Fluchen

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderatoren: Tiramisu, Mrs. Bee

Benutzeravatar
Helena
Posting Freak
Beiträge: 3137
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Fluchen

Beitragvon Helena » Do 16. Mär 2017, 20:45

Wie kriege ich Fluchwörter bei einem 8 Jährigen weg?
Meiner ist momentan stöndig aufgebracht und agressiv wegen jeder Mücke und flucht dann wie direkt aus der Gosse. :oops:

Scheisse, verdammt, Gopfertammi, Hure, huere, Arschloch. Und es wird immer schlimmer. Toll, wenn die kleine das dann in den Kiga trägt...

Erklären, was die Sachen bedeuten, hat nix gebracht.

Manana
Member
Beiträge: 181
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Manana » Do 16. Mär 2017, 20:53

Bei uns gibts auch so Phasen. Manchmal kläre ich die Bedeutung der Wörter. Mittlerweile wissen sie aber bei den meisten Wörtern die Bedeutung eigentlich schon. Da sage ich dann jeweils, dass wir zu Hause diese Wörter nicht brauchen und ich die nicht hören will. Wenn sie sie brauchen wollen, dann nur untereinander. Meist ist dann Ruhe.

Benutzeravatar
Helena
Posting Freak
Beiträge: 3137
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fluch

Beitragvon Helena » Do 16. Mär 2017, 21:04

Das funktioniert hier nicht. Bin nicht mal sicher, ob er sich jeweils wirklich bewusst ist, was er raus lässt. Wie gewisse Leute ja immer ääähm, oder.... sagen.

Benutzeravatar
Zwirbeline
Member
Beiträge: 168
Registriert: Di 14. Apr 2015, 20:28

Re: Fluchen

Beitragvon Zwirbeline » Do 16. Mär 2017, 21:11

Mein Sohn hat was in die Richtung vom Chindsgi heimgebracht. Allerdings nicht so krass. Hat uns trotzdem gestört. Wir haben ein Kässeli, in das immer 1.- (von seinem Geld!) wandert, wenn so was "rausrutscht". Von dem Geld gehn wir dann mal in die Ferien.

Zuerst wars kontraproduktiv, weil ers lässig fand, was ins Kässeli zu tun. Aber dann wurde es sehr schnell mühsam für ihn, so dass wirs quasi nie mehr hören. Natürlich müssen wir auch bezahlen, wenn uns was rausrutscht. Das Kässeli gilt auch für grusiges Benehmen [-]

shpresa
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 18:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Fluchen

Beitragvon shpresa » Do 16. Mär 2017, 22:18

Da isch en schwierigi situation. Bi eus isches eher umgekehrt [-][-] wenni fluech denn seiter i muesem 50 rappe geh und i fluech viiiiel vorallem bim autofahre wirdi arm mitem hhhhh
Aber das mitem kässeli isch imfall jo en gueti idee i merks selber dasi denn eher druf lueg wasi seg [-]
sProblem isvh eifach bime kind dasses meistens nünt böses oder schlimms isch dh sie wüsset nöd wasses bedütet

Sternli05
Senior Member
Beiträge: 709
Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:15

Re: Fluchen

Beitragvon Sternli05 » Fr 17. Mär 2017, 07:35

Bei uns nützt auch nichts. Das erklären bin z.B. Arschloch finden Sie lustig und brauchen es fast noch mehr. Bei uns kommen noch schlimmere Sachen. Ich sagte scho 1000x das ich das nicht möchte, wir das nicht sagen. Auch einfach nicht darauf reagieren bringt nichts.

Sorry bin keine Hilfe.

Benutzeravatar
Coneli
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: Do 3. Feb 2005, 10:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Fluchen

Beitragvon Coneli » Fr 17. Mär 2017, 08:11

Zwirbeline hat geschrieben:Mein Sohn hat was in die Richtung vom Chindsgi heimgebracht. Allerdings nicht so krass. Hat uns trotzdem gestört. Wir haben ein Kässeli, in das immer 1.- (von seinem Geld!) wandert, wenn so was "rausrutscht". Von dem Geld gehn wir dann mal in die Ferien.
[-]


Auf eine gewisse Art belohnt ihr ja sein Verhalten, in dem ihr mit ihm in die Ferien fährt .Und 1.- finde ich recht hoch für ein Kindergärteler. Er hat ja noch nicht soo eine Beziehung zu Geld.

Habe dir leider keinen Tipp @Helena.
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
Phase 1
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9602
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Phase 1 » Fr 17. Mär 2017, 08:22

auch wenn meine Methode krass ist, hat es bis jetzt immer funktioniert.
Wenn meine Kinder ein Schimpfwort in meiner Gegenwart rausliessen ( ja ab Kiga alter war das halt so), hat es von mir rede verbot bekommen.
Es dürfte für einen mehr oder weniger langen Zeitraum nichts sagen es sei denn es sei ein Notfall.
Beim Sohn war das dann von 15 Uhr bis nach dem Abendessen um 18 Uhr.
Ich verwende keinerlei Schimpfwörter und auch GG sagt nichts.
Daher wollen wir auch so was nie hören.
Ich musste das nur einmal machen und dann wars klar.
Ich hab Ihnen dann immer gesagt:
Wenn ihr solche Wörter benutzen wollt müsst ihr erwachsen sein! Erwachsene können auch mal nichts sagen und da ihr jetzt also denkt erwachsen zu sein um diese Wörter benutzen zu dürfen könnt ihr auch mal eine Weile lang kein Wort sagen denn das machen auch erwachsene.
Sie haben meist dann nie wieder ein Schimpfwort ausgesprochen!
Ok jetzt in der pupertät kommt das sicher noch aber da zieh ich das ganze auch nochmal durch.
sas leben ist zu kurz um sich zu ärgern :mrgreen:

Benutzeravatar
Lotus
Vielschreiberin
Beiträge: 1971
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Fluchen

Beitragvon Lotus » Fr 17. Mär 2017, 08:36

Ehrlich gesagt, bin ich wiedermal erstaunt über diese Swissmom'welt'...
Redeverbot für Kinder, Geldstrafen?
Wenn ihr wirklich interessiert seid, was Fluchen bedeutet und warum es nicht vom Teufel kommt, informiert euch mal ein bisschen. Niemand stirbt an einem Fluch. (Okey, persönliche Flüche unterbinde ich auch sofort und erkläre warum das nicht geht )

Die Kids fluchen und motzen phasenweise...und dann geht es wieder weg....weil ich sie regelmässig darum bitte und Ersatzmöglichkeiten biete.

Ich sage Sachen, wenn ich mich mal verletze...käme da einer und würde mir sagen, was ich dürfe und was nicht oder 1.- verlangen, uiui :lol: übrigens kenne ich sehr viele sehr gescheite und lustige Menschen, die gerne mal ein Schimpfwort platzieren, sympathische Leute ;)
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

Bild
Grosser Käfer 08.01.2008
Kleiner Käfer 24.02.2010

+jj+
Senior Member
Beiträge: 827
Registriert: Fr 12. Mär 2004, 00:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Zug

Re: Fluchen

Beitragvon +jj+ » Fr 17. Mär 2017, 09:21

@lotus: ich glaube, es hat niemand behauptet, fluchen käme vom teufel... aber es gibt bei kindern manchmal verhalten, das überbordert und da nichts alles zureden nichts.

wir haben auch schon seid einer weile ein kässeli und ein fluchwort bedeutet 10 rappen. funktioniert eigentlich tip top. es wird zwar manchmal geflucht, aber es wird einem so bewusst. die kinder sagen dann halt auch mal "das war es jetzt wert":-) bezahlen müssen übrigens alle. am meisten haben die kinder natürlich spass, wenn besuch da ist - also z.b. der onkel oder die tante... da denen auch mal ein sch... ausrutscht, finden die kinder das toll, einzukassieren... ich fluch eigentlich nie, musste aber letzhin bezahlen, da ich eine cd laufen liess... und gg zahlt hin und da mal 1 chf und dann kann er wieder autofahren:-)

und mein fazit: es funktioniert tip top und wurde auch schon von müttern der gspänli "kopiert"

Benutzeravatar
Lotus
Vielschreiberin
Beiträge: 1971
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Fluchen

Beitragvon Lotus » Fr 17. Mär 2017, 09:37

Wieso sollten Besucher Geld abgeben :?

Wisst ihr, was mir echt Mühe macht? Solche Menschen, die mir oder meinen Kids Dinge sagen, was man nicht macht...ich nenn sie mal Besserwisser im Alltag ;) können süss sein, aber nerven tun sie!

-man flucht nicht
-das sagt man nicht
-man redet nicht mit fremden Leuten
-man steht nicht einfach auf nach dem Essen
-man darf nicht da durch laufen
-man muss aufessen, sonst gibts kein Dessert
-man muss zuerst Fragen für xy

Nein liebe Kids: IHR dürft das nicht. WIR (auch meine Kids gemeint) dürfen! :P
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

Bild
Grosser Käfer 08.01.2008
Kleiner Käfer 24.02.2010

+jj+
Senior Member
Beiträge: 827
Registriert: Fr 12. Mär 2004, 00:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Zug

Re: Fluchen

Beitragvon +jj+ » Fr 17. Mär 2017, 09:46

@lotus: also ich sage den leuten nicht, was "man nicht macht". aber ich darf in unserem haus regeln definieren. und glaub mir, ich habe gerne und oft besuch, meine kinder bringen oft gspänli's nach hause. sie dürfen bei uns auch sehr viel machen, würde sagen, wir sind da recht locker. aber es gibt die eine oder andere regel bei UNS zu hause und da sollen sie sich daranhalten.

Benutzeravatar
Phase 1
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9602
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Phase 1 » Fr 17. Mär 2017, 09:50

Lotus was hat das mit Teufelszeug zu tun?
Naja meine Regel ist meine Regel.
Bei uns wird fluchen gar nicht erst vorgelebt.
Wenn ich mir weh mache dann schrei ich auf und schimpfe auf meine Art.
Ich hab mir mal den zeh gebrochen.
Da rief ich:
Du heiliger kuchenauflauf .

Meine Kinder halten sich zuhause Drann, wie es draussen ist ist mir " egal".

Im übrigen, bei Besuch verbiete ich es nicht.
Aber als mal meine Nichten und Neffen hier waren für ein paar Tage und die 8 jährige in jedem Satz fluchte, da hab ich ihr angeboten ihr 5 Fr zu geben am Ende wenn sie abreist wenn sie mal versucht nichts dergleichen zu sagen.
Hat gut geklappt.
sas leben ist zu kurz um sich zu ärgern :mrgreen:

Benutzeravatar
carina2407
Senior Member
Beiträge: 913
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 21:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Fluchen

Beitragvon carina2407 » Fr 17. Mär 2017, 10:05

Oh je, meine fluchen leider auch grad so viel im Moment. Und halt Wörter, die ich selbst nicht benutze, und die ich auch schlimm finde. Ich fluche am meisten beim Autofahren :oops: , da kann ich ganz schön ausfällig werden, aber bei mir beschränkt sich das auf Sch***** und Tubel oder Vollidiot oder so. Meine kommen aber oft mit den F***-Wörtern , und da gibt's also ganz krasse Versionen davon die ich selbst noch nie gehört habe :shock: , und die finde ich schon ziemlich schlimm. Wir haben auch noch keine Lösung, ich sag jeweils einfach dass ich das nicht hören will, ist aber wirklich schwierig. Habe sie auch schon aufs Zimmer geschickt, wenn's zu krass war. Sch***** oder Sh** ist bei uns allerdings erlaubt :oops: .


Phase 1 hat geschrieben:auch wenn meine Methode krass ist, hat es bis jetzt immer funktioniert.
Wenn meine Kinder ein Schimpfwort in meiner Gegenwart rausliessen ( ja ab Kiga alter war das halt so), hat es von mir rede verbot bekommen.


Finde ich eigentlich noch einen interessanten Ansatz. Aber , was tun wenn das Kind sich nicht an das Redeverbot hält? Gleich nochmal abstrafen mit etwas anderem? Oder wie soll das gehen? Ich könnte meinen Kindern schon auch Redeverbot geben, aber für 3h? Unmöglich, sie können kaum mal 5 Minuten ihre Klappe halten :lol:
Bild Bild


Wenn Du auf alle schönen Dinge des Lebens verzichtest, lebst Du nicht länger, es kommt Dir nur länger vor...

+jj+
Senior Member
Beiträge: 827
Registriert: Fr 12. Mär 2004, 00:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Zug

Re: Fluchen

Beitragvon +jj+ » Fr 17. Mär 2017, 10:13

@carina: wenn sie mit "neuen" wörtern kommen, habe ich auch mal die methode angewendet: "weisst du, was das ganz genau heisst?" wenn ja, dann sollen sie das in anständigen worten erklären. was sie wohl kaum machen. wenn nein, dann erkläre ich das und sie müssen zuhören. das ist peinlich genug, dass sie dann damit aufhören... aber trotzdem mache ich auch klar: so was will ich zu hause nicht hören!

ein gspänli hatte auch mal gesagt "xy ist eine schwuchtel". habe dann sachlich gefragt, warum er meint, dass dieser junge auf andere jungs steht, für mich sähe es das eigentlich nicht so aus. damit was das thema und solche sprüche auch erledigt :lol:
Zuletzt geändert von +jj+ am Fr 17. Mär 2017, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Phase 1
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9602
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Phase 1 » Fr 17. Mär 2017, 10:14

Carina ich sagte einfach immer wieder" du darfst noch nichts sagen musst noch warten weil du doch so ein schlimmes Wort sagtest."
Das hat dann wieder eine Weile gehalten und meine Kinder sind sehr schnäderfrässig.

Wir hatten nach den Herbstferien das Wort:
Fuck You bitch.
Ich hab dann meinen Jungs erklärt was das Wort bedeutet ( wussten sie natürlich nicht sie hörten es vom Cousins).
Dann hab ich sie gefragt ob sie es schön finden wenn jemand so was zu mir als Mama oder zu ihrer Schwester sagt.
Sie waren schon geschockt und konnten dann auch nachvollziehen warum man so was definitiv nie sagt.
Danach hatten sie zwei Stunden rede verbot und sie könnten dann überlegen in der Zeit warum man so was nie und nimmer sagt.
Dann haben wir nochmal darüber geredet wie schlimm Wörter sein können und das wir das ganz schlimm finden wenn sie so was sagen auch draussen!
sas leben ist zu kurz um sich zu ärgern :mrgreen:

Benutzeravatar
Coneli
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: Do 3. Feb 2005, 10:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Fluchen

Beitragvon Coneli » Fr 17. Mär 2017, 10:23

Redeverbot geht ja gar nicht. Und in Ausnahmen ist es erlaubt? Ja, was genau sind denn Ausnahmen? "Kopfkratz".
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
Phase 1
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9602
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Phase 1 » Fr 17. Mär 2017, 10:28

Coneli hat geschrieben:Redeverbot geht ja gar nicht. Und in Ausnahmen ist es erlaubt? Ja, was genau sind denn Ausnahmen? "Kopfkratz".

Wieso nicht?
Einmal für zwei Stunden nichts sagen ist doch nicht schlimm und tut nicht weh!

Welche Ausnahmen?
sas leben ist zu kurz um sich zu ärgern :mrgreen:

Benutzeravatar
Mrs. Bee
Moderatorin
Beiträge: 2467
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In der Uhrenstadt

Re: Fluchen

Beitragvon Mrs. Bee » Fr 17. Mär 2017, 10:30

Bei uns darf im Badezimmer geflucht werden. Manchmal muss es einfach raus!
Und anstatt die wirklich saugrauslichen Wörter suchen wir alternativen... anstatt huere halt henne (hat viiiiel mehr Kraft!) oder anstatt Sch... dann Schokolade oder so. Funktioniert nicht immer, aber immer öfters

(und ja, ich bin auch öfters mal am verbalen Dampfablassen)
Bild

Solvej2
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 22:05
Geschlecht: weiblich

Re: Fluchen

Beitragvon Solvej2 » Fr 17. Mär 2017, 10:37

Das versuche ich:
Ich fluche selten, aber würde nie einen Kuchenauflauf heiligsprechen. Wenn ich mir wehtu, dann rutscht mir in jedem Fall ein "Sch..." raus. Ich sage auch nie "Scheibe oder "Fudge". Das finde ich lächerlich. Kraftausdruck ist Krauftausdruck. Aber ich gebe mir Mühe und lebe den Kind vor, dass Sprache auch (meistens) ohne Fluchen funktioniert. Stehe es stoisch durch - ich glaube übertriebene Reaktionen reizen eher noch mehr (der Reiz des Verbotenen). Setze Grenzen, die klar und deutlich sind, aber auch verhältnismässig (3 Stunden Redeverbot finde ich strange).


Zurück zu „Spielgruppe- / Kindergarten- / Schul-KIDS“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder