Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 109
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von Noya » Mi 6. Nov 2019, 11:52

Hallo zusammen

Gerne würde ich eure Erfahrungen hören.

Unser bald 13 monatiges Mädchen hat nach wie vor kein grosses Interesse am Essen. Wenn sie mit uns am Tisch sitzt, isst sie vielleicht 2 - 3 kleine Stücke, danach steht sie im Tripp Trapp auf und möchte auf den Tisch kriechen worauf ich sie auf den Boden setze. Ab und zu gebe ich ihr während dem wegräumen dann kleine Happen in den Mund, obwohl ich weiss das „am Tisch gässe wird“. Sie hat am liebsten Schoppen Aptamil 3. ich habe bis vor zwei Wochen gestillt. Mochte aber nicht mehr. Nun hatten wir Jahreskontrolle bei der Kia. Sie meinte ich müsse aufhören mit den Schoppen damit das Kind genügend Hunger verspüre. Dies haben wir auch schon versucht mit der Erfahrung, dass sie mit zuviel Hunger nur noch schreit und gar nichts isst. Ich versuche deshalb jeweils immer kurz bevor der Hunger riesig ist, etwas anzubieten mit mal mehr und mal weniger Erfolg. Ich selber habe mich bisher nicht stressen lassen da ich davon ausging, dass das Interesse dann irgendwann kommt. Fühle mich nun aber etwas unter Druck diesen Rat mit nur noch zwei Schoppen pro Tag umzusetzen. Auch akzeptiert sie Milch im Schoppen nur vermischt mit Aptamil :roll: habe bisher Vollmilch vermischt Morgens und abends. Da meinte die Ärztin nun ich solle Milchdrink geben und keine Vollmilch... bei unseren älteren Kinder hiess es immer Vollmilch. Hat sich dies nun verändert? Sie sind bereits 12.5 + 11 Jahre alt.

Was denkt ihr? Schoppen runterfahren und „hungern“ lassen bis am Tisch gegessen wird oder weiterhin zuerst das Essen anbieten und anschliessend den Schoppen noch anbieten?

Liebe Grüsse
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

Leela
Stammgast
Beiträge: 2300
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von Leela » Mi 6. Nov 2019, 12:23

Michdrink?
Ich würde weiterhin Vollmilch geben und den Anspruch runterfahren das am Tusch gegessen wird.
Das spielt bei so einem kleinen Kind doch keine Rolle und kann sie später noch lernen.
Ich würde die Schoppenmenge erstmal beibehalten aber immer bevor der nächste schoppen dran wäre essen anbieten, egal ob am Tisch, Boden, ect.
2010, 2013, 2015

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 770
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von Lilyrose » Mi 6. Nov 2019, 13:12

Betreffend Milch: meine Tochter hat nie Milch getrunken, weder Voll- noch Trinkmilch. Weile lang einfach noch die Folgemilchen, aber je mehr sie gegessen hat, desto weniger Milch. Ich wurd auch einfach immer wieder abieten.. auch zb zvieri oder znüni. Und ich persönlich habe in dem Alter noch nicht auf dem "gegessen wird am tisch" rumgehackt. Sie nahm manchmal ihren Teller und sass unter dem Tisch, oder in ihrer Spielkuche...wo auch immer. Hauptsache, sie hat gegessen. Und sie ist deswegen nicht "missraten" sondern isst inzwischen ganz normal mit uns am Tisch. Und das Kind "Hungern" lassen, damits vom Tisch isst, finde ich kein guter Ratschlag. Sicher schauen, dass es nicht grad ne halbe Stunde zuvor nen riesen schoppen hatte. Vielleicht mal nur einen kleinen Schoppen und etwas zum essen dazu zb. Und sonst einfach Geduld, die einen brauchen einfach länger..

Mialania
Junior Member
Beiträge: 71
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von Mialania » Mi 6. Nov 2019, 13:31

Wenn ich wusste, dass es bis zur Mahlzeit zu lange hin ist, kurz gestillt und dann an den Tisch gesetzt. Im Anschluss immer die Brust angeboten.
Dem Arzt erzählte ich gar nie viel und machte alles nach meinem Gefühl. Würde auch Aptamil geben, wenn mit Milch, dann auch nur Vollmilch.
Aktuell stille ich mit anderthalb wieder sehr oft, was ich aufs Zahnen zurück führe. Hatte aber auch schon Phasen, wo man lieber gegessen und die Brust verweigert hat.
Würde mir nicht so viel Druck machen und dem Kind das Essen aufzwingen. Ich gehe davon aus, dass sie wissen, was für sie gut ist.

ragusa
Senior Member
Beiträge: 740
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:35
Geschlecht: weiblich

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von ragusa » Mi 6. Nov 2019, 19:44

Meiner hatte zu diesem Zeitpunkt mindestens noch 5-7 Schoppen.. Zu Hause hat er nicht viel gegessen, erst mit etwa 1.5 Jährig ass er tagsüber zuverlässig, so dass ich fast nur noch nachts Schoppen gab (auch da am Anfang mindestens noch 2-3 Schoppen). Meiner war ein richtiger Milchjunkie (bis heute), ganz im Gegensatz zur Grossen, die hatte mit etwa 13 Monate sämtliche Schoppen / Brüste / Milch aus ihrem Speiseplan entfehrnt und ass nur noch. Ich habe beide gleich behandelt, kann dir also nicht sagen, wieso die eine lieber ass und der andere lieber trank.. Ich habe mich aber nicht stressen lassen.. Beim Kia nicht zu viel darüber gesagt...
Meitli 07/2011
Bueb 02/2016

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 109
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von Noya » Mi 6. Nov 2019, 21:41

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. bin sehr froh zu lesen, dass es nicht nur bei uns so ist. Unsere älteren Kinder hatten eben immer grosses Interesse am Essen und Appetit. Möchte aber der Kleinen und auch mir keinen Stress machen und werde nun wie bis anhin weiterfahren. Da wir durch die Geschwister einen vorgegebenen Tagesablauf mit allen Essenszeiten / Zvieri haben, hat sie viele Möglichkeiten bei den Verschiedensten Dingen zuzugreifen. Anschliessend biete ich ihr den Schoppen an. Und ja, das mit dem nicht so ausführlich erwähnen bei der Kia ist eine gute Idee. Sie probiert ja meistens, aber mag noch keine Portionen essen.

Ragusa, meine hat nachts auch noch Schoppen - 1 bis 2. da meinte sie, nur mega mit Wasser verdünnt geben und das sollte eigentlich ohne gehen. Ist mir auch klar, nur möchte ich auch wenige Stunden Schlaf :roll:

Leela, ja sie meinte nur Milchdrink geben da Vollmilch nur mehr Fett hätte und das brauche sie nicht. (Wächst / wiegt exakt auf der 50er Perzentile)

Ich hoffe ich kann die Gelassenheit beibehalten...all diese Kommentare immer 😣
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5850
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Jähriges Kind kaum Interesse am Essen

Beitrag von stella » Do 7. Nov 2019, 16:05

Noya
Gut so. Lege dir ein dickes Fell zu, sprich nur noch über solche Themen mit Menschen, die dich verstehen oder wenn es kritisch wird mit einem Kind.

Es gibt einfach so eine grosse Spannbreite, nicht nur was Essen angeht. Und hat man ein Kind, das in verschiedenen Themen immer wieder am Rand von so einer Spannbreite ist oder gar nach Lehrbuch darüber hinaus, ist es echt nicht leicht, die Gelassenheit zu behalten.

Selber habe ich zwei Kinder, die so ähnlich funktioniert haben, als sie in dem Alter waren. Beim ersten habe ich mir noch einen Kopf gemacht und vieles probiert, beim zweiten habe ich einfach gestillt.

Alles hat sich im Prinzip von selber eingerenkt, einfach nicht zu der erwarteten Zeit!
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

9. Klasse und 6. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Antworten