Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

Ich brauche- da Wochenende ist- mal euer Wissen.
Mein Sohn (3) hat Freitag vor 8 Tagen in den Ferien eine Bindehautentzündung bekommen. Erst ein Auge innen, dann Samstag das andere Auge, beide dann innen und außen. Kein Tränen, kein Ausfluss, kein Eiter.
Sonst habe ich immer Similasan oder sowas dabei, da wir das schon ewig nicht mehr hatten, natürlich nix dabei (waren im Ausland). Habe tropfen gekauft, die genau nix ausgerichtet haben. Seit Sonntag waren wir wieder in CH und ich habe weleda genutzt, wurde ganz leicht besser. Montag zum KiA: da er sonst nix hat (kein schnupfen, Lymphknoten nicht geschwollen etc) gab sie uns eine Antibiotische Creme, zweimal am Tag. Wir haben die woche gecremt, es ist leicht blasser, aber immer noch da. Jeweils am Morgen recht ok, dann wird es sukzessive schlechter. Bin daher dann Freitagmorgen nicht noch mal zum Arzt, habe mich gestern Abend aber schon geärgert, dass ich nicht war...
Stand aktuell: es ist immer noch rot, krabbelt wohl auch, die antibiotische Creme ist alle, ich gebe seit heute Weleda, aber es tut sich nicht viel. Es ist nicht wüst rot, aber halt schon nicht normal und scheint sich seit Tagen Null zu verändern. Kein Tränen, kein Eiter, kein Schnupfen, sohn ist superfit. Habt ihr Ideen, was ich heute und Morgen noch machen kann? Montag rufe ich KiA an...Danke!

Ps: kenne sowas gar nicht. Kenne nur die eifrigen, die tiptip mit Weleda oder so von selbst verschwinden. Oder welche, die mit Antibiotika mega schnell weggehen.

Benutzeravatar
Savuti
Senior Member
Beiträge: 643
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Savuti »

Ich hätte dir nun auch die Weleda Augentrost Tropfen empfohlen. Und wenn du mit ihm in die Apotheke gehst?
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

annegretli74
Member
Beiträge: 165
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:52
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von annegretli74 »

Warst du schon beim KA? Bei hartnäckigen Bindehautentzündungen haben wir jeweils antibiotische Augentropfen erhalten, gibt's nur auf Rezept. Die haben aber dann auch super gewirkt.

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

Ja genau, ich war Montag beim KiA und die antibiotischen Tropfen haben überhaupt nicht geholfen. Wirklich null. War auch überrascht.

Es scheint endlich besser zu werden, habe jetzt noch parallel Nasenspray (Salz) verwendet, obwohl er keinen schnupfen hat, es schien irgendwie, als ob da die Kanäle etwas "zu" waren.

Benutzeravatar
Helena
Plaudertasche
Beiträge: 5765
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Helena »

Vielleicht ist die Entzündung ja viral? Da sind Antibiotika total sinnfrei. Wenns ja nichts genutzt hat, ist das auch naheliegend.

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1076
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von sonja32 »

Also wenn es nicht besser wird zum Augenarzt und nochmals abklären lassen. Meine Tochter hatte letzten Herbst wochenlang eine Bindehautentzündung die nicht besser wurde, nix hat genutzt. am schluss waren es Clamydien welche mit intravenöser Antibiotika behandelt werden muss. Diese Clamydien hat sie sich in einem Hotel in Düsseldorf aufgelesen. Das ist äusserst selten aber gibt es. Wurde leider lange nicht erkannt.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

sonja32 hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 13:10
Also wenn es nicht besser wird zum Augenarzt und nochmals abklären lassen. Meine Tochter hatte letzten Herbst wochenlang eine Bindehautentzündung die nicht besser wurde, nix hat genutzt. am schluss waren es Clamydien welche mit intravenöser Antibiotika behandelt werden muss. Diese Clamydien hat sie sich in einem Hotel in Düsseldorf aufgelesen. Das ist äusserst selten aber gibt es. Wurde leider lange nicht erkannt.
Ah danke dir! Gut zu wissen, dass Clamydien nicht unbedingt auf antibiotische Tropfen ansprechen müssen.
Viral hatte die Ärztin fast ausgeschlossen, da er keine anderen Erkältungserscheinungen hat und die Lymphknoten nicht geschwollen. Aber eben, es gibt vermutlich nichts, was es nicht gibt...

Danke euch für eure Tipps! Wenn es so weitergeht wie heute, sollte es morgen durch sein und wenn nicht, gehe ich wirklich noch mal abklären, das ist mir recht suspekt.

swam
Senior Member
Beiträge: 993
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von swam »

Ich würde dann direkt zum Augenarzt. Die haben einfach mehr Erfahrungen mit solchen Dingen.
Gute Besserung!

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

danke dir! Es ist heute massiv besser geworden - seitdem seit gestern Abend die Augen etwas tränen, wird die Augenfarbe wieder normal. Ich habe fast die Vermutung, dass durch die antibiotischen Tropfen das Auge mehr gereizt wurde, als dass es was geholfen hat. Waren dann wohl entweder doch Viren oder eben eine physikalische Reizung (UV, sand, Meer). Im nächsten Urlaub nehme ich wieder die guten Weleda-Tropfen mit...

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1200
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Zwacki »

Schwarztee hilft sonst auch wenn man nichts anderes zur Hand hat

Benutzeravatar
Helena
Plaudertasche
Beiträge: 5765
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Helena »

Ja nicht, da hats zu viele Schwebeteilchen drin.

sonrie
Plaudertasche
Beiträge: 5919
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von sonrie »

Zwacki hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 19:48
Schwarztee hilft sonst auch wenn man nichts anderes zur Hand hat
Mach ich auch immer, hilft sehr gut.

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1200
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Zwacki »

Helena: wurde uns "offiziell" von der Kinderärztin empfohlen. Wenn es aber nicht bessert dann natürlich wieder melden und nicht mehr selber doktern

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

Ja, Schwarztee hatte ich probiert (hat mir auch offiziell für mich eine Augenärztin empfohlen), aber wenn ich meinem Sohn die Augen damit geputzt habe, hat er getan, als ob ich ihn umbringe. Uff. Schon jetzt 10 Tage Tropfen war die Hölle, er wehrt sich so dermassen (aber auch bei algifor etc). Bin ich froh, dass das durch ist, es ist jetzt ganz weg, juchu!

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1200
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Zwacki »

Augentropfen waren bei uns auch ganz schlimm, da musste ich also auch fast präventiv die Nachbarn informieren, dass das Kind nicht umgebracht wird :-). Das ist der Vorteil wenn sie älter werden, sie wollen/können/machen das nun selber.

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

Ja, bei uns fragen sie sich seit Sonntag, ob wir unseren Sohn schlachten. ;-) und bei der Ärztin war er ganz brav...

Ab wann können Kinder das selbst?

sonrie
Plaudertasche
Beiträge: 5919
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von sonrie »

meine konnten das ca. ab KiGa Alter selber, ca. 5 Jahre

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1076
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von sonja32 »

mein sohn ist 14 und weigert sich strickt augentropfen zu nehmen.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1180
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von ChrisBern »

sonrie hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 09:56
meine konnten das ca. ab KiGa Alter selber, ca. 5 Jahre
Danke dir, dann kann ich das bei der Grossen mal versuchen. Ich finde nix unangenehmer, als wenn einer an meinem Auge rummacht...

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1200
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Bindehautentzündung, bin langsam ratlos

Beitrag von Zwacki »

meine waren wohl etwas älter, ich würde mal sagen 2. Klasse oder so. Ich vergesse solche Sachen jeweils, weil es sich wie automatisch weiterentwickelt.

Antworten