Kinderwunsch 3. Kind

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Züri Mami

Antworten
calendula82
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 11. Mai 2022, 10:45
Geschlecht: weiblich

Kinderwunsch 3. Kind

Beitrag von calendula82 »

Hallo zusammen

Mich würde interessieren, ob es noch andere gibt, denen es ähnlich geht.

Ich bin 39 (bald 40) und habe zwei Mädchen (knapp 5 und knapp 7 Jahre). Schon seit Jahren habe ich den Gedanken/Wunsch an ein drittes Kind. Das ging eigentlich gleich nach der Geburt meiner 2. Tochter los. Nicht als Wunsch sondern mehr als grosses Fragezeichen, ob es ein drittes Kind geben wird (wusste wohl intuitiv damals schon, dass es nicht einfacher werden wird). Seither haben sich mein Mann und ich aus verschiedenen Gründen bisher nicht dafür entscheiden können, obwohl der Gedanke ständig da war. Einerseits wollte ich mit zwei kleinen Kinder, recht nahe aufeinander, nicht gleich noch eins, andererseits wäre es auch beruflich sehr ungünstig gewesen.
Der Gedanke/Wunsch ist weiterhin da, begleitet mich tagtäglich, beim Aufwachen, beim Einschlafen, wenn ich nachts erwache... Ich würde es gerne abstellen können, weil es einfacher und sicherer erscheint zu viert zu bleiben. Kommt mein Alter und das meines Mannes dazu... Wir merken schon, dass wir keine 20ig mehr sind... Das Gefühl, dass jemand fehlt, bleibt und macht mich recht kirre bis traurig. Andererseits denk ich mir aber auch, es würde vielleicht zu streng, zuviel... Man muss das Glück ja nicht provozieren, oder? Dennoch, der Wunsch geht nicht weg.

Kennt das noch jemand? Oder ist jemand durch diesen Entscheidungsprozess schon durch und steht ein paar Jahre später und mag seine Erfahrungen mit mir teilen?

Lieber Gruss
Calendula82

Leonora
Member
Beiträge: 108
Registriert: So 12. Jul 2020, 20:17
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch 3. Kind

Beitrag von Leonora »

Hallo Calendula
Ich bin 39ig, unsere Kinder sind jetzt 8 und 6 Jahre..... Wir haben immer gesagt wir möchten 2 oder 3 Kinder. Da der Altersabstand recht gering ist, war (oder ist es manchmal immer noch) recht streng. Deshalb war uns nach Kind Nr. 2 nicht mehr nach einem Dritten. Die Babysachen haben wir alle nadisna weg gegeben und uns quasi stillschweigend auf 2 Kinder "geeinigt" respektive einfach auch gar nicht mehr darüber gesprochen. Bis dann irgendwann mein Mann den Wunsch nach einem Dritten angesprochen hat. Auch mein Herz war nach kurzem Überlegen wieder Feuer und Flamme. Der Kopf suchte aber mehr nach den Kontras. Bei Kind 1 und 2 hatten wir nie so fest überlegt wie für ein Drittes. Ähnlich wie bei Euch: Sollen wir das Glück wirklich nochmals rausfordern? Wir sind nicht mehr die Jüngsten. Reicht der Platz (zu Hause, im Auto), wollen wir wirklich nochmals von vorne anfangen jetzt wo alles etwas einfacher wird?

Unsere beiden Herzen haben gesiegt und unser drittes Kind ist nun 8 Monate alt. Es war absolut die beste Entscheidung für uns. Die Kleine ist für alle eine Bereicherung und wir geniessen es sehr.

Das Gefühl wie Du es beschreibst, dass noch jemand fehlt und dass Du diesen Gedanken nach dem Wunsch ständig hast war bei mir nicht. Ich denke in Deiner Situation ist die Entscheidung noch schwieriger.... Wird der Wunsch jemals weggehen ohne ein drittes Kind? Das kann man wohl nicht vorhersagen.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall von Herzen, dass Ihr FÜR EUCH die richtige Entscheidung treffen werdet.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 248
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderwunsch 3. Kind

Beitrag von Flusi »

Hallo Calendula

Ich kenne dieses Gefühl auch.
Mein Mann und ich waren uns immer einig, dass wir 2 Kinder möchten, das war schon im Vornherein klar.
Die erste Schwangerschaft verlief dann leider recht kompliziert und so wussten wir nicht, ob wir überhaupt den Mut haben für eine zweite Schwangerschaft. Es ging aber alles gut aus und das Riesenglück, das wir verspürten wollten wir einfach nochmal erleben. Zudem sind wir ein wenig erschrocken, wie schnell der Kleine gewachsen ist, wie kurz die Babyzeit war usw. und wir wünschtem ihm auch, dass er kein Einzelkind bleibt.
Also wagten wir es und die zweite Schwangerschaft verlief völlig problemlos. Ich habe es sehr genossen aber da schon immer den Gedanken gehabt: Wars das nachher schon?

Meinem Mann habe ich nicht viel erzählt weil ich Angst hatte, dass er da anderer Meinung war, schliesslich haben wir ja immer von 2 Kindern geträumt.
Die Schwangerschaft ging mit einer leichten Geburt zu Ende und da unser Mädel so pflegeleicht war dachte ich auch schon bald über ein Drittes nach.
Das habe ich dann auch meinem Mann erzählt und er äusserte die gleichen Sorgen wie schon erwähnt, vor allem den Gedanken, dass wir das Glück ziemlich herausfordern, da wir bei der ersten Schwangerschaft wirklich viel Glück hatten.

Für mich fehlte aber immer jemand am Küchentisch, im Auto, auf Familienfotos und dieser Gedanke begleitete mich auch sehr stark. Als dann bald darauf mein Mann sagte, dass auch er sich ein Drittes vorstellen kann freute ich mich sehr.
Und glücklicherweise hat es auch geklappt und ich durfte wieder schwanger sein. Auch diese Schwangerschaft habe ich sehr genossen. Ein bisschen wehmütig war ich schon, da einem bewusst wurde, dass das jetzt wirklich zum letzten Mal ist. Aber es stellte sich auch ein Gefühl ein von "jetzt stimmt es".
Unser Jüngster kam dann mit einem Extrachromosom auf die Welt und macht unsere Familie auf perfekte Art komplett. Mein Mann und ich sagen oft, dass genau er noch gefehlt hat.

Jetzt verspüre ich auch nicht mehr den Wunsch nach einem weiteren Kind und geniesse meine Rasselbande.
Ich weiss nicht, ob der Wunsch jemals weggegangen wäre ohne unseren Kleinsten... ich glaube nicht...

Was sagt denn dein Mann dazu?

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Miicha
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 13:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Kinderwunsch 3. Kind

Beitrag von Miicha »

Hallo
Wir haben auch drei Kinder, da wir Probleme hatten beim zeugen hätten wir niemals damit gerechnet. Wir hatten fast 5 Jahre unsere Tochter und dann unseren Sohn bekommen. Für uns war klar, das "Soll" ist erfüllt, das wars jetzt. Dann waren die ersten zwei Jahre rum und wir konnten es uns plötzlich doch vorstellen. Da klar war, das es wieder ein absolutes Wunder werden würde, haben wir auch nicht damit gerechnet das es gleich klappt.
Es ist tatsächlich alles komplizierter als mit zweien, neues Auto usw. aber nun sind wir komplett. Nur du und dein Mann können entscheiden ob es passt. Streng ist es sowieso, ob nun mit zwei oder drei oder vier Kindern... und dann muss auch noch alles klappen, ist ja auch nicht selbstverständlich wenn Frau etwas älter ist. Ich wünsche euch viel Kraft, egal wie ihr entscheidet.

Antworten