Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Mo 5. Aug 2019, 10:40

Hallo zusammen :D

Ab sofort fangen wir an zu hibbeln und ich letzten Samstag meine letzte Pille genommen. Bin ganz aufgeregt und hoffe es klappt so schnell wie möglich, wie wahrscheinlich viele hier. :lol: :oops:

Ich hab mir jetzt die Clearblue Ovulationstest bestellt, da diese aber ziemlich teuer werden könnten wollte ich mir noch Ovulationsstreifen bestellen, wo bestellt ihr die? Habt ihr mir einen Link ? :oops: wie viele Tage muss ich die Testen?

Und wie funktioniert das, laut meinem App müsste ich am 8 August meine Tage bekommen und ab dem 19. August wäre ich fruchtbar.

Sorry für so viele Fragen, bin ganz neuuu.. :)

Danke euch!!! :oops: :D :D :D

elanor88
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von elanor88 » Mo 5. Aug 2019, 10:49

Hallo Seller 2505,

ich kann sehr gut verstehen, dass du sehr aufgeregt ist, das wra ich damals auch und werde es wohl auch wieder sein, sollten wird wieder anfangen zu hibbeln :lol:

Ich persönlich würde mir sehr gut überlegen, ob du dir den Stress mit Ovulationstests und co wirklich antun willst. Wenn ihr einigermassen regelmässig Sex habt, erwischt ihr im Normalfall die fruchtbaren Tage schon, und das Ganze ist wesentlich entspannter. Mit Ovus kann das ganze schnell zu einer "Pflicht" ausarten, ich kenne da die absurdesten Geschichten...

Ich selber habe auch meinen Zyklus über längere Zeit getrackt mit einem speziellen Armband. Schneller schwanger wurde ich deshalb trotzdem nicht, und mich hat der Fokus auf die fruchtbaren Tage und das Hibbeln im allgemeinen nach einiger Zeit sehr gestresst. Ich haba dann wieder aufgehört damit und mir geschworen, das bei einem nächsten Mal nicht mehr zu machen. Bin übrigens auch erst schwanger geworden, als ich nicht mehr wie verrückt auf fruchtbare Tage und co geachtet habe.

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Mo 5. Aug 2019, 10:57

Hallo Elanor88

Vielen Dank für deine rasche Antwort. Bin froh, nicht die einzige zu sein welche jetzt schon so nervös ist.. Ja ich hab gedacht um mal auszutesten wann mein ES ist da ich bisher natürlich nie darauf geachtet habe. Möchte natürlich auch nicht das es so ausartet das wir nur noch auf das schauen. Weisst du wie das funktioniert wenn ich jetzt erst die Pille abgesetzt habe, würdest du nochmal einen ganzen Monat warten oder würdest du schon anfangen?

Vielen Dank dir, wüüünsche dir einen schönen Tag. :) :)

elanor88
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von elanor88 » Mo 5. Aug 2019, 11:11

Abwarten würde ich nicht. nach Absetzen der Pille ist die Chance, schwanger zu werden, am Anfang eher hoch und sinkt danach wieder.

Du kannst auch deinen Zervixschleim beobachten, um ein bisschen eine Übersicht über deinen Zyklus zu bekommen. Bei mir reicht es eigentlich, zu schauen, was das für Ausfluss in der Unterhose ist :oops: :lol: In der fruchtbarne Phase wird der Zervixschliem durchsichtig und spinnbar. Kannst dich da ja mal einlesen. Ist wesentlich günstiger als Ovulationstests :wink:

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Mo 5. Aug 2019, 11:26

Ich rechne ja mit einem Zyklus von 28 Tagen oder? Dann könnte ich am 19. August anfagen.. :) :)

Ja ich hab schon einen Ausfluss bei mir in der Unterhose bemerkt, aber wenn dann nur den weissen, und bin mir nicht sicher ob ich dafür unten anfassen muss um schauen zu können was für ein Ausfluss das es ist. Hab ehrlich gesagt auch Angst das ich dies nie richtig deuten kann und so Monate verlieren.

Hast du schon Kinder ?:)

elanor88
Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von elanor88 » Mo 5. Aug 2019, 12:00

Ja, ich habe eine Tochter. Die hat sich aber trotz intensivem Hibbeln, Zyklustracking aller Art und "Sex nach Fahrplan" viiiel Zeit gelassen, zu uns zu kommen :roll:

Ich würde mich auf gar nichts verlassen, auch nicht annehmen, dass der Zyklus 28 Tage hat. regelmässig Sex zu haben ist eigentlich das einzige, was hilft, um die fruchtbaren Tage nicht zu verpassen... Nach der Pille kann sich schnell wieder ein regelmässiger Rythmus einstellen, muss aber nicht. Ich kenne auch Frauen, die noch ein Jahr oder mehr ein riesen Chaos im Zyklus hatten, und andere hatten recht schnell einen Rythmus (der muss aber nicht 28 Tage sein, das ist individuell).

sugus
Member
Beiträge: 456
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von sugus » Mo 5. Aug 2019, 13:22

Auf den ES konntest du unter Pille gar nicht achten. Da hattest du keinen ES und sowieso keinen eigentlichen Zyklus. Die Hormone der Pille haben ja alles gesteuert.

Wie dein Zyklus nun ist, lässt sich nicht voraussagen.

Mein Tipp: lass App, Ovu und Co. sein und informiere dich anstelle dessen richtig. Wenn du etwas "messen" willst, lerne den Zervixschleim beobachten (übrigens ist das nicht Ausfluss. Ausfluss hat mein bei Krankheiten und Infekten), miss die Basaltemparatur und lerne beides richtig deuten.

Am besten dazu finde ich das Buch "natürlich und sicher". Dort gehts zwar primär um sympthothermale Verhütung aber es hat ein Kapitel Kinderwunsch. Und das Wissen über den Zyklus hilft ja beim Schwanger werden genau so wie beim Verhüten.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Mo 5. Aug 2019, 13:33

@Elanor88

So schön!! Ja ich hatte vor der Pille schon den Zyklus mit 28 Tagen und hoffe diesen nachher auch noch zu haben, aber wissen kann man es ja nie .. :) Versuchen versuchen versuchen... & daumen drücken!!! :)

@Sugus Vielen Dank für deinen Kommentar, mir ist nicht aufgefallen das ich erwähnt habe das ich den ES hatte oder sonst irgendwas in dieser Art darum verwundert mich deine Aussage sehr. Scheidenausfluss hat jede Frau (sog. Weissfluss) Nur unter bestimmten Umständen kann der Ausfluss krankhaft sein. Ich habe @Elanor88 mit der Aussage richtig verstanden wie sich mich und anderst hätte mir das wahrscheinlich am Anfang nichts gesagt. Ich meine meinen Kommentar nicht böse, aber wenn man schon mit "Richtigkeit" kommt dann auch richtig :)

Schönen Tag noch. :)

sugus
Member
Beiträge: 456
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von sugus » Mo 5. Aug 2019, 15:26

In deinem zweiten Post schreibst du doch,dass du bis jetzt nie auf den ES geachtet hast. Daher war ich nicht sicher,ob da ein Missverständnis besteht.

Wegen des Ausflusses: stimmt,du hast wohl recht.Dann tut mir die Belehrung leid. Ich bewege mich in NFP-Kreisen und da wird nur von ZS gesprochen. Ausfluss ist dort immer mit Krankheiten assoziert. Gebe gerne zu,dass das anscheinend Falsch/Halbwissen ist.

Ich wollte dich nicht angreifen. Aber hier im Forum und erst recht im Netz gibt es soooo viel Halbwissen und Faschwissen über den Zyklus. Apps und Ovus verwirren oft mehr als sie helfen und gehen zudem ins Geld. Wenn es dich interessiert kann ich dir gerne Beispiele geben,woran ich bei diesem Halbwissen und Fehlinfos denke.

Deshalb die Empfehlung mit dem Buch. Dann hast du richtiges Wissen und weisst,worauf du schauen musst. Ich weiss wie aufregend die Hibbelzeit ist und wievirle Fragen und Unsicherheiten mitschwingen. Korrektes Zykluswissen kann sehr hilfreich sein und viel Frust verhindern. Es gibt viele Paare, die an den fruchtbaren Tagen vorbeiherzeln, weil sie AvA, Ovus, Apps und Co. vertrauen. Das finde ich sehr schade und doch eigentlich total unnötig und frustrierend.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 224
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von ChrisBern » Mo 5. Aug 2019, 21:28

Ich persönlich finde ja: nach absetzen regelmäßig Sex haben ist eine gute Variante, da hat auch der Mann was von. ;-) ohne Überlegung, ob ES oder nicht. Und eben, direkt nach dem Absetzen sind die Chancen am größten, also sofort loslegen. :-) erst, wenn nach einer ganzen Weile nichts passiert, würde ich den ES testen. Ich hatte welche im Schrank, aber nie benutzt, soweit ich weiss, muss man ja auch den Verlauf verfolgen und da mein Zyklus mindestens zwei Monate lang ist, war mir das zu anstrengend und zum Glück nicht nötig. Ich hatte mir ein halbes Jahr als Frist gesetzt, bis wir das systematischer machen. Mein Mann war froh, dass wir das nicht machen musste, ich denke, das kann mega stress und druck aufbauen, für beide, wenn man das vermeiden kann, ist gut.

PS: meinen Eisprung habe ich - trotz 20 Jahre Pille - nach dem absetzen (rückblickend) gut gespürt, ein Ziehen und leichte Übelkeit. Kenne ein paar Frauen, die sich gut beobachten und das kann klappen.

Chrissie
Senior Member
Beiträge: 667
Registriert: So 28. Feb 2016, 08:46
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von Chrissie » Di 6. Aug 2019, 07:34

Ich gehöre ja auch zur Gruppe „will alles Kontrollören“. Die ersten paar Monate haben wir aber so ziemlich am ES vorbei geherzelt da mein Zyklus sehr unregelmässig war.
Als ich dann angefangen habe den ZS zu beobachten hat es gleich eingeschlagen.
Junior März 2017
* Juni 2018 (10 SSW)
J April 2019

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Fr 9. Aug 2019, 07:51

[quote=sugus post_id=7722465 time=1565011567 user_id=37884]
In deinem zweiten Post schreibst du doch,dass du bis jetzt nie auf den ES geachtet hast. Daher war ich nicht sicher,ob da ein Missverständnis besteht.

Wegen des Ausflusses: stimmt,du hast wohl recht.Dann tut mir die Belehrung leid. Ich bewege mich in NFP-Kreisen und da wird nur von ZS gesprochen. Ausfluss ist dort immer mit Krankheiten assoziert. Gebe gerne zu,dass das anscheinend Falsch/Halbwissen ist.

Ich wollte dich nicht angreifen. Aber hier im Forum und erst recht im Netz gibt es soooo viel Halbwissen und Faschwissen über den Zyklus. Apps und Ovus verwirren oft mehr als sie helfen und gehen zudem ins Geld. Wenn es dich interessiert kann ich dir gerne Beispiele geben,woran ich bei diesem Halbwissen und Fehlinfos denke.

Deshalb die Empfehlung mit dem Buch. Dann hast du richtiges Wissen und weisst,worauf du schauen musst. Ich weiss wie aufregend die Hibbelzeit ist und wievirle Fragen und Unsicherheiten mitschwingen. Korrektes Zykluswissen kann sehr hilfreich sein und viel Frust verhindern. Es gibt viele Paare, die an den fruchtbaren Tagen vorbeiherzeln, weil sie AvA, Ovus, Apps und Co. vertrauen. Das finde ich sehr schade und doch eigentlich total unnötig und frustrierend.
[/quote]

------------------------------------------------------------------------------------

Ja aus dem Grund das es nichts zu beachten gab, da ich ja die Pille genommen habe.

Kein Problem alles gut. Ich versuche es jetzt mit den Ovus und Sex ab nächstes Wochenende, mal schauen wies funktioniert :)

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » Fr 9. Aug 2019, 07:52

[quote=Chrissie post_id=7722575 time=1565069640 user_id=49667]
Ich gehöre ja auch zur Gruppe „will alles Kontrollören“. Die ersten paar Monate haben wir aber so ziemlich am ES vorbei geherzelt da mein Zyklus sehr unregelmässig war.
Als ich dann angefangen habe den ZS zu beobachten hat es gleich eingeschlagen.
[/quote]

Ja ich bin eben auch eher die Gruppe alles kontrollieren. :D Man denkt ja man verpasst sonst etwas, haha.

Ja ich drück mir die Daumen evtl klappts ja. Anfangs über nächste Woche sollte laut meinem Frauenarzt mein ES sein mal schauen :oops: :oops:

sugus
Member
Beiträge: 456
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:26
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von sugus » Sa 10. Aug 2019, 03:17

Ich kann es nicht lassen: Wie kann dein FA wissen,dass dein ES übernächste Woche ist? Weil er von einem 28-Tage-Zyklus mit ES an Tag 14 ausgeht? Ein ES lässt sich nicht voraussagen. Gerade deshalb ist eben Zyklusbeobachtung so wichtig.

Ich bin auch ein Kontrolltyp. Auch drum entspricht mir NFP. Da weiss ich wirklich,was läuft.
Grosse Bueb: Januar 2013
Chliine Bueb: April 2015

seiler2505
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:36
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von seiler2505 » So 18. Aug 2019, 17:02

Der Frauenarzt geht von einem Zyklus von 28 Tagen aus da ich noch nicht lange die Pille genommen habe und vorhin eine Spirale, daher hat Sie dies so gesagt ob es so ist oder nicht steht in den Sternen.

Du findest dich vielleicht mit NFP zurecht, das müssen aber nicht alle hier so sehen, ich finde mich mit NFP nicht zu recht uns finde die OVUS besser, jeder kann dies selbst entscheiden. Evtl. solltest du dir andere Gedanken machen anstatt immer noch an meinen Post zu denken. Daher bitte, lass es diesmal, danke dir.

Naki
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln, Clearblue, Ovulationsstreifen

Beitrag von Naki » Mi 21. Aug 2019, 11:22

Hallo Mädels ich habe im Dezember di röteln impfung genimmen und auch die pille abgesetzt, aber ich musste 3 Monate nach dem impfung warten. Seit März probiere ich schwanger zu werden und habe auch einen unregelmässigzyklus der letzte war ende Juni, seit 1 woche nehme ich hormone zum eisprung regulieren und habe auch mit ovu von clearblu angefangen da am 18 war positiv die stehende smiley, ich habe mich sehr gefreut.Jetzt weiss ich nicht ob weiter die hormone nehmen soll oder vielleicht hat es geklappt. Was denkt ihr ?

Antworten