Vorhautverengung

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Jamiro

Vorhautverengung

Beitrag von Jamiro »

Unser Grosser ist 6 Jahre alt und hat eine Vorhautverengung. Ich versuchs mal zu beschreiben 8) : Wenn er die Vorhaut zurückzieht, bringt er sie bis gut über die Hälfte der Eichel, wo sie eine kleine Wulst bildet. Es sieht dann aus, als wäre die Eichel ein prall gefüllter Ballon, der kurz vor dem Platzen ist. Sorry, ich hoffe, man kann es sich etwa vorstellen :wink:

Unsere KiÄ hat sowohl bei der 5- als auch bei der 6-Jahres-Kontrolle zu Abwarten geraten. Grundsätzlich finde ich das auch gut so, habe aber trotzdem so meine Bedenken, dass sich die Vorhaut nie mühelos vor- und zurückziehen lassen wird und wir die OP dann einfach zu einem späteren Zeitpunkt hinter uns bringen müssen. Das fände ich für unseren Sohn nicht so toll, da sein Schamgefühl mit dem Alter logischerweise zunimmt.
Ein Vorschlag der KiÄ war noch die Behandlung mit einer Cortison-Salbe zweimal täglich. Bringt das was? Hat da jemand gute (und vor allem nachhaltige!) Erfahrungen gemacht??

Übrigens hatte Junior noch nie eine Entzündung oder über Schmerzen geklagt. Die Verengung scheint also körperlich (noch) kein Problem zu sein.

Was würdet ihr tun? Auf eigene Faust doch mal in Fällanden bei diesem Kinder-Chirurg vorstellig werden? Da habe ich einfach etwas Bedenken, dass er so oder so zur OP rät. Oder doch die Cortison-Salbe für einige Monate anwenden? Oder einfach abwarten?

Danke und liebe Grüsse
Jamiro

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9120
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Phase 1 »

Wenn er sie zur hälfte rüber bringt ist es keine verengung.
Sollte es dann beschnitten werden musst du zahlen.
Hat uns die liebe chirurgin erklärt.
Sie empfehlen immer mit einer creme und die erfolgschancen sind ziemlich gut.
Wir müssen zur op.
Eben weil er ständig entzündet ist und auch weil man die Vorhaut nicht zurück schieben kann.
Er hat auch ein ballon beim pinkeln..also definitiv verengt.

Benutzeravatar
ängeli 89
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Di 18. Okt 2011, 08:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SZ

Re: Vorhautverengung

Beitrag von ängeli 89 »

Beim baden wen die haut aufgeweicht ist immer ein bisschen probieren die vorhaut nach hinten ziehn! Klapt super! Hab ich schon von vielen mamis gehört!
Bild



*STÄRNDLI* MIER WÄRDID DICH NIE VERGÄSSE DU BLIIBSCH IMMER II ÜSEM HÄRZ! (25.09.2011)

nadja_t
Junior Member
Beiträge: 54
Registriert: So 11. Jan 2015, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von nadja_t »

hallo, mein stiefsohn hatte das auch. wir haben es gar nicht gemerkt, weil wir schon lange nicht mehr mit ihm baden. er hat mit 9, fast 10 jahren dann das mit der salbe probiert, es hat nach 2 wochen nix gebracht und dann haben sie ihn operiert. es ist keine beschneidung! es werden feine längsschnittchen gemacht und er fand es überhaupt nicht schlimm. die op vor der pubertät zu machen ist eine gute idee. aber deiner ist noch klein, du kannst mit salbe, ölen und zurückziehen sanft versuchen eine verbesserung zu erhalten. mach dem kind keine angst dann ist es kein problem!

Biloba
Member
Beiträge: 218
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 16:20
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Biloba »

Liebe Jamiro

Ich kann Dir das Schüssler Salz Nr.1 empfehlen. Als Salbe 1x täglich. Die Nr.1 optimiert die Elastizität des Gewebes und wirkt bei vielen Jungs sehr gut.

Auf die Cortisonsalbe würde ich im Moment verzichten, da es ja nicht entzündet ist.

Jamiro

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Jamiro »

Danke für eure Antworten!

@Phase1: Okay, das wusste ich nicht, dass es dann nicht als Verengung gilt. Für mich als Laie sieht es schon eng aus :wink: . Aber eben, Probleme im Sinne von Entzündungen etc hat er ja nicht und ein Ballon beim Pinkeln gibt's auch nicht.

@ängeli 89: Dazu animiere ich ihn bereits- in der Hoffnung, dass es mit der Zeit besser geht.

@nadja_t: Danke für Deinen Bericht. Es beruhigt mich etwas, dass es anscheinend auch eine "Soft"-Variante geben würde und man nicht gleich die ganze Vorhaut entfernen müsste.

@Biloba: Das ist eine super Idee! Der Gedanke an Schüssler-Salze ist mir nämlich sympathischer als an Cortison :wink: . Danke für den Tipp!

Lg Jamiro

Benutzeravatar
epsilon
Member
Beiträge: 313
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 13:31

Re: Vorhautverengung

Beitrag von epsilon »

Ist die Anwendung von Schüsslersalz oder Cortisonsalbe denn nachhaltig? Wenn nach eingetretenem Erfolg nicht mehr gesalbt wird, wird die Vorhaut nicht wieder enger mit der Zeit?
09/2009
02/2011

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9120
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Phase 1 »

Epsilon nein in der Regel nicht.

Benutzeravatar
epsilon
Member
Beiträge: 313
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 13:31

Re: Vorhautverengung

Beitrag von epsilon »

Danke Phase (und den anderen Schreiberinnen), dann werde ich das bei meinem Sohn mal versuchen.
09/2009
02/2011

Biloba
Member
Beiträge: 218
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 16:20
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Biloba »

epsilon hat geschrieben:Ist die Anwendung von Schüsslersalz oder Cortisonsalbe denn nachhaltig? Wenn nach eingetretenem Erfolg nicht mehr gesalbt wird, wird die Vorhaut nicht wieder enger mit der Zeit?
Dank dem Schüssler Salz Nr.1 Calcium fluoratum wird das Gewebe so elastisch wie es sein sollte, da das Gewebe einen Mangel an Calcium fluoratum hatte, der mit der Anwendung der Schüssler-Salbe behoben wird. Dies ist bei Vorhautverengung in der Regel nachhaltig.

Benutzeravatar
JPEG
Member
Beiträge: 117
Registriert: Di 26. Dez 2006, 13:55

Re: Vorhautverengung

Beitrag von JPEG »

Unser Sohn konnte seine Vorhaut ein Stück nach hinten schieben, aber einfach nicht ganz. Trotzdem wurde bei uns die Beschneidung anstandslos bezahlt.

dromedar
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:54

Re: Vorhautverengung

Beitrag von dromedar »

Meine Erfahrung ist, dass sich die Verengung mit der Cortisonsalbe löst, aber dass es wieder zur gleichen Verengung kommt nach Abschluss der Behandlung.

Benutzeravatar
smile81
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Di 19. Mai 2015, 22:04
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von smile81 »

Unser Grosser, 6 Jahre, hat auch eine Vorhautverengung. Er hatte schon einige Entzündungen. Beim letzten Mal war das Glied auch geschwollen. Mussten dann wieder mit Antibiotikasalbe behandeln. Die Kinderärztin sagt wir sollen abwarten, er sei ja noch so jung. Aber ehrlich gesagt sind wir nach dem letzten Vorfall nicht mehr so zuversichtlich. Die Ärztin hat auch gesagt er soll beim baden in der Wanne die Vorhaut immer mal wieder zurück ziehen damits sie weiter wird. Das tut ihm aber weh und somit macht ers nicht. Wir sind momentan der Meinung das die Op die beste Lösung wäre. Werde die Kinderärztin nochmals ansprechen. Möchte unserem Sohn diesen Eingriff gerne ersparen aber diese wiederkehrenden Entzündungen und Schmerzen sind keine Option.
Es Buebemami :D

Benutzeravatar
tukki
Senior Member
Beiträge: 939
Registriert: Do 7. Jul 2005, 19:34

Re: Vorhautverengung

Beitrag von tukki »

Bei uns hat die Salbe super genützt.
Keine Angst vor Cortison :wink: wird ja von unserem Körper sogar selber produziert. :D

Benutzeravatar
Clau
Member
Beiträge: 247
Registriert: Di 4. Nov 2003, 16:53

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Clau »

smile81 hat geschrieben:Unser Grosser, 6 Jahre, hat auch eine Vorhautverengung. Er hatte schon einige Entzündungen. Beim letzten Mal war das Glied auch geschwollen. Mussten dann wieder mit Antibiotikasalbe behandeln. Die Kinderärztin sagt wir sollen abwarten, er sei ja noch so jung. Aber ehrlich gesagt sind wir nach dem letzten Vorfall nicht mehr so zuversichtlich. Die Ärztin hat auch gesagt er soll beim baden in der Wanne die Vorhaut immer mal wieder zurück ziehen damits sie weiter wird. Das tut ihm aber weh und somit macht ers nicht. Wir sind momentan der Meinung das die Op die beste Lösung wäre. Werde die Kinderärztin nochmals ansprechen. Möchte unserem Sohn diesen Eingriff gerne ersparen aber diese wiederkehrenden Entzündungen und Schmerzen sind keine Option.
Wir waren vor sechs Jahren in der gleichen Lage. Unser Sohn war damals 5 Jahre alt. Nach der xten Entzündung wurden wir zum bereits erwähnten Kinderchirurgen in Falländen überwiesen. Ich kann diese Klinik nur empfehlen! Der sehr erfahrene Chirurg erklärte uns die verschiedenen Möglichkeiten, das Vorgehen und die Folgen. Danach gab es eine ebenfalls kindergerechte Untersuchung bei der Anästesistin und später die Operation. Die Betreuung in dieser Klinik war vor, während und nach der Operation super und auf das Alter der Kinder angepasst. Das Ergebnis ist sehr gut. Obwohl unser Sohn sehr sensibel ist, hat er den Eingriff körperlich und seelisch sehr gut überstanden und hatte wegen seiner Beschneidung noch nie Probleme gehabt.
Clau und zwei Buben (Mai 2004, Juni 2006)

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4200
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Nuuneli »

Wir haben dies mit der Hormonsalbe super hingekriegt. Der eine KiA macht's mit Cortison, der andere mit Östrogen, je nach Erfahrungen damit.
Wir schicken auch oft Kinder nach Fällanden...
200120042007

Benutzeravatar
smile81
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Di 19. Mai 2015, 22:04
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von smile81 »

Vielen Dank für eure Antworten.

@Clau: Danke für deinen Erfahrungsbericht. Der beste Freund von unserem Sohn wurde auch in Fällanden operiert und seine Mutter hat auch von der Betreuung dort geschwärmt. Ich denke ich werde dort einen Termin machen zum Untersuch. Er beklagt sich ja immer wieder über Schmerzen :-(.
Es Buebemami :D

2014
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 19:16
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von 2014 »

Hat es jemand mit homöopathie weg gebracht?

Benutzeravatar
Helena
Plaudertasche
Beiträge: 5513
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von Helena »

...

newearth84
Senior Member
Beiträge: 508
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 20:50
Geschlecht: weiblich

Re: Vorhautverengung

Beitrag von newearth84 »

???
.

Antworten