Märzlis 2017

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Antworten
Sternchen88
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 01:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: (BE)

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Sternchen88 » Fr 17. Feb 2017, 14:40

Hallo ihr Lieben.
Sorry melde ich mich so selten hier. bin nur auf FB aktiv. Ich möchte euch mitteilen das es seit dem 15.Feb. 4 (März) Babys geboren sind :D
das purzeln hat definitiv angefangen ich wünsche euch allen eine tolle RestSS und eine schöne Geburt :)

Ich habe ET am 23. denke aber das ich wieder übertrage und es ev. April wird :wink:
Mir geht es sonst gut und Babylein hat sich in Woche 35 doch noch mit dem Köpfchen nach unten gedreht 8)

Ich bin froh sind die Beschwerden noch nicht riesig so das ich es nun noch versuche zu geniessen :mrgreen:

Liebe grüsse :D

Benutzeravatar
Kaktus22
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2016, 13:20
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Kaktus22 » Fr 17. Feb 2017, 16:40

Hoi zäme
Wow, habe ich da richtig gelesen? 4 Märzbabys sind jetzt da? Es geht definitiv in den Endspurt…obwohl es bei uns noch gut 4 Wochen bis zum ET sind.

@Luna, wie war Deine Besprechung in der Klinik? Geht es noch mit Warten? Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute am Montag. Die zwei Tage vergehen auch noch, auch wenn Du bereits sehr aufgeregt bist für die bevorstehende Geburt.

@Finchen und Zuula herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen zu den Windeln. Ich wollte mir die Pingowindeln mal anschauen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Der Kleine hat gerade wieder 40 °C Fieber…Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir vor zwei Jahren einmal eine Probepackung bestellt. Irgendwie ist es dann dabei geblieben, weil ich in der Anfangszeit nicht abschätzen konnte, wie viele Windeln wir tatsächlich brauchen werden. Und dann hatte es sich einfach so eingespielt, dass Windeln mit dem Wocheneinkauf besorgt wurden…Zuula wie geht’s bei Euch? Immer noch alles trocken? Und ich hoffe, Du kannst es noch ein bisschen geniessen nach all der Arbeit.

@Binama, nach Deinem Buchtipp habe ich mal ein paar Bewertungen gelesen und mir das Buch nun bestellt. Es sollte dann nächste Woche bei mir eintreffen. Ich bin zwar schon der Kopfmensch und habe meine Dinge lieber geplant, aber irgendwie scheint das beim Thema Geburt nicht so zu sein. Die letzte Geburt macht mir immer noch etwas Mühe, obwohl ich nach den Fakten nun genau weiss, dass es anders nicht gegangen wäre und die nächste Geburt möchte ich ungeplant, statt einen geplanten KS. Irgendwie ist das schon verrückt. Ich hoffe, dass mich das Buch dann auch so anspricht, wie die meisten. Mein kleiner kam damals bei ET+6 mit Beginn der Geburt bei ET+5. Somit wäre dann der Spielraum von einer Woche nach ET ausgereizt…ich würde mir wünschen, dass bis ET die Geburt begonnen hat. Mit Ski-WM schauen sind wir jetzt ja dann bald durch. Aber vielleicht musst Du Dich im Endspurt dann auch nicht mehr ganz so stark schonen. Mit den Windeln haben wir das auch lange so gemacht wie Du. Es war eigentlich auch nie ein Problem selbst bei mehr als 12 Stunden Schlaf. Aber auf einmal geht es nicht mehr. Ja, er hatte eine Phase, wo er nachts schon auch trank. Zum Teil wollte er am Abend im Bett trinken, nur weil er wollte, dass wir wieder bei ihm vorbei kommen. Aber das haben wir ihm nun abgestellt und erklärt, dass das nicht mehr geht, weil sonst wieder alles nass ist. Jetzt muss er am Abend wenn es in Bett geht dem Fläschli guet Nacht sagen. Wenn er dann in der Nacht mal etwas verlangt, dann bekommt er es auch, wir füllen dann einfach nicht mehr die ganze Falsche voll. Hast Du in der letzten Schwangerschaft Heublumentee gehabt bevor es losging? Oder meinst Du den Himbeerblättertee oder das Heublumenbad? Vom Kopf her bin ich auch noch ganz so weit. Es sollte einfach vorher noch März werden. Ab dann darf alles sein.

@Kimmy, schön bist Du nun soweit gekommen. Ich wünsche Dir, dass Du die restliche SS nun definitiv noch ein bisschen geniessen kannst, auch wenn es ev. nicht mehr lange dauert.

Ich hatte diese Woche meine erste Akupunktursitzung und nach dem Gespräch in der Klinik war die Erfahrung bei der Hebamme einfach mal gut für die Seele. Nadeln finde ich zwar immer noch nicht so toll, aber die Atmosphäre war sonst sehr angenehm. Die Hebamme hat mir empfohlen, dass ich viel Kontakt mit dem Kind aufnehmen soll und ihm erklären soll, wie es sich bei der Geburt ins Becken einstellen und dann drehen muss. Aber wie macht man das? Als Kopfmensch bin ich da nicht so geeignet… :roll: sonst habe ich nun eher mehr Wasser eingelagert, das hätte nicht sein müssen und mein Bauch wird seit einer Woche nun doch auch vermehrt immer wieder hart. Wer von Euch nimmt noch Magnesium? Nehmt Ihr das bis zur Geburt weiter oder hört Ihr vorher damit auf?

Ich freue mich nun auf die Babynews, die auf uns zukommen werden. Und ev. schreiben uns ja dann auch die FB-Mamis wie es ihnen so ergangen ist, wenn sie sich von der Geburt etwas erholt haben und mal eine ruhige Minute finden (ich weiss, es ist sicher nicht einfach….)

Benutzeravatar
L-U-N-A
Member
Beiträge: 103
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:32

Re: Märzlis 2017

Beitrag von L-U-N-A » Sa 18. Feb 2017, 11:17

Ich bin so nervös und chribelig. Wie söll ich das Wochenende überleben da alle (Mann und Tochter) so nervös sind? :lol:

Kaktus: die Besprechung im Spital war toll. Als die Hebamme mich gesehen hat war ihr Kommentar: oha was für ein Bauch, ja da ist ein grosses Kind unterwegs... Hab mich noch mehr wie ein Elefant gefühlt obwohl meine Freundinnen alle meinen ich sehe toll aus (was Freundinnen in solchen Momenten wert sind!!). Sie haben ein ctg gemacht (Herztöne ok) und Babylage abgetastet. Sie hat sich seit Mittwoch wieder von links nach rechts gedreht. Dann war noch der Anästhesiearzt da und hat mich aufgeklärt wie alles läuft. Waren ca. 2 Std. da und am liebsten wäre ich auch geblieben..

Am Mittwoch war ich das letzte mal beim FA und auch er hat mich auf alles schon vorbereiten und genau erklärt wie alles abläuft. Bei uns ist es def. die letzte Ss..

Schön zu hören dass es schon Märzlis gibt. Würde mich auch freuen von euch zu hören. Allen anderen noch viel Geduld und eine wunderschöne Restschwangerschaft. Ich melde mich dann nach der Geburt..

Binama
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:10
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Binama » So 19. Feb 2017, 14:23

@Kimmy: Danke für den Tipp, das schaue ich mir gleich an! Hey gratuliere zum erreichen von 36+! Geniess das soziale Leben in vollen Zügen, ist ja super jetzt mit all der Sonne, kannst du nochmals richtig Energie tanken. Ist sicher nicht schlecht, wenn das Baby noch eine Runde im Bauch bleibt, dann kannst du noch ein bisschen Muskeln aufbauen bevor es losgeht!

@Sternchen88: Oh wow, schon vier Märzlis da! Hoffe es sind alle wohlauf, würde mich auch freuen von den Mamis zu hören!

@Kaktus: Bin dann gespannt zu hören, wie dir das Buch gefällt! Hast du deine Geburt mal aufgeschrieben? Mir hat das beim verarbeiten geholfen, die Frau vom GVK hat mir das geraten und auch zum definitiv loslassen. Es ist nun ein neues Baby und eine andere Geburt!
Ah, natürlich hatte ich Himbeerblättertee! Heublumenbäder habe ich auch oft gemacht, aber die mag ich auch sonst sehr und war nicht gezielt geburtsvorbereitend.
Ich bin übrigens auch eher der Kopfmensch und hatte bei der Geburt vor allem Mühe mich richtig gehen zu lassen, ich fühlte mich in der Anwesenheit der beiden Hebammen überhaupt nicht wohl und war auch nicht sehr geduldig mit mir selber.
Magnesium nehme ich weiterhin 2x250g täglich, werde ich auch noch mindestens 2-3 Wochen machen. Glaube kaum, dass es wirklich Wehen verhindern würde.
Konakt zum Kind: Mir hilft das Bild Herzensfaden von Brigitte Meissner und die Vorstellung, das wir, das Baby und ich ein Team sind und die Geburt gemeinsam meistern.

Luna, dir wünsche ich für morgen alles gute. Geniess den Kugelbauch noch und ich wünsche euch eine wunderbare Kennenlernzeit!

@me: Kontrolle am DO bei der FA war gut, Baby bei rund 2050g und 43cm, also eher ein Finöggeli, darf ruhig noch Speck ansetzen.
Sie hat noch den Stepokkokenabstrich gemacht, kann mich gar nicht erinnern, dass dieser das letzte Mal gemacht wurde. GMH hat sie nicht gemesen, das scheinbar nicht mehr relevant, hm..hätte mich trotzdem wundergenommen. Schock war, dass "mein" Spezialist gestorben ist. Herzinfarkt mit 62, ohne jegliche Vorzeichen. Es kann so schnell gehen, hat mich ziemlich nachdenklich gemacht.
Seit drei Tagen habe ich ständig ein Ziehen und Ziepen, das sich diese Nacht dann ab halb 2 in Wehen verwandelt hat. Ich bin in der Wohnung rumgetigert und musste die Wehen (Abstände ca. 3-5 Min) schon richtig veratmen und war mir sicher es geht nun los. GG packte schon die Spitaltasche. Ich fand es ehrlich gesagt richtig schön so zu Hause im dunkeln und stelle mir so eine Hausgeburt ganz schön vor, wenn man einfach dableiben kann wo man ist, hätte mir das vorher nie vorstellen können! Irgendwann nach 3 Uhr ging ich dann in die Badewanne und im warmen Wasser hörten die Wehen dann wieder auf. Hat das jemand von euch schon gehabt? Waren das Senkwehen? Kenne ich so gar nicht vom letzten Mal! Bauch ist weiterhin unruhig, aber mehr in Form von "Brennen" im Unterbauch. Bin ja gespannt wie das weitergeht, bin heute bei 35+0!

Chrissie
Member
Beiträge: 477
Registriert: So 28. Feb 2016, 08:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Chrissie » So 19. Feb 2017, 16:29

@Luna: ich glaube man sollte mal Fotos mit Schwangerenbäuchen machen um zu zeigen wie unterschiedlich die sind!
Ich darf mir dafür immer anhören, dass mein Bauch ja sooo klein ist. Ok, er ist auch nicht riesig. Aber ich brauche trotzdem nicht dauernd irgendwelche Kommentare dazu. Am Anfang hat es mich gestresst da ich dachte ein kleiner Bauch heisst vielleicht auch, dass unser Kleiner zu klein ist oder ich zu wenig Fruchtwasser habe oder sonst irgendwas. FA hat mir dann aber bestätigt, dass das nicht der Fall ist (und zu klein ist unser Junior also auch nicht). Daher seh ich das jetzt ein bisschen lockerer.
Und irgendwie finde ich es inzwischen auch lustig, dass mich die Leute ganz erstaunt ankucken wenn ich ihnen sage, dass ET in 3 Wochen ist.

@Kaktus: ich mache seit 3 Wochen Akkupunktur und finde es recht schön. Geniesse die ruhige halbe Stunde. Und hoffe natürlich auch, dass es etwas für die Geburt bringt.
Mir ist letzte Woche das Magnesium bzw hatte nur noch irgend eine Packung aus der Migros. Daher habe ich unfreiwillig reduziert. Schlechte Idee: Wadenkrämpfe!!! Daher nehme ich es jetzt wieder. FA meinte ich könnte es bis zur Geburt nehmen.

@Binama: Himberblättertee trink ich auch (aber nicht gerade 4 Tassen pro Tag) und mit Heublumendampfbad habe ich auch angefangen. Bin auch sehr Kopfmensch, mal schauen wie ich dann mit der Geburt umgehen kann. Ich mag es halt generell, wenn alles geplant ist. Und Geburt ist nicht wirklich planbar. Habe aber auch nicht versucht mir zu genaue Vorstellungen zu machen. Dann komme ich auch nicht aus dem Konzept wenn es nicht so wie vorgestellt läuft. Das einzige das ich geplant habe ist welches Spital. Habe gehört, dass es (wenn auch selten) vorkommt, dass sie Überbelegt sind und darum eine Frau in ein anderes Spital schicken müssen. Ich wenn das passiert hätte ich schon einen Moment lang Probleme mich mit der Situation abzufinden.

@me: 38ste Woche!!! Nachdem ich dank einer Erkältung 2 Wochen total k.o war, hat mich meine FA auf 50% krankgeschrieben. War echt nötig es ein paar Tage lang easy zu nehmen. Jetzt bin ich wieder ziemlich fit.
Gemäss FA liegt unser kleiner schon tief im Becken. Bis vor 2 Tagen habe ich meinen Bauch aber überhaupt nicht gespürt. Seit Freitag zwickt er ab und zu.
Junior März 2017
* Juni 2018 (10 SSW)
Zwergli im Bauch - ET Ende April 2019

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Mo 20. Feb 2017, 13:10

So, ich melde mich auch mal wieder. Der Grosse macht Mittagsschlaf - Gold wert!

@ Luna: ich hoffe, es ist alles gut gegangen und Euer Baby ist gesund und munter auf die Welt gekommen! Du bist ja die erste von uns hier im Forum, auch wenn es schon andere "März"-Babys gibt. Bin gespannt auf Deine Berichte!

@ Rehli: ich hoffe, bei Euch ist alles gut gegangen! Habe an Euch gedacht!

@ Bäuche: so unterschiedlich. Meiner kommt mir riesig vor, anderen wohl noch nicht so krass. Habe auch schon gehört "Was, schon neunter Monat?"...

@ Kaktus: Das habe ich auch schon gehört, dass ich dem Kind vorher gut erklären soll, wie es sich durchs Becken dreht. Ganz ehrlich - ich finde es Blödsinn ;-) Ich rede mit Ihr, ich erzähle ihr, dass es schön hier draussen ist. Wir singen viel und ich "piekse" ein bisschen durch den Bauch. Mein Grosser kommt immer und streichelt und knutscht den Bauch. Aber wie sie raus kommt, das ist genetisch dann hoffentlich doch so programmiert, dass sie den Weg findet!

@ Binama: Streptokokkenabstrich gehört dazu. Bei einem vorzeitigen Blasensprung müsste man das wissen, das die Streptokokken sonst hoch wandern und eine Infektion auslösen könnten. Bin mal auf meinen gespannt. Beim ersten Kind hatte ich eben welche und musste daher nach dem Blasensprung dann einleiten und habe Antibiotika bekommen prophylaktisch.

@ Us/Me: der Grosse ist zum Glück nach Magen-Darm und Pseudo-Krupp wieder halbwegs fit. Soll er bitte auch sein, weil diese Woche muss mein Mann an 6 von 7 Tagen arbeiten (ausser Donnerstag, bei uns ja Papa-Sohn-Tag). Kranker 2-Jähriger ist echt mühsam. Mit seiner Krankheit war auch meine Schonzeit quasi bei fast null. Ich bin ja genau 2 Tage bevor er Magen-Darm bekam, krank geschrieben worden. Da hätte dann eh einer von uns daheim bleiben müssen mit dem Kind. Und jetzt hoffe ich, dass er diese Woche fit genug ist für die 2 Tage Krippe. Dann hätte ich wenigstens die 2 Tage entspannt für mich. Am Donnerstag habe ich die letzte Kontrolle bei meiner Frauenärztin vor mir. Bin mal gespannt. Parat ist soweit eigentlich alles. Sogar das verschollene Familienbüchlein haben wir nach 2 Wochen intensiver Suche gefunden. Das wäre mir doch etwas peinlich gewesen, wenn das nicht aufgetaucht wäre. In die Kliniktasche müssten jetzt noch ein paar CDs, sonst sollte alles drin sein. Steuererklärung haben wir am Wochenende noch gemacht und ich versuche aktuell, regelmässig zu waschen und die Wohnung halbwegs sauber zu halten. Für den Fall der Fälle. Noch 3 Tage, dann wäre sie kein Frühchen mehr. Und noch 24 Tage bis zum ET. Und ab 11. März hat mein Mann dann auch frei. Von mir aus kann sie also in gut 2 Wochen kommen, wenn sie mag!

Wer hat eigentlich Interesse an einem Baby-Thread im Forum im Anschluss? Ich habe den für die Herbst-Babys 2014 gemacht und wäre auch gern bereit, einen für uns aufzumachen... wenn jemand dann mitschreiben mag!

Wünsche Euch allen einen guten weiteren Endspurt oder eben schon eine tolle Kennenlern-Zeit! Ich bin auch schon so gespannt auf meine Tochter!
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Kaktus22
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2016, 13:20
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Kaktus22 » Mo 20. Feb 2017, 17:16

@ Luna: Ich habe an Dich gedacht und hoffe, dass Ihr beide wohlauf seid und Du es geniessen kannst. Auch ich freue mich auf Deine Berichte.

@ Binama: verständlich, dass Dich das mit Deinem Spezialisten geschockt hat. Das wäre mir auch so gegangen. Wie geht es Dir sonst‘ Hat sich das mit Deinen Wehen wieder beruhigt oder hast Du unterdessen richtige Wehen bekommen und es ist losgegangen? Es wäre ja schön, wenn Du noch knapp 2 Wochen schwanger wärst oder? Mit den Wehen kann ich Dir auch nicht weiterhelfen, bei meinem ersten Kind hatte ich immer das Gefühlt, dass sich nichts tut. Jetzt habe ich vermutlich seit gut einer Woche schon zwischendurch Wehen, aber so richtig einordnen kann ich es nicht. Bei mir wird eher der Bauch hart, manchmal ein bisschen ein Ziehen, aber sicher nicht in dem Ausmass wie Du es beschreibst.

@ Chrissie: schön bist Du wieder gesund, ich werde diese Erkältungsgeschichten diesen Winter nicht los….Ich habe da eigentlich die gleiche Einstellung wie Du was die Geburt betrifft. Das letzte Mal habe ich auch gesagt, ich gehe einfach mal hin und schaue dann was passiert. Dieses Mal möchte ich es von der Grundeinstellung her gleich machen. Allerdings werde ich mir dann einfach noch so 2-3 Sachen aufschreiben für den Fall, dass es wieder zu einem KS kommen sollte. Himbeerblättertee trinke ich auch. Einige können damit ja nichts anfangen, aber ich finde den ganz ok. Aber ich trinke halt eh viel lieber Kräutertee als Früchtetees.

@ Finchen: Da sind wir wohl sehr ähnlich. :wink: Ich und mein Mann erzählen dem Baby auch, dass es hier draussen schön ist und dass wir uns freuen etc. Mein Kleiner kommt jetzt tatsächlich auch manchmal und will den Bauch streicheln. Aber mit dem Baby sprechen, etwas singen oder knutschen möchte er nicht. Oje, Pseudo-Kripp hatte Dein Kleiner auch noch…ich hoffe, Du kannst ihn in die Krippe geben und Dich etwas erholen. Unser Kleiner hatte ja letzte Woche hoch Fieber und bekam dann am Wochenende auch noch einen Ausschlag am Rumpf, keine Ahnung was das war. Heute ist er nun endlich wieder mit der Temperatur im normalen Bereich. Wir haben am Wochenende mal wieder Sachen weggeräumt und ich versuche auch zumindest im Wohnbereich nun alles einigermassen in Ordnung zu halten. Kann es übrigens sein, dass die Prix Garantie Windeln von Pingo sind? Es steht nur drauf hergestellt in der Schweiz. Und so viele Möglichkeiten gibt es ja da wohl nicht. Ich sollte nun endlich einmal die Probepackung bestellen. Denn die Prix Garantie Windeln halten bis jetzt in der Nacht. Hoffen wir das bleibt so. Und wenn das die Pingo Windeln wären, dann könnte ich mir gut vorstellen, die Windeln künftig liefern zu lassen, statt deswegen extra ins Coop zu fahren. Naja, wir versuchens noch ein paar Tage.

@ Us: ich hatte heute zum zweiten Mal Akupunktur. Wenn die Nadeln mal drinnen sind, dann finde ich es entspannend einfach einmal die Ruhe geniessen zu können. Sonst haben wir den Wickeltisch aus dem Zimmer des Kleinen geräumt. Das Bettchen steht aber noch nicht und die Tasche muss ich auch noch packen. Da habe ich bis jetzt einfach ein paar Sachen reingeworfen, die mir gerade in die Hände kamen. Finchen, das Familienbüchlein habe ich heute gefunden. :wink: Bei uns steht dann am Mittwoch die nächste Kontrolle beim FA an. Bin gespannt, wie es dann weitergeht, oder ob es auch das letzte Mal war.

Ich bin übrigens gerne bei einem Baby-Thread dabei. Und wenn Du Finchen das übernehmen könntest, dass wäre das super. Ganz herzlichen Dank!

Zuula
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 19:49
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Zuula » Mo 20. Feb 2017, 22:01

Schön, dass die Mamas hier wieder aktiver sind … es hatte ja schon ausgesehen, als ob alle zu fb abgewandert sind. Und wow, schon 4 Babys …

@ Luna: … und mit dir mindestens schon 5. Ich hoffe, euch geht es gut und ihr erlebt gerade schöne erste Momente. Wir sind ja alle gespannt auf deinen Bericht.

@ Kaktus und Finchen: Oh jee, die Grossen krank so kurz vor der Geburt, nicht schön für euch und auch nicht für die Kids … das ist so meine leise Angst und ich beobachte meine Tochter im Moment sehr genau und schrecke bei jedem Nieser auf … als ob man was dran ändern könnte, sollte sie doch wieder irgendwas anschleppen. Wünsche euch auf alle Fälle gute Erholung!
Bei uns halten die Windeln übrigens nach wie vor … und wir hatten die letzten paar Tage doch ein paar Feste, an denen sie richtig „gebechert“ hat (dann gibt’s Saft, yeay!), was dann auch wieder zu volleren Windeln geführt hat. Eigentlich hatten wir vor Weihnachten mit dem Töpfchen-Training angefangen und es sah so aus, als ob wir es bis März schaffen würden, die Windeln ganz los zu werden, aber neeeein, auf halber Strecke hat sie sich doch entschlossen, nicht mehr mitzumachen … naja, jetzt warten wir darauf, dass es in ihrem Köpfchen Klick macht, erfahrungsgemäss sollte es dann relativ einfach werden … und bis dahin wickeln wir halt doppelt.

@ Rehli: Wie geht es euch? Ich bewundere deine Kraft! Wenn ich so von dir lese, dann kommen mir meine Sorgen (oh je, sie niest!) ja ziemlich lächerlich vor.

@ Bauch: Ich musste mir auch immer wieder anhören, dass mein Bauch ja viel zu klein ist und nicht annähernd so gross wie damals mit meiner Tochter. Und da ich ja in dieser Schwangerschaft eh viel ängstlicher unterwegs bin, hat mich das zeitweise ziemlich fertig gemacht. Das hab ich dann mal der Hebamme bei meiner Ärztin gegenüber erwähnt und sie lachte ziemlich herzlich und sagte: „Ach, warum müssen die Leute immer Dinge kommentieren, von denen sie gar keine Ahnung haben? Ihr Bauch ist gut wie er ist.“ :-) Er ist tatsächlich anders als in der ersten Schwangerschaft, ich bin versucht zu glauben, dass es doch damit zusammen hängt, ob Mädchen oder Junge ;-) … aber er ist auch förmlich explodiert seit ich nicht mehr arbeite und meine Tage damit verbringe, mich auszuruhen und mit meiner Tochter zu spielen.

@ Magnesium: hatte ich auch über die 36. Woche hinaus genommen. Aber da es das Sodbrennen nur noch verschlimmert hat, habe ich vor einer Woche damit aufgehört. Sehe aktuell keine Veränderung. Leichte Wehen hatte ich schon vorher.

@ Dammmassage: Wer von euch macht diese? Ich tu mich so schwer damit. Kurz mal Öl einreiben geht ja, aber mehr geht nicht. Ich hatte bei der ersten Geburt einen Dammschnitt und dann einen Dammriss dritten Grades und sollte die Narbe eigentlich etwas auf die nächste Geburt vorbereiten.

@ me: Der Damm war auch das Hauptthema bei meinem Geburtsgespräch mit Hebamme und Arzt. Auch wenn es heisst, dass durch die erste Geburt alles schon lockerer ist, habe ich Angst, dass es diesmal ganz reissen könnte. Ich wünsche mir eine natürliche Geburt, aber sollte es wieder zu Komplikationen kommen wie mit meiner Tochter, sollen sie schneller zum Kaiserschnitt wechseln, falls dann noch möglich.
Ansonsten bin ich jetzt bei 38+4 und bin gespannt, wann es denn los gehen wird. Meine Tochter kam bei 39+1, das wäre dann diesen Freitag der Fall :-). Das würde mir auch passen, weil meine Schwiegermutter am Samstag ankommt und ich mir gar nicht vorstellen kann, dass ich in ihrer Anwesenheit in der Wohnung rumtigere, wenn dann die Wehen los gehen :-D Aber sie kommt halt, um sich um die Grosse zu kümmern, wenn ich dann im KH bin und mein Mann noch alles Nötige bei der Arbeit abschliesst, er ist dann einen Monat mit uns zu Hause, juhu!
Ich habe immer wieder Wehen, aber nichts, das man als regelmässig bezeichnen könnte. Die Bewegungen des Kleinen sind etwas träger, aber kraftvoller, so dass ich manchmal das Gefühl habe, der platzt jetzt dann aus dem Bauch raus :-). Schlafen ist seit Monaten ziemlich schwierig und jetzt von Nacht zu Nacht immer schwieriger, egal wie ich liege, die Hüften schmerzen ziemlich schnell. Also auch aus dieser Sicht bin ich bereit :-) Ich habe ehrlich gesagt mehr Schiss vor einer Depression und dem Stillen als der Geburt selber. Aber da versuche ich im Moment so viele positive Gedanken zu sammeln wie möglich. :-)
Die grosse Schwester in spe und ich lesen und singen dem Kleinen täglich was vor. Sie legt immer ihre Kuscheldecke auf meinen Bauch und streichelt ihn dann und erzählt mir, was das Baby so macht, was es gegessen hat (also das, was wir zum Frühstück oder zu Mittag hatten :-)), womit es im Bauch spielt, ob es krabbelt, usw. Viel spannender als ein Ultraschall :-D

Wünsche allen Mamis eine ruhige und erholsame Nacht!

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Di 21. Feb 2017, 15:40

@ Damm: habe ich gar nicht so viel Angst. Der Schnitt ist damals so gut verheilt und ich hatte nie irgendwelche Probleme. Massage taugt mir nicht. Einmal probiert bei der ersten Schwangerschaft. Nee nee. EpiNo bin ich damals nicht sehr weit gekommen. Aber wenn übermorgen bei meiner Frauenärztin bei 37+0 alles gut ist, dann versuche ich das noch mal...
@ wann geht es los: von mir aus ab Ende nächster Woche ;-) mein Sohn kam nach Blasensprung bei 39+3 dann 2 Tage später bei 39+5. Bloß übertragen kann ich mir aktuell nicht vorstellen irgendwie...
@ Bauchgröße: ich versuche es mal mit einem Selfie *grins*
Dateianhänge
2017022115455400.jpg
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Di 21. Feb 2017, 15:48

Keine Ahnung, warum da Bild jetzt auf dem Kopf steht...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Binama
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:10
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Binama » Mi 22. Feb 2017, 11:28

@Chrissie: Ach, die Leute und ihre Bauchkommentare :-) Ich wünsche dir einen guten, Erkältungsfreien und fitten Endspurt!

@Finchen: Danke für die Erklärung zum Abstrich. Bin gespannt auf das Resultat. Erinnere mich jetzt, dass die im Spital das letzte Mal danach gefragt hatten, da ich ja auch einen vorzeitigen Blasensprung hatte und ich keine Ahnung hatte von was die sprechen :-)
Baby Forum: Fände ich toll, kann einfach noch gar nicht abschätzen ob und wie oft ich dann zum schreiben kommen werde. Danke fürs Übernehmen! Und herziger Bauch! :)

@Kaktus: Zum Glück hatte ich keine Wehen mehr! Aber ich habe das Gefühl, der Bauch sei merklich tiefer und auch das Baby. Habe nun ziemlich oft einen harten Bauch. Noch zwei Wochen schwanger sein wäre super. So gefühlsmässig glaube ich nicht, dass ich in den nächsten Tagen gebären werde. Spannend, das gerade die günstigen Prix Garantie Windeln so gut halten! Es gibt eine Windelfabrik (die auch günstigen Fabrikverkauf haben) in Mettmenstetten ZH, soviel ich weiss produzieren die u.a. die Aldi Windeln, vielleicht ja auch die Prix Garantie? Die Pingos werden irgendwo im Kt. Bern hergestellt.

@Zuula: Dammmassage habe ich vor zu machen. Treffe nächste Woche noch meine Hebi und frag sie dann nochmals danach. Bei der letzten SS habe ich allerdings nach ein, zweimal wieder aufgegeben, ich glaube wirklich gern macht das niemand ;-) Auch dir wünsche ich einen guten Endspurt :-D

@me: Heute geht es noch in die Pediküre und dann möchte ich das Geburtsköfferchen noch umpacken, da hat GG nämlich ganz viel unnötiges reingeschmissen im Eifer des Gefechts. Dann möchte ich noch den Kleiderschrank/Kommode umräumen, da müssen in Zukunft alle Kinderkleider rein, muss mir mal überlegen wie ich das am schlausten anstelle, werden auch nur ein Kinderzimmer haben für beide.

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 522
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Linli » Mi 22. Feb 2017, 11:47

Bzgl Damm-Massage: Fragt doch eure Männer ;) meiner würde das liebend gerne übernehmen *g*

@ Abstrich: Ich hab mich nun dagegen entschieden. Für die Hausgeburt ändert es eh nichts. Und selbst wenn er pos. wäre, will ich kein AB prophylaktisch. Man kann die wenigen gefährlichen eh nicht nachweisen, nur "irgendwelche" der B-Familie. Also danach Baby genau beobachten.
Hepatits brauchts dafür scheinbar neuerdings, davon wusste ich noch nix *g* aber da ich eh Blut gegeben habe no Problem.

@me: Hatte gestern Hebammenkontrolle und alles scheint wie es sein soll. Baby ist auch auf dem Weg ins Becken. Übungswehen hab ich auch genug. Ich hoffe es möchte früher raus aber zu viel Hoffnung mach ich mir da Mal nicht ;D neuerdings ist wieder das tolle Messerstich-Gefühl da wenn ich spazieren gehe. Weit schaffen wir es eh nicht mehr.
Nächster Termin genau bei 40+0 in 5 Wochen. Hoffe nicht, dass ich den wahrnehmen muss, aber mal sehen. Bek Nr 2 folgten danach ja noch ein paar.
BildBildBild
★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Benutzeravatar
Kaktus22
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2016, 13:20
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Kaktus22 » Mi 22. Feb 2017, 15:04

@ Zuula: Das mit dem Töpfchen ist bei uns aktuell auch weniger als noch im Herbst und gegen Ende Jahr. Um Weihnachten herum wollte er immer aufs grosse WC, aber jetzt eigentlich gar nicht mehr...weder Töpfchen noch WC. Ich habs aber auch nicht zu sehr vorangetrieben, weil ich so meine Zweifel habe, ob er dann wenn das Baby da ist und Windeln trägt nicht sowieso wieder Windeln möchte wie das Baby. Ich frage ihn einfach beim Wickeln, ob er aufs WC möchte. Und er will eigentlich im Moment nie....ausser letzte Woche morgens um 4h mit 40 °C Fieber. :roll:
Wegen dem Damm kann ich nicht mitreden, da es bei uns ja das letzte Mal zum KS kam.

@ Finchen: Schöner Bauch!!!!!!

@ Binama: Abstrich wurde heute bei mir auch gemacht. Das letzte Mal hatte ich ein pos. Resultat und bekam unter der Geburt Antibiotika. Na dann geniess es noch ein bisschen, jetzt wo die Wehen sich zurückhalten. Die Aldiwindeln und die Prix Garantie Windeln kommen wohl aus der gleichen Fabrik. Sie sind am Bündchen praktisch gleich. Also nicht vom Motiv her, aber die Art wie sie gemacht sind. Und sie halten im Moment beide. Die Aldi W. sehen etwas grösser aus, aber sonst....Wir haben beide Läden nicht gerade da, deshalb wäre Lieferservice schon auch noch was. Oder die Dennerwindeln wären für uns auch noch praktisch. Bis jetzt auch gut, aber noch nicht mehrmals getragen. Ich habe nun eine Probepackung der Pingowindeln bestellt. Aber dann kommen sie wohl aus der anderen Fabrik, als was wir bis jetzt zu Hause haben. Geniess die Pediküre! :D Meine FA meinte heute, dass ich doch das Köfferli auch mal packen sollte. Wie weit ich noch den Schrank beim Kleinen umräume, weiss ich noch nicht. Den Wickeltisch sollte ich dann mal definitiv noch umräumen, aber in der Not halt auch nach der Geburt. Die Kleider fürs Baby sind nun alle in einer Kiste bereit und die steht direkt neben dem Wickeltisch. Wäre also nicht so schlimm, wenn ich es nicht schaffen würde. Das Bettchen kommt dann in unser Schlafzimmer, da habe ich höchstens Angst, dass dann unser Kleiner plötzlich wieder dort schlafen möchte, wenn wir es aufstellen.

@ Linli: mit hat beim Laufen jeweils geholfen, wenn ich das Tempo etwas reduziert habe, aber das ist wohl bei allen wieder anders.

@ Dammassage: ich versuche es auch wieder, mit der Betonung auf "versuchen". Es ist auch nicht meins und ob ich es richtig mache oder nicht...kein Plan. Ich versuche es einfach nach bestem Wissen und Gewissen, aber toll finde ich das nicht. Und auf keinen Fall könnte ich mir vorstellen, dass mein Mann das übernimmt Linli :wink:

@ Me: wir hatten heute Kontrolle beim FA. Alles ist soweit in Ordnung. Voraussichtlich hochgerechnetes Gewicht bis zum ET 3800 - 3900 g. Naja, aktuell sind mir diese Schätzungen egal. Vor einer Woche im Spital wurde das Kind gleich schwer geschätzt wie 2 Wochen früher beim FA. Jetzt wäre es innerhalb einer Woche um ein halbes Kilo schwerer geworden, wer glaubt den so was. :roll:
Sonst habe ich seit ca. 10 Tagen ja immer wieder einen harten Bauch. Letzte Nacht dann Wehen. Das Kind hat sich dabei mit dem Rücken von rechts nach links gedreht, aber das Köpfchen ist zum Glück immer noch unten. Heute Morgen war ich dann sehr unruhig und nervös, aber in der Zwischenzeit hat sich das auch wieder gelegt und ich glaube eigentlich auch, dass sich gerade noch nichts weiter tut. Ich glaube nicht, dass sich das Köpfchen schon gesenkt hat. Ende Woche wären wir ja dann aus der Zeit der Frühgeburt raus, aber es stehen noch mehrere Geburtstage an, so dass es bis März noch warten soll. Nach dem ich das letzte Mal über den ET hinausging, kann ich mir eh nur schlecht vorstellen, dass es diesmal anders sein sollte. Auch wenn ich nicht abgeneigt wäre. Die FA hat mir schon mal alles Gute gewünscht, falls sie mich in 2 Wochen nicht mehr sieht.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Mi 22. Feb 2017, 16:28

@ Windeln: es hätte mich gewundert, wenn Pingo identisch wäre mit Prix Garantie. Pingo ist ja bio/öko... und dementsprechend ja auch etwas teurer. Und dafür ohne Palmöl und so. Ich finde sie nach wie vor klasse.

@ Abstrich: ich finde es noch sinnvoll, selbst falls man keine Antibiotika möchte. Wenn er negativ ist, dann ist man ja auch einfach beruhigt. Meiner war beim Grossen positiv. Aber nach der Fehlgeburt im Mai hatte ich ja eine Infektion irgendwie und musste lokale Antibiotika nehmen. Daher bin ich jetzt mal gespannt, wie er ausfällt. Morgen ist Gen-Termin.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Do 23. Feb 2017, 13:05

So, kurzer Ego Post. Alles fein hier. Nur wird das wohl ein großes Baby. Heute bei 37+0 hat sie sie auf 3459g geschätzt und schon 49cm. Also möchte ich bitte nicht übertragen... Abstrich wurde gemacht und mit dem Bryophyllum werde ich dann jetzt aufhören. Also nur noch Magnesium und Eisen und Vitamine. Sind auch genug Pillen...
War komisch, jetzt ohne neuen Termin aus der Praxis raus zu gehen ;-)
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
L-U-N-A
Member
Beiträge: 103
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:32

Re: Märzlis 2017

Beitrag von L-U-N-A » Do 23. Feb 2017, 14:20

Hallo zusammen

Ich danke euch allen für eure lieben Worte.

Montag musste ich und Mann bereits um 06.00 Uhr in der Klinik sein. Ca. um acht würde ich im Zimmer abgeholt und Richtung Op-Saal geschoben. Mein Mann musste sich noch umziehen und ist dann nachgekommen. Mir wurde die Infusion gesetzt und dann kam die blöde Spritze in den Rücken. Natürlich hat es erst beim zweiten Anlauf geklappt. Dann bekam ich den Katheter und mein armer Mann musste so lange draussen warten. Dann ist mein FA gekommen und schwups gings los.

Mir wurde extrem schlecht und mein Blutdruck ist in den Keller gesackt. Hab ein Medikament bekommen und Sauerstoff. Die kleine Maus ist dann um 08.47 Uhr mit 50 cm und 3640 gr auf die Welt gekommen. Wir sind überglücklich und dankbar. Heute dürfte ich schon nach Hause da es mir und Elisa sehr gut geht. Nur hab ich extrem Wasser in den Beinen die Schmerzen..

Grüsse euch ganz lieb

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Do 23. Feb 2017, 20:22

Herzlichen Glückwunsch, Luna! Eine tolle erste Zeit zusammen wünsche ich Euch!
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Kaktus22
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2016, 13:20
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Kaktus22 » Do 23. Feb 2017, 20:42

Liebe Luna, herzliche Gratulation zu Eurer Tochter und eine ganz gute Zeit auch von mir!
Ich kann Dir gut nachfühlen bezüglich Uebelkeit beim KS und der Wassereinlagerungen. Die Wassereinlagerungen wurden bei mir nach der letzten Geburt im Spital auch schlimmer. Ich hatte richtige Klumpfüsse und musste mit den Hausschuhen nach Hause...ich hoffe, es wird bei Dir bald besser und vor allem die Schmerzen gehen weg.

Finchen, schön ist bei Euch alles gut. Ich habe mir vorgenommen, dass ich mich von diesen Gewichtsschätzungen nun nicht mehr verrückt machen lasse, aber ich verstehe Dich, ich möchte auch nicht über den Termin gehen. Warten wirs ab! Ohne Termin beim FA zu sein fühlt sich doch echt nach Endspurt an oder nicht? Also toi toi toi.
Bestellst Du die Pingo Windel direkt oder über einen anderen Online Shop? Ich musste heute per Vorauskasse meine Rechnung begleichen, was ich jeweils einfach mühsamer finde als dann die Rechnung direkt zur Hand zu haben.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1390
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Finchen » Do 23. Feb 2017, 21:37

Beim ersten Mal musste ich das auch. Danach haben sie auf Rechnung geliefert.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
Kaktus22
Junior Member
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2016, 13:20
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2017

Beitrag von Kaktus22 » Do 23. Feb 2017, 21:44

Ok super, danke Dir!

Antworten