Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Antworten
Benutzeravatar
Strolch
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 25. Sep 2003, 15:48
Wohnort: Therwil, BL
Kontaktdaten:

Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Beitrag von Strolch » Do 14. Sep 2006, 13:09

Jetzt kommt ja langsam, aber sicher wider der Herbst und die Marronizeit.
Nun suche ich eine Rezept für einen Marronicake.
Wer hat eines??

Danke und liebe Grüsse,

Stolch

Louanne

Beitrag von Louanne » Do 14. Sep 2006, 14:37

Habe eines für eine Marroni-Torte *winkzusaja* :wink:

Marroni-Torte

5 Eigelb
150g Zucker schaumig rühren

70g gemalene Mandeln
440g Vermicelle
1Msp. Backpulver dazu fügen und rühren

5 Eiweiss zu Schnee schlagen und darunter ziehen

30 Min. bei 180°c backen
bei nicht vorgeheiztem Backofen 35-45 Minuten berechnen

Mit Rahm garnieren

E Guete!

Benutzeravatar
Kami
Site Admin
Beiträge: 1548
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 15:56

Beitrag von Kami » Do 14. Sep 2006, 15:20

Vermicellecake:

125 g Butter
175 g Zucker
4 Eigelbe
1 P. Vanillezucker
75 g gemahlene Haselnüsse
1 EL Mehl
400 g Marronipurée ( 2 Möddeli)
4 Eiweiss steif geschlagen

Wichtig: alle Zutaten ausser Eiweiss sollten Zimmertemperatur haben.

Alle Zutaten der Reihe nach mischen, dann das Eiweiss darunter ziehen. Cakeform mit Blechpapier auskleiden. Backen im vorgeheizten Ofen ca. 60 – 90 Minuten bei 180 Grad in der Mitte des Ofens.

Für Muffins: max. ½ der Muffins füllen = 1 EL
Backen bei 160 Grad 30 Minuten/20 Minuten bei 180.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. Wolfgang von Göthe

♂'93 / ♀'97 / ♂'99 und ★★★★-li für immer i mim ♥

Doris

Beitrag von Doris » Fr 15. Sep 2006, 14:09

Habe eins für einen Maronikuchen:

Maronikuchen

3 Eigelb
150 g Puderzucker
200 g Maronipurée
100 g Butter ausgelassen
150 g gemahlene Haselnüsse

Alles zusammen verrühren und das Eiweiss schlagen und darunterziehen.

In einer runden Form bei 200 Grad ca. 45 min backen

Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

En Guete

safina

Suche Marroni-Puree Kuchen

Beitrag von safina » Di 21. Okt 2008, 11:17

Ich bin auf der Suche nach einem alten Rezept das meine Oma immer gemacht hat.
Leider erinnert sie sich nur noch an den Namen des Kuchens:
Der ungebackene Kecks (im WWW findet man darunter leider nur was Anderes)

Also der Kucken bestand aus Marronipuree,Butterkeksen und wie ich mich zu erinnern glaube Schokolade...

Kennt das Jemand oder hat wer eine Idee was und wie man daraus was machen könnte?!


Danke für alle Inputs und liebe Grüsse Safina

Benutzeravatar
Indira
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 12:28
Wohnort: Raum ZH

Re: Suche Marroni-Puree Kuchen

Beitrag von Indira » Di 21. Okt 2008, 17:06

Hallo Safina

Hmmmm... tönt für mich ein bisschen wie "kalter Hund", doch da hat's leider kein Marroni-Puree drin. Vielleicht kannst Du's ja so irgendwie zusammenbasteln, halt die Schoggi mit Marronipuree auswechseln oder ergänzen?
Zuletzt geändert von sunflyer am So 26. Mär 2017, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: alter Link gelöscht
Bild Bild

Wir lieben Euch von ganzem Herzen...

safina

Re: Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Beitrag von safina » Di 21. Okt 2008, 18:04

Meine Freundin hat das richtige Rezept im BettyBossy Kochbuch gefunden :lol:

Es ist im "Cakes und Torten" und dort heisst es

Marronscake de luxe Ungebackener Dreistern-Cake mit feinem Kastanienaroma

1.Schokoladenmasse
150 g Margarine oder Butter
75 g Zucker
1 Eigelb
200 g dunkle Schokolade, geschmolzen
Ev. 2-3 EL Wasser

Butter weich rühren, Zucker und Eigelb beigeben und kurz weiterrühren. Die geschmolzene Schokolade darunterrühren. Sollte die Masse nicht streichfähig sein wenig Wasser dazugeben Kühlstellen

2.Marronsmasse
500 g Marronipüree, tiefgekühlt
50 g Margarine oder Butter, flüssig
3 EL Kirsch

Marroni-Püree auftauen lassen
Die flüssige, ausgekühlte Butter beigeben und alles weich rühren Den Kirsch darunterrühren

3. 200- 300 g Petitbeurre-Biskuits

4. Schokoladenmasse ca. 1 cm hoch in die vorbereitete Form einfüllen, glattstreichen und mit Biskuits belegen, diese leicht in die Masse drücken.

Wenn möglich 15 Minuten in den Tiefkühler stellen, die nächsten Schichten lassen sich dann besser einfüllen. Abwechslungsweise Marrons-, Schokoladenmasse und Biskuits einfüllen, abschliessen mit Schokolademasse.

Nach Belieben etwas Schokoladenmasse zurückbehalten (nicht kühlstellen), um damit den über Nacht kalt gestellten und dann gestürzten Cake ringsum zu bestreichen

Form: Diese Masse ist für eine Cakeform von 30 cm Länge berechnet. Die Form ganz mit Blechreinpapier auslegen.


Haltbarkeit: In Folie eingepackt und im Kühlschrank aufbewahrt 10-12 Tage

Tipp: Den Cake mit einem heissen Messer schneiden. BB-Kuchen, S.64

schlomit

Marronicake - ganz simpel

Beitrag von schlomit » Do 6. Nov 2008, 19:35

Für eine Cakeform 28cm

600g Vermicelles (Marronipüree)
150g Butter
150g Zucker
1EL Vanillezucker
zusammen in einer Pfanne schmelzen
auskühlen lassen

4 Eigelb dazurühren
4 Eiweiss zu Ischnee schlagen und sorgfältig darunterziehen

im vorgeheizten Ofen
in der Mitte
bei 180°
währen 1 Stunde backen

Benutzeravatar
Mörli
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Do 16. Aug 2007, 13:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Det obe am Bergli....

Re: Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Beitrag von Mörli » Fr 7. Nov 2008, 07:50

@schlomit
Kommt da evt. noch Mehl rein :oops: Oder wird das einfach so fest :shock:
Bild

Habakuk
Member
Beiträge: 197
Registriert: So 19. Feb 2012, 08:13
Geschlecht: weiblich

feuchter Marronikuchen

Beitrag von Habakuk » So 28. Okt 2012, 19:00

Liebe Swissmoms,
mein Papa hat nächste Woche Geburtstag und ich wollte ihm seinen Lieblingskuchen backen: Ein feuchter Marronikuchen, fast ohne Mehl.. Nun finden wir das Rezept nicht mehr :( Hat mir eine von euch eins??
Zuletzt geändert von Kami am Mo 29. Okt 2012, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: zum bestehenden Thema gesetzt

Benutzeravatar
Selonder
Vielschreiberin
Beiträge: 1255
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 10:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostschweiz

Re: feuchter Marronikuchen

Beitrag von Selonder » So 28. Okt 2012, 19:07

Mit Vermicelles? In der Coopzeitung war grad vor kurzem so eins drin.
Herzchäfer, April 2010, Zwergenprinzessin, Oktober 2012 und Bauchwunder, 2015
*12.2008 & *10.2011
i denk a eu..

°°Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht...°°

Benutzeravatar
herenya
Member
Beiträge: 197
Registriert: Sa 27. Dez 2008, 10:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BL

Re: feuchter Marronikuchen

Beitrag von herenya » So 28. Okt 2012, 19:38

Bild
Das wäre das rezept aus der coopzeitung
Häxli September 09
Kobold November 11

2*tief im härze (september 2010 & januar 2011)

Habakuk
Member
Beiträge: 197
Registriert: So 19. Feb 2012, 08:13
Geschlecht: weiblich

Re: feuchter Marronikuchen

Beitrag von Habakuk » Mo 29. Okt 2012, 07:35

Super, danke schon mal dafür!!

Benutzeravatar
SimoneG
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Mär 2009, 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe ZH
Kontaktdaten:

Re: AW: feuchter Marronikuchen

Beitrag von SimoneG » Mo 29. Okt 2012, 08:10

Es gäbe noch einen Maroni Cheescake von Nigella Lawson :wink:

LG

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
Bild

Habakuk
Member
Beiträge: 197
Registriert: So 19. Feb 2012, 08:13
Geschlecht: weiblich

Re: Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Beitrag von Habakuk » Mo 29. Okt 2012, 12:58

Ui, klingt ja interessant! Schmeckt der? Wie ist denn das Rezept??

espresso
Member
Beiträge: 122
Registriert: Di 14. Sep 2010, 09:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Marronicake - wer hat ein Rezept??*

Beitrag von espresso » Mo 29. Okt 2012, 15:10

@ Habakuk

Hier noch "unser" Marroni-Kuchen Rezept sehr feucht und ohne Mehl:

80 g Butter
125 Puderzucker
3 Eigelb

schaumig rühren

220 g Marroni-Püree (1 Block)
125 g gemahlene Mandeln
2 EL Schokoladenpulver
3-4 EL Kirsch

beigeben und rühren

3 Eiweiss
schaumig schlagen und unter Masse ziehen.

Cakeform gut mit Butter einreiben und mit Mehl bestäuben.

Bei 180 Grad ca. 50 Min. backen.

Mit Schokoladenguss (dunkel) überziehen.
Für Torte doppelte Mengen verwenden.

Quelle: Internet. R.& U. Vuarnoz
Das Glück hat 1999 doppelt zugeschlagen!

Antworten