ja scho es biz Respekt, vilicht da mir nur 2 Händ hend ;)
Juhuu, ich freu mich, dass de Tescht so eidüütig isch, so guet chas doch witerga!

@pat: Wir haben auch immer von zwei Kindern geredet, als wir mit der Familienplanung gestartet haben. Aber mit dem ersten Wurm und dann auch nach dem zweiten dachten wir uns schnell: Das kanns noch nicht gewesen sein. Hoffentlich haben wir dieses Gefühl nach dem Dritten nicht mehr, mein Mann macht dann sicher nicht mehr mit ;) Ich habe im Fall auch Durchfall, das kenne ich so gar nicht. Bei den anderen SS hatte ich starke Verstopfungen. Ich weiss gerade gar nicht, was besser oder schlimmer ist... schmerzhaft ist beides :(

@me: Mir geht es ziemlich gut. Ich verspüre den ganzen Tag eine latente Übelkeit, aber bis jetzt gehts. Ich habe einfach absolut kein Hungergefühl, aber das schadet mir nicht ;) Im Unterbauch ziehts manchmal schon ziemlich heftig. Darüber bin ich erstaunt, denn eigentlich sollte bei mir ja schon alles "vorgedehnt" sein. Ich bin im Moment recht optimistisch dass alles gut geht und hoffe ich werde dafür belohnt. Die letzten Schwangerschaften waren stark von Angst geprägt. Es wäre mein grösster Wunsch, dass ich es noch einmal so richtig geniessen darf...
Langsam sollte ich au mal einen FA-Termin vereinbaren.

Ui, ich sehe gerade, das ich in schweizerdeutsch und hochdeutsch geschrieben habe, ich werde es jetzt nicht mehr ändern, sorry!

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Fr 19. Jul 2019, 12:16

Hallo ihr Lieben

So schön von euch allen zu lesen! Schon unglaublich, dass ein noch so kleines Wesen bereits so vieles im Körper (und der Psyche) verändern kann. Mich flasht das gerade jeden Tag!

Ich persönlich bin enorm beruhigt seit dem Termin gestern aber natürlich immer noch von ein bisschen Angst begleitet. Ich glaube, das ist normal!

@ Flusi dieses Ziehen verunsichert mich sehr. Kennst du das demfall von allen Schwangerschaften? Was hilft dir denn dagegen?

@ Fleur bestimmt wirst du das auch bald zu sehen bekommen! Wann genau ist dein Termin?

@Pat So schön konntest du direkt wieder schwanger werden, das ist ein riesen Geschenk! Bezüglich dem Zunehmen hoffe ich sehr, dass ich dies bei mir im Rahmen halten kann. Ich möchte nicht mehr als 70 kg wiegen was ca. 8kg zunahme wäre. (Obwohl vieles Muskelgewebe ist da mein Mann und ich trainieren).


Frauen - ich habe mir einen «fetal doppler» geholt! Der sollte nächste Woche kommen! Hat jemand Erfahrungen damit?! Ich erhoffe mir einfach nur Beruhigung und aber auch für meine Eltern ein dabei sein!

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Fr 19. Jul 2019, 12:26

@Sweetcherry:
Termin: Den habe ich am 30.7. :)

Doppler: Bitte aufpassen. Nicht zu viel verwenden. Und achtung, es kann auch sein, dass du die Herztöne nicht immer findest, weils komisch liegt oder so, dann kommt meist Panik auf, dabei ist alles gut. Ich persönlich finde die Dinger nicht gut. Bin auch kein Fan von zu vielen US (wenn nicht nötig natürlich, wenn ein Grund dafür vorliegt, muss es ja so sein), einfsch für das Kind. Es sind ja Schallwellen und ich stelle mir das recht unangenehm vor...
Soll jetzt aber kein Angriff sein, gell :)

Zunahme: 8kg sind wenig (ausser wie gesagt, man ist vor der Ss übergewichtig), normal sind so 10-15 kg. Nur, damit du nicht erschreckst, wenn es dann doch mehr wird ;) Ich hatte jeweils 10/11 kg mehr (bin 49kg und nur 1.59 gross), und das war der FA manchmal fast zu wenig. Hab aber ganz normal gegessen, ausgewogen und wie immer. Habe aber auch eine Freundin, die 20kg zugenommen hat, obwohl sie ganz normal gegessen hatte. Man kann das nicht immer beeinflussen, und auf keinen Fall eine Diät machen in der Ss.

Sorry, wenn meine Kommentare hier jetzt besserwisserisch klingen, so solls nicht sein :D Ich möchte dich nur vor unangenehmen Überraschungen warnen. Hoffe, du nimmst es mir nicht böse!
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
pat86
Member
Beiträge: 123
Registriert: So 13. Jul 2014, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Märzlis 2020

Beitrag von pat86 » Fr 19. Jul 2019, 13:01

Meiner am 31.7 geht noch viiiiiiel zu lange.

Ich halte auch nicht soo viel von diesen Angelsounds. Das du wirklich den Herzschlag des Kindes findest ist eher schwer vorallem hört man den doch erst später oder? Du darfst den einfach nicht mit zuviel Erwartungen daran gehen.

Wegen der Gewichtszunahme. Ich finde nicht das frau sich in der ss gehen lassen muss. Aber die Gesundheit vom Kind und mein wohlbefinden gehen vor. Abnehmen kann ich auch nach der Geburt wieder. Vorallem wenn Du rechnest: Kind 3,5kg Plazenta knapp 1 kg, Fruchtwasser hat auch noch Gewicht. Bist schnell auf 6 Kilo nur „Kind“
Bei mir kam dan noch Wassereinlagerungen dazu. Gesunde ernährung und der rest vor zu nehmen. 😉

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Fr 19. Jul 2019, 13:09

@Pat: Ne gehen lassen muss man sich nicht, ist auch nicht meins (je mehr draufkommt, desto mehr muss wieder runter ;) ). Ich meine nur, dass es halt einfach auch mit normaler Ernährung und Sport mehr werden kann. Jeder Körper reagiert anders auf eine Ss, und ich finde es "gefährlich", mit solchen "Zielen" an eine Ss heranzugehen, weils doch meist eh einfach kommt wies kommt und man nicht so viel Einfluss drauf hat - am Ende ist mn frustriert, statt die Ss zu geniessen. Das meine ich :) Und das wäre ja enorm schade!

Uuuuh so langsam freu ich mich echt auch wieder auf die kommende Zeit. Rede nicht so viel drüber, da vergesse ichs oft, aber wenn ich hier so lese und schreibe, dann erinnere ich mich, wie toll es war und ich freue mich :D
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Benutzeravatar
sweetcherry_93
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von sweetcherry_93 » Fr 19. Jul 2019, 13:21

hi fleur und pat

Also Fleur ich nehme solche Dinge gar nicht persönlich, ich bin ja hier für ehrlichen und offenen Austausch. Mach dir da keine Gedanken!

Ja mit dem Doppler darf man nicht zu oft, zwischendurch kann es aber einfach ein Segen sein. Und eben - mir ist es ein Anliegen, dass auch meine Eltern das Kind hören können. Aber natürlich - nicht jeden Tag :D

Bezüglich dem Gewicht ist meine Meinung ganz anders. Meine beste Freundin durfte aufgrund der Schwangerschaftsdiabetes von heute auf morgen praktisch keine Kohlenhydrate mehr. Sie wog am Tag der Geburt weniger als ich, nicht schwanger. Der Knirps war super fit und hatte ein perfektes Gewicht.

Ich glaube, Frauen neigen ein wenig dazu, sich in der Schwangerschaft gehen zu lassen. Aufgrund des Sport essen mein Mann und ich generell wenig Kohlenhydrate und ich möchte dies weitestgehenst beibehalten. Natürlich steht die Gesundheit des Kindes an oberster Stelle und ich habe aktuell seit drei Wochen einfach ein Verlangen nach Kohlenhydraten und gebe dem auch gerne nach, denn mein Körper zeigt mir, was ich brauche.
Ich finde es aber wichtig, dass man auch weiterhin gesund isst und nicht einfach «ich ess ja jetzt für zwei».
Wenn es am Schluss mehr als 8 Kilo sein werden, dann ist es so. Aber ein Ziel zu haben finde ich persönlich enorm wichtig, gerade da wir diesen Lebensstil ja eigentlich verinnerlicht haben..

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2020

Beitrag von +Fleur+ » Fr 19. Jul 2019, 13:39

@sweetcherry: gut, dass du KH isst (übrigens auch wichtig fürs Stillen später). Ich hab vor der Grossen auch sehr wenig KH gegessen und sehr viel Sport gemacht, ging gut! Aber eben, wie du sagst, auf den Körper hören und ihm geben, was er verlangt. Von gehen lassen rede ich nicht, das ist ja auch ungesund (und eben, soll ja alles wieder weg ;) ). Aber den ausgewogenen Ernährungsstil und die Bewegung schon in der Ss anzunehmen, kann nicht schaden, mit den Kids muss man das ja dann auch.
Und ja klar, ein Ziel zu haben ist super! Ich meine nur, dass du dann eben nicht durchdrehst, wenn dann doch mehr kgs draufkommen als gewünscht und plötzlich Diäten machst, um weitere Zunahme zu verhindern. Das wäre dann nicht gesund. So meinte ich das.
Aber es klingt, als hättest du doch eine gesunde Einstellung :) Mein "Ziel" sind wieder so 10/11 kg. Hab mich so pudelwohl gefühlt, gar nicht "bhäbig" oder ungelenkig, fit und munter bis zum Schluss (getanzt bis nach ET, Pilates bis 3 Tage vor Geburt), von hinten hat man mir auch da nicht angesehen, dass ich ss war. Fand immer die Gesichter lustig, wenn ich mich umgedreht hat: Hatte einfach ein Chugeli vorne raus bei beiden, die war dann dafür recht gross für eine so zierliche Gestalt wie mich (aber irgendwo mussten die 3kg-Babys ja hin :D ). Hach das wird nochmal lustig! :D Und ich freu mich ja mega auf die Reaktion und das Mitmachen der Grossen. Sie hat schon soooo oft gesagt, dass ich nochmal ein Baby im Bauch haben soll (bei der Kleinen war sie halt noch zu klein, um es zu realisieren).
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Antworten