Fragen zu ICSI - Teil 17

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Mo 11. Mär 2019, 18:07

Dieser Thread ist für alle, die Fragen zur IVF/ICSI oder Kryo haben.

Tretet ein und stellt eure Fragen, wenn ihr euch mit IVF/ICSI oder Kryozyklen befasst. Hier versammeln sich Frauen, welche auf diesem Weg zu ihrem Wunschkind sind oder bereits schwanger wurden.
Es kommt durch die gemachten Erfahrungen sehr viel Wissen zusammen und die meisten Fragen können kompetent beantwortet werden!

Auch eure Fragen zur ICSI in Österreich könnt ihr hier stellen.


Wir sind mittendrin: 
Maosch:
32, AG: Diagnose: schlechtes SG
KiWu seit 08/12; 10/14-02/15 3xIUI neg; 05/15 1. ICSI neg; 09/15 1. Kryo neg; 11/15 2. Kryo neg; 06/16 2. ICSI neg (keine Kryos); 1. ICSI Naturelle 02/17 negativ, 2. ICSI Naturelle 05/17 negativ, 3. ICSI Nat 10/17 & 3. ICSI 11/17 keine Befruchtung, Pause

honey81:
36 Jahre, Diagnose unbekannt
4 neg. IUI, 1 ICSI neg, 2 neg Kryo und letztes Eisbärchen positiv: Sohn 2015
1 IUI Juli'17 negativ, ICSI/IVF Okt'17, Kryo Dez'17 - negativ, Kryo Jan' 18 - negativ, Feb'18 negativ, März 18 negativ, Juni 18 negativ, 

Ginni:
Kiwu seit 2017, fast 40 Jahre, ICSI 10/18 negativ, Kryo 11/18 positiv aber FG in der 9. Woche, Kryo 03/19 negativ

hopefully:
Kiwu seit Anfang 2014
Seit 2015 Ivf Naturelle mit ICSI
6. TF‘s
März’17 positiv und 1.Kind
Versuchen es für ein 2tes Kind
Febr‘19 TF negativ
Mrz 19 TF
Darf auch ein Kind in den Armen halten.
Was für ein Wunder

Jonna:
Kinderwunsch seit März 2014, 33 Jahre, Diagnose: Endomentriose & schlechtes Spermiogramm
1. ICSI 01/18 positiv: Tochter 2018

min89:
29, SZ: Diagnose: nur ein Eileiter, leichtes PCO, teilweise nicht so gutes Sperma
KiWu seit 08/15
2018: 2 x IUI neg
04.18: 1. ICSI (kein Transfer, Überstimulation)
07.18: 1. Kryo leicht pos danach */
10.18: 2. Kryo pos, * Windei
02.2019: 3. Kryo neg 

Powerbiene:
30, kiwu seit mai 2017
1. icsi 12/18 negativ
1. kryo 3/19 positiv, leider MA 9 ssw
2. kryo 6.19 negativ


Wir sind (endlich) schwanger: 
Schlaufe
Layla
Katze44

Gazelle
Kinderwunsch seit 2,5jahren
Endometriose, 1 eileiter verschlossen. Endometriose OP Nov 17
2iui erfolglos
1. icsi februar19, positiv

reina:
28 Jahre, Diagnose: Asthenozoospermie, IUI 08/2018 und 09/2018 negativ, ICSI 02/2019 positiv


Wir dürfen unser Kind schon in den Armen halten: 
Carry
Manuela
Zuletzt geändert von Ginni am So 30. Jun 2019, 18:15, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Mo 11. Mär 2019, 18:15

Hier gehts weiter.

Ich habe mal angepasst, wer noch drauf möchte oder Änderungen hat, bitte PN an mich.

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 576
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Mo 11. Mär 2019, 18:52

Ich gerne, aber kann noch keine pn schreiben
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 18 negativ
1. Kryo März 19 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 19 negativ
3. Kryo Juli 19 negativ
2. ICSI Sept 19, kein TF da Überstimu
1. Kryo Okt 19, negativ

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Mo 11. Mär 2019, 18:56

Kannst es ja auch hier schreiben, ich trag es dann ein!

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 576
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Mo 11. Mär 2019, 19:00

30, kiwu seit mai 2017
1. icsi 12/18 negativ
1. kryo 3/19 , warte auf BT am 14.3
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 18 negativ
1. Kryo März 19 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 19 negativ
3. Kryo Juli 19 negativ
2. ICSI Sept 19, kein TF da Überstimu
1. Kryo Okt 19, negativ

sonnenschein17
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: So 14. Mai 2017, 22:29
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von sonnenschein17 » Mo 11. Mär 2019, 22:12

Ach da läuft ja was... Musste grad ein bisschen nachlesen.
@ginni
Was mir nun einfach ganz wichtig ist, dass ich nicht sagen möchte, dass meine aussage auf alle zutreffen wird. Ich hab das auch das erste mal gehört und bri jüngeren hatte meine ärztin das auch schon, dass sogar 3 kinder aus einem zyklus entstanden. Dass es oft zwillinge gibt beweist ja auch, dass das nicht immer so ist. Hinterfrage diese info ja auch und nahm mich wunder, ob das noch jemand mal gesagt bekommen hat..
Wahrscheinlich wars einfach auch nicht ein supertoller blasto und alle wussten schon, dass es nix wird?! Kam mir jedenfalls, vorallem im nachhinein, so vor. Diesmal waren sie alle ganz anders. Was noch nichts heisst..
Jedenfalls wünsch ich mir für dich liebe ginni, dass du dir zeit nimmst, die nächsten schritte oder den schlussstrich zu ziehen. Du tust mir leid.. Viel kraft wünsch ich dir.

Daumen an alle hibblerinnen sind gedrückt. Mein gefühl ist nach wie vor positiv, hoffe ich falle dann nicht zu tief..

Das mit dem telefon war letztes mal beim neg voll schlimm... Musste ab 14.00 anrufen, meine kleine tochter war schon wach und ich hätte am liebsten geweint... Konnte ja aber nicht... Trotz allem habe ich mich gegen einen urintest entschieden. Werde es am donnerstag erfahren.

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 576
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Di 12. Mär 2019, 06:34

@sonnenschein17: dann sind wir schon 2.. ich habe auch meinen BT am Donnerstag.. drücke dir die Daumen :)
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 18 negativ
1. Kryo März 19 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 19 negativ
3. Kryo Juli 19 negativ
2. ICSI Sept 19, kein TF da Überstimu
1. Kryo Okt 19, negativ

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Di 12. Mär 2019, 08:13

Sonnenschein:
Klar kann es so sein, es kann auch gar kein Kind geben. Aber es kann auch jedes ein Kind geben. Glaub wissen kann das nicht mal eine Ärztin. So oft werden Frauen schwanger mit dem schlechtesten Blasto wo niemand dran glaubte.

Abstand:
Ich hab beides, kürzere Abstände und einen Langen. Finde für mich persönlich im Nachhinein den langen fast besser als die kurzen.

Titelseite:
Hab mal nachgetragen, hoffe niemand vergessen. Sonst bitte melden!

Me:
Hab einen Schatten auf dem Test gesehen aber ist wohl Einbildung und Wunschdenken. Ich hab leider Mensziehen.

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Di 12. Mär 2019, 10:08

Honey:
Deine Schleimhaut baut sich ja jeweils auch nicht so gut auf, oder? Was und wieviel nimmst du jeweils?

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von honey81 » Di 12. Mär 2019, 13:06

ginni
im künstl. Zyklus baut sie sich nicht gut auf. Da kommt es auch nicht drauf an ob ich 3 Progynova nehme oder 4 inkl. Pflaster. Die höhe bleibt gleich. Deshalb machen wir nur noch in natürlichen Zyklus. Aber bei dir klappt das doch gut, nicht?
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Di 12. Mär 2019, 13:15

Honey:
Es geht einfach recht lange. Letztes Mal war sie an ZT 9 nur knapp 5mm und dann 7 Tage später 8mm.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von honey81 » Di 12. Mär 2019, 14:27

ginni
da es ein künstl. Zyklus ist, denke ich nicht das es ein Problem ist länger zu warten. Wir haben das auch versucht, brachte bei mir aber nichts. Die Schleimhaut bleibt einfach stehen.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Di 12. Mär 2019, 14:41

Honey
Das ist ja auch Mist! Bei mir ist sie dafür im natürlichen Zyklus sehr dünn, Naturelle würde bei mir glaub nicht funktionieren.

Meine Gedanken kreisen dauernd. Sollen wir nochmals oder nicht? Gleich ganz von vorne, ich weiss es einfach nicht. Gehe in einer Woche noch zu meiner Seelenfrau, hoffe sie sagt mir nicht, dass auf meinem Weg keine weiteren Kinder mehr geplant sind.
Der ganze Aufwand immer für nix. Termine und nochmals Termine, Medis, usw. Und am Schluss hast du nix ausser einem Loch im Konto :cry:
Sorry, bin grad sehr frustriert, dabei kann ich mich glücklich schätzen schon Kinder zu haben. Und doch ist es für mich in meiner Situation wie das "erste" Kind :oops:

Benutzeravatar
reina
Member
Beiträge: 356
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von reina » Di 12. Mär 2019, 15:51

@Ginni: gibt es denn einen Grund, den letzten Blasto nicht noch zu tranferieren? Ihr habt doch noch eines, oder? Diese Chance würde ich auf jeden Fall nutzen. Dass du eine zweite ICSI in Frage stellst, verstehe ich schon. Aber ich würde da Schritt für Schritt gehen und gemeinsam mit deinem GG entscheiden.

@sonnenschein: sorry, falls ich das verpasst habe, aber hat die Ärztin denn auch noch begründet, wieso sie auf die Aussage kommt, dass nur eines pro Zyklus zu "einem Kind" wird? Hut ab dass du durchhältst ohne zu testen! Wünsche dir alles Gute für DO! Ich habe morgen Bluttest.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von honey81 » Di 12. Mär 2019, 17:43

ginni
ich würde bei deiner Ärztin nach der Qualität des letzten Blastos fragen und ob sie chancen damit sieht. Was hast du denn für eine Seelenfrau? Sieht sie in die Zukunft oder so? Ich finde sowas sehr spannend, kenne nur niemanden der sowas macht. Ich verstehe dich nur zu gut mit dem ganzen Aufwand und doch wieder nix ausser Enttäuschung :cry:
Ich war heute übrigens bei einer neuen Frauenärztin. Sie hat 2 Jahre in Bregenz gearbeitet und hat mir sehr stark ans Herz gelegt, dort vorbei zu schauen. Sie seien da wohl top! Ich hab angst davor... da geben sie so hammer mässig Medis, aber ja, vielleicht mal als letzter Hoffnungsschimmer..
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 828
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Di 12. Mär 2019, 18:24

Honey
Sie ist sehr spirituell und ich habe mit ihr schon eine Familienaufstellung gemacht. Sie ist super finde ich! Bin sonst sehr skeptisch aber sie überzeugt mich.

Bei wem bist du denn jetzt?
Mir wurde Bregenz ja auch empfohlen von eimem ehemaligen Arzt von dort, aber ich bin wieder davon abgekommen.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von honey81 » Di 12. Mär 2019, 19:02

ginni
spannend, hoffe du hast ein aufschlussreiches Gespräch.
Ich war bei einer neuen Frauenärztin für die Jahreskontrolle. Also bei niemanden aus der Klinik. Mir gefällt Bregenz einfach anhand von Bewertungen nicht. Aber mal schauen, evtl. denk ich mal drüber nach.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 576
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Di 12. Mär 2019, 20:13

@reina : ich drücke dir die Daumen für Morgen🙏
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 18 negativ
1. Kryo März 19 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 19 negativ
3. Kryo Juli 19 negativ
2. ICSI Sept 19, kein TF da Überstimu
1. Kryo Okt 19, negativ

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 576
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Di 12. Mär 2019, 20:15

@ Ginni: ich kann mich sehr gut in dich hinein versetzen und verstehe dich total:( ich hoffe du findest den passenden weg dür dich
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 18 negativ
1. Kryo März 19 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 19 negativ
3. Kryo Juli 19 negativ
2. ICSI Sept 19, kein TF da Überstimu
1. Kryo Okt 19, negativ

sonnenschein17
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: So 14. Mai 2017, 22:29
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von sonnenschein17 » Di 12. Mär 2019, 20:44

@ginni
Ich finds mutig zu solch einer seelenfrau zu gehen... Ich persönlich hätte unglaubliche angst vor einer negativen voraussage. Könnte das nie! Bin gespannt was du dann zu erzählen hast. Hoffe auf viel Positives!
@reina und powerbiene
Ich drück euch beiden soo fest die daumen. Hab auch morgen bt um 14 uhr, resultat dann am do. Bis jetzt bin ich noch ruhig. Ich schwöre, wenn mich mein gefühl täuscht, dann habe ich zukünftig kein gefühl mehr... Ich bin mir echt ziemlich seeehr sicher. Aaaah, beim schreiben machts mir grad angst 🙈🙉 dass ich dann doch falsch liegen könnte. Aber dann heissts auf zum nächsten, lass mich nicht unterkriegen 😉

Antworten